Stoiber auch modisch dem Kanzler dicht auf den Fersen

Prominenz beim "Men‘s Health”-Fashion-Test

Hamburg – Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber will nicht nur Schröders Posten, er macht dem Bundeskanzler auch die Fashion-Krone streitig. Bei der Wahl zum bestgekleidetsten Politiker Deutschlands siegte Gerhard Schröder "mit lässig vorgetragener Eleganz” nur knapp vor dem Bayern. Bronze beim Mode-wettbewerb der Politprominenz vergab das Männermagazin "Men‘s Health” in seiner Sonderausgabe "Best Fashion” an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit.

Von den männlichen TV-Promis kann keiner "Mister Tagesthemen” das Jackett reichen. Die befragten Modeexperten lobten an Ulrich Wickert die gekonnte Mischung aus "ein bisschen britischem Understatement und französischer Lebensart”. Anerkennung aber auch für TV-Lästerer Harald Schmidt sowie Talk-Show-Gastgeber und Sportmoderator Johannes B. Kerner.

Beim Mode-Wettkampf der Sportgrößen schlägt Ex-Tennis-Held Boris Becker souverän wie in den vergangenen Jahren alle Konkurrenten. "Egal ob in Jeans und Pulli oder in großer Garderobe – Boris zieht sich einfach Spitze an." Auf Platz zwei: Fußball-Europameister Oliver Bierhoff, gefolgt von Golf-Profi Bernhard Langer.

Mit Top-Designer-Klamotten spielt sich in der Kategorie Musik Soft-Rocker Marius Müller-Westernhagen an die Fashion-Chart-Spitze – auf Platz zwei Mädchenschwarm Sasha, gefolgt von Udo Jürgens. Von den Leinwand-Promis kommt Ben Becker ganz groß raus – 2. Platz für Uwe Ochsenknecht, 3. Rang für Moritz Bleibtreu.

Einzelheiten veröffentlicht "Men‘s Health” in seiner soeben (Mittwoch, 27. Februar) erschienenen Sonderausgabe "Best Fashion”.

Sponsored SectionAnzeige