Low-Carb-Ernährung: Die LOGI-Methode im Check

LOGI ist keine Diät, sondern eine Lebenseinstellung, um langfristig schlank zu bleiben
Mit der LOGI-Methode erzielen Sie schnell sichtbare Ergebnisse

Sie wollen endlich langfristig abnehmen und ihr Gewicht auch halten? Na LOGIsch! Dann setzen Sie auf die LOGI-Methode. Diese kohlenhydratreduzierte Ernährung macht Sie leistungsstark, gesund und schlank

Die LOGI-Methode macht es Ihnen leicht endlich abzunehmen. Aber was genau ist LOGI eigentlich? 

LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic Diet". Was auf Deutsch soviel heißt wie "Ernährungsmethode zur Förderung eines niedrigen Blutzucker- und Insulinwertes". Im Klartext: Die Mahlzeiten nach der LOGI-Methode lassen den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung nur in geringem Maße ansteigen.

Die LOGI-Methode ist nach heutigen Erkenntnissen der einzige erfolgversprechende Weg, dem ewigen Jojo-Effekt zu entkommen. Sie ist auch keine Diät! Vielmehr ist sie die Umstellung auf die "artgerechte" Ernährung für Menschen und insofern eine Dauerernährung!

Die LOGI-Methode setzt auf eine Reduzierung von Kohlenhydraten, und setzt eher auf Eiweiß und gesunde Fett sowie Gemüse und Obst.

Die Vorteile der LOGI-Methode auf einen Blick: 

  • Die verhältnismäßig niedrige Energiedichte sorgt dafür, dass Sie größere Menge essen können, ohne damit zu viele Kalorien aufzunehmen
  • Reich an gesundheitsfördernden Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die Stoffwechsel und Fettverbrennung ankurbeln
  • Gute und lang anhaltendes Sättigungsgefühl
  • Unkomplizierte Gewichtskontrolle
  • Der Blutzuckerspiegel wird nur minimal erhöht und bleibt stabil im Idealbereich
  • Niedrige Insulinsekretion (reduziert das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken)
  • Die Logi-Methode beeinflusst die Blutfette günstig und hält den Blutdruck niedrig
  • Genuss und Lebensqualität werden gesteigert

Die LOGI-Pyramide hilft Ihnen, die LOGI-Diät im Alltag einfach umzusetzen

Auf dieser Ernährungspyramide basiert das gesamte LOGI-Konzept

Auf dieser Ernährungspyramide basiert das gesamte LOGI-Konzept - © Systemed

Die Stufen der LOGI-Pyramide  

Stufe 1: Die Basis der LOGI-Ernährung

Auf der untersten Stufe der LOGI-Pyramide stehen die Lebensmittel, die in der LOGI-Ernährung oft gegessen werden können und sollen. Zum einen finden sich hier Gemüse, Pilze, Salat und Obst*. Sie alle haben eine geringe Wirkung auf den Blutzuckerspiegel, sättigen dennoch lange und liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Auch gesunde Fette wie Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl, Leinöl und Butter stehen auf Stufe 1. Die Lebensmittel von Stufe 1 sollten rund zwei Drittel Ihres Tellers belegen. 

* Greifen Sie bevorzugt zu zuckerarmem Obst wie Beeren, Papaya, Apfel, Kiwie & Co. Weniger gut geeignet sind Bananen, Weintrauben oder Ananas. 

Stufe 2: Eiweißhaltige Lebensmittel

Auch die Lebensmittel auf Stufe 2 haben kaum einen Effekt auf den Blutzuckerspiegel und halten Ihnen konstant. Dazu gehören z.B. Nüsse, Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier. Sie sollten wenn möglich zu jeder Mahlzeit auf den Teller kommen und dabei ein Drittel ausmachen. 

Stufe 3: Kohlenhydrate nur in Maßen

Vollkornbrot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und andere Kohlenhydratquellen sollte nur in Maßen auf dem Speiseplan stehen. 

Stufe 4: Süßes & Co. so selten wie möglich

Verbote gibt es bei LOGI nicht, dennoch wird für die Lebensmittel der Stufe 4 geraten, diese nur selten und in kleinen Portionen zu verdrücken. Dazu gehören Weißmehlprodukte, Süßigkeiten, Limonaden & Co. 













Seite 1 von 35
Anzeige
Sponsored Section Anzeige