Volltreffer: Diese Rezepte spielen in der Champignons-League

Es gibt rund 40 verschiedene Champignon-Arten in den Farben Hellbraun, Dunkelbraun oder Weiß – und alle sind mega lecker
1 / 11 | Es gibt rund 40 verschiedene Champignon-Arten in den Farben Hellbraun, Dunkelbraun oder Weiß – und alle sind mega lecker

Der Champignon gehört zu den wenigen Pilzen, die Sie auch roh essen können. Er schmeckt aber auch gebraten, in Soßen und Suppen – wie unseren 10 Champignon-Rezepte beweisen

KALORIEN vs. PROTEIN

Champignons sind regelrechte Schlankmacher. Sie bestehen zu einem Großteil aus Wasser und Ballaststoffen und kommen pro 100 Gramm auf gerade einmal 16 Kalorien. Trotzdem enthalten sie viel Eiweiß undMineralstoffe.

WEISS vs. BRAUN

Es gibt rund 40 verschiedene Arten in den Farben Hellbraun, Dunkelbraun oder Weiß. Die meisten davon sind essbar. Es gilt die Faustregel: Je dunkler der Champignon, desto mehr Eigengeschmack besitzt er.

WALD vs. SUPERMARKT

Zuchtchampignons und andere kultivierte Pilze werden ganzjährig angeboten. Auch im Wald findet man das ganze Jahr über die verschiedensten Sorten. Ein Bestimmungsbuch ist ratsam, denn der Champignon sieht dem hochgiftigen Knollenblätterpilz zum Verwechseln ähnlich. Pilze sollten Sie unbedingt möglichst frisch zubereiten. Sie halten sich im Gemüsefach etwa 3 Tage. Um Schimmelbildung zu vermeiden, Pilze aus der Plastikverpackung nehmen, lose auf ein Blech legen und dann mit einem feuchten Tuch abdecken.

ROH vs. ZUBEREITET

Der Champignon gehört zu den wenigen Pilzen, die Sie auch roh essen können. Er schmeckt aber auch gebraten, gegrillt, in Soßen und Suppen. Reste müssen, sobald sie handwarm sind, in den Kühlschrank und spätestens am folgenden Tag verzehrt werden, da sich sonst aus den Eiweißen giftige Stoffe bilden. Wichtig: auf mehr als 75 Grad erhitzen!

FRISCH vs. GETROCKNET

Um Pilze haltbar zu machen, können Sie diese trocknen (z.B. im Dörrautomaten), einlegen oder einfrieren, etwa als Pilzbutter zum Würzen von Suppen und Soßen: Pilze dünn aufschneiden, anschließend in zerlassene Butter geben, dann erkalten lassen und einfrieren.

Zubereitungs-Tipps:

  • Säubern Vorm Zubereiten abbürsten oder mit einem feuchten Tuch abreiben – gewaschen saugen sie sich mit Wasser voll und verlieren an Geschmack. 
  • Braten Um das leckere Röstaroma zu erhalten, Champignons bei hohen Temperaturen anbraten.
  • Würzen Pilze erst salzen und pfeffern, wenn sie schon fast gar sind, sonst werden sie mächtig zäh.
    Feta-Fritatta
    2 / 11 | Feta-Fritatta mit Champignons und Baby-Spinat

    Rezept: Feta-Fritatta mit Champignons und Baby-Spinat

    Herzhaftes Frühstück, was man aber auch am Abend verputzen kann

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 1 Handvoll Baby-Spinat
    • 100 g Champignon(s)
    • 1 TL Rapsöl
    • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 30 g Feta
    • 1 Scheibe Vollkorn-Toast
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Feta-Fritatta mit Champignons und Baby-Spinat

    1. Pilze klein schneiden und im Rapsöl anbraten, Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen.
    2. Eier verquirlen und über das Gemüse gießen, salzen und pfeffern. Sobald sie anfangen zu stocken, den Feta hineinkrümeln.
    3. Brot toasten und zur Frittata servieren.
    Ofenhähnchen mit Pilzen
    3 / 11 | Ofenhähnchen mit Pilzen und Süßkartoffelspalten

    Rezept: Ofenhähnchen mit Pilzen und Süßkartoffelspalten

    Dank ihres hohen Wasser­gehalts haben Pilze kaum Kalorien. Dafür liefern sie aber zwischen 2 und 5 Prozent Eiweiß sowie alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe. Das enthaltene Lentinan aktiviert zudem das Immunsystem und senkt das Risiko für Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Krankheiten

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
    • 150 g Hähnchenbrust
    • 2 Zweige Rosmarin
    • 1 EL Olivenöl
    • 200 g Champignon(s)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Ofenhähnchen mit Pilzen und Süßkartoffelspalten

    1. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
    2. Süßkartoffel schälen, in fingerdicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Hähnchenbrust dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit Olivenöl beträufeln, Rosmarin dazulegen und 20 Minuten im Ofen garen.
    3. Champignons derweil in Scheiben schneiden und 5 Min vor Ende der Garzeit hinzufügen.
    • Kalorien (kcal)279
    Rührei mit Champignons
    4 / 11 | Rührei mit Champignons

    Rezept: Rührei mit Champignons

    Ob als schnelles Low Carb-Frühstück, Mittag- oder Abendessen: Diese Eier-Pilz-Pfanne geht fast immer!

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 TL Rapsöl
    • 200 g Champignon(s)
    • 1 TL Schnittlauch

    Zubereitung Rührei mit Champignons

    1. Zwiebel fein würfeln, Pilze in Scheiben schneiden und beides in Öl anbraten, Eier aufschlagen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit in Pfanne geben.
    2. Schnittlauch je nach Geschmack dazu.
    Leichte Champignon-Cremesuppe
    5 / 11 | Leichte Champignon-Cremesuppe

    Rezept: Leichte Champignon-Cremesuppe

    Statt Sahne kommt bei dieser Cremesuppe Milch zum Einsatz – schmeckt fast genauso gut! Und da Sie ein gutes Gewissen beim Löffeln haben, können Sie hier ruhig auch nochmal eine Kelle Nachschlag nehmen

    Zutaten für2 Portion(en)

    • 2 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
    • 125 g Champignon(s)
    • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1 Prise Salz
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • Pfeffer
    • 1 EL Rapsöl
    • 100 ml Milch

    Zubereitung Leichte Champignon-Cremesuppe

    1. Kartoffeln schälen, würfeln.
    2. Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebel grob in Streifen.
    3. Öl erhitzen. Kartoffeln und Zwiebel darin anbraten und circa 5 Minuten dünsten. Pilze zugeben, mitbraten. 2 EL Pilze herausnehmen, beiseite stellen.
    4. Brühe und Milch zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen.
    5. Suppe rund 15 Minuten garen, dann alles pürieren. Suppe abschmecken.
    6. Mit Pilzen on top garnieren und servieren.
    Indisches Curry von Champignons mit Süßkartoffeln
    6 / 11 | Champignon-Curry mit Süßkartoffeln

    Rezept: Champignon-Curry mit Süßkartoffeln

    Leckeres Rezept von Kochhelden.tv – vegan & gut

    Zutaten für2 Portion(en)

    • 300 g Champignon(s)
    • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
    • 1 Handvoll Cashewnüsse
    • 300 ml Kokosmilch
    • 1 TL Currypaste (rote)
    • 1 Msp. Kreuzkümmel (alternativ Chilipulver)
    • Salz
    • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
    • 2 EL Erdnussöl

    Zubereitung Champignon-Curry mit Süßkartoffeln

    1. Rote Zwiebeln achteln, mit den Champignons in einem erhitzten Topf anbraten und Cashewnüsse dazu geben.
    2. Dann mit Kokosmilch ablöschen, mit Salz, Chiligewürz oder Kreuzkümmel und roter Currypaste abschmecken, 15 Minuten köcheln lassen und beiseite stellen.
    3. Süßkartoffeln schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden (fingerdick), in Erdnussöl in einer Pfanne anbraten und mit Salz und schwarzen Sesam würzen.
    4. Curry und Süßkartoffeln auf einem Teller anrichten.
    • Lecker: Mit fein gehackter Minze garnieren.
    Pilzragout
    7 / 11 | Polenta mit Pilzragout

    Rezept: Polenta mit Pilzragout

    Leckeres Veggie-Gericht mit Polenta und einer ordentlichen Portion Pilzen

    Zutaten für2 Portion(en)

      Für die Polenta:

      • 180 ml Gemüsebrühe
      • 180 ml Milch (1,5 %)
      • 120 ml Wasser
      • 85 g Polenta

      Für die Pilze:

      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 300 g Champignon(s)
      • 2 TL Olivenöl
      • 1 Prise Salz
      • 1 Prise Pfeffer
      • 1 Prise Thymian
      • 120 ml Gemüsebrühe
      • 1 EL Tomatenmark
      • 1 TL Worcestershire-Sauce

      Zubereitung Polenta mit Pilzragout

      Für die Polenta:

      1. Gemüsebrühe, Milch und Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta einrühren und die Hitze reduzieren, sodass es nur noch schwach köchelt.
      2. Die Polenta unter gelegentlichem Rühren 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis sie nicht mehr körnig, sondern weich ist.

      Für das Pilzragout

      1. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Dann das Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erwärmen. Anschließend die Zwiebelwürfel hinein, für 3 Minuten dünsten und die Hitze danach reduzieren. Knoblauch hinzufügen und 1 weitere Minute dünsten. Champignons dazugeben und rund 5 Minuten dünsten, bis sie weich sind.
      2. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und den Pfanneninhalt mit der Brühe ablöschen. Danach das Tomatenmark und die Worcestershire-Soße einrühren.
      3. Alles noch einmal für 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
      8 / 11 | Huhn mit Rotwein-Champignons

      Rezept: Huhn mit Rotwein-Champignons

      Das proteinreichste Pilzgericht der Welt wartet darauf von Ihnen vertilgt zu werden! Ran an die Pfanne, fertig, go!

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 300 g Hähnchenbrust (Filet, á 150g)
      • 350 g Champignon(s)
      • 80 g Mehl
      • 1 EL Olivenöl
      • 40 g Schinken (dünn, luftgetrocknet)
      • 85 ml Rotwein (süßer Dessertwein, z.B. Marsala))
      • 1/2 Bund Petersilie
      • 1 Prise Salz
      • 60 ml Geflügelbrühe (ggf. laktose-/glutenfrei)

      Zubereitung Huhn mit Rotwein-Champignons

      1. Champignons putzen. Die unteren Enden der Stiele abschneiden, wenn sie holzig sind. Anschließend in Scheiben schneiden.
      2. Petersilie waschen, trocknen lassen und fein hacken.
      3. Hähnchenbrüste moderat salzen und pfeffern. Mehl in eine flache Schüssel oder einen Teller geben, Hähnchen darin wenden. Überschüssiges Mehl abschütteln.
      4. Olivenöl in einer mittelgroßen, beschichteten Pfanne erhitzen. Hähnchenbrüste in das heiße Fett legen und von jeder Seite 3-4 min braten, bis das Fleisch außen eine goldbraune Kruste hat und innen gar ist. Auf einen Teller legen, warm halten (im Ofen bei 60°).
      5. Nach Bedarf noch etwas Öl in die Pfanne von eben geben, dann den Schinken 1 bis 2 min anbraten, bis er knusprig ist. Anschließend die Pilze hineingeben und braten, bis sie gut gebräunt sind.
      6. Mit Rotwein und Hühnerbrühe ablöschen. Bratrückstände mit Hilfe des Pfannenwenders vom Boden lösen und mit der Flüssigkeit verrühren. Das Ganze auf etwa 1/3 einkochen lassen. Die Pilzsoße anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie dazugeben.
      7. Hähnchenbrüste auf zwei Teller geben und mit der Soße servieren.

       

      • Kalorien (kcal)491
      • Eiweiß52g
      • Kohlenhydrate31g
      • Fett14g
      Salat mit Pute, Brie und Mango
      9 / 11 | Salat mit Pute, Pilzen und Mango

      Rezept: Salat mit Pute, Pilzen und Mango

      Pute, Mango und Co. strotzen nur so vor Vitaminen, die jeden Anflug von Müdigkeit im Job sofort vertreiben

      Zutaten für1 Portion(en)

      • 100 g Putenbrust (Aufschnitt)
      • 125 g Camembert (30 % Fett i. Tr.)
      • 1/2 mittelgroße(s) Mango(s)
      • 100 g Rucola
      • 1 EL Sonnenblumenkerne
      • 1 Stange Lauch (klein)
      • 3 mittelgroße(s) Champignon(s)
      • 1 EL Crème fraîche
      • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Salat mit Pute, Pilzen und Mango

      1. Putenbrust und Brie in mundgerechte Stücke schneiden.
      2. Mango schälen und würfeln.
      3. Rucola waschen, trocknen und zerrupfen.
      4. Lauch waschen und in Scheiben schneiden, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
      5. Alle Salat-Bestandteile miteinander vermengen und in einer Schüssel vermengen. Mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.
      6. Für das Dressing Crème fraîche mit dem Saft der Zitrone und Salz und Pfeffer verrühren und über den Salat geben.
      • Kalorien (kcal)627
      • Eiweiß62g
      • Kohlenhydrate23g
      • Fett30g
      10 / 11 | Salat mit Garnelen, Bacon und Ei

      Rezept: Salat mit Garnelen, Bacon und Ei

      Dieser Spinat-Salat weckt Frühlingsgefühle – denn junger Baby-Spinat ist ab März im Handel erhältlich. In Kombi mit knusprigem Bacon, gebratenen Champignons und Eiern ein wahrer Gaumenschmaus!

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 6 Streifen Bacon
      • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
      • 120 g Champignon(s)
      • 200 g Garnelen (TK, geschält, entdarmt)
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 Schuss Olivenöl
      • 2 EL Pinienkerne
      • 3 EL Rotweinessig
      • 1 EL Senf
      • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 200 g Baby-Spinat

      Zubereitung Salat mit Garnelen, Bacon und Ei

      1. Den Speck 3 bis 5 Minuten bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne anbraten, bis die Streifen schön knusprig sind. Anschließend zum abtropfen auf ein Küchenpapier legen, das Fett in der Pfanne lassen.
      2. Zwiebel in Ringe, Champignons in Scheiben schneiden und beides 3 Minuten lang in derselben Pfanne bräunen, dann herausnehmen und zur Seite stellen. Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen, bei Bedarf etwas Olivenöl in die Pfanne geben und zusammen mit den Pinienkernen bei mittlerer Hitze braten, bis die Garnelen nach 2 bis 4 Minuten fest und rosa sind. Jetzt Rotweinessig und Senf miteinander vermischen, die etwas abgekühlten Garnelen darin wälzen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken
      3. Eier hart kochen. Währenddessen die Spinatblätter gründlich waschen und auf 4 Teller verteilen. sämtliche gebratene Zutaten dazugeben, mit den in Scheiben geschnittenen Eiern garnieren. Die restliche Sauce aus der Pfanne kann als Dressing über den Salat geträufelt werden.

       

      • Kalorien (kcal)316
      • Eiweiß21g
      • Kohlenhydrate12g
      • Fett20g
      Linsen-Quinoa-Burger
      11 / 11 | Linsen-Quinoa-Burger mit Champignons

      Rezept: Linsen-Quinoa-Burger mit Champignons

      Raffinierter Veggie-Burger der mit einer Kombi aus Linsen, Koriander und Walnüssen besticht

      Zutaten für6 Portion(en)

      • 100 g Quinoa
      • 2 Zehen Knoblauch
      • 1/2 Bund Koriander
      • 80 g Paniermehl
      • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 2 TL Kümmel
      • 500 g Linsen, aus der Dose
      • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • Salz
      • Pfeffer
      • 76 g Walnüsse
      • 250 g Champignon(s) (braune)
      • 1 EL Butter
      • 5 EL Rotwein (trocken)
      • 2 TL Rapsöl
      • 6 mittelgroße(s) Burger-Brötchen

      Zubereitung Linsen-Quinoa-Burger mit Champignons

      1. Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten, Wasser abgießen und etwas abkühlen lassen.
      2. Die Knoblauchzehen und den Koriander hacken und zusammen mit Paniermehl, Ei und Kreuzkümmel in eine Küchenmaschine geben. Die Linsen aus der Dose abgießen und die Hälfte dazugeben. Zitronenhälfte auspressen und mit Salz und Pfeffer würzen.
      3. Das Ganze so lange mixen, bis eine glatte Masse entsteht. Danach die rest­lichen Linsen und Walnüsse dazugeben und kurz durchmischen, bis sich alles verbunden hat. 6 Frikadellen daraus formen.
      4. Pilze in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin 5 Minuten schwenken. Wein einrühren und 5 Minuten köcheln lassen.
      5. Frikadellen mit Öl ein­reiben und 4 Minuten von jeder Seite braten. Brötchenhälften mit der Schnittfläche nach unten 2 Minuten rösten. Bratling auf Unterhälften legen, mit Pilzen belegen, zusammenklappen und servieren.

       

      • Kalorien (kcal)333
      • Eiweiß16g
      • Kohlenhydrate57g
      • Fett17g
       
      Anzeige
      Sponsored SectionAnzeige