Leckere Anti-Kater-Killer Shutterstock

Leckere Anti-Kater-Rezepte Hangover einfach wegessen

Hangover? Dann sollten Sie schleunigst Ihren Elektrolyt- und Nährstoff-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen – ohne Ihren Magen übermäßig zu belasten. Wir haben einen gesunden und leckeren Mittelweg für Sie zusammengestellt

Kopfweh, Schwindel, Übelkeit: Das klassische Morgen-Grauen – auch Hangover genannt – nach einer durchzechten Nacht. Höchste Zeit, den strapazierten Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt Ihres Körpers schleunigst wieder auf Vordermann zu bringen

Ist der Katzenjammer groß, sollten Sie vor allem ausreichend trinken. Dazu eignen sich

•    stilles Mineralwasser
•    (Kräuter-) Tee (ohne Zucker!)
•    Saftschorlen
•    Gemüsesäfte (z.B. Tomatensaft)
•    oder Kakao

besonders gut, da Sie magenschonend sind und Wasserverluste optimal ausgleichen. Süßen Sie Ihren Tee am besten mit Honig. Denn der ist ein 1a-Kater-Killer, da der  Fruchtzucker den Alkoholabbau ankurbelt. Auch Orangensaft kann helfen, denn das reichlich enthaltene Vitamin C unterstützt die Leber und den Stoffwechsel und beschleunigt so ebenfalls den Abbau des Restalkohols: Einziges Manko: Wer empfindlich auf Fruchtsäure reagiert, sollte lieber auf den O-saft verzichten.

Nachdem Sie ordentlich Flüssigkeit getankt haben, wird es nun Zeit für feste Nahrung. Wem sich bereits bei dem Gedanken an etwas Essbares der Magen umdreht, hält sich weiterhin brav an magenschonenden Kräutertee, bis die Übelkeitswelle langsam vorbeischwappt. Als hilfreich im Kampf gegen den Kater haben sich folgende Lebensmittel bewährt:

Rollmops, Hering oder Matjes: Alkohol schwemmt Mineralien aus und salzreiche Speisen wie Fisch bringen sie zurück.
Eintopf und Vollkornbrot: gut für die Aufbesserung des Mineralhaushalts.
Saure Gurken oder Mixed Pickles: Säure fördert den Alkoholabbau. (Aufpassen nur bei empfindlichen Mägen!)
Brühe: Hühner-, Rinder- oder Gemüsebrühe enthalten wichtige Mineralstoffe, die Ihr Körper jetzt zur Regeneration braucht.
Laugengebäck oder Salzstangen: Salz ersetzt verlorene Mineralstoffe.

Fischbrötchen mit Rollmops

Sie spüren noch die Karnevals-Nachwehen? Besonders geeignet für ein wirkungsvolles Katerfrühstück ist Rollmops. Denn Rollmops enthält viele Mineralstoffe und bringt so den Mineralstoffhaushalt wieder ins Gleichgewicht.

Shutterstock
Fischbrötchen mit Rollmops
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Brötchen
  • 1 EL Remoulade
  • 1 Blatt Salat
  • 2 Scheiben Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Gewürzgurke(n)
  • 1 mittelgroße(s) Rollmops
Zubereitung
  1. Brötchen aufschneiden und Remoulade auf beide Hälften streichen.
  2. Die unteren Hälften vom Brötchen mit Salat belegen. Die kleinen Holzstifte aus dem Rollmops entfernen und auf das Salatblatt legen.
  3. Gewürzgurke in Scheiben schneiden und zusammen mit den Zwiebelringen auf dem Fischbrötchen mit Rollmops verteilen.
  4. Die obere Hälfte vom Brötchen auf den Rollmops legen und leicht zusammendrücken.
  • Kalorien (kcal): 325
  • Fett: 14g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 40g
Bloody „Nurse“ Mary

Der Bloody „Nurse“ Mary ist ein Cocktail auf Suppenbasis, der mit aggressiven Krebszellen kurzen Prozess macht. Grund dafür ist der Pflanzenstoff Lycopin in den Tomaten. Allicin aus dem Knoblauch regt zudem den Kreislauf an und lässt Ihr Blut so geschmeidig durch die Gefäße gleiten, wie dieser Drink die Kehle hinunterrinnt

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 50 ml Wodka
  • 2 Stangen Sellerie
  • Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 3 Scheiben Salatgurke(n)
  • 1 TL Koriander (frisch, gehackt)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 50 ml Wasser (ohne Kohlensäure)
  • Eiswürfel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung
  1. Gazpacho-Zutaten mit dem Mixer zerkleinern.
  2. Dann mit Wodka und Eiswürfeln in zwei kleine Gläser geben, mit dem Stangensellerie und ein wenig schwarzem Pfeffer verzieren.
  • Kalorien (kcal): 118
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 10g
Matjes-Salat mit Avocado, Spinat und Fenchel

Dieser Salat macht gute Laune

Rob White
Matjessalat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Matjesfilet(s)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 Knolle Fenchel (klein)
  • 80 g Spinat
  • 30 g Vollkornnudeln, roh
  • 1 EL Weizenkeime
  • 1 Schote Peperoni
  • 2 EL Balsamico
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Die Nudeln kochen und in eine Schüssel geben.
  2. Spinat waschen, trocknen und zurecht zupfen und zu den Nudeln geben.
  3. Avocado würfeln und Fenchel in Streifen hobeln.
  4. Die Peperoni klein schneiden und alles zu den Nudeln geben.
  5. Den Matjes in mundgerechte Stücke schneiden und drauflegen und mit Weizenkeimen bestreuen.
  6. Mit Balsamico und Salz würzen.
  • Kalorien (kcal): 497
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 37g
Matjes-Apfel-Salat

Matjes und Apfel – eine leckere Kombi, die Ihrem “Kater” gar nicht schmecken wird.

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 3 Matjesfilet(s)
  • 1 Apfel
  • 1 Paprika
  • 2 Gewürzgurke(n)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zitrone(n)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Dill
Zubereitung
  1. Matjes in dünne Streifen schneiden.
  2. Apfel, Gurke und Paprika fein würfeln. Den Zitronensaft über die Äpfel geben und alle Zutaten miteinander vermengen und mit dem Pfeffer und dem Dill würzen.
  • Kalorien (kcal): 1
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 1g
Mixed Pickles Universalrezept

Mit Hilfe dieses Universalrezepts lassen sich die Gemüsehappen auf Vorrat zubereiten. Als gute Basis dienen z.B. rote Zwiebeln, grüne oder gelbe Bohnen, Blumenkohl, Gurken oder auch Chilischoten.

Misha Gravenor
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 kg Gemüse (nach Wahl)
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Reisessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Ingwer (zerkleinert)
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Kreuzkümmel
Zubereitung
  1. Essig, Salz, Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen – und warten bis sich alles gut gelöst hat. Danach abkühlen lassen.
  2. Hartes Gemüse wie Karotten oder Blumenkohl müssen vor dem Einlegen für 3 min in kochendem Salzwasser blanchiert werden.
  3. Gemüse und Gewürze (nach Wahl: siehe unten) in ein sauberes Schraubglas geben. Mit dem Sud auffüllen, bis alle Zutaten mit Flüssigkeit bedeckt sind. Gut verschließen.
  • Bedenken Sie: Weiches Gemüse wie Gurken ziehen innerhalb weniger Stunden durch. Hartes Gemüse dagegen braucht einige Tage, um das typische Aroma anzunehmen. Gekühlt gelagert ist das Ganze 1 Monat haltbar.
  • Kalorien (kcal): 289
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 46g
Deftiges Bauernfrühstück mit Gewürzgurke und Pastinake

Deftiges am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Und dieses Frühstück liefert nur 300 bis 400 Kalorien – ein optimaler Power-Start in den Tag!

Shutterstock
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Pastinake(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 30 g Schinkenspeck
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Milch
  • 1 Scheibe Kochschinken
  • 2 mittelgroße(s) Gewürzgurke(n)
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Pastinaken schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden (wie Bratkartoffeln).
  2. Zwiebel schälen und würfeln. Eier mit Milch verquirlen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Öl in der Pfanne erhitzen, Pastinaken und Zwiebeln darin anbraten. Schinkenspeck dazugeben und kurz mitbraten. Pfeffern und salzen.
  4. Das Gemüse in eine Pfannenhälfte schieben. Den Schinken danebenlegen, von beiden Seiten anbraten, wieder herausnehmen.
  5. Gemüse gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Verquirltes Ei eingießen und bei niedriger Hitze stocken lassen. Schinken auf das Bauernfrühstück legen, Gewürzgurken dazu servieren.
  • Kalorien (kcal): 488
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 28g
  • Kohlenhydrate: 30g
Rollmops-Taler

Kampf dem Kater: Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Calcium. Rollmops spendet frische Mineralien und steigert den Durst auf Mineralwasser

Shutterstock
Rollmops-Taler
Zutaten für 12 Portion(en)
  • 0 Salate
  • 4 Rollmops
  • 12 Scheiben Pumpernickel (in kleiner Taler-Form)
  • Dill (frisch)
Zubereitung
  1. Rollmöpse in 3 gleich große Röllchen schneiden.
  2. Krausen Teil der Salatblätter zupfen, auf Pumpernickel verteilen. Rollmöpse drauflegen, garnieren mit Dill.
  • Kalorien (kcal): 99
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 20g
Basisrezept: Gemüsebrühe

Das Wichtigste an einer Suppe ist die Basis, denn in der Brühe stecken die Aromen und Essenzen der Suppe. Ohne Einlage (oder mit der rich­tigen) hat sie kaum Kalorien und ist daher ein echter Schlankmacher

Shutterstock
Suppenbasis
Zutaten für 4 Liter
  • 3 l Wasser
  • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 2 mittelgroße(s) Petersilienwurzel (oder Pastinaken)
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Knollen Fenchel
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 EL Olivenöl (zum Andünsten)
  • 1,5 TL Meersalz
Zubereitung
  1. Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Olivenöl erhitzen, das Gemüse darin andünsten. Zitronengras mit Mörserstößel oder Messer anquetschen und mit den Gewürzen zugeben.
  2. Alles mit Wasser aufgießen und 1 Stunde köcheln.

 

  • Kalorien (kcal): 178
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 24g
Chili con Carne

Der Tex-Mex-Klassiker lässt sich mit einfachsten Mitteln zubereiten und stößt bei fast jedem Gast auf großen Zuspruch. Plus: Super Hangover-Food

Shutterstock
Chili con Carne
Zutaten für 8 Portion(en)
  • 1000 g Rinderhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 2 mittelgroße(s) Gemüsezwiebeln (gewürfelt)
  • 4 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 EL Chilipulver
  • Pfeffer (frisch aus der Mühle)
  • Meersalz
  • 1 EL Oregano
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 TL Tabasco (Menge nach Belieben)
  • 1 Dose Tomate(n) (große Dose)
  • 2 Dosen Kidneybohnen, Konserve (abgetropft)
Zubereitung
  1. Schmalz in einem hohen Topf auslassen, darin Hackfleisch, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  2. Tomaten ein wenig zerdrücken, mit den restlichen Zutaten dazugeben und abschmecken.
  3. Chili im offenen Topf bei niedriger Hitze gut 1 Stunde lang vor sich hinköcheln lassen (es sollte zum Schluss dickflüssig sein)
  • Kalorien (kcal): 378
  • Fett: 25g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 14g
Rührei auf Vollkornbrot

Dieses herzhafte Frühstück gibt Power für den Tag und lässt durch die clevere Eiweiß-Kohlenhydrat-Kombi dennoch die Pfunde schmelzen

Foodpics / Shutterstock.com
Rührei auf Vollkornbrot
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Scheibe Vollkornbrot
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Wasser (mit Kohlensäure)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Petersilie (frisch oder TK, gehackt)
Zubereitung
  1. Eier mit Mineralwasser verquirlen, mit Salz würzen. Den Mix in eine beschichtete Pfanne gießen, stocken lassen.
  2. Petersilie drüberstreuen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zum Vollkornbrot essen oder Rührei auf dem Brot verteilen.
  • Wer mag kann das Rührei noch mit Tomaten-oder Paprikastückchen aufpeppen.
  • Kalorien (kcal): 256
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 21g
Anti-Kater Drink

Cocktail gegen den Kater: Ehe die Fete steigt, mixen Sie sich noch diesen Drink. Kreatin schützt das Hirn und die scharfe Ingwer-Wurzel bügelt negative Wirkungen des Alkohols auf Organe aus. Wichtig: Geben Sie stilles Wasser dazu, denn die Kohlensäure würde die Aufnahme des Alkohols ins Blut befeuern

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 750 ml Wasser (still)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n) (ausgepresst)
  • 1 EL Ingwer
  • 2 TL Honig
  • 1 Löffel Kreatin
Zubereitung
  1. Alles in einen Shaker geben und ordentlich schütteln. Fertig!
  • Kalorien (kcal): 64
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 14g
Anti-Kater-Roastbeef-Sandwich

Katzenjammer am Morgen nach der Faschingsparty? Dann schmieren Sie sich zum Frühstück diese wirkungsvolle Anti-Kater-Stulle. Danach schnurrt Ihr Körper wieder

Rob White
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 Scheiben Mehrkornbrot
  • 1 EL Koriander (frisch)
  • 1/4 mittelgroße(s) Karotte(n) (geraspelt)
  • 1 Handvoll Baby-Spinat (frisch)
  • 100 g Roastbeef (Aufschnitt)
  • 1/4 mittelgroße(s) Zucchini (geraspelt)
  • 2 EL Hummus (frisch oder aus dem Glas)
Zubereitung
  1. 2 Brotscheiben (zum Beispiel eine Sorte mit Mohn, Sesam und Sonnenblumenkernen) nebeneinander auf ein Brett legen. Hummus auf einer Scheibe großzügig verteilen und das Ganze mit geraspelter Zucchini bestreuen.
  2. Mit Roastbeef-Aufschnitt belegen und Babyspinat darauf drapieren.
  3. Anschließend streuen Sie Karottenraspel darüber und legen die frischen Korianderblätter obendrauf.
  4. Nehmen Sie die zweite Brotscheibe zur Hand, Ihren Sandwich-Deckel – fertig ist der perfekte Kater-Killer!
  • Dazu trinken Sie ein Glas Mineralwasser um Flüssigkeit und Mineralien aufzunehmen.
  • Kalorien (kcal): 594
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 38g
  • Kohlenhydrate: 64g

>>> Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank

Food Gesunde Ernährung Chips gibt es ab jetzt nicht mehr TV-Snacks mit viel Protein 5 richtig gesunde Sofa-Snacks für mehr Muskeln

5 gesunde Abend-Snacks mit viel Protein