Mundpflege: Bakterien kämpfen gegen Zahnbelag

Hilft nicht nur der Darmflora, sondern auch dem Mund: Joghurt.

Wer faulige Wolken ausatmet, sollte es mal mit Naturjoghurt probieren

Joghurt hilft gegen Mundgeruch. Laut einer Studie an der Tsurumi-Universität in Yokohama nimmt bei Personen, die regelmäßig Naturjoghurt essen, die Konzentration von übel riechenden Verbindungen im Atem stark ab. Zudem hatten die Versuchsteilnehmer deutlich weniger Zahnbelag und Parodontose als die, die während dieser Zeit keinen Joghurt zu sich nahmen. Joghurtbakterien wirken sich daher offenbar nicht nur positiv auf die Darmflora aus. Sie beeinflussen auch das Verhalten ihrer Verwandten im Mund.

Nobuko Maeda und seine Kollegen ließen 24 Probanden, die unter Mundgeruch litten, sechs Wochen lang zweimal täglich 90 Gramm zuckerfreien Naturjoghurt essen. Vor der Versuchszeit mussten die Teilnehmer vollständig auf Joghurt und andere Lebensmittel verzichten, die Steptokokken und Lactobazillen enthalten, so zum Beispiel auf Käse oder Eingelegtes. Vor allem die Konzentration des nach faulen Eiern riechenden Schwefelwasserstoffs sank nach dem regelmäßigen Joghurtkonsum um bis zu 80 Prozent, berichteten die Zahnmediziner.

Sponsored SectionAnzeige