Die 10 besten TV-Serien für Kinder

Tools & Toys
10 Serien, die ihr unbedingt mit euren Kids sehen solltet © Shutterstock.com / Roman Samborskyi

TV-Serien für Kinder 10 Serien, die ihr unbedingt mit euren Kids sehen solltet

Das Serienangebot für Kinder boomt. Gerade die großen Streaming-Portale liefern sich ein großes Wettbieten in Sachen Kinderserien. Doch was ist wirklich sehenswert?

Was guckst du? Wenn es um Kinderserien geht, lautet die Antwort von Birk Grüling: alles! Der Vater eines kleinen Sohnes betreibt sogar einen eigenen Podcast rund um das Thema: "Serial Dads - Der Kinderserien Podcast". Für uns ist er deshalb der perfekte Experte, wenn es darum geht, Kinderserien für die Kleinsten zu empfehlen, denn gerade in dieser Altersgruppe tun sich Väter bei der Auswahl oftmals schwer. Hier sind seine Hits für Kids.

Die besten TV-Kinderserien für Serieneinsteiger (ab 3 Jahre)

Peppa Wutz

Peppa Wutz ist sicher kein Geheimtipp, aber ein schöner Einstieg in die Welt der Kinderserien. Nicht ohne Grund sind die Abenteuer des Schweinemädchen Peppa eine der erfolgreichsten Kindersendungen der letzten Jahre. Es gibt inzwischen mehr als 400 Episoden, gezeigt werden sie in knapp 200 Ländern. Der Erfolg erklärt sich vermutlich durch die Einfachheit und die Nähe zum Kinder-Alltag. Peppa lernt Fahrradfahren, besucht die Großeltern oder geht in den Kindergarten. Jede Episode geht fünf Minuten, endet in einem Happy-End. Ich persönlich mag auch die dezente Meta-Ebene: Papa Wutz, der sich für einen Experten für alles hält und am Ende immer wieder scheitert oder Frau Mümmel, die sich mit vielen prekär-bezahlten, aber gesellschaftlich sehr relevanten Jobs über Wasser halten muss. Alle Folgen von Peppa Wutz gibt es bei myToys. Alternativ gibt es bei Amazon 10 DVDs von Peppa Pig im Set.

Paw Patrol

In den meisten Fällen wird die Begeisterung für Peppa Wutz ansatzlos von den Hunden der Paw Patrol verdrängt. Darum geht es: Der zehnjährige Ryder und seine Fellfreunde, sechs Welpen wahlweise ausgestattet mit Polizei-, Feuerwehr-, Bauarbeiter- oder Flugausrüstung, sichern das öffentliche Leben in der Abenteuerbucht. Ryder muss nie in die Schule und kann sich unheimlich viel Technik-Schnick-Schnack leisten. Die Hunde kümmern sich um jedes Problem in der Stadt und können auch noch Auto fahren und Hubschrauber fliegen. Kurzum: Die Serie gibt sich nicht mal ansatzweise Mühe, den Eltern zu gefallen oder Sinn zu ergeben. Auch pädagogischen (Mehr-)Wert sucht man vergeblich. Dafür gibt es Superkräfte, Autos und Hunde – und darauf stehen die Kinder genau wie auf das ganze Merchandise drumherum. Alle Folgen von Paw Patrol gibt es bei myToys oder bei Amazon zu kaufen.

Super Wings

Die Super Wings sind nicht viel weniger absurd wie die Paw Patrol. Bei der Serie spielen Flugzeuge die Hauptrolle. Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug überhaupt. Er liefert Kindern in aller Welt Pakete. Meistens ist deren Bestellung absolut landestypisch und wäre im stationären Handel problemlos verfügbar. Aber Jett hat nicht nur eine schlechte Ökobilanz, er ist auch noch ein ziemlich schlechter Bote. Statt einfach nur das Paket auszuliefern, gerät er ständig in Probleme. Dann müssen ihn seine Freunde aus der Patsche helfen. Mira kann tauchen, Donnie alles reparieren und Dizzy ist ein Rettungshubschrauber. Anders als bei der Paw Patrol gibt es noch einen Hauch von "pädagogischen" Mehrwert, in jeder Episode lernen die Kinder etwas über die Länder. Alle Folgen von Super Wings gibt es bei myToys zu kaufen.

Die besten TV-Kinderserien für Serien-Fortgeschrittene (4 bis 5 Jahren)

Spidey und seine Super-Freunde

Als Vater liegt es mir am Herzen, mein Kind nicht nur für Naturwissenschaften, Geschichte oder Bücher zu begeistern, sondern auch für die eigene popkulturellen Präferenzen. Dazu gehört es auch, sich kindgerecht Universen wie Star Wars, DC oder Marvel zu nähern. "Spidey und seine Super-Freunde" ist eine sehr nette Gelegenheit dazu. Die Hauptrollen in dieser neuen Disney-Animationsserie spielen Peter Parker, Gwen Stacy und Miles Morales. Gemeinsam mit anderen Marvel-Helden wie Hulk, Black Panther oder Ms. Marvel treten sie gegen Bösewichte wie Rhino, Doc Ock oder Green Goblin an. Sie alle sind noch Kinder. Die Serie kommt dabei kindgerecht ganz ohne Gewalt aus, stattdessen geht es um Freundschaft oder das gemeinsame Lösen von Problemen.

Dino-Dana

Um meine persönliche Begeisterung für Dinosaurier mache ich kein Geheimnis. Allen Eltern mit Kindern im Dino-Fieber lege ich die Amazon-Serie "Dino Dana" ans Herz. Die Hauptfigur ist ein neunjähriges Mädchen, das nicht nur unzählige Plastiksaurier und einen Rucksack mit diversen Dino-Kostümen besitzt, sondern auch im Alltag ausgestorbene Urzeitbewohner sieht und täglich neue Dino-Experimente startet. Man lernt unheimlich viel über Dinosaurier, Flugsaurier und ausgestorbene Meeresreptilien. Dabei widmet sich die Serie nicht nur "Standard-Dinos" wie T-Rex oder Triceratops, sondern auch unbekannteren Vertretern wie dem Europasaurus, einem kleinen Langhalssaurier, der in Deutschland gefunden wurde. Nebenbei wird noch mit dem Klischee aufgeräumt, Dinos wären nur etwas für Jungs.

Dragons - die jungen Drachenretter

"Drachenzähmen leicht gemacht" sind ziemlich erfolgreiche Filme. Einige Serien gibt es dazu auch, allerdings eignet sich beides eher für Kinder im Grundschulalter. Im gleichen Universum spielt aber auch eine wunderbare Netflix-Serie für Kita-Kinder, und zwar "Dragons - die jungen Drachenretter". Die Hauptpersonen sind die Zwillinge Dak und Layla und ihre sprechenden Drachenfreunde Schnubbel, Bublser, Aggro, Schnitti und Flügler. Sie alle leben in einem Turm oberhalb eines kleinen Wikinger-Dorfes, das sie gemeinsam beschützen. Besonders oft müssen sie das von allen geliebte Schaf Haggis retten. Die Serie besticht durch viel Abenteuer, Witz, wunderbare Charaktere und nebenbei noch starke Themen wie Vorurteile oder Freundschaft.

Ada Twist

Die Bilderbuchreihe über Ada Twist ist in den USA sehr bekannt. Die Bücher waren allesamt New-York-Times-Bestseller. Und für die Umsetzung der Netflix-Zeichentrickserie war niemand anderes verantwortlich als die Produktionsfirma von Michelle und Barack Obama. Die Serie handelt von der achtjährigen Ada, die sich für die Wissenschaft begeistert und herausfinden will, wie die Welt funktioniert. Zusammen mit ihren besten Freundinnen Iggy Peck und Rosie Revere sowie ihrer Mutter, ihrem Vater, ihrem älteren Bruder Arthur und der schelmischen Katze Moshu stellt Ada viele Fragen, geht auf Entdeckungsreise und startet wissenschaftliche Experimente. Am Ende jeder Episode berichten außerdem Forschende über ihre Arbeit. Das klingt super pädagogisch, ist aber ein absoluter Genuss für große und kleine Zuschauer.

Die besten TV-Kinderserien für Serienprofis (ab 6 Jahre)

Idefix und die Unbeugsamen

Als Kind habe ich die Comics von Asterix und Obelix sehr geliebt. Ihnen verdanke ich sogar ein Latinum. Ein toller Start in das antike Gallien ist die neue Serie "Idefix und die Unbeugsamen" (etwa bei www.toggo.de). Dabei steht Idefix, der Hund von Obelix im Mittelpunkt. Erzählt wird seine Vorgeschichte: Römische Legionäre haben Lutetia besetzt und Idefix und seine Hunde-Bande leistet Widerstand gegen die Römer. Der typische Humor und die bekannten Motive der Abenteuer der wagemutigen Gallier werden dabei in 39 Episoden à 11 Minuten aufgegriffen und in die Tierwelt übertragen. Fans können sich zudem auf Gastauftritte bekannter Figuren aus der Comic- und Filmreihe freuen.

Ninjago

Lego versteht es gut, ihre Sets an die Familie zu bringen. Besonders gut klappt das bei der Serie "Ninjago", die inzwischen seit über zehn Jahren läuft. Dabei geht es um sechs Ninjas, Kai, Zane, Jay, Cole, Lloyd und Nya. Sie alle sind Meister der Kampfkunst Spinjitzu und besitzen jeder eine Element-Kraft. Gemeinsam müssen sie gegen immer neue Bösewichte antreten – Schlangen, Skelette, Luftpiraten oder eine Samurai-Armee. Zu jeder Staffel wird natürlich hochpreisiges Spielzeug auf den Markt gebracht. Doch Kinder lieben die Geschichten. Allerdings ist sie meiner Meinung nach gerade für jüngere Kinder eher ungeeignet und sollte deshalb erst zum Start der Grundschule gesehen werden. Davor kann man aber ruhig Lego-Serien zu Jurassic Park oder City sehen. Die sind ebenfalls sehr lustig. Alle Staffeln von Ninjago gibt es bei myToys oder Amazon zu kaufen.

Odd Squad – Junge Agenten retten die Welt

Mathematik ist omnipräsent, aufregend und kann sogar die Welt retten. Die meisten Vorbehalte und Berührungsängste mit Zahlen und Gleichungen entstehen erst bei älteren Kindern. Umso begeisterter sind viele Grundschüler von der Netflix-Serie "Odd Squad". Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Geheimorganisation, die von Kindern geleitet wird und wichtige Probleme der Welt löst – und zwar mit ihren außergewöhnlichen mathematischen Fähigkeiten und einem bestens ausgestatteten Labor. Aber keine Angst, neben der spielerischen Vermittlung mathematischer Grundkenntnisse gibt es auch viel Humor, Gadgets und kindgerechte Action. Auch die Hauptcharaktere Olive, Olympia und Otis sind ziemlich cool.

Fazit: Serien sind kein Freifahrtschein fürs Binge-Watching

Diese Empfehlungen sind natürlich kein Freifahrtschein fürs Binge-Watching mit den KIds. Nach einer Folge sollte in der Regel Schluss sein, allerdings rät Experte Birk Grüling dabei auch aufs Kind zu schauen. "Ist es nach dem Fernsehgucken völlig aufgekratzt, reichen sicher 10 bis 15 Minuten", sagt er, "kann sich das Kind dagegen auch danach noch gut regulieren, darf es auch mal eine weitere Episode sein." Genauso wichtig findet er aber auch, die Serie auf die analoge Welt zu übertragen, etwa durch Spielzeug oder Bücher. Grüling: "Das ist eine gute Alternative zum Schauen."

Die besten Kinderbücher
Tools & Toys
Tools & Toys
Tools & Toys