Unsichtbare Zahnspange im Test: Das taugt die durchsichtige Zahnspange aus Kunststoff

unsichtbare Zahnspange im Test
Unser Redakteur hat eine unsichtbare Zahnspange gestestet

Du sehnst dich nach geraden Zähnen, hast aber keine Lust eine Zahnspange zu tragen? Unser Redakteur hat eine unsichtbare Zahnspange getestet. Sein Erfahrungsbericht

Zahnspangen für Erwachsene sind sehr teuer. Vor allem, wenn man sich für die diskrete unsichtbare Variante entscheidet – bisher. Denn neuerdings bieten (Online)-Shops das Konzept günstiger an als Kieferorthopäden. Aber funktioniert das wirklich? 

Was ist eine unsichtbare Zahnspange und was bringt sie?

Dabei handelt es sich um Kunststsoffschienen, die ein bisschen aussehen wie Knirscherschienen – nur viel dünner, sodass man sie nur beim ganz genauen Hinsehen entdecken kann. Weil man die Schienen wöchentlich wechselt, werden die Zähne nach und nach begeradigt.

Erfinder der unsichtbaren Zahnspange ist übrigens das US-Unternehmen Align Technology. Seit 1997 will die Firma nach eigenen Angaben 4 Millionen Menschen mit ihren "Invisalign-Schienen" zum perfekten Lächeln verholfen haben. Der Markenname "Invisalign" setzt sich aus dem englischen Wort "invisible", unsichtbar, und "align", ausrichten, zusammen.


2017 ist das Patent für die unsichtbare Zahnspange ausgelaufen. Seither gibt's mehr Auswahl: Start-ups wie SunshineSmile und Dr. Smile haben das Prinzip übernommen, verkaufen die sogenannten Alligner allerdings statt über den Kieferorthopäden in eigenen Pop-up-Shops und online – und das geht weitaus günstiger.

Kann das dann noch genauso gut funktionieren? MEN'S-HEALTH-Grooming-Redakteur Philipp Wehsack wollte es wissen und hat die unsichtbare Zahnspange von SunshineSmile ausprobiert. Hier findest du seinen Erfahrungsbericht:

>>> Alle Methoden für gerade Zähne im Vergleich

Wie war die Ausgangslage?

Im Unterkiefer stehen meine Zähne leicht schief. Für andere kaum sichtbar, aber für mich. Mit einer festen Spange ließe sich das schnell aus der Welt schaffen – aber wer möchte die nach der Pubertät schon tragen? Ich entscheide mich lieber für die durchsichtige Alternative.

Wie funktioniert eine unsichtbare Zahnspange?

Bevor es mit der Behandlung losgehen kann, wird ein 3D-Modell von meinen Zähnen erstellt und anschließend ermittelt, was möglich ist. Mich sollen nur 4 Monate von geraden Zähnen trennen. Überzeugt bestelle ich das Set nach Hause. Jede Woche muss ich nun ein neues Schienen-Paar tragen – satte 22 Stunden am Tag. Das habe ich unterschätzt: Man sieht zwar nichts, dafür lispele ich anfangs und jede neue Spange drückt an den ersten Tagen extrem an den Zähnen.

Was darf man essen bei einer unsichtbaren Zahnspange?

So sieht die unsichtbare Zahnspange aus
Das Foto zeigt's: Die Spange ist tatsächlich fast unsichtbar

So lange sie drin ist, gar nichts. Vorm Essen muss ich die Schienen jedes Mal herausnehmen (nervig) und danach meine Zähne putzen (noch nerviger), sonst könnte sich Karies bilden. Die Zahnbürste habe ich deshalb immer dabei. Auch Snacks, süße und heiße Getränke sind verboten. Nur kaltes oder lauwarmes Wasser ist zwischendurch erlaubt. Eine prima Diät, denk ich mir.

>>> So putzt du richtig Zähne

Wie lange muss man sie tragen?

Nach 4 Monaten habe ich tatsächlich abgespeckt und genau so gerade Zähne wie sie mir versprochen wurden. Damit das auch so bleibt, bekomme ich Retainer-Schienen für Ober- und Unterkiefer, die ich jede Nacht tragen muss – höre ich damit auf, wandern die Zähne langsam wieder in den Ursprungszustand.

Vorher-Nachher: Lohnt sich die Behandlung?

Die Zähne im Vorher-Nachher-Vergleich
Das Modell zeigt es deutlich: die unteren Zähne unseres Redakteurs sind jetzt viel gerader

Schwer auf einem Foto einzufangen, aber das Vorher-Nachher-Modell oben zeigt‘s: Die Zähne am Unterkiefer sind nach nur 4 Monaten komplett gerade.

Für wen ist die unsichtbare Zahnspange geeignet?

Für alle, die nur relativ leichte Fehlstellungen aufweisen und keine sichtbare Zahnklammer tragen wollen. Bei extremen Fehlstellungen geht das allerdings nicht – da muss der Kieferorthopäde mit einer festen Spange ran – bis die Zähne ein gutes Stück begradigt sind. Den Rest kann wieder die Invisalign-Schiene übernehmen.

>>> So bekommst du schonend weißere Zähne

Was kostet eine unsichtbare Zahnspange?

Die gesetzlichen Kassen zahlen bei Zahnkorrekturen in der Regel nicht. Die Kosten gehen in die Tausender – sind allerdings von Anbieter zu Anbieter verschieden. Das Original von Align Technology liegt je nach Aufwand zwischen 2.000 und 6.500 Euro. Unser Redakteur hat die unsichtbare Zahnspange von SunshineSmile getestet. Die Kosten dafür setzen sich wie folgt zusammen:1.899 Euro für die Zahnspangen und Retainer-Schienen für 79 Euro. Macht in Summe knapp 1.978 Euro.

Mein Fazit: Die Prozedur ist zwar aufwendig, aber diskret und effektiv – ich würde es jederzeit wieder machen.