Dahin schauen Frauen bei nackten Männern zuerst

Dahin schauen Frauen bei nackten Männern zuerst
Was will eine Frau sehen, wenn sie einen nackten Mann vor sich hat?

Brust, Bizeps oder Penis? Wohin wandert der Blick einer Frau bei einem nackten Mann zuerst? Wir haben nachgefragt. Das überraschende Ergebnis gibt's hier

Was wollen Frauen? Genauer gefragt: Was will eine Frau sehen, wenn sie einen nackten Mann vor sich hat? Ist das stählerne Sixpack im Fokus oder doch eher die starken Arme? Findet sie ein strahlendes Lächeln wichtig oder achtet eine Frau gleich auf einen strammen Penis?

Genau das haben wir Frauen auf WomensHealth.de gefragt. Insgesamt 1790 Frauen nahmen an unserer Online-Umfrage teil und verrieten uns, wohin ihr Blick wandert, wenn Mann blank zieht. Sollte die jeweilige Region bei dir noch ausbaufähig sein, dann beherzige einfach unsere mitgelieferten Tipps und hol somit das Beste aus dir heraus!

>>> Hierhin schauen Männer bei nackten Frauen zuerst

Die meisten schauen bei nackten Männern auf den Bauch (29%)

Von wegen, der Penis ist am interessantesten! Wenn nackte Tatsachen herrschen, wandert der Blick bei der Mehrheit der Frauen auf den Bauch – rund 29 % der Teilnehmerinnen gaben an, dass sie automatisch die Körpermitte ihres Gegenübers abchecken, sobald er die Hüllen fallen lässt.

Wenn nackte Tatsachen herrschen, wandert ihr Blick auf den Bauch
Wenn nackte Tatsachen herrschen, wandert ihr Blick auf den Bauch

So setzt du dein Sixpack in Szene: Selbstverständlich kannst du auch ohne Unterbrechung die Luft anhalten und die Bauchmuskeln anspannen. Aber das wirkt irgendwie unentspannt. Besser ist es, wenn du im entscheidenden Moment den perfekten Move machst — beispielsweise, wenn du vor ihren Augen aus der Dusche steigst: "Hinter dem Kopf verschränkte Arme strecken die Brustmuskeln und lenken den Fokus eher auf den Bauch", verrät Fotograf Nescholta von der Kult Model Agency. Aber auch hier solltest du es nicht übertreiben, "das sieht sonst schnell aus wie Posing", warnt der Experte. Am besten aber ist es, weiter hart zu trainieren. Ist das Sixpack erst mal da, kann’s stets jede(r) sehen — egal, wie man atmet und post.

Trainings-Tipp: Bei dit ist derzeit eher ein Waschbärbauch anstelle eines Waschbrettbauchs angesagt? Egal, ob du lediglich ein paar Pfunde verlieren oder deine Bauchmuskeln so richtig rauskitzeln willst, mithilfe unseres umfangreichen Trainingsprogramms für ein knackiges Sixpack (und genügend Durchhaltevermögen!) kannst du dein individuelles Ziel erreichen:

>>> Schneller zum Sixpack: Trainingsplan für 8 Wochen

28% der Frauen schauen auf die Brust

Auch für die Damen scheint die Brust einen hohen Stellenwert zu haben – in diesem Punkt sind sich Frau und Mann anscheinend gar nicht so unähnlich. Denn: Eine schöne Brustpartie folgt mit 28% direkt auf den stählernen Bauch.

Die nackte Wahrheit: Dahin schauen Frauen bei Männern zuerst!
Die nackte Wahrheit: Dahin schauen Frauen bei Männern zuerst!

So setzt du deine Brust in Szene: Natürlich kann man deine breite Brust ohnehin kaum übersehen. Trotzdem haben wir einen Tipp für dich: "Angewinkelte, vor dem Oberkörper verschränkte Arme lenken den Fokus eher auf die Brust", erklärt Agentur-Fotograf David Nescholta. "Auf diese Art wirkt der Oberkörper wie eine starke, geschlossene Einheit."

Trainings-Tipp: Solltest du unsicher sein, in welcher Form sich deine Frontpartie befindet, dann mach den Test! Direkt dazu liefern wir dir 8 ultimative Übungen, die dich so richtig zur Brust nehmen werden: 

>>> 8 Übungen für eine breite Brust

15% begutachten beim nackten Mann den Penis

Dass der Penis bloß den dritten Platz ziert, damit hätten wir vermutlich alle nicht gerechnet. Nur fast jede 6. Frau überzeugt sich beim ersten Blick von der Größe, der Form und der Sauberkeit deiner genitalen Ausstattung. Übrigens: Zwar schaut die Frau mit 15 % nicht direkt auf den Penis, dennoch mustert sie erst den Penis und dann erst das Gesicht (10 %).

So lässt du deinen Penis größer wirken: Wir machen dich zum Magier, denn mit diesen 3 optischen Tricks lässt du deinen Penis (noch) größer erscheinen:

  • Haare ab: Je weniger Schambehaarung, desto imposanter dein Glied. Du musst ja nicht ganz drauf verzichten, kürzen genügt — optimal sind 3 bis 5 Millimeter. Benutze eine Nagelschere oder einen Langhaarschneider. Hoden und Schaft nass rasieren.
  • Bauch weg: Ein dicker Bauch ist nicht nur ein Zeichen von Unsportlichkeit, er lässt auch den Penis viel kleiner wirken. Noch ein Grund, am Sixpack zu arbeiten.
  • Wasser her: Nutze den so beliebten Lupen-Effekt und verführe deine Liebste im Pool oder in der Badewanne. Zugegeben: Der Zauber hält nur so lange an, wie sich dein Penis unter Wasser befindet.

>>> So misst man einen Penis richtig

8% nehmen zuerst deinen Hintern ins Visier

Du siehst ihn eher selten mit eigenen Augen, aber für fast jede 10. Frau ist dein Hintern den ersten Blick wert. 

>>> Das beste Training für einen Knackpo

So setzt du deinen Po in Szene: Bei diesem Teil deines Körpers ist eine offenherzige Präsentation unerwünscht. So empfiehlt es sich nicht, auf allen Vieren mit hochgerecktem Gesäß auf dem Bett zu posieren. Po-Selfies sind ebenfalls kein Männerding. Du musst darauf vertrauen, dass eine Frau, der dein Hinterteil wichtig ist, schon selbst weiß, wohin sie schaut. Allerdings kannst du ihren Blick dezent steuern: "Steh eher seitlich zum Betrachter, dann sieht man den Po im Profil", so Model-Experte Nescholta. "Dabei solltest du dein Gewicht auf das Bein verlagern, das der Person zugewandt ist."

Hier findest du das komplette Ranking im Überblick:

Der erste Blick einer Frau bei einem nackten Mann wandert in Richtung...

Bauch29 %
Brust28 %
Penis15 %
Gesicht10 %
Po8 %
Arme4 %
Körperbehaarung3 %
Hände1 %
Beine1 %
Füße1 %

Fazit: Das Gesamtpaket muss stimmen

Bauch (29 Prozent) und Brust (28) sind unangefochten die wichtigsten männlichen Merkmale, doch bei vielen wandert der Blick gleich ein Stockwerk tiefer. Was unsere Umfrage auch zeigt: Es gibt keinen Körperteil, den Frauen nicht abchecken. Sogar Hände und Füße (je 1 Prozent) sind manchen Frauen wichtig. Die gute Nachricht: Du musst dich nicht verbiegen. Frauen nehmen vor allem Kleinigkeiten wie trockene Haut, ungepflegte Fingernägel, untrainierte Muskeln und Fettpolster wahr. Also, gib dir die Blöße!