Das sind die häufigsten Sex-Träume Roman Samborskyi / Shutterstock.com

Erotische Träume Das bedeuten die 9 häufigsten Sexträume

Die heiße Nummer mit der Kollegin im Kopierraum oder der Quickie mit der Fremden hinter der Kühltheke im Supermarkt. Sind Sexträume normal und was haben Sie zu bedeuten? Eine Expertin klärt auf

Es sind feuchte Träume, die bitteschön niemals enden sollen! Denn wer hat nicht gerne Sex im Schlaf? Doch es gibt auch die Art erotischer Träume, die einen Mann ziemlich verwirren können. Wenn Sie im Traum beispielsweise mit einer Person in der Kiste landen, die Sie eigentlich nicht leiden können oder der besten Freundin oder gar der Chefin – was hat das zu bedeuten?

Wir haben mit Sexual- und Psychotherapeutin Diana Schiftan ("Coming Soon: Orgasmus ist Übungssache", Piper Paperback, für 15 Euro hier bei amazon.de) aus Zürich gesprochen. Sie erklärt, was hinter gängigen Sexträumen steckt und gibt wertvolle Tipps, wie Sie öfter erotische Träume erleben können.

Sind Sexträume normal?

"Ja", sagt Sexualtherapeutin Diana Schiftan. "Wir haben aber oft den Drang, diese Träume interpretieren zu wollen. Im Sinne von: Bin ich normal oder fehlt mir etwas?", sagt sie. Stattdessen solle man heiße Träume aus einem anderen Blickwinkel betrachten: "Fantasien sind etwas Tolles. Es ist doch genial, dass sich unser Geist so inspirieren lassen kann. Man darf Träume und Fantasien auch erstmal als das nehmen, was sie sind, nämlich bloß als Träume".

>>> So leben Sie Ihre Sex-Fantasie endlich aus

Das bedeuten wilde Sex-Träume
Volodymyr Tverdokhlib / Shutterstock.com
Sie haben wilde Sexträume? Dann ist alles im grünen Bereich

Ich träume von Sex mit anderen Frauen: Bin ich in meiner Partnerschaft unzufrieden?

Die Expertin gibt Entwarnung: "Sexträume mit anderen Personen bedeuten in erster Linie, dass Sie mehr Möglichkeiten haben, sich erregen zu lassen als von der aktuellen Partnerin. Die wenigsten Männer träumen von ihrer Partnerin, mit der können sie schließlich in der Realität Sex haben. Wir haben alle mehr Anziehungscodes, als in einer Person vereint sind. Es wäre schade, wenn wir nur durch unseren aktuellen Partner erregt werden würden", sagt Schiftan. Sexträume mit anderen Frauen bedeuten nicht unbedingt, dass Sie mit dem Sex mit Ihrer Partnerin unzufrieden sind. 

Die 9 häufigsten Sexträume von Männern

Sie stimmen sicher überein: Wenn Sie von Sex träumen, ist das grundsätzlich gut. Denn es bedeutet, dass Sie eine gute Fähigkeit besitzen, sich erregen zu lassen. Was die die 9 häufigstem Szenarien im Sex-Traum bedeuten können:

Sextraum #1: Sex mit einer Fremden

Sie lieben sich mit einer schönen Fremden am Strand oder im Kino: "Bei Sex-Träumen, weiß man nie, was nachts zuerst da ist: die Erregung oder das Bild einer erotischen Szene. Wenn die Erregung zuerst da ist, kreiert sich der Geist ein Bild dazu. Meist setzt sich dieses Idealbild aus gewissen Attributen zusammen, die man anziehend findet", sagt Schiftan.

Manche Männer fantasieren Frauen mit Gesichtern, andere haben Sex mit einer Fremden ohne Gesicht. "Dann konzentriert sich der Geist auf bestimmte Attribute, wie zum Beispiel große Brüste oder eine spezielle Po-Form", erklärt Schiftan. "Der Reiz liegt darin, eine fremde Person einfach so von der Straße wegzupflücken und nicht zu wissen, ob das eine gute Idee ist." Anders als in der Realität blühen Ihnen im Traum allerdings keine bösen Folgen – besser geht's nicht!

Sextraum #2: Sex mit der Exfreundin

Sie haben lange nicht mehr an Ihre Ex gedacht und plötzlich taucht Sie in einem Sextraum auf – was soll das dann? "Das ist gut", erklärt die Sexualtherapeutin. "Aus irgendeinem Grund waren Sie schließlich mal mit der Partnerin zusammen und hatten hoffentlich auch gute sexuelle Erlebnisse mit ihr. Warum darf man sich nicht einfach mal erinnern", fragt Schiftan. Das bedeutet nicht, dass Sie sich zur Exfreundin zurücksehnen: "Es ist schließlich nicht ohne Grund eine 'Ex'. Aber es heißt eben auch, dass nicht immer alles Vergangene am Ex-Partner schlechtgemacht werden muss."

Sie haben im Traum Sex mit einer Fremden
Family TV / Shutterstock.com
Die wenigsten Männer träumen von Sex mit der aktuellen Partnerin

Sextraum #3: Sex mit der Vorgesetzten

Was, wenn Sie plötzlich von einer heißen Nacht mit einer No-Go-Frau träumen, beispielsweise mit der Chefin? "In der Fantasie gibt es keine No-Gos", sagt Schiftan. "Die Chefin ist Ihnen hierarchisch übergeordnet, ist eine Respektsperson – hier liegt der Reiz im Verbotenen und der Vorstellung von: Was würde passieren, wenn ich es wirklich tue?", erklärt die Therapeutin. "Mancher Mann fühlt sich auch in seinem Ego bestärkt, weil die Chefin gerade ihn für ein Schäferstündchen ausgewählt hat – sei es auch nur in Gedanken", so die Expertin.

Sextraum #5: Sex mit der besten Freundin

Ohje, Sie träumen plötzlich von einem erotischen Abenteuer mit einer engen Freundin – ist da etwa mehr als Freundschaft zwischen Ihnen? "Zunächst ist es ein Kompliment an die Freundin", so Schiftan. "Zudem hat Sex nicht immer mit Liebe zu tun", erklärt die Sexualtherapeutin: "Nur, weil jemand in meinem Sextraum auftaucht, muss ich noch lange nicht eine Beziehung mit der Person führen wollen."

Sextraum #6: Sex mit der Feindin

"Ich kann eine Person andersherum auch hoch anziehend, aber nicht mal sympathisch finden", so Schiftan. "Manchmal wachen Menschen nach so einem Traum jedoch vollkommen verstört auf. Sie denken: 'Oh Gott, was ist mit mir falsch?'". Die Erklärung ist simpel: "Erregung und Aufregung liegen oft sehr nahe beieinander. Eine Person, die wir hassen, generiert eben sehr viel Aufregung im Körper."

Sextraum #7: Sex mit einem anderen Mann

Sie sind heterosexuell, träumen aber plötzlich von Sex mit einem Mann? Keine Sorge, Sie müssen nicht über Nacht Ihre sexuelle Orientierung gewechselt haben. Sexualtherapeutin Schiftan erklärt: "So ein Traum ist völlig unproblematisch. Homosexuelle Träume können bedeuten, dass der Mann sich mit seiner Männlichkeit auseinandersetzt. Unter Frauen ist das Miteinanderschmusen und Anfassen in der Realität gesellschaftlich akzeptiert, wenn es aber Männer tun, ist das immer noch verrucht. Warum eigentlich? Wenn man seinen eignen Penis mag, warum soll man nicht einen anderen Penis erregend finden?"

Gewalt im erotischen Traum
Kuznechik / Shutterstock.com
Sie träumen von gewaltvollem Sex? Keine Sorge

Sextraum #8: Gewaltvoller Sex

Sie stehen eigentlich auf Blümchen-Sex, in Ihren feuchten Träumen gehen Sie aber oft mit harter Hand vor. "Es gibt Männer, die verunsichert das. Es gibt aber auch solche, die können zwischen Fantasie und Realität trennen." Es komme auf die innere Sicherheit an, erklärt die Expertin. Sie können die Träume als Träume nehmen, von denen Sie wissen, dass Sie sie nie umsetzen. Sie können sich aber auch davon verunsichern lassen.

"Krasse Fantasien heizen sich dadurch auf, dass wir sie ablehnen", erklärt Schiftan. Heißt: Je mehr Sie sich vornehmen, nicht mehr von einer Sache zu träumen, desto häufiger träumen Sie von ihr. "Sie sollten versuchen, Ihre Träume distanzierter zu betrachten. Wenn die mal etwas schräg sind, ist das doch auch okay", so Schiftan.

Sextraum #9: Sie beobachten Ihre Partnerin einem anderen

"Im Normalfall zeigt so ein Traum die innere Unsicherheit. Da macht sich jemand Sorgen, dass die Partnerin wirklich fremdgehen könnte." Es gibt aber auch Männer, die so eine Fantasie lustvoll empfinden. "Das bedeutet aber nicht zwingend, dass er will, dass sie fremdgeht", erklärt Schiftan.

>>> Untreue: Beichten oder schweigen?

Muss ich meiner Partnerin von meinen Sexträumen erzählen?

"Das kommt sehr auf die Partnerschaft an. Ich habe das Recht, meine sexuellen Fantasien für mich zu behalten", erklärt Schiftan. "In manchen Partnerschaften herrscht jedoch der Glaube, sie müssten dem Partner alles erzählen", sagt die. "Sie können es sich erzählen, wenn es hilft, sich gegenseitig zu erregen. Wenn es ein Spiel miteinander ist", so die Expertin. Holen Sie sich aber unbedingt die Erlaubnis Ihrer Partnerin, damit Sie sie nicht verletzen.

Sollte ich versuchen, meine Sexträume wahrwerden zu lassen?

"Vorsicht!", warnt Schiftan. "Alles, was rechtlich korrekt ist, ist natürlich erlaubt", sagt sie. "Aber oft sind erotische Träume zwar in der Fantasie sehr reizvoll, aber in der Realität gar nicht so toll. Wenn man sie umsetzen will, sollte man darauf vorbereitet sein, dass man enttäuscht wird", so Schiftan. "Zum Beispiel haben viele Männer den Traum eines Dreiers. Doch schon bei der Planung der Umsetzung merken sie, dass es sich gar nicht so gut anfühlt wie in der Fantasie", so die Expertin. Vieles sollte eben einfach im Kopf bleiben dürfen.

Wie kann ich mehr Sexträume haben?

Es gibt eine Möglichkeit, wie Sie häufiger Sexträume erleben. Dafür müssen Sie Ihren Geist zur sexuellen Kreativität anregen: "Erlauben Sie sich selbst erregende Tagträume. Stellen Sie sich Sex mit fremden Personen an spannenden Orten vor. Fantasieren Sie doppelt so häufig, als dass Sie einen Porno schauen. Denn der regt Ihren Geist nicht so an wie eine Fantasie, die Ihre Vorstellungskraft fördert", so Schiftan.

>>> Die 5 größten Porno-Lügen

Fazit: Genießen Sie Ihre Träume!

Auch wenn hinter jedem Traum eine mögliche Bedeutung steckt, sind es doch immer nur Versuche einer Deutung. Nehmen Sie Träume auch mal nur als erotische Erregungsmöglichkeit des Geistes und genießen Sie das einfach, anstatt immer nach einer möglichen Erklärung für einen Traum zu suchen. Heißt: Freuen Sie sich darüber, wenn Ihr Geist Ihnen oft erotische Fantasien im Schlaf schenkt und machen Sie sich keine Gedanken über eine mögliche Bedeutung.

Erfüllen Sie sich selbst einen sexy Wunsch!
Sex
Werden wir Pornos in 20 Jahren nur noch mit VR-Brille schauen?
Sex
Love Sex Erfüllen Sie sich selbst einen sexy Wunsch! Sex-Wunschzettel Diese 15 Dinge gehören auf deine Sex-Bucket-List

15 megaheiße Ideen für deinen Sex-Wunschzettel