Leichte Champignon-Cremesuppe

Leichte Champignon-Cremesuppe @Shutterstock / Africa Studio
Statt Sahne kommt bei dieser Cremesuppe Milch zum Einsatz – schmeckt fast genauso gut! Und da Sie ein gutes Gewissen beim Löffeln haben, können Sie hier ruhig auch nochmal eine Kelle Nachschlag nehmen

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, würfeln.
  2. Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebel grob in Streifen.
  3. Öl erhitzen. Kartoffeln und Zwiebel darin anbraten und circa 5 Minuten dünsten. Pilze zugeben, mitbraten. 2 EL Pilze herausnehmen, beiseite stellen.
  4. Brühe und Milch zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Suppe rund 15 Minuten garen, dann alles pürieren. Suppe abschmecken.
  6. Mit Pilzen on top garnieren und servieren.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 2 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 125 g Champignon(s)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 ml Milch

Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 171
  • Eiweiß 7 g
  • Kohlenhydrate 18 g
  • Fett 9 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.





2 Kommentare zu Leichte Champignon-Cremesuppe

Die Suppe war sehr lecker aber ich brauchte mehr Gemüsebruhe ,damit es richtig wie eine Suppe ausschaut. Also 200ml + 50 ml. Milch für 2 Personen sind einfach zu wenig 🙂 🙂

# Claudia Guarachi, 13.02.2017

Danke für den Hinweis liebe Claudia, wir werden die Portionsgrößen anpassen 🙂 LG Kathleen

# MH-WH-Ernährungsexperte, 14.02.2017