Eintopf satt – Die besten Rezepte für Suppe und Eintopf VICUSCHKA / Shutterstock.com

Rezepte für Suppen und Eintöpfe Jetzt gibt's was auf die Löffel!

Ein Mann, Eintopf: Unsere herzhaften Suppen- und Eintopf-Rezepte können Sie sich ruhig öfter mal auf den Teller kellen – vor allem, wenn es draußen wieder kalt und grau wird
Eintopf mit Hähnchen und Kürbis

Yeehaw! Dieser texanische Feuertopf liefert geballte Power. Seine Zutaten sind ideal nach harten Trainingseinheiten. Langkettige Kohlenhydrate aus dem Kürbis füllen die Energiespeicher auf. Hähnchenbrust und Bohnen liefern dem Körper Proteine zum Muskelaufbau

Dan Matthews
Texanischer Feuertopf mit Hähnchen und Kürbis
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 900 g Hähnchenbrust
  • 150 g Bacon
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Dose Tomate(n) (geschält, große Dose)
  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 400 g Bohnen (aus der Dose)
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
Zubereitung
  1. Als Erstes das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in einem großen Topf mit dem Butterschmalz für 1 Minute anbraten. Bacon und Zwiebeln hacken und zufügen.
  2. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Paprika klein schneiden und untermischen. 2 Minuten später das Ganze mit Dosentomaten, zerkleinertem Kürbis und Bohnen auffüllen.
  3. Mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen, dann 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen garen.

 

  • Kalorien (kcal): 552
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 64g
  • Kohlenhydrate: 35g
Bulgur-Hack-Chili

Bohnen und Bulgur in diesem Rezept liefern jede Menge Ballaststoffe. Diese regen Ihre Verdauung an und halten den Darm in Schuss. Ideal auch als Meal Prep-Mahlzeit

Plamen Petkov
Bulgur-Chili
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Schote Chili (Serrano)
  • 1.5 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 TL Chilipulver
  • 0.5 TL Oregano (getrocknet)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 70 g Bulgur
  • 400 g Tomate(n) (stückig aus der Dose)
  • 200 g Kidneybohnen, Konserve
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Sourcream
  • Limettenscheiben
Zubereitung
  1. Das Öl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen. Währenddessen Zwiebel grob hacken und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Paprika würfeln und Serrano-Chilis halbieren. Alles zusammen in den Topf geben und unter Rühren 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebel goldbraun ist und die Chilis weich sind.
  2. Gewürze hinzufügen und 1 Minute lang anbraten. Hack dazu und für 3 Minuten anschwitzen, bis es nicht mehr rosa ist. Rohen Bulgur unter die Masse rühren.
  3. Bohnen leicht zerdrücken, mit Tomate, Salz und 150 Millilitern Wasser in den Topf, dann zum Köcheln bringen. Unterm Deckel 30 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, mit Sour Cream und Limettenscheiben servieren.
  • Kalorien (kcal): 442
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 32g
  • Kohlenhydrate: 27g
Rotes Süßkartoffel-Thai-Curry mit Rindfleisch

Rindfleisch enthält sehr viel Eisen, das unterstützt den Sauerstofftransport im Blut. Süßkartoffel steuern komplexe Carbs dazu – ein echtes Power Couple! Tipp: Mehrere Portionen vorkochen und einfrieren für „schlechte“ Zeiten.

Yunhee Kim
Rotes Thai-Curry mit Rindfleisch
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 3 cm Ingwer
  • 1 EL Koriander (frisch)
  • 400 g Rinderhüftsteak
  • 2 TL Erdnussöl
  • 1 EL Rote Currypaste
  • 2 TL Fischsauce (aus der Asia-Abteilung)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (BIO)
  • 20 g Cashewnüsse
Zubereitung
  1. Schalotte und Süßkartoffel schälen und würfeln. Ein Ingwer schälen, klein hacken. Koriander hacken, Fleisch in Streifen schneiden.
  2. Die Hälfte des Öls im Wok erhitzen, das Fleisch in das heiße Öl geben und 2 bis 3 Minuten braten. Fleisch und Saft in einer Schale beiseitestellen, Reis garen.
  3. Restliches Öl im Wok auf mittlerer Stufe erhitzen. Schalotte und Ingwer anbraten. Currypaste unterrühren und 30 Sekunden erhitzen. Limette pressen, Schale reiben. Kokosmilch, Fischsoße und 1 Teelöffel Limettenschale zufügen, alles 2 Minuten erhitzen.
  4. Süßkartoffelstücke in den Wok legen, aufkochen. Auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Kartoffelstücke gar sind. Fleisch und Saft der halben Limette dazugeben.
  5. Mit Cashews und Koriander garnieren.

Tipp: Reis ist eine leckere Beilage, das Curry schmeckt aber auch ganz ohne alles.

  • Kalorien (kcal): 529
  • Fett: 36g
  • Eiweiß: 27g
  • Kohlenhydrate: 24g
Indischer Bohnentopf mit Pute

Sei gegrüßt, Waschbrett! Der indische Bohnentopf strotzt vor Putenfleisch, das Ihrem Sixpack das nötige Eiweiß liefert, ohne zu viel Fett im Schlepptau. Die Bohnen füllen den Magen mit Ballaststoffen – die sättigen, ohne Kalorien zu haben

Dan Matthews
Indischer Bohnentopf mit Pute
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 700 g Putenbrust
  • 4 Stangen Sellerie
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Pastinake(n)
  • 1 Dose Tomate(n) (geschält)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 5 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 TL Ingwer (gemahlen)
  • 400 g Kidneybohnen, Konserve (aus der Dose)
  • 3 TL Senf
  • 2 EL Worcestershire-Sauce
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 TL Salz
Zubereitung
  1. Die Rüben und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten lang dämpfen.
  2. Das Fleisch 1 Minute in Öl scharf anbraten, dann Hitze runterfahren und gehackte Zwiebeln hinzufügen. Wenn sie glasig sind, Paprikapulver, Ingwer, Worcestershire-Sauce und Senf in den Topf geben. Danach Bohnen, in Scheiben geschnittenen Sellerie und Tomaten untermischen. Mit Salz abschmecken.
  3. Das Ganze mit dem vorgekochten Gemüse bedecken und 30 Minuten lang bei 200 Grad im Ofen backen.
  • Kalorien (kcal): 504
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 56g
  • Kohlenhydrate: 52g
Champignon-Curry mit Süßkartoffeln

Leckeres Rezept von Kochhelden.tv – vegan & gut

Kochhelden.TV
Indisches Curry von Champignons mit Süßkartoffeln
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 300 g Champignon(s)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 TL Currypaste (rote)
  • 1 Msp. Kreuzkümmel (alternativ Chilipulver)
  • Salz
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 2 EL Erdnussöl
Zubereitung
  1. Rote Zwiebeln achteln, mit den Champignons in einem erhitzten Topf anbraten und Cashewnüsse dazu geben.
  2. Dann mit Kokosmilch ablöschen, mit Salz, Chiligewürz oder Kreuzkümmel und roter Currypaste abschmecken, 15 Minuten köcheln lassen und beiseite stellen.
  3. Süßkartoffeln schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden (fingerdick), in Erdnussöl in einer Pfanne anbraten und mit Salz und schwarzen Sesam würzen.
  4. Curry und Süßkartoffeln auf einem Teller anrichten.
  • Lecker: Mit fein gehackter Minze garnieren.
  • Kalorien (kcal): 737
  • Fett: 54g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 48g
Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Karotte

Suppen sind lecker, nahrhaft und eignen sich sowohl als Vorspeise als auch als deftiges Hauptgericht. Ein weiteres Plus: Wer sein Süppchen selber kocht, kann absolut sicher sein, dass sich keine gehärteten Fette, Zucker, Aromastoffe oder Glutamat darin befinden

Jonathan Kantor
Süßkartoffelsuppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 8 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 EL Ingwer (eingelegt)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1200 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Crème fraîche
Zubereitung
  1. Zwiebel, Süßkartoffel und Karotten schälen. Die ersten beiden würfeln, Karotten in Scheiben schneiden. Ingwer klein hacken.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelwürfel dazugeben. 2 bis 3 Minuten anschwitzen und mit Brühe und Wasser ablöschen. Anschließend Süßkartoffel, Karotten und Ingwer dazugeben und alles zum Kochen bringen. Die Hitze um die Hälfte reduzieren, die Suppe rund 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  3. Topf vom Herd nehmen, Suppe etwas abkühlen lassen und dann pürieren. Ist sie zu dick, einfach mit ein wenig Brühe verdünnen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach Bedarf mit Soja- oder Naturjoghurt oder Schmand (je nachdem ob Sie Veganer sind oder nicht) dekorieren.

 

  • Kalorien (kcal): 516
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 85g
Spinat-Linsen-Suppe mit Hack

Linsen-Eintopf reloaded: Dieser Power-Pott liefert pro Portion über 40 Gramm hochwertiges Eiweiß aus Hackfleisch und Linsen. Das wird Ihren Muskeln schmecken!

Ulrike Holsten
Nussige Spinat-Linsen-Suppe
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück(e) Ingwer
  • 1 TL Butter
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Curry
  • 100 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g rote Linsen
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 1 EL Erdnüsse
Zubereitung
  1. Zwiebel, Knoblauch  und Ingwer fein hacken.
  2. Butter in einem großen Topf erhitzen. Kurkuma und Curry unter Rühren ca. 30 Sekunden rösten, dann Hack zugeben und krümelig braten, salzen und peffern.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und rohe Linsen zum Hack geben, dann mit Gemüsebrühe ablöschen und rund 15 Min köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.
  4. Spinat rund 2-3 Minuten vor Ende der Garzeit zur Suppe geben. Suppe mit gehackten Erdnüssen toppen, servieren.
  • Kalorien (kcal): 537
  • Fett: 27g
  • Eiweiß: 41g
  • Kohlenhydrate: 34g
Marokkanische Gemüsesuppe mit Kichererbsen

Jetzt gibt’s was auf die Löffel! Nämlich diese marokkanische Gemüsesuppe mit Couscous und Artischockenherzen!

Jonathan Kantor
Marrokanische Gemüsesuppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 100 g Zucchini
  • 100 g Kichererbsen, Dose (aus der Dose)
  • 4 mittelgroße(s) Artischockenherzen
  • 2 EL Petersilie
  • 2 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Wasser
  • 400 ml Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
  • 150 g Couscous, roh
  • 50 g Rosinen
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Basilikum (frisch oder getrocknet)
  • 1/2 TL Oregano (frisch oder getrocknet)
Zubereitung
  1. Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen. Artischockenherzen vierteln, Petersilie hacken, Frühlingszwiebeln in feine Ring schneiden.
  2. Gemüsebrühe und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Hitze anschließend reduzieren und die restlichen Zutaten hinzufügen. Ohne Deckel 5 bis 7 Minten köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Kalorien (kcal): 221
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 42g
Bunter Eintopf mit Hühnchen

Der hoheEiweißanteil in der Hühnerbrust hält Ihren Blutzuckerspiegel konstant und reduziert Heißhunger.

Charlotte Tolhurst
Bunter Eintopf mit Hühnchen
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Koriander
  • 3 TL Chilipulver
  • 15 Safran (Fäden)
  • 2 TL Rapsöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Meersalz
  • 1 kg Hähnchenbrust
  • 4 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 500 g Karotte(n) (Baby-Karotten)
  • 750 ml Geflügelbrühe
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
  • 10 mittelgroße(s) Grüne Olive(n)
  • 1/2 Bund Petersilie
Zubereitung
  1. Kreuzkümmel, Ingwer, Koriander, Chilipulver, Safran und die Hälfte des Öls in eine große Schüssel geben und eine Marinade mischen, Knoblauch dazupressen, salzen. Hühnerbrust klein schneiden und30 Minuten in die Marinade legen.
  2. Den Rest des Öls bei mittlerer Hitze in einer Edelstahlpfanne erhitzen. Zwiebeln hinzufügen und 5 bis 7 Minuten glasig dünsten, herausnehmen und beiseitestellen.
  3. Jetzt Fleisch 5 bis 7 Minuten braten und Karotten mit den Zwiebeln dazugeben. Mit der Hühnerbrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.
  4. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Eine Zitrone auspressen, die andere in Scheiben schneiden, zusammen mit den Oliven unterrühren und weitere 15 Minuten simmern lassen, bis die Soße eindickt.
  5. Koriander und Petersilie hacken, darüberstreuen und sofort servieren.
  • Kalorien (kcal): 399
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 61g
  • Kohlenhydrate: 18g
Kichererbsen-Kokos-Curry

Die vegane Küche kann nicht deftig sein? Dann haben Sie dieses herzhafte Kichererbsen-Kokos-Curry wohl noch nicht probiert ….

Ulrike Holsten
Kichererbsen-Kokos-Curry
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 80 g Brauner Reis, roh
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 2 TL Rapsöl
  • 240 g Kichererbsen, Dose (Abtropfgewicht)
  • 2 TL Currypulver
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 20 g Cashewnüsse
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Reis nach Packungsanweisung kochen.
  2. Derweil Zwiebel fein würfeln, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  3. In einem Wok oder einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und kurz andünsten, dann die Kicherbsen hinzufügen. Mit Currypulver würzen.
  4. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen und die Frühlingszwiebel (ein paar für die Deko über lassen) und die Cashewkerne hinzugeben. Alles ein wenig einkochen lassen und zum Schluss den Spinat kurz mitdünsten.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Curry zusammen mit dem Reis servieren. Ein paar Frühlingszwiebeln als Deko on top streuen.
  • Kalorien (kcal): 580
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 59g
Hähnchensuppe mit braunem Reis

Notfallplan für Suppenkaspar: Ob verliebt oder nicht – ist die Suppe versalzen, hilft nur ein Trick: zum Schluss eine rohe Kartoffel reinreiben. Das ist die Rettung

Jonathan Kantor
Reissuppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n) (groß)
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 1,5 TL Olivenöl
  • 450 g Hähnchenbrust
  • 70 g Brauner Reis, roh
  • 2 TL Thymian
  • 1500 ml Geflügelbrühe
  • 400 g Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Karotte schälen und zusammen mit geputztem Sellerie in Würfel schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  2. Das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Hähnchenbrust dazugeben, knusprig anbraten und dann durchgaren. Anschließend rausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Karotten, Sellerie und Frühlingszwiebel in den Topf geben und rund 3 Minuten im Öl braten. Anschließend Reis und Thymian dazugeben, weitere 5 Minuten braten, ab und zu umrühren.
  4. Sobald die Hähnchenbrust kalt ist, kann sie in kleine Stücke gerissen werden, die zurück in den Topf wandern.
  5. Hühnerbrühe reingießen, genauso wie die Tomaten (mit Saft). Alles aufkochen lassen und dann auf mittlerer Hitze 25 bis 30 Minuten köcheln, bis der Reis gar ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

 

  • Kalorien (kcal): 271
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 24g
Scharfer Bohneneintopf mit Guacamole

Jetzt wird’s feurig: Diese vegane Variante des mexikanischen Eintopfs eignet sich perfekt für die nächste Party! Natürlich ebenfalls super schnell zubereitet, fettarm, aber trotzdem sättigend!

Nato Welton
Scharfer Bohneneintopf
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Brauner Reis, roh
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Tomate(n) (gehackt)
  • 1 Dose Kidneybohnen, Konserve
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Schote Chili
  • 2 TL Cumin
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
Zubereitung
  1. Reis, Gemüsebrühe, Kidney­bohnen und die Tomaten zu­sammen in einen Topf geben.
  2. Die Chilischote entkernen, hacken und mit Cumin und Chilipulver zugeben. Die Knoblauchzehe dazupressen und das Salz zu­fügen, gut umrühren und abgedeckt bei kleiner Flamme 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  3. Limette auspressen und am Ende über den fertigen Reis geben.
  4. Für die Guacamole zuerst die Avocado zerdrücken. ­Chili­schote entkernen und ­hacken, Knoblauch pressen
    und die Limette auspressen, Salz hinzugeben. Alle Zutaten verrühren und zusammen mit dem Reis servieren.
  • Kalorien (kcal): 720
  • Fett: 34g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 86g
Süßkartoffel-Curry mit Kürbis

Kürbis ist der Dauerbrenner in der Herbstküche. Der milde Butternuss-Kürbis krönt dieses vegane Curry mit seiner dezenten Süße

Foto: Micky Hoyle/ Rezept: Amy Rankin
Süßkartoffel-Curry mit Kürbis
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1-2 Schoten Chili
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 200 g Tomate(n) (geschält)
  • 250 g Butternut-Kürbis
  • 250 g Süßkartoffel(n)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Schuss Wasser
  • 1/2 Dose Kichererbsen, Dose
  • 2 Zweige Koriander
Zubereitung
  1. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Chili­schoten entkernen und ebenfalls zerkleinern.
  2. Das Kokosöl auf hoher Stufe in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili ­ darin glasig dünsten. Garam Masala, Kurkuma, Kreuzkümmel und Curry dazugeben und kurz weiterbraten.
  3. Geschälte Tomaten hinzufügen und mit dem Kochlöffel grob zerkleinern.
  4. Kürbis schälen und entkernen, Süßkartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden.
  5. Herdplatte auf mittlere Hitze runterschalten und das Gemüse mit in die Pfanne geben. Kokosmilch und so viel Wasser zufügen, dass alles bedeckt ist. 30 bis 40 Mi­nuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.
  6. Kichererbsen ab­gießen und abspülen. Zum Curry geben und 10 Minuten köcheln lassen, bis das Ganze etwas eindickt. Anschließend mit den Koriander­zweigen anrichten.
  • Kalorien (kcal): 596
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 61g
Cremige Lauch-Suppe

Schnell gemacht und super einfach in der Zubereitung: Ein leckeres Lauch-Süppchen mit wenig Fett und wenig Kalorien. Das schmeckt uns!

Ulrike Holsten
Kalorienarme Lauch-Suppe
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Stangen Lauch
  • 1 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Sahne
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Laugenstange
Zubereitung
  1. Lauch putzen und in Ringe schneiden, Kartoffel würfeln.
  2. Lauch und Kartoffelwürfel mit der Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Min köcheln.
  3. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne unterrühren. Mit Petersilie toppen

 

  • Kalorien (kcal): 354
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 13g
  • Kohlenhydrate: 59g
Leichte Kürbissuppe

Kalorienarmes Schlank-Süppchen für die kalte Jahreszeit: So hat Winterspeck keine Chance!

Ulrike Holsten
Kürbis-Lauch-Suppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 800 g Kürbis(se) (Hokkaido)
  • 1 Stange Lauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Dose Gehackte Tomaten (Dose)
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Currypulver
  • 1600 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Kürbisfleisch würfeln, den Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden, die Tomaten waschen (Strunk entfernen) und in Würfel oder Scheiben schneiden.
  2. Öl und Butter in einem großen Topf erhitzen und den Lauch darin anschwitzen, dann mit dem Currypulver bestäuben und bei geschlossenem Deckel weich dünsten.
  3. In der Zwischenzeit im Wasserkocher Wasser kochen und die Brühe darin auflösen.
  4. Die fertige (heiße!) Brühe zu dem Lauch gießen und das Ganze aufkochen lassen. Dann den Kürbis und die Tomaten hinzufügen und noch mal aufkochen lassen. Herd herunterschalten und alles bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Flamme ca. 20 min. köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Jetzt die Suppe mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nach Belieben mit frischem Basilikum und Kürbiskernen servieren.

Tipp: Lecker dazu schmeckt frisches Brot oder ein Brötchen (dann ist das Rezept natürlich aber nicht Low-Carb)

  • Kalorien (kcal): 299
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 21g
Kokos-Süßkartoffel-Karotten-Suppe

Orange ist die Farbe des Betacarotins, das in großen Mengen in Karotten und Süßkartoffeln enthalten ist. Das Provitamin A wirkt antioxidativ, wodurch es Zellen vor freien Radikalen schützt, damit diese nicht entarten

Zach Desart
Kokos-Karotten-Suppe
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 500 g Karotte(n)
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 EL Kokosöl
  • 3 cm Ingwer
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 TL Currypulver
  • 1/4 TL Kardamom
Zubereitung
  1. Karotten, Süßkartoffel und Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Kokosöl bei mittlerer Hitze in einem Topf erhitzen und das Gemüse dazu­geben, Topf verschließen und unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten andünsten.
  2. Währenddessen Ingwer schälen und fein hacken. Dazugeben und eine Minute unter Rühren mitdünsten. Brühe angießen und zum Kochen bringen. Zurückschalten, 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  3. Die Suppe mit dem Pürierstab oder im Mixer glatt mixen. Kokoswasser dazugießen und noch einmal kurz durchmixen. Zurück in den Topf geben und mit Limettensaft, Curry und Kardamom abschmecken. Sofort servieren.
  • Kalorien (kcal): 447
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 60g
Stress-weg-Linsensuppe mit Hack

Den Stress einfach weglöffeln: Putenhack und Linsen liefern neben Eiweiß auch alle B-Vitamine. Diese sind für die optimale Funktion Ihres Nervensystems sehr wichtig und helfen Ihnen, bei Hektik immer die Ruhe zu bewahren

Plamen Petkov
Linsensuppe mit Putenhack
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 400 g Putenhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (grün)
  • 200 g Linsen, Trockenprodukt (gelb)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Cherrytomate(n)
  • 4 Stangen Lauchzwiebel(n)
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Karotte klein hacken und kurz darin andünsten. Das Hackfleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, bis es nicht mehr rosa ist.
  2. Die Paprika würfeln und zusammen mit den Linsen zum Hack geben, alles mit Gemüsebrühe aufgießen und für 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Die Suppe immer wieder umrühren und verkochte Flüssigkeit gegebenenfalls ersetzen.
  3. Tomaten würfeln, Frühlingszwiebeln schräg schneiden und beides hinzufügen. Weitere 5 bis 10 Minuten brodeln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Oregano unterrühren und servieren.
  • Tipp: Mit geriebenem Käse garnieren.
  • Kalorien (kcal): 365
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 37g
  • Kohlenhydrate: 31g
Kürbissuppe mit Jakobsmuscheln

Ob püriert oder stückig: Kürbis ist nicht nur zu Halloween furchtbar lecker. Probieren Sie mal diese Kürbissuppe mit Honig-Nuss-Muschel-Topping:

Plamen Petkov
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 400 g Kürbis(se) (Gewicht bezogen auf das reine Fruchtfleisch - ohne Schale)
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Butter (ungesalzen)
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 6 mittelgroße(s) Jakobsmuschel(n)
  • 1/4 Bund Schnittlauch
Zubereitung
  1. Kürbis aufschneiden, Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben, Kerne entfernen. Dann das Fleisch mit einem Pürierstab fein pürieren.
  2. Haselnüsse mit einem scharfen Messer halbieren, danach in einer Pfanne ohne Fett ca. 6 min lang anrösten. Pfanne regelmäßig schwenken, damit die Nüsse nicht schwarz werden. Beiseite stellen.
  3. Kürbismus, Honig, Brühe und Butter in einem Topf vermengen, dann auf kleinster Stufe unter Rühren erwärmen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.
  4. Währenddessen Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen.
  5. Muscheln abspülen, trocken tupfen, nach Belieben salzen und pfeffern und ca. 3 min pro Seite in der heißen Pfanne anbraten, bis das Fleisch fest und ein wenig gebräunt ist. In der Zwischenzeit den Schnittlauch fein hacken.
  6. Suppe in tiefe Teller füllen, geröstete Nüsse und je 3 Muscheln in der Mitte platzieren. Mit Schnittlauch garnieren.
  • Kalorien (kcal): 370
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 22g
Leckere Lauchcremesuppe

Sie suchen eine kalorien- und fettarme Lauchcremesuppe ohne Sahne – aber mit viel Geschmack? Dann haben wir das perfekte Rezept für Sie!

Shutterstock
Lauchcremesuppe
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (mehligkochend)
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Schuss Milch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Lauchcremesuppe zunächst einmal Zwiebel in grobe Stücke schneiden, den Lauch putzen, längs aufschneiden, waschen und in Ringe schneiden. Die Kartoffel(n) schälen und in mundgerechte Würfel schnippeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Lauch darin andünsten. Kartoffelwürfel kurz dazugeben und unter Rühren anrösten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Min kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Ggf. mit Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles gut bedeckt ist.
  3. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, dann die Milch dazugeben. Evtl. mit Gemüsebrühe ein wenig flüssiger machen, falls die Suppe zu dünn ist. Lauchcremesuppe mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen und servieren.
  • Wer mag und nicht auf Kalorien oder Kohlenhydrate achtet, garniert die Suppe zusätzlich mit Croutons (wie im Bild).
  • Kalorien (kcal): 184
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 22g
Scharfe Kürbis-Erdnuss-Suppe

Sie müssen kein Halloween-Fan sein, um Kürbisse zu lieben. Denn das farbenfrohe Herbstgemüse kann viel mehr sein als nur Grundlage für gruselige Grimassen. Wie hier – in einer schaurig scharfen Kürbis-Suppe mit einem Hauch von Asien

Levi Brown
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (klein, gehackt)
  • 3 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 400 g Kürbis(se) (Hokkaido-Kürbis)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (eingelegt, rot, ein wenig zum Verzieren beiseite stellen)
  • 80 g Erdnussbutter (cremig - ohne Stückchen)
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 60 ml saure Sahne
  • 2 EL Erdnüsse (geröstet, gehackt)
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (in feine Ringe gehackt)
Zubereitung
  1. Öl bei mittlerer Hitze im Topf erwärmen und Zwiebeln darin andünsten, bis sie goldgelb sind. Knoblauch dazu geben und alles für weitere 2 min unter Rühren braten.
  2. Kurkuma- und Paprikapulver mit den Chiliflocken unterrühren.
  3. Kürbis aufschneiden, Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben, Kerne entfernen und grob würfeln. 5 – 10 min in Wasser bissfest kochen, abseihen und anschließend pürieren. Püree, Brühe, Paprika und Erdnussbutter dazugeben, gut mischen und die Suppe zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, alles für 5 min köcheln lassen. Dann mit Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Nun alles mit einem Pürierstab fein vermengen, bis die Suppe glatt und cremig ist. Auf tiefen Tellern verteilen, mit saurer Sahne, Erdnüssen, Paprikastücken und Frühlingszwiebeln toppen und servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 269
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 15g
Türkischer Lammeintopf mit Süßkartoffeln

Das Vitamin B, das im Lamm dieses türkischen Eintopfs steckt, hilft dem Körper, nach der dunklen Jahreszeit in Gang zu kommen. Auch eine wichtige Zutat: die Süßkartoffeln. Ihr glykämischer Index ist sehr niedrig – die Kohlenhydrate beeinflussen den Blutzuckerspiegel also nicht so stark. So überwinden Sie jeden Tiefpunkt

Dan Matthews
Türkischer Lammeintopf mit Süßkartoffeln
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 900 g Lammfleisch
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Bund Karotte(n)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Naturjogurt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Fleisch 2 Minuten in Öl anbraten, bis es eine leichte Kruste bildet.
  2. Zerkleinerten Knoblauch, Zwiebeln, Süßkartoffeln und Karotten zugeben. 10 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Mit Brühe auffüllen, dann Jogurt unterheben.
  3. Mit Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Topf in den Ofen und bei 180 Grad etwa 90 Minuten schmoren, bis das Fleisch butterweich ist.
  • Kalorien (kcal): 561
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 53g
  • Kohlenhydrate: 48g
Rindergulasch mit Paprika und Champignons

Heizen Sie Ihren Gästen richtig ein und bereiten Sie dieses Gulasch zur Abwechslung auch mal in einem großen Kessel über dem Lagerfeuer zu

Shutterstock
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 600 g Rindfleisch (gewürfelt)
  • 200 g Speck (gewürfelt)
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n) (in Scheiben)
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (gehackt)
  • 3 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 mittelgroße(s) Paprika (gelb, rot und grün, in Stücke geschnitten)
  • 300 g Champignon(s) (in Streifen)
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 2 Blätter Lorbeer
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Fleisch portionsweise in einem Bräter oder großen Topf in Öl anbraten und wieder herausnehmen.
  2. Speck, Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Möhren und Tomatenmark untermischen und mit anrösten, mit Rotwein ablöschen. Fleisch hinzugeben.
  3. Champignons und Paprikastreifen aufschichten. Die Lorbeerblätter drauflegen, dann bei geschlossenem Deckel 2 Stunden köcheln lassen.
  4. Durchrühren, zuletzt mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver abschmecken.
  • Kalorien (kcal): 562
  • Fett: 27g
  • Eiweiß: 54g
  • Kohlenhydrate: 14g
Deftige Gulaschsuppe mit Kartoffeln

Gulaschsuppe – das perfekte Zockerfutter für einen störungsfreien Skatabend mit den Jungs (oder Mädels). Haben Sie erst einmal die deftige Ochsenwade angebraten, kocht die Suppe praktisch von alleine. Ihr hoher Elektrolytgehalt hält Körper und Geist über Stunden fit

Shutterstock
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 600 g Ochsenwade (in kleinen Würfeln)
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 3 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (geschält, gewürfelt)
  • 2 Zehen Knoblauch (gequetscht)
  • 2 mittelgroße(s) Gemüsezwiebeln (gewürfelt)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Rosenpaprika (Pulver)
  • 2 Schoten Chili
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch aus der Mühle)
  • 1 Prise Majoran
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
Zubereitung
  1. Topf auf dem Herd heiß werden lassen, etwas Öl hineingießen und das Fleisch von allen Seiten anrösten; Zwiebeln hinzufügen, weiter rösten, mit Mehl bestäuben und vermischen.
  2. Tomatenmark, Paprikapulver, Chilischoten unterrühren, das Ganze mit Rotwein ablöschen, die Fleischbrühe dazugießen und schließlich alles unter ständigem Rühren aufkochen lassen
  3. Paprika würfeln und zusammen mit den Kartoffeln hineingeben, mit den Gewürzen pikant abschmecken und 30 Minuten bei mittlerer Hitze weiterköcheln lassen.
  • Kalorien (kcal): 457
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 37g
  • Kohlenhydrate: 26g
Erbsencremesuppe mit Forelle

Karfreitag ist der erste Tag der Osterfeiertage – und für Viele ein Fastentag, an dem traditionell auf Fleisch verzichtet wird. Stattdessen kommt häufig Fisch auf den Tisch – zum Beispiel dieses leckere Süppchen mit Forelle

Christian Lohfink
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 25 g Zwiebel(n) (gehackt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Estragon (frisch)
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 30 g Forelle(n) (Filet, geräuchert)
  • 1 EL Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasser kochen, um darin die Instant-Brühe aufzulösen.
  2. Zwiebeln in Öl glasig dünsten.
  3. Estragon zupfen (3 Blatt aufheben), mit Erbsen und Brühe zu den Zwiebeln geben. Kochen und zugedeckt 5 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit den Fisch in Stücke zerteilen und diese in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze kurz erwärmen.
  5. Suppe pürieren, Schmand hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schale füllen, Forelle hinzugeben, mit Estragonblättern garnieren.
  • Kalorien (kcal): 272
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 16g
Winterliche Tomatensuppe

Suppe enthält alles, was Leib und Seele guttut – besonders im Winter wärmt dieses Tomatensüppchen von innen und lässt Sie mit einem wohlig warmen Bauchgefühl durch den Schnee stapfen

Jonathan Kantor
Tomatensuppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (klein)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Olivenöl
  • 800 g Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
  • 500 ml Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Thymian
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 60 ml Milch
  • 2 EL Naturjogurt
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 5 Minuten leicht anschwitzen. Tomaten inklusive Saft, Wasser, Zucker, Thymian, Lorbeerblatt und Tomatenmark dazugeben, umrühren und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und rund 20 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und Suppe pürieren, bis die Masse glatt ist.
  3. Milch für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, dann zusammen mit dem Joghurt in die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und nicht mehr aufkochen lassen, da der Joghurt sonst ausflockt.

 

  • Kalorien (kcal): 88
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 11g

>>> Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank

Hähnchen-Rezepte
Fitness-Ernährung
Unsere besten Muskelaufbau-Rezepte
Fitness-Ernährung
Leckere proteinreiche Rezepte mit viel Rindfleisch
Fitness-Ernährung
Zur Startseite
Food Gesunde Ernährung Burger geht auch gesund Gesunde Lebensmittel-Alternativen 10 leckere Alternativen zu ungesunden Lebensmitteln

Gesunde Alternativen zu fetten Klassikern