Erdnussbutter

Erdnussbutter

Während Erdnussmus meist nur Erdnüsse und Salz enthält, finden sich in Erdnussbutter häufig noch andere Zutaten wie zum Beispiel zusätzlicher Zucker und gehärtetes Pflanzenöl, welches für die feste und streichfähige Konsistenz der Erdnussbutter sorgt. Bevorzugen Sie lieber das reine Erdnussmus, denn das ist auch ohne Zuckerzusatz lecker und lässt sich auch in flüssigerem Zustand gut als Protaufstrich verwenden. Erdnussbutter und Erdnussmus gibt es in den Varianten „pur“ oder „crunchy“ – wobei die Crunch-Variante mit Erdnussstückchen versetzt ist. Sie können Erdnussbutter pur genießen, aufs Brot schmieren oder es als Dip für Bananenscheiben oder Apfelschnitze verwenden. Mit Erdnussbutter lassen sich zudem asiatische Gerichte hervorragend verfeinern, Marinaden herstellen, Shakes verfeinern oder Kekse backen.