Diese Halloween-Filme bringen den Horror zu Ihnen nach Hause

Klappende Türen, flüsternde Stimmen, haufenweise Schockmomente – "Conjuring – Die Heimsuchung" ist erfreulich altmodisch
Klappernde Türen, flüsternde Stimmen, haufenweise Schockmomente – "Conjuring – Die Heimsuchung" ist erfreulich altmodisch

Halloween-Filme: des einen Freud, des anderen Leid. Besonders Ende Oktober reizt es Hartgesonnene, die besten Horrorstreifen rauszukramen um den ultimativen Nervenkitzel mit Freunden zu erleben. Hier kommen die besten Filmtipps und Horrorfilm-Klassiker. Besser nicht alleine schauen!

Splatter-Filme – Hier wird’s richtig blutig

Wer kein Blut sehen kann, sollte besser die Finger von diesem Genre lassen. Denn nur, wenn das Kunstblut spritzt und Körperteile abgetrennt werden, handelt es sich um einen waschechten Splatter-Film.

Saw (2004) – Ein grausames Spiel beginnt

Eine ganze Film-Reihe gibt es mittlerweile von Saw. Im ersten Teil wachen Arzt Lawrence und Fotograf Adam angekettet in einem dreckigen Waschraum auf. In der Mitte des Raumes: eine Leiche. Wer sie entführt hat, können die beiden nur ahnen. Sie vermuten den Serienmörder „Jigsaw“ hinter der Aktion. Um diesen Alptraum zu überstehen, müssen sie sich dem blutigen Spiel des Mörders fügen. Doch es gibt ein Problem: Nur einer von beiden kann überleben. Dieser Gruselfilm zehrt wahrlich an den Nerven seiner Zuschauer. Nur etwas für Abgebrühte!


Rec (2007) – Horror im Quarantäne-Haus

Eine Fernsehreporterin und ihr Kameramann filmen für eine Reportage Feuerwehrmänner bei ihrem Einsatz. Eine Frau soll sich in ihrer Wohnung eingesperrt haben. Soweit klingt alles nach einem Routineeinsatz. Das ändert sich jedoch schlagartig, als die besagte Frau die Feuerwehrmänner in der Wohnung aggressiv attackiert. Schnell wird klar: hier ist nichts normal. Doch mittlerweile haben die Behörden das Haus unter eine mysteriöse Quarantäne gestellt. Die Eingesperrten müssen in dem Haus ausharren, das von einem zerstörerischen Virus beherrscht wird. Dieser Halloween-Film nimmt rasant Fahrt auf. Spannung garantiert! Das Besondere: Der Film ist komplett aus Sicht einer Handkamera gefilmt, was ihn besonders authentisch und gruselig macht. Wer traut sich ins Horror-Haus?


Klassische Horrorfilme, die Sie das Fürchten lehren

Sie versetzen die Zuschauer in Angst und Schrecken: Horrorfilme. Ihre Handlung kennzeichnet sich oft durch übernatürliche Phänomene oder Akteure, die den Protagonisten einen wahren Albtraum bereiten. Nervenkitzel pur.

Blair Witch Project (1999) – Auf den Spuren einer Hexen-Legende

Die drei Studenten Heather, Josh und Mike aus dem amerikanischen Burkittsville wollen der Legende von einer im Wald hausenden Hexe nachgehen. Ihr Plan: eine Video-Dokumentation. Ausgerüstet mit einer Kamera fahren sie in den Wald, wo sie auf Zeichen stoßen, die auf die Legende hinweisen. Immer weiter verlieren sie sich zwischen den Bäumen, während seltsame Ereignisse passieren. Bald schon gibt es kein Entrinnen mehr aus dem Strudel aus Horror und Panik. Die Studenten selbst wurden seitdem nie mehr gesehen. Lediglich ihre Videoaufnahmen fand man später. Dieser Gruselfilm zählt zu den absoluten Horror-Klassikern und taucht in nahezu jeder Top 10 Liste auf. Zu Recht! Verwackelte, hektische Kameraaufnahmen vermitteln das Gefühl, live dabei zu sein. Ein unglaublich authentischer und unheimlicher Film mit einem schockierenden Ende.


The Ring (2002) – Sieben Tage, dann bist du tot

Ein mysteriöses Video. Wer es sich anschaut, bekommt kurz danach einen Anruf. Eine Stimme flüstert: Sieben Tage. Nach sieben Tagen sind diejenigen, die das Video gesehen haben, tot. Die alleinerziehende Mutter Rachel gelangt in Besitz des Videos und schaut es sich an. Als ihr kleiner Sohn Aidan das Band zufällig sieht, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Fortan versucht sie innerhalb von sieben Tagen das Rätsel zu entschlüsseln. Doch genau das birgt einen ungeahnten Horror in Form eines dunkelhaarigen Mädchens mit dem Namen Samara. Wer diesen Film einmal gesehen hat, wird lange noch davon verfolgt. Ihn begleitet eine stets düstere Atmosphäre mit wirkungsvollen Bildern, die den Zuschauer fesseln und ihm einen Schauer über den Rücken jagen. Sind Sie bereit für Samara?

>>> Kürbis schnitzen - so geht's richtig


Psychothriller – Nichts für schwache Nerven

Extreme Spannung erwartet Sie bei einem Psychothriller – dabei spüren Sie förmlich die Angst, die die Protagonisten im Film empfinden. Hier geht es weniger um Blutvergießen als um eine düstere Atmosphäre mit zum Teil schockierenden Wendungen.

Psycho (1960) – Der gruselige Klassiker von Alfred Hitchcock

Nachdem Marion Crane ihrem Boss 40.000 Dollar gestohlen hat, flieht sie überstürzt in Richtung Kalifornien. Dabei macht sie Halt in einem Motel, das von dem jungen Norman Bates geführt wird. Dieser lädt seinen einzigen Gast zum Abendessen ein, wo Marion Crane ein Streitgespräch zwischen ihm und seiner eifersüchtigen Mutter mithört. Noch am gleichen Abend wird Marion Crane unter der Dusche von einem Mörder überrascht. Old but gold: Auch wenn dieser Psychothriller mittlerweile fast 60 Jahre alt ist, ist er immer noch zutiefst schockierend. Regisseur Alfred Hitchcock gelang es schon damals sein Publikum in einer völlig neuen Dimension mit Psycho zu verstören. Diesen Gruselfilm-Klassiker sollten sie an Halloween unbedingt schauen!


The Conjuring (2013) – Den Dämonen auf der Spur

Eine Familie wird in einem einsamen Haus von Geistern und Dämonen geplagt, sodass nur noch berühmte Geisterjäger helfen können. Doch Conjuring – Die Heimsuchung ist alles andere als durchschnittlich. Schauspieler, Spannung, Setting – hier passt eigentlich alles perfekt zusammen. Oberndrein gibt’s Schockmomente und Nervenkitzel satt. Und das völlig ohne blutiges Gemetzel und fiese Splatterszenen. Der atmosphärische Gruselschocker, der auf angeblich wahren Begebenheiten beruht, jagt Angst ein mit erfreulich altmodischen Methoden: klappernden Türen, unheimlichen Schatten und flüsternden Stimmen. Erstklassiges Old-School-Gruseln.


Horrorkomödien – Perfekter Gruselspaß für Angsthasen

Wer bei all dem Gruseln auch mal Lachen möchte, ist mit Horrorkomödien am besten bedient. Dieses Genre paart die Schockmomente der Horrorfilme mit einer guten Portion Humor. Übertrieben dargestellte Splatter-Szenen runden das Ganze ab.

Shaun of the Dead (2004) – Eine schaurig schöne Flucht vor den Untoten

Shaun arbeitet als Verkäufer in einem TV Laden und hängt viel mit seinen Verliererfreunden ab. Seine Freundin Liz ist genervt. Doch als plötzlich Untote die Stadt London heimsuchen, bemerkt Shaun seine wahren Gefühle für Liz. Mit seinem Freund Ed macht er einen Plan, wie er sowohl seine Eltern als auch seine große Liebe retten kann. Dieser Film glänzt sowohl durch seine durchaus schockierenden Horror-Momente als auch durch den guten alten britischen Humor, der Ihnen sicherlich den ein oder anderen Lacher bescheren wird. Reinschauen lohnt sich!


Scary Movie (2000) – Großer Spaß für Horrorfilmexperten

Von Scary Movie gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Filmen. Im ersten Teil der Horrorkomödie geht es um eine brutale Mordserie an Jugendlichen, deren Motiv in einer Tat aus dem vergangenen Halloween liegt. Sechs Jugendliche hatten damals betrunken einen Mann angefahren. Anstatt den Notarzt zu rufen, bewarfen Sie das Opfer jedoch auch noch mit einer Whiskey-Flasche. Jetzt rächt sich der Mann brutal an ihnen, indem er ihnen immer wieder Botschaften zukommen lässt und einige Jugendliche brutal ermordet. Um diesen Film wirklich lustig zu finden, sollte man bereits einige Horrorfilme gesehen haben. Denn genau diese werden im Film parodiert. Wer die Anspielungen auf andere Horror-Klassiker versteht, dem ist jede Menge Spaß garantiert!


Egal, ob Splatter- oder Horrorfilm, Psychothriller oder Horrorkomödie - bei unseren ultimativen all time Favourites der Halloween-Filme wird ihnen hundertprozentig ein Schauer über den Rücken laufen!

Sponsored SectionAnzeige