Kidneybohnen

Kidneybohnen, Konserve

Kidneybohnen kennen die meisten nur aus als Zutat im Chili con carne, dabei hat die Hülsenfrucht, die ihren Name aufgrund Ihrer nierenähnlichen Form hat (engl. kidney = Niere), es gar nicht verdient, solch ein Schattendasein zu fristen. Denn Kidneybohnen sind mit ihrem leicht süßlichen, mehligen Geschmack nicht nur sehr lecker, sondern auch noch gesund. Kidneybohnen enthalten jede Menge gesunder Ballaststoffe, viel pflanzliches Eiweiß und kaum Fett. Mit rund 330 kcal und 60 g Kohlenhydrate pro 100 g (bezogen auf Kidneybohnen als Trockenprodukt) sind sie jedoch keine Leichtgewichte, halten jedoch lange satt und den Blutzuckerspiegel konstant. Kidneybohnen aus der Dose sind anders als das Trockenprodukt schon vorgegart und können direkt weiterverarbeitet werden, während die rohen Hülsenfrüchte erst noch stundenlang in Wasser eingeweicht und dann gekocht werden müssen. Die Konservenbohnen hat 84 kcal, 5 g Eiweiß. 15 g Kohlenhydrate und 1 g Fett pro 100 Gramm. Sie können Kidneybohnen nicht nur im Chili genießen, sondern in jeder Art von deftigem Eintopf, Wraps, Salate, zusammen mit Reis, im Auflauf oder auch als Bratling.