Tipps gegen Müdigkeit: 8 geniale Hacks, wenn Sie schlecht geschlafen haben

Gegen Müdigkeit hilft Kaffee nur kurzfristig
Letzte Nacht schlecht geschlafen? Wir verraten, wie Sie die Müdigkeit überwinden

Sie lagen die halbe Nacht wach und sind jetzt hundemüde? Wir verraten, wie Sie trotz schlafloser Nacht das Beste aus sich rausholen und Ihre Müdigkeit überwinden

Zu heiß, zu kalt, zu viel Netflix im Bett oder zu viele Gedanken darüber, was für den morgigen Tag alles auf der To-Do-Liste steht. Gründe, die einem nachts den Schlaf rauben, gibt es viele. Trotzdem muss der Tag nach einer schlaflosen Nacht nicht für die Katz sein. Wir verraten, wie man mit geballter Power durch den Tag kommt – trotz Schlafmangel und Müdigkeit.  

1. Mit Wasser die Müdigkeit am Morgen vertreiben

Trinken Sie direkt nach dem Aufstehen ein 200ml-Glas Wasser (das Wasser sollte Raumtemperatur haben). Der Grund: Sie atmen beim Schlafen fast einen Liter Wasser aus – sogar bei einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht. Selbst nach einer erholsamen Nacht wachen wir dehydriert auf. Zusätzlich zum Schlafdefizit trägt das dazu bei, dass Sie am nächsten Tag so müde sind. 

>>> So verbessern Sie Ihre Schlafqualität

2. Mehr Energie durch kalt duschen und frische Luft

Die Sonne ist ein fantastischer Wachmacher. Sorgen Sie für Bewegung: Gehen Sie 15 Minuten raus. Wieso? Ganz einfach, die Sonne stoppt die Melatoninproduktion, welche dafür verantwortlich ist, dass Sie sich schläfrig fühlen. Wer nach dem kurzen Spaziergang zusätzlich noch unter die eiskalte Dusche springt, wird sich direkt im Anschluss wirklich munter und voller Energie fühlen. 

>>> So gefährlich ist Nachtschweiß

3. Kaffee ist kein guter Wachmacher am Morgen

Lassen Sie die Kaffeetasse erst einmal links liegen. Viele versuchen, Schlaf durch Koffein zu ersetzen. Das klappt meistens nicht. Trinken Sie Ihren ersten Kaffee stattdessen lieber 90 bis 120 Minuten nach dem Aufwachen. Dann hat Kaffee auch die gewünschte Wirkung. Das Motto "je mehr Kaffee, desto wacher" hilft übrigens auch nicht. Trinken Sie den Wachmacher lieber in kleinen Rationen alle 60 bis 90 Minuten bis 15 Uhr. Sonst geht das Spiel mit der schlaflosen Nacht wieder von vorne los. Der Koffein-Kick tritt 25 bis 45 Minuten nach dem Verzehr ein, braucht aber etwa 6 und 8 Stunden bis ihn der Körper wieder abgebaut hat.

>>> Diese 7 Wachmacher sind besser als Kaffee

4. Tipp gegen Müdigkeit: Lachen Sie auf dem Arbeitsweg

Hören Sie sich auf dem Weg zur Arbeit einen Comedy-Podcast an. Folge: Sie bekommen nicht nur gute Laune, sondern werden auch gleich wacher. Denn Lachen vertreibt die Müdigkeit.

>>> Darum schlafen Sie nackt besser

5. Mit Kreativität besiegen Sie die Müdigkeit am Arbeitsplatz

Aufgaben, die Ihre volle Konzentrationen erfordern, sollten Sie erst am nächsten Tag erledigen. Kreative Arbeiten wiederum sind jetzt perfekt. Studien zufolge sind Sie kreativer, wenn Sie müde sind. Brainstorming funktioniert besser, wenn Sie etwas abgelenkt sind. 

6. Vitamine statt Kohlenhydrate gegen Erschöpfung

Wie am Morgen sollten Sie in Ihrer Mittagspause mindestens 15 Minuten raus an die frische Luft gehen. Beim Mittagessen unbedingt Kohlenhydrate vermeiden, die machen Sie müde. Stattdessen sollte lieber Salat mit viel Protein, wie gegrilltem Hähnchen oder Fisch, auf dem Teller landen. 

>>> Die besten Low-Carb-Gerichte

Müde am Arbeitsplatz? Machen Sie ein Nickerchen
Müde am Arbeitsplatz? Machen Sie ein Nickerchen

7. Powernap vertreibt Erschöpfung im Büro

Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, legen Sie einen Mittagsschlaf ein – am besten zwischen 13 und 15 Uhr. 25 Minuten reichen im Kampf gegen die Müdigkeit schon aus. Ansonsten verbringen Sie die nächste Nacht wieder schlaflos.

>>> So gefährlich kann Schnarchen sein

8. Tipp: Trotz Übermüdung nicht früher ins Bett gehen

Zugegeben, etwas widersprüchlich klingt das schon. Aber wer zwei Stunden früher als gewohnt ins Bett geht, verwirrt das Gehirn. Das ist die frühe Uhrzeit nicht gewohnt und will noch nicht schlafen. Früher Schlafengehen führt dazu, dass Sie sich womöglich von einer Seite auf die andere wälzen und wieder keinen Schlaf finden. Wenn Sie zur gewohnten Zeit zu Bett gehen, ist auch Ihr Gehirn bereit, schlafen zu gehen.

>>> 8 Tipps, um sofort besser zu schlafen 

Mit diesen Tipps gegen Müdigkeit starten Sie fit in den Tag

Sie sehen: Mit vielen kleinen Veränderungen im Alltag gewinnen Sie den Kampf gegen die Müdigkeit und strotzen den Tag über nur so vor Energie. Keiner unserer Tipps stellt Sie vor große Herausforderungen – außer vielleicht, jeden Abend möglichst immer zur gleichen Zeit schlafen zu gehen. Probieren Sie es aus, es lohnt sich! Denn je regelmäßiger man abends zu Bett geht, umso besser schläft man auch. Schlafen Sie gut.

>>> Ständig müde? Ursachen von Testosteronmangel