Anzeige

Vater sein: So wird Stillen für Männer zum Kinderspiel

Das Stillen schafft eine besondere Bindung zwischen Mutter und Kind - dank NUK Nature Sense-Babyflasche jetzt auch zwischen Vater Georg und seiner Tochter Charlotte

Stillen ist jetzt Vatersache: Daddy-Blogger Georg berichtet von der Erfahrung, dank Babyflasche das besondere Gefühl nachzuempfinden

Hallo! Ich bin Georg, Flugbegleiter und Blogger, Ehemann und vor allem Papa von Gwendolyn, fast 2, und Charlotte, 7 Monate alt. 2 so kleine Persönlichkeiten können einen ganz schön auf Trab halten. So handhaben wir zum Beispiel die Sache mit dem Stillen: Unsere erste Tochter Gwendolyn machte uns überglücklich, doch sie nahm meine Frau auch rund um die Uhr in Beschlag. Ich war die ersten 2 Monate zu Hause und konnte sie viel unterstützen – doch die größte Aufgabe konnte ich ihr nur begrenzt abnehmen: das Stillen. Vor allem abends ließ Gwenny gar nicht mehr von Stephie ab. Von 7 bis 2 Uhr nachts wollte sie fast durchgehend trinken. Meine Frau war den Tränen nahe. Sie war so verzweifelt, dass sie mir eine Brust wünschte, um ihr das Stillen abzunehmen.

Mit dem brustähnlichen Sauger der NUK Nature Sense wird das Stillen für Väter jetzt noch leichter

Muttermilch aus der Flasche

Um ihr die Pause zu gönnen, musste eine Milchpumpe her. Mit dieser pumpte sie die Muttermilch ab, die ich dann an unsere kleine Raupe Nimmersatt verfüttern konnte. Als jetzt unsere zweite Tochter Charlotte zur Welt kam, haben wir bereits am  ersten Tag damit begonnen, ihr täglich ein Fläschchen abgepumpte Muttermilch zu geben. Mittlerweile sind die Flaschen ja noch brustähnlicher, so dass es für die Kleine überhaupt kein Problem ist, zwischen Brust und der NUK Nature Sense zu wechseln. So habe ich es schon geschafft ganze 24 Stunden allein mit meinen "2 unter 2" zu verbringen. Auch unser Abendritual hat sich geändert. Wenn Gwenny mal ihre Mama ganz für sich braucht, genieße ich diese Stunde und liege dann mit etwas zu Naschen für mich und einem Fläschchen fürs Baby im Wohnzimmer und wiege Charlotte in meinen Armen. Wenn meine kleine Prinzessin dann da liegt und selig vor sich hin schmatzt, während sie trinkt, bleibt die Zeit um uns herum irgendwie stehen.

Lesen Sie hier mehr zu Georgs Alltag als Vater

Seite 3 von 47