Single Männer: Frei und Spaß dabei – wie Sie solo glücklich werden

Glücklich als Single – so geht's
Kein Stubenhocker: Singles leben oft gesünder und sind abenteuerlustiger als Vergebene

Solo und total happy? Unbedingt! Fürs Junggesellen-Leben gibt es viele gute Argumente. Wir haben die besten für Sie zusammengefasst und verraten, wie glückliche Solo-Männer ihre Freiheit auskosten

Wussten Sie, dass Single-Männer jenseits der 30 als besonders cool und zeitgemäß angesehen werden? Das ergab eine Umfrage der Dating-Plattform eDarling. Grund: vergebene Männer beneiden Solo-Männer um die Selbstbestimmtheit, Frauen bewundern sie wegen ihrer Freiheitsliebe. Und wie denken viele der begehrten Junggesellen selbst über ihre Situation? Die sind stolz, dass sie zum Glücklichsein weder Liebesschwüre noch Blümchensex brauchen. Alleinstehend zu sein bedeutet eben nicht Einsamkeit und Langeweile. Wir zeigen, wie Sie die Vorteile der Solonummer in vollen Zügen genießen.

Eine Partnerschaft macht nicht glücklicher

Es ist ein Irrglaube anzunehmen, eine Beziehung mache ein Leben perfekt. Natürlich kann eine gut laufende Partnerschaft eine Bereicherung sein, aber sie ist nicht ausschließlich für Ihr Lebensglück verantwortlich. Wer nicht allein sein kann, ist auch in Gesellschaft nur vermeintlich weniger einsam. Eine schlecht laufende Beziehung kann das Leben sogar komplizierter und unglücklicher machen, als keine. Der Single-Status ist eine Möglichkeit zur Selbstentfaltung, die Sie unbedingt auskosten sollten – dann werden nämlich auch spätere Beziehungen besser laufen – weil Sie wissen, was Sie wollen.

Single-Männer leben gesünder

Lange hielten sich Gerüchte, Alleinstehende seien unglücklicher, öfter krank und würden früher sterben als vergebene Menschen. Neue Forschungen räumen mit den Vorurteilen auf. Wissenschaftler der University of Texas untersuchten für eine Studie rund 1,2 Millionen Menschen. Das Ergebnis: Unverheiratete fühlen sich besser. Die Singles unter den Probanden hatten zudem einen niedrigeren Body-Mass-Index als Liierte und ernährten sich gesünder. Als Gründe für die Gewichtszunahme bei Verheirateten vermuten Experten, die soziale Pflicht, gemeinsame Mahlzeiten einzunehmen. Außerdem kümmern sich Liierte weniger um Ihr Äußeres, weil sie sich nicht mehr nach potentiellen Partnern umsehen, so die Forscher. Niederländische Wissenschaftler der Erasmus-Universität Rotterdam fanden außerdem heraus, dass Singles heute zunehmend glücklicher und stressfreier sind als vergebene Menschen. Grund: heute ist der soziale Druck auf ledige Männer und Frauen deutlich geringer als noch vor 20 Jahren. Dazukommt, dass Solo-Männer sich nicht mit Beziehungskonflikten plagen müssen.

>>> So lösen die 5 häufigsten Beziehungsprobleme

8 Schritte, die Sie zu einem glücklichen Single machen

Stubenhocker, Miesepeter und Langeweiler? Von wegen! Singles müssen alles andere als unglücklich mit ihrer Situation sein. Schließlich steht ihnen die ganze Welt noch offen. Sie dürfen sich ausprobieren, Erfahrungen sammeln und ohne schlechtes Gewissen tun und lassen, was ihnen guttut. Wer vor lauter Einsamkeitsgejamamer den Kopf in den Sand steckt oder vor Torschlusspanik auf verzweifelte Partnersuche geht, kann nur unglücklich werden. Machen Sie sich locker und halten Sie sich an die folgenden Schritte, die Sie zu einem zufriedenen Solo-Mann machen:

Schritt #1: Erkennen Sie Ihren Vorteil als Single

Sie sind Single? Herzlichen Glückwunsch! Es gibt eine Menge vergebene Männer, die sich Ihre Situation wünschen. Selbst wenn Sie sich langfristig nach einer Partnerin sehnen, sollten Sie sich jetzt die Vorteile Ihrer Situation bewusstmachen. Sie haben die Möglichkeit, sich voll auf Ihr Leben zu konzentrieren, müssen keine Kompromisse eingehen, haben (fast) keine Verpflichtungen. Wenn es Ihnen gelingt, die positiven Aspekte des Single-Status auszukosten (lesen Sie weiter unten die Dinge, die Sie nur als Single richtig genießen können) und Sie nicht mit Ihrer Situation hadern, stellt sich das Glück von selbst ein.

Singles haben mehr Freunde
Herrlicher Hangover: Mit den Kumpels die ganze Nacht durchmachen – ohne Reue

Schritt #2: Pflegen Sie Freundschaften

Auch als Solo-Mann kann man sich natürlich einsam fühlen – aber auch nicht mehr oder weniger, als wenn Sie in einer Partnerschaft leben würden. Als Single stehen die Chancen aber gut, dass Sie sich sogar weniger allein vorkommen, als in einer Partnerschaft. Erwiesenermaßen haben Singles einen größeren Freundeskreis als vergebene Menschen. Sie führen auch Beziehungen – nur eben platonische. In diesem Netzwerk finden sich Zeitgenossen für jede Lebenslage: einer zum Fußballspielen, einer zum Party machen, einer zum Versacken und einer, der einem den Kopf wäscht, wenn man doch mal in die Alles-doof-als-Single-Falle gerät. Viele Menschen in Partnerschaften machen nämlich den Fehler, dass sie all diese Qualitäten gebündelt im Partner erwarten – das kann nur schiefgehen. Kleiner Tipp: Tun Sie sich mit anderen Solos zusammen, dann fühlen Sie sich nicht wie das dritte Rad am Wagen.

>>> Männerfreunschaft: Diese Dinge sollten Sie mit Ihren besten Kumpeln tun

Schritt #3: Unternehmen Sie Dinge, die Spaß machen

Was andere von Ihren Plänen halten, kann Ihnen als Single so ziemlich egal sein. Sie müssen weder um eine bestimmte Uhrzeit zu Hause sein, noch darauf achten, dass Sie jederzeit erreichbar sind. Sie haben Bock auf ein Wochenende im Zelt am Strand? Tun Sie es! Mit den Kumpels zum Feiern nach Prag? Warten Sie nicht! Bei Mutter Mittagessen? Wieso denn nicht! Da ist niemand, der Ihnen eine Standpauke hält oder Sie umerziehen möchte. Tun Sie, was Ihnen Spaß macht – Sie haben es sich verdient.

Schritt #4: Bewegen Sie sich

Raus mit Ihnen: statt in der Stube zu hocken, sollten Sie besser an der frischen Luft die große Freiheit schnuppern. Hören Sie auf Ihren Körper, schenken Sie ihm Aufmerksamkeit, indem Sie ihn trainieren, sich um seine Gesundheit kümmern und sich gut ernähren. Sie können sich alleine schwer zum Sport motivieren? Dann schließen Sie sich einer Trainingsgruppe in Ihrem Ort an – dort lernen Sie als Single übrigens noch besser Menschen kennen, als wenn Sie als Paar auftreten.  

>>> Der beste Trainingsplan für Einsteiger

Singles haben gute Karten: Er trainiert immer allein? Das fällt Frauen auf

Schritt #5: Riskieren Sie was

Bungeejumping, Free Solo-Klettern, Kartfahren oder die scharfe Unbekannte im Supermarkt ansprechen. Sie selbst sind dafür verantwortlich, sich waghalsige Aktionen zu "erlauben". Vergebene Männer gehen seltener Risiken ein, weil Sie Konsequenzen für die Partnerschaft fürchten. Was die scharfe Unbekannte angeht: im Vergleich zum Extremsport können Sie nichts verlieren.

Schritt #6: Verwirklichen Sie sich

Für einen coolen Job die Stadt wechseln? Die Lage könnte für große Veränderungen nicht besser sein. Sie haben Abende und Wochenenden frei, um sich aus vollem Herzen Ihrer Leidenschaft zu widmen. Nutzen Sie diese Chance, damit machen Sie sich selbst das größte Geschenk.

Schritt #7: Tun Sie Gutes

In einer Partnerschaft sind die Partner bestrebt, das Gegenüber bei Laune zu halten. Die Mittel zum Zweck: Geschenke, Gefallen und eine Schulter zum Ausheulen. Wenn da kein Partner ist, sollte Ihre positive Energie aber nicht verpuffen. Engagieren Sie sich für andere – helfen Sie beispielsweise dem besten Kumpel beim Umzug, machen Sie für die Omi nebenan Besorgungen oder hören Sie zu, wenn ein Kollege bei Ihnen Wut ablässt. Ein gefülltes Karma-Konto zieht das Glück magisch an.

Singles sind heiß begehrt
Als Single sind Sie heiß begehrt – stürzen Sie sich nicht zu voreilig in eine feste Bindung

Schritt #8: Genießen Sie die Aufmerksamkeit als Single-Mann

Als ungebundener Mann sind Sie bei Frauen und potentiellen Arbeitgebern  gefragt. Selbst wenn Sie das nicht nachvollziehen können, dürfen Sie sich guten Gewissens auch mal in dem Licht sonnen. Registrieren Sie die Blicke der interessierten Damen, treten Sie selbstbewusst auf. Weil viele Frauen kaum glauben können, dass ein sportlicher und kluger Kerl noch nicht unter der Haube ist, gehen Sie häufig offensiv an den Mann. Machen Sie aber nicht den Fehler und stürzen Sie sich in die erste Partnerschaft, die sich anbietet. Genießen Sie doch noch eine Weile den ungebundenen Status, um Zeit für sich zu haben. Wenn Sie jetzt ein gefragter Single sind, werden Sie es auch in einem Jahr noch sein.

>>> So durchschauen Sie Frauen

Diese 13 Dinge können Sie nur als Single so richtig genießen

Wer vergeben ist, kennt die unangenehmen Begleiterscheinungen einer Partnerschaft nur zu gut. Ständig muss man sich rechtfertigen: wenn man zu lange unterwegs oder nicht erreichbar war, wenn man mal wieder den Haustürschlüssel verloren hat, oder, wenn man am Wochenende lieber mit dem Kumpel ins Stadion geht, statt mit ihr zum Shoppen. Hier kommen 10 Dinge, die Single-Männer definitiv besser genießen können als ihre liierten Geschlechtsgenossen:

  1. Die ganze Nacht mit den Kumpels durchmachen
  2. Das Wohnzimmer zur temporären Spielhalle umbauen
  3. Tinder ausreizen
  4. Planlose Urlaube machen 
  5. Die Wäsche zum Waschen ungeniert zu Mama geben
  6. Den ganzen Tag zuhause unrasiert und in Boxershorts rumlaufen
  7. Pornos schauen
  8. Ohne Einschränkungen Sport machen oder dem Hobby nachgehen
  9. Schnell Auto fahren
  10. Monstertruck-Dokus schauen
  11. Flirten bis der Arzt kommt
  12. Die eigene Telefonnummer verteilen
  13. Furzwitze machen

>>> Die besten Flirt- und Anmachsprüche für Männer

Singles schlafen besser
Gute Nacht: Das ganze Bett für Sie allein und keiner, der die Decke klaut

Diese 13 Dinge müssen Sie als Single nicht (mehr) machen

Nervige Pärchenabende stehen ziemlich weit oben auf der Liste der Dinge, die vergebene Männer nicht besonders prickelnd finden. Wovon Sie als Single sonst noch verschont bleiben:

  1. Zu Ikea mitgehen
  2. Der Liebsten Bekleidungs-Ratschläge geben
  3. Die Schwiegermutter nicht enttäuschen
  4. Die zickige Freundin der Partnerin akzeptieren
  5. Ständig erreichbar sein
  6. Die Socken wegräumen und den Klodeckel zumachen
  7. Ausgefallene Geschenke suchen
  8. Die Bettdecke teilen
  9. Von der Party gehen, wenn sie es möchte
  10. Dinge essen, die Sie (ihrer Meinung nach) unbedingt probieren müssen
  11. Pommes frites teilen
  12. Die Telefonnummer von der Ex löschen
  13. Trennungsgespräche führen

>>> Die 9 einfachsten Dinge, um Frauen glücklich zu machen

Fazit: Der Single-Status ist eine Chance

Die Liebe ist eine super Sache, das wollen wir nicht leugnen. Doch das Single-Leben bietet so viele Möglichkeiten, die dazu führen, dass Herzensangelegenheiten zukünftig noch besser laufen. Denn nur als Solo-Mann haben Sie die Chance, sich über Ihre Wünsche und Vorlieben alleine klar zu werden. Nur wenn Sie genau wissen, dass Ihnen beispielsweise bestimmte Hobbys sehr wichtig sind, um glücklich zu sein, können Sie einer zukünftigen Partnerin später frühzeitig erklären, warum Sie dafür Zeit brauchen. Die Partnersuche ist ein natürlicher Instinkt. Früher oder später wünscht sich jeder Mann eine Partnerin, so, wie er sich auch ein festes Dach über dem Kopf wünscht. Aber bis dahin ist es doch auch schön in einem Provisorium zu wohnen – so ungebunden wird es vielleicht nie wieder – viel Spaß beim Genießen!

Sponsored SectionAnzeige