Micro-Dating sorgt dafür, dass die große Liebe auch nach Jahren noch ordentlich kribbelt pink panda / Shutterstock.com
7 Bilder

Micro-Dating So bleibt deine Beziehung immer glücklich

Es gibt ein Rezept für eine glückliche Beziehung: Micro-Dating. Damit die große Liebe auch nach Jahren noch ordentlich kribbelt – und das ohne viel Aufwand. So funktioniert's

Die gute Nachricht für Nicht-Romantiker: Es ist weder ein aufwändiges Candle-Light-Dinner noch ein superteures Wellnesswochenende nötig, um deiner Beziehung Aufwind zu geben.

Das heißt aber nicht, dass du die Füße hochlegen und darauf spekulieren kannst, dass deine Partnerschaft auch nach Jahren noch so aufregend und glücklich ist, wie zu Beginn. Vor allem der Alltag meint es mit dem privaten Glück nämlich nicht gut. Nach einem Tag mit Arbeit, Haushalt und anderen Verpflichtungen fallen viele langjährig liierte Paare oft eher todmüde ins Bett als übereinander her. Das ist auf Dauer frustrierend.

Was dagegen hilft? Verabredungen zum Sex zum Beispiel. Aber mal ehrlich, oft ist selbst die Planung einer solchen Paar-Verabredung stressig. Besonders, wenn auch noch Kinder zur Beziehung gehören. Doch keine Sorge: Das bedeutet nicht, dass die Partnerschaft auf kurz oder lang zwangsläufig in die Brüche geht. Denn es sind nicht immer die großen Gesten, die die größte Wirkung haben – im Gegenteil, oft sind Kleinigkeiten ausschlaggebend.

Es gibt ein Rezept für eine glückliche Beziehung: Micro-Dating
G-Stock-Studio / Shutterstock.com
Es gibt ein Rezept für eine glückliche Beziehung: Micro-Dating

Was ist Micro-Dating?

Micro-Dating ist das Rezept einer stabilen Partnerschaft. Es meint keine inszenierten Liebesbeweise, sondern kleine Verabredungen eines Paares im Alltag. Das sind Momente, in denen du deiner Partnerin oder ihr euch gegenseitig die volle Aufmerksamkeit schenkt. Ein Beispiel: Ihr liegt abends auf der Couch. Anstatt per Smartphone die Sportnachrichten zu lesen oder in sozialen Netzwerken abzutauchen, kannst du deine Liebste in den Arm nehmen oder ihr in die Augen schauen, mit ihr über ihren Tag sprechen. Das erzeugt Nähe.

Was bringt Micro-Dating?

Erinnerst du dich noch an den Beginn deiner Beziehung? Vielleicht hattet ihr damals kleine Rituale, von denen nur ihr beide etwas wusstest. Vielleicht habt ihr stundenlang telefoniert, euch witzige Gifs vorm Einschlafen geschickt oder am Wochenende gemeinsam gekocht. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn diese Kleinigkeiten auch in deiner Beziehung irgendwann untergegangen sind. Da ist ganz normal, sollte aber kein Dauerzustand werden.

Sich Zeit füreinander zu nehmen und sich bewusst auf den anderen zu konzentrieren, ist das Wichtigste in deiner Beziehung. Und genau deswegen wirkt Micro-Dating. Das haben sogar Wissenschaftler bewiesen. Für eine Studie, die im Fachmagazin Couple and Family Psychology: Research and Practice veröffentlicht wurde, analysierten US-Forscher die Daten von 120 Studenten, die in monogamen Beziehungen leben. Das Ergebnis: Die Paare, die in ihrer Partnerschaft bewusst Augenblicke genießen konnten, waren deutlich zufriedener.

Micro-Dating: So bleibt deine Beziehung immer glücklich

7 Bilder

Die besten Tipps: Wie geht Micro-Dating?

Du brauchst Inspiration, wie du Micro-Dating in euren Beziehungs-Alltag integrieren sollst? Wir hätten da ein paar Tipps für dich:

1. Zusammen essen

Wie oft sitzt ihr noch gemeinsam am Tisch und seht euch in die Augen oder redet über euren Tag? Und wie oft sitzt ihr mit euren Tellern auf der Couch und schaut dabei Fernsehen? Intimes Essengehen geht auch am Küchentisch.

2. Spazierengehen

Schon eine kleine Runde um den Block reicht. Wichtig ist, dass ihr euch dabei unterhaltet oder gemeinsam schweigt. Es geht ums gemeinsame Erlebnis.

3. Herzhören

Leg deinen Kopf auf ihre Brust und höre ihrem Herzschlag zu oder nimm die Bewegungen ihres Brustkorbes wahr, wenn sie atmet. Es klingt simpel, ist aber ein sehr intimer Moment, der Nähe schafft.

4. Fotos anschauen

Nehmt euch Zeit, gemeinsam Fotos von schönen Momenten, wie zum Beispiel vom letzten Urlaub, anzuschauen. Das erinnert ans Glück und macht Lust auf weitere gemeinsame Erlebnisse.

Micro-Dating ist das Rezept einer stabilen Partnerschaft
G-Stock-Studio / Shutterstock.com
Micro-Dating ist das Rezept einer stabilen Partnerschaft

5. Sexting

Schickt euch zwischendurch heiße Fantasien. Das zeigt deiner Partnerin nicht nur, dass du an sie denkst, sondern auch, dass du sie noch immer scharf findest. Und mit ziemlicher Sicherheit frischt das auch euer Sexleben auf.

6. Einschlafrituale

Lest euch gemeinsam aus einem guten Buch vor, nehmt euch 5 (oder mehr!) intensive Kuschelmomente oder flüstert euch liebe Worte ins Ohr.

7. Zettel schreiben

Gemeint ist nicht die Einkaufsliste oder die täglichen To-Dos im Haushalt. Schreib mal wieder kleine Liebesbotschaften. Das kostet keine 5 Minuten, hinterlässt aber einen nachhaltigen Eindruck bei der Liebsten.

Fazit: Micro-Dating ist Beziehungspflege in kleinen Dosen

Wer sich regelmäßig um die Beziehung kümmert, hat weniger Arbeit. Zugegeben, das klingt unromantisch, ist aber richtig. Wenn du den Alltag ungebremst über deine Partnerschaft rollen lässt, musst du dich später sehr bemühen, die Liebe noch zu retten. Wenn du jedoch stetig, bewusst und mit Kleinigkeiten etwas für euer Liebesglück tust, ist der große Scherbenhaufen unwahrscheinlich – und du und deine Liebste glücklicher.

Love Beziehung Geschenkideen für Frauen Das will deine Liebste dieses Jahr zu Weihnachten

So wird dein Weihnachtsgeschenk zum Volltreffer