Die Rotatorenmanschette ist kein Trainingsgerät, sondern ein Zusammenschluss von Muskeln der Schulter Zai Aragon / Shutterstock.com

Schultergelenk Was ist eine "Rotatorenmanschette"?

Überall hört und liest man von der Rotatorenmanschette. Was ist das genau?

"Viele halten die Rotatorenmanschette für ein Trainingsgerät, das man an den Seilzug steckt. Die Rotatorenmanschette ist jedoch ein Zusammenschluss von 4 Muskeln der Schulterpartie. Dieses sind der kleine Rundmuskel, Ober- und Untergrätenmuskel sowie der Unterschulterblattmuskel. Sie pressen den Oberarmkopf in die für seine Größe viel zu kleine Gelenkpfanne (Verhältnis 4:1).



Auf die Weise sichern sie den Knochenkopf sauber in der Gelenkpfanne. Ich kann Ihnen nur raten: Trainieren Sie diese Muskeln, beispielsweise durch Reverse-Flys.", sagt Moritz Tellmann, Arzt, Personal Trainer und Fitness-Model.

Zur Startseite
Health Behandlung Wer viel Zucker isst, riskiert Diabetes Diabetes So senkst du das Risiko, an Diabetes zu erkranken

Diabetes vorbeugen: Die besten Tipps