Brusthaare bei Männern: So viel Brustpelz finden Frauen noch sexy

Wie viel Brusthaar darf Mann zeigen?
Sie haben dichtes Brusthaar? In welchen Situationen Sie sich gern aufgeknöpft zeigen dürfen

Ist Brusthaar sexy oder ein Abtörner? Diese 5 Regeln erklären, wann Sie tief blicken lassen dürfen und wann der sichtbare Pelz ein absolutes No-Go ist. Wie Sie Ihre Männlichkeit richtig in Szene setzen

Dieses Gefühl kennen Sie womöglich viel zu gut: Es ist heiß, das Hemd sitzt verflucht eng und klebt an Ihrem verschwitzen Körper. Klare Botschaft: Ihr Oberkörper braucht jetzt dringend Kühlung. Was hindert Sie daran, die obersten Knöpfe zu öffnen? Richtig: Ihr Brust-Flokati.

Gerade im Sommer und in feucht-heißer Umgebung plagt dieses Dilemma alle Männer mit üppigem Haarwuchs. Doch bevor Sie stoisch die Qual ertragen oder hektisch mit einem Rasierer für den Kahlschlag sorgen, sollten Sie wissen: Brusthaar ist nicht automatisch ein No-Go. Zugegeben: viele Promi-Männer präsentieren ihre Brust derzeit haarfrei oder lediglich tätowiert. Das heißt aber nicht, dass alle Männer so herumlaufen müssen – auch Sie nicht. Wir erklären, bei welchen Gelegenheiten Männer wieviel Brusthaar stolz präsentieren sollten, um trotz Brust-Dickicht attraktiv zu wirken.

>>> Die besten Körperhaarentfernungs-Methoden für Männer

Brusthaare am Strand? Völlig okay!

Sie sind auch nur ein Mensch. Selbst wenn Ihre Brust unterm Shirt wie ein aufgeplatzter Teddy aussieht, sollten Sie am Strand und im Schwimmbad dem Wohlfühlen Vorrang vor der Optik einräumen. Und, hey, es gibt auch immer noch genügend Frauen, die Brusthaare sexy finden. Einzige Voraussetzung: Es muss gepflegt aussehen. Eine Frau will sich vorstellen dürfen, mit den Fingern zärtlich im Haar kraulen zu können. Waschen Sie Ihr Brusthaar deswegen gründlich mit Duschgel und stutzen Sie gegebenenfalls die Matte, bevor Sie zum Strand gehen und dort Ihr T-Shirt ausziehen.

 

Brusthaare beim Date? Zeigen Sie Selbstbewusstsein!

Auch wenn männliche Models in der Werbung momentan das Gegenteil vermitteln: Im echten Leben stehen genauso viele Frauen auf die behaarte wie auf die glatte Brust. Sogar die Haare um den Bauchnabel stehen beim weiblichen Geschlecht hoch im Kurs. Psychologen vermuten, dass Körperbehaarung die Männlichkeit betont, ohne aggressiv zu wirken. Wenn Sie eine Frau verführen wollen, ist das Wichtigste ohnehin, dass Sie selbstbewusst und authentisch auftreten – mit oder ohne Matte auf der Brust.

>>> Perfektes Styling fürs erste Date

 


Brustbehaarung in der Bar? Nicht mehr als einen Hemdknopf öffnen

Wenn Sie eine Frau kennen lernen wollen, lassen Sie nachts beim Bar- oder Disco-Besuch den obersten Hemdknopf offen – nicht mehr. Zuviel Brusthaar kann auf den ersten Blick abschreckend wirken. Auch erscheint eine haarige Brust im weit aufgeknöpften Hemd schnell als aggressive Anmache. Brusthaar das hingegen wenig offensichtlich zur Schau gestellt wird, regt die Fantasie von Frauen an. Wenn Sie allerdings lediglich mit den Jungs auf ein paar Bier unterwegs sind, sollten Sie sich über das Thema nicht zu viele Gedanken machen. Lehnen Sie sich locker zurück und lassen Sie sich das Bier schmecken.


Brusthaare im Gym? Tanktops sind die beste Wahl für Sie

Auf dem Laufband und Kraftraum kommen Sie ins Schwitzen, keine Frage. Während eine verschwitze aber haarfreie Brust noch als "glänzend" durchgeht, wirken schweißtriefende Brusthaare definitiv abtörnend auf die attraktiven Ladys neben Ihnen im Spinning-Kurs. Die beste Lösung für Sie sind Tanktops. Der Schnitt ist sehr maskulin, präsentiert Ihre muskulösen Arme, die maximale Frischluftzufuhr bekommen – und der haarige Brustbereich ist luftig bedeckt.

>>> Warum Männer Ihre Achselhaare entfernen sollten

Brusthaar im Büro? Halten Sie es unter Verschluss

Auch wenn Sie persönlich ein paar aus dem Hemd hervorschauende Haare nicht so schlimm finden: Im Job ist es nicht okay, egal, ob Sie ein hochbezahlter CEO sind oder kellnern. Mit dichter Brustbehaarung machen Sie im Office definitiv einen ungepflegten und unprofessionellen Eindruck. In der Gastronomie sind Körperhaare aufgrund von Hygienebestimmungen ohnehin ein No-Go und zudem einfach nur ekelig. Sorry, aber hier bleibt der oberste Hemdknopf in jedem Fall geschlossen.

>>> Die besten Deos für Männer

Fazit: Brusthaar zeigen ist angesagt

...sofern Sie Ihren Look der jeweiligen Gelegenheit anpassen. Wer seinen Brusthaaren mit dem Rasierer regelmäßig zu Leibe rückt, weiß, wie schnell die Biester wieder sprießen. Sicher ist: Frauen finden kratzende Stoppeln definitiv nicht attraktiver. Deshalb stehen Sie zu Ihrem Brustfell – oder lassen Sie es sich für immer weglasern. Aber wer weiß, auch Brusthaare werden irgendwann wieder schwer in Mode kommen – das ist nur eine Frage der Zeit.

Sponsored SectionAnzeige