Süßkartoffelecken mit Avocado-Dip

Süßkartoffelecken mit Avocado-Dip @Levi Brown
Avocado und Paprikapulver bringen nicht nur Herz und Kreislauf in Wallung. Durch den Fettgehalt der Avocado kann der Körper die fettlöslichen Vitamine aus der Paprika besser aufnehmen, was der Verdauung zugutekommt.

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Süßkartoffeln in Spalten schneiden.
  2. Olivenöl, Paprikapulver und 2/3 Cajun-Würz­mischung vermischen. Kartoffelspalten darin wälzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, 15 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit Avocado, Tofu, Limettensaft, Salz und restliche Cajun-Würz­mischung in eine Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis eine gleich­mäßige Masse entstanden ist. Als Dip zu den noch heißen Süßkartoffelecken servieren.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 500 g Süßkartoffel(n)
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.25 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1.5 TL Cajun-Gewürzpulver
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 50 g Seidentofu
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 Msp. Salz

Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 599
  • Eiweiß 8 g
  • Kohlenhydrate 62 g
  • Fett 36 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.





2 Kommentare zu Süßkartoffelecken mit Avocado-Dip

Hat jemand eine idee, welches produkt anstelle von tofu gehen würde?

Lg leo

# LEO, 29.06.2017

Hi Leo, da das Ganze ja ein Dip werden soll, kannst du statt des Seidentofus, der ja schön cremig ist, auch einfach Natur-Frischkäse nehmen. Auch ein Mix aus Creme fraiche und Frischkäse ist super lecker, aber natürlich nicht ganz kalorienarm 🙂 Mit Magerquark funktioniert es sicher auch, ist nur nicht so vollmundig. LG Kathleen

# MH-WH-Ernährungsexperte, 04.07.2017