Eiweißreiche Hackfleisch-Rezepte: Heute gibt's Hack!

Tex-Mex-Tacos mit Gorgonzola-Creme
1 / 28 | Tex-Mex-Tacos mit Gorgonzola-Creme

Rezept: Tex-Mex-Tacos mit Gorgonzola-Creme

Der Clou an diesen Tacos: die Sauce! Herzhafter Gorgonzola trifft süße Orange in der Taco-Schale

Zutaten für4 Portion(en)

  • 100 g Gorgonzola
  • 100 g saure Sahne
  • 6 EL Orangensaft
  • 1/2 Kopf Eisbergsalat
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 150 g Mais (aus der Dose)
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 100 g Tomate(n) (passiert)
  • 20 g Crème fraîche
  • 8 mittelgroße(s) Taco(s) (Schalen)
  • Chili (Pulver)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Tex-Mex-Tacos mit Gorgonzola-Creme

  1. Gorgonzola krümeln, saure Sahne und Orangensaft dazugeben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Eisbergsalat waschen und fein würfeln und Mais abtropfen lassen. Zwiebeln abziehen und fein würfeln.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Hackfleisch dazugeben und durch braten. Knoblauch dazu pressen und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Mais, pürierte Tomaten und Creme Fraiche dazugeben.
  4. Tomaten würfeln. Taco-Schalen kurz um Backofen erwärmen und anschließend mit Salat und Hackfleischmasse füllen, zum Schluss die Käsecreme darüber geben und mit Tomatenwürfeln bestreuen.
  • Kalorien (kcal)568
  • Eiweiß31g
  • Kohlenhydrate26g
  • Fett44g
Power-Burger mit Rinder-Patty, Bacon und Kaffee
2 / 28 | Power-Burger mit Rinder-Patty, Bacon und Kaffee

Rezept: Power-Burger mit Rinder-Patty, Bacon und Kaffee

Das Koffein in diesem Burger kurbelt den Kreislauf an und verbessert die Kraftausdauer, etwa im Fitness-Studio oder bei Sprints im Radsport

Zutaten für4 Portion(en)

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1 TL Kaffee (Pulver)
  • 1 TL Chilipulver
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 6 Streifen Bacon
  • 4 mittelgroße(s) Burger-Brötchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Grillsauce

Zubereitung Power-Burger mit Rinder-Patty, Bacon und Kaffee

  1. Das Hackfleisch vorsichtig zu 4 Buletten formen und 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Zwiebel in Ringe schneiden, bei mittlerer Hitze 5 Minuten grillen, bis sie leicht braun und weich sind. Burger von beiden Seiten mit Kaffeepulver, Salz und Pfeffer würzen und erst mal von einer Seite 4 Minuten grillen.
  3. Das Fleisch auf dem Rost wenden, mit je einer Scheibe Käse belegen und weitere 3 bis 4 Minuten grillen, bis es in der Mitte gar ist, aber auf Druck noch leicht nachgibt.
  4. Bacon knusprig grillen, halbieren. Dann die Brötchenhälften auf dem Grillrost bräunen. Buletten zwischen die Brötchenhälften legen, mit Zwiebeln, Bacon und Soße garnieren.
  • Kalorien (kcal)631
  • Eiweiß39g
  • Kohlenhydrate44g
  • Fett36g
Haselnuss-Karotten-Salat mit Hackfleisch
3 / 28 | Haselnuss-Karotten-Salat mit Hackfleisch

Rezept: Haselnuss-Karotten-Salat mit Hackfleisch

Satt in 20 Minuten: Dieses fixe Hack-Rezept aus dem zweiten Paleo-Kochbuch von Nico Richter ist schnell gemacht und noch schneller verputzt – versprochen!

Zutaten für2 Portion(en)

  • 40 g Haselnüsse
  • 1 EL Kokosöl
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Koriander (frisch)
  • 1 Handvoll Minze (frisch)
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Orangensaft

Zubereitung Haselnuss-Karotten-Salat mit Hackfleisch

  1. Die Haselnüsse grob hacken und ohne Fett in einer Pfanne bei geringer Temperatur rösten. Anschließend vom Herd nehmen.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch mit dem Currypulver sowie Salz und Pfeffer goldbraun und krümelig braten. Anschließend den Koriander und die Minze waschen, trockenschütteln, hacken und zum Hackfleisch geben.
  3. Die Karotten schälen und mithilfe eines Gemüsehobels oder einer Küchenmaschine raspeln und mit dem Hackfleisch, dem Olivenöl, dem Essig, dem Zitronen- und dem Orangensaft in einer großen Schüssel mischen. Zum Servieren den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen.

Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo Power every day” – dem 2. Paleo-Kochbuch von Nico Richter aus dem Christian Verlag, um 30 Euro. Mehr Infos zur Steinzeit-Ernährung und leckere Paleo-Rezepte unter www.paleo360.de

  • Kalorien (kcal)659
  • Eiweiß35g
  • Kohlenhydrate12g
  • Fett52g
Bifteki-Burger-mit-Mozzarella
4 / 28 | Gefüllte Mozzarella-Burger

Rezept: Gefüllte Mozzarella-Burger

Ein echter Muskelprotz, dieser Burger! Und auch Ihren Muckis wird´s schmecken, denn Rinderhack liefert hochwertiges Eiweiss und Eisen – und das bei nur 13,6 % Fett

Zutaten für2 Portion(en)

  • 1 Kugel Mozzarella
  • 400 g Rinderhackfleisch (Alternativ: Lammhackfleisch)
  • 2 mittelgroße(s) Burger-Brötchen (normale Brötchen gehen auch)
  • 2 Blätter Salate (nach Wahl z.B. Eisbergsalat, Rucola oder Kopfsalat)
  • 4 Scheiben Tomate(n)
  • 2 TL Senf
  • 2 Scheiben Gouda

Zubereitung Gefüllte Mozzarella-Burger

  1. Mozzarella in Würfel schneiden. Rinderhackfleisch  mit Pfeffer und Salz würzen, Masse halbieren und 2 Pattys formen, diese dann Mozzarella-Würfeln füllen.
  2. Die gefüllten Burger-Pattys etwa 3 bis 4 Minuten pro Seite in einer Pfanne mit Öl braten.
  3. Burger-Brötchen toasten, mit Senf bestreichen, mit Patty  und Beilagen belegen, dann reinbeißen und genießen.
Chili con carne mit Schokolade
5 / 28 | Chili con Carne mit Schokolade

Rezept: Chili con Carne mit Schokolade

Dieses Chili mit Pfeffer, Bitterschokolade und Co. sorgt für Bombenstimmung auf jeder Party

Zutaten für2 Portion(en)

  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 20 g Zartbitterschokolade
  • 1 Dose Kidneybohnen, Konserve
  • 150 g Tomate(n) (aus der Dose)
  • 200 ml Geflügelbrühe
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Msp. Cumin
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung Chili con Carne mit Schokolade

  1. Heizen Sie den Backofen auf 50 Grad Celsius vor, stellen Sie einen Teller zum Anwärmen hinein.
  2. Die Zwiebel in der Mitte durchschneiden, dann eine Hälfte schälen und mit einem großen Messer so klein wie möglich hacken. Anschließend Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken oder mit der Knoblauchpresse zerdrücken.
  3. Das Hackfleisch in einer großen beschichteten Bratpfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis es schön braun ist – das dauert etwa 7 Minuten. Gewärmten Teller aus dem Ofen nehmen. Anschließend das Hack mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und in dem vorgewärmten Teller an die Seite stellen. Ein wenig Fett soll in der Pfanne bleiben.
  4. In dem Fett, das noch in der Pfanne ist, Knoblauch und Zwiebel für rund 6 Minuten braten. Währenddessen die Dose mit den Kidneybohnen öffnen und in einem Küchensieb abtropfen lassen. Auch die Dose mit den Tomaten öffnen, aber nicht abgießen.
  5. Das Hackfleisch zusammen mit dem Knoblauch und den Zwiebeln aus der Pfanne in einen großen Suppentopf geben. Anschließend kommen Kidneybohnen, Tomaten und Hühnerbrühe hinzu. Nun mit Salz und Pfeffer würzen. Bei geringer Hitze lassen Sie alles 25 Minuten lang köcheln.
  6. Die Schoki mit einem scharfen Messer in feine Stücke hacken und in den Suppentopf zu dem Chili con Carne geben.
  7. Erst kommen Cayennepfeffer und Chilipulver in den Topf. Das Gericht danach wieder für 20 Minuten köcheln lassen.
  8. Zum Schluss fügen Sie noch Cumin und Zimt hinzu. Das Chili muss nun noch rund 15 Minuten köcheln. Den Zimt nicht zu früh hineingeben, da das Chili sonst bitter werden kann. Und das würde der guten Laune ein jähes Ende bereiten.
  • Kalorien (kcal)311
  • Eiweiß26g
  • Kohlenhydrate29g
  • Fett10g
Frikadelle
6 / 28 | Basisrezept: Burger-Frikadelle

Rezept: Basisrezept: Burger-Frikadelle

Burger müssen nicht immer fetttriefende Kalorienbomben sein. Mit den richtigen Zutaten ergeben sie eine perfekte Diät-Mahlzeit.

Zutaten für4 Portion(en)

  • 500 g Rinderhackfleisch (mager)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 100 g Haferflocken
  • 70 g Zwiebel(n) (gewürfelt)
  • 100 g Spinat (frisch, gehackt)
  • 2 EL Käse (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Basisrezept: Burger-Frikadelle

  1. Verquirlen Sie das Ei in einer Schüssel. Geben Sie die restlichen Zutaten dazu und vermischen Sie das Ganze gut mit den Händen.
  2. Formen Sie die Masse zu vier gleichgroßen Bratlingen. Braten Sie die Burger in einer beschichteten Pfanne oder auf dem Grill bei mittlerer Hitze für 6 Minuten auf jeder Seite oder nach Belieben länger.
Saftiger Burger im Laugenbrötchen
7 / 28 | Saftiger Burger im Laugenbrötchen

Rezept: Saftiger Burger im Laugenbrötchen

Pappiges Burger-Brötchen war gestern – jetzt genießen Sie Ihren Burger in einem frischen Laugenbrötchen. Lecker!

Zutaten für1 Portion(en)

  • 1 mittelgroße(s) Laugenbrötchen
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 EL Ketchup
  • 1 Scheibe Cheddar
  • 1 TL Senf
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Scheiben Tomate(n)
  • 1 Blatt Salat

Zubereitung Saftiger Burger im Laugenbrötchen

  1. Hälfte der Zwiebel fein hacken und mit dem Hack vermischen, salzen und pfeffern, zu einem Patty formen.
  2. Laugenbrötchenhälften mit Ketchup und Senf bestreichen, mit Tomatenscheiben und Salat belegen.
  3. Restliche Zwiebel in Ringe schneiden und darauf drapieren.
  4. Burger-Patty in Öl kross anbraten, zum Schluss direkt den Käse aufs Patty legen, damit er leicht schmilzt. Patty nun auf den Zwiebeln platzieren, Deckel drauf, fertig.
Bulgur-Chili
8 / 28 | Bulgur-Chili

Rezept: Bulgur-Chili

Bohnen und Bulgur liefern jede Menge Ballaststoffe. Diese regen Ihre Verdauung an und halten den Darm in Schuss. Außerdem reduzieren sie bei regelmäßigem Verzehr Ihr Risiko für Adipositas (Fettleibigkeit)

Zutaten für4 Portion(en)

  • 1.5 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Schote Chili (Serrano)
  • 1.5 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 TL Chilipulver
  • 0.5 TL Oregano (getrocknet)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 70 g Bulgur
  • 400 g Tomate(n) (stückig aus der Dose)
  • 200 g Kidneybohnen, Konserve
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Sourcream
  • Limettenscheiben

Zubereitung Bulgur-Chili

  1. Das Öl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen. Währenddessen Zwiebel grob hacken und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Paprika würfeln und Serrano-Chilis halbieren. Alles zusammen in den Topf geben und unter Rühren 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebel goldbraun ist und die Chilis weich sind.
  2. Gewürze hinzufügen und 1 Minute lang anbraten. Hack dazu und für 3 Minuten anschwitzen, bis es nicht mehr rosa ist. Rohen Bulgur unter die Masse rühren.
  3. Bohnen leicht zerdrücken, mit Tomate, Salz und 150 Millilitern Wasser in den Topf, dann zum Köcheln bringen. Unterm Deckel 30 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, mit Sour Cream und Limettenscheiben servieren.
  • Kalorien (kcal)700
  • Eiweiß51g
  • Kohlenhydrate66g
  • Fett26g
Putenhack-Burger mit flüssigem Gouda-Kern
9 / 28 | Putenhack-Burger mit flüssigem Gouda-Kern

Rezept: Putenhack-Burger mit flüssigem Gouda-Kern

Schmeckt richtig stark: Das Protein aus Eiern besitzt eine noch höhere biologische Wertigkeit als aus Fleisch. Unser “Traumkörper TS” ist ideal für den Muskelaufbau

Zutaten für4 Portion(en)

  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Butter
  • 150 g Ketchup
  • 50 ml Geflügelfond
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Worcestershire-Sauce
  • 500 g Putenhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Paniermehl
  • 75 g Gouda (gerieben)
  • 4 mittelgroße(s) Burger-Brötchen

Zubereitung Putenhack-Burger mit flüssigem Gouda-Kern

  1. Zwiebel und Knoblauch hacken. In einer Pfanne mit Butter 5 Minuten schmoren, bis die Zwiebeln glasig sind. Ketchup, Fond, Worcestershire-Soße und Thymian zufügen.
    10 Minuten köcheln lassen, um Flüssigkeit zu reduzieren, dann 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Geflügelhack mit Ei, Semmelbrösel und Hälfte der Zwiebelmischung verrühren. Daraus 4 Buletten formen, eine Mulde in die Mitte drücken. Je ein Viertel des Goudas hinein, mit Hack bedecken und die Klopse rund formen.
  3. Von jeder Seite 5 Minuten bei mittlerer Hitze grillen, auf die Brötchen legen und restliche Zwiebelmixtur daraufgeben.
  • Kalorien (kcal)567
  • Eiweiß39g
  • Kohlenhydrate58g
  • Fett13g
Linsensuppe mit Putenhack
10 / 28 | Stress-weg-Linsensuppe mit Hack

Rezept: Stress-weg-Linsensuppe mit Hack

Den Stress einfach weglöffeln: Putenhack und Linsen liefern neben Eiweiß auch alle B-Vitamine. Diese sind für die optimale Funktion Ihres Nervensystems sehr wichtig und helfen Ihnen, bei Hektik immer die Ruhe zu bewahren

Zutaten für4 Portion(en)

  • 2 EL Rapsöl
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 400 g Putenhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (grün)
  • 200 g Linsen, Trockenprodukt (gelb)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Cherrytomate(n)
  • 4 Stangen Lauchzwiebel(n)
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Stress-weg-Linsensuppe mit Hack

  1. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Karotte klein hacken und kurz darin andünsten. Das Hackfleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, bis es nicht mehr rosa ist.
  2. Die Paprika würfeln und zusammen mit den Linsen zum Hack geben, alles mit Gemüsebrühe aufgießen und für 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Die Suppe immer wieder umrühren und verkochte Flüssigkeit gegebenenfalls ersetzen.
  3. Tomaten würfeln, Frühlingszwiebeln schräg schneiden und beides hinzufügen. Weitere 5 bis 10 Minuten brodeln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Oregano unterrühren und servieren.
  • Tipp: Mit geriebenem Käse garnieren.
  • Kalorien (kcal)430
  • Eiweiß27g
  • Kohlenhydrate35g
  • Fett15g
Gefüllte Zucchini
11 / 28 | Gefüllte Zucchini mit Hack

Rezept: Gefüllte Zucchini mit Hack

Füllen kann man fast jedes Gemüse – ob Paprika, Tomaten oder Champignons. Zucchinis lassen sich aufgrund Ihrer Größe besonders einfach füllen und gefüllte Zucchinis mit Hack sind eine schnelle, einfache und leckere Variante

Zutaten für2 Portion(en)

  • 450 g Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 20 g Olive(n) (entsteint)
  • 2 EL Olivenöl
  • 120 g Gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Petersilie (frisch, gehackt)
  • 1 EL Pfefferminze (frisch, gehackt)
  • 1 EL Dill (frisch, gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Gemüsefond
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)

Zubereitung Gefüllte Zucchini mit Hack

  1. Zucchini quer halbieren, bis auf einen Rand von 5 mm aushöhlen. Fruchtfleisch hacken.
  2. Zwiebel, Knoblauchzehe und entsteinte Oliven fein würfeln, Tomate hacken und alles in Olivenöl anbraten.
  3. Dann Hackfleisch dazu, krümelig braten.
  4. Gehackte Petersilie, Pfefferminze und Dill dazu, pfeffern und salzen. Ei unterrühren und abschmecken.
  5. Masse in die Zucchinihälfte füllen, andrücken.
  6. Gefüllte Zucchini in eine Ofenform legen, Gemüsefond angießen. Mit Alufolie abdecken, bei 180 °C 40 Minuten garen.
Orientalischer Lammhack-Burger
12 / 28 | Orientalischer Lammhack-Burger

Rezept: Orientalischer Lammhack-Burger

Der Hamburger gilt völlig zu Unrecht als ungesunder Dickmacher. Das Gegenteil ist sogar der Fall – wenn Sie ihn selber zubereiten

Zutaten für4 Portion(en)

  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 50 g Ziegenkäse
  • 50 g Griechischer Joghurt
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/4 TL Koriander (gemahlen)
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 500 g Lammhackfleisch
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Burger-Brötchen
  • 4 Blätter Kopfsalat
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Orientalischer Lammhack-Burger

  1. Die Paprikaschote vierteln und 3 Minuten von beiden Seiten grillen. Mit dem Käse, Jogurt und Knoblauch im Mixer verquirlen.
  2. Koriander, Kreuzkümmel und Fenchelsamen mit dem Hack vermengen, 4 Buletten formen. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, jede Seite 4 Minuten bei starker Hitze grillen, bis sie fest wirken, beim Andrücken aber noch leicht nachgeben.
  3. Zwiebel in Scheiben schneiden, 2 Minuten grillen. Brötchen leicht anrösten. Hälfte des Paprikamix auf den unteren Brötchenhälften verteilen, mit Salat, Bulette und Zwiebeln belegen. Zum Schluss mit restlicher Paprikamischung und oberer Brötchenhälfte toppen.
  • Kalorien (kcal)586
  • Eiweiß31g
  • Kohlenhydrate42g
  • Fett32g
Hackfleisch-Pita
13 / 28 | Hackfleisch-Pita

Rezept: Hackfleisch-Pita

Lammfleisch besticht durch seinen hohen Gehalt an B-Vitaminen. Die stärken nicht nur die Nerven, sondern bekämpfen auch Kater-Symptome

Zutaten für1 Portion(en)

  • 100 g Lammhackfleisch
  • 1/2 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • 1 Prise Cumin
  • 1 Prise Zimt
  • Koriander (frisch, gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 Blatt Römersalat
  • 2 EL Naturjoghurt (1,5 % Fett)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 mittelgroße(s) Pita(s)

Zubereitung Hackfleisch-Pita

  1. Lammhack mit Zwiebelwürfeln, gepresstem Knoblauch, Koriander, Zimt, Kumin, Salz und Pfeffer anbraten.
  2. Tomate in Würfel schneiden, mit Jogurt und einem Spritzer Zitrone vermengen und zusammen mit dem Salat und den rohen Zwiebeln in eine Pita-Tasche geben. Hackfleisch dazu – fertig!
Lasagne
14 / 28 | Klassische Lasagne

Rezept: Klassische Lasagne

Kennen Sie Garfield? Der dicke Kater verputzt alles, was ihm in den Weg kommt: Pizza, Pasta, Pommes. Aber am liebsten schiebt er sich Lasagne in sein gefräßiges Maul. Die lässt sich nicht nur im warmen Zustand, sondern auch kalt futtern – zum Beispiel am Morgen nach einer durchzechten Nacht

Zutaten für6 Portion(en)

    Zutaten für Tomaten- und helle Soße

    • 2 Dosen Tomate(n) (geschält, große Dosen)
    • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (gewürfelt)
    • 1 EL Zucker
    • Salz
    • 1 Spritzer Tabasco
    • 1 Zweig Thymian (frisch)
    • 100 g Butter
    • 2-3 EL Mehl
    • 1 Schuss Milch
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Prise Muskat

    Hack und Finish:

    • 1000 g Gemischtes Hackfleisch (gemischt)
    • 2 Zehen Knoblauch (fein gewürfelt)
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Rapsöl (zum Anbraten)
    • Paprikapulver (edelsüß)
    • 200 g Gouda (gerieben)
    • 1 Pck. Lasagneplatten

    Zubereitung Klassische Lasagne

    • Tomaten- und helle Soße vorbereiten:
    1. Tomatensoße: Tomaten und Zwiebeln zum Kochen bringen, auf kleiner Flamme etwa 30 min köcheln lassen, mit den Gewürzen pikant abschmecken.
    2. Helle Soße: Butter im Topf schmelzen, mit einem Schneebesen das Mehl einrühren (ohne Klümpchen). Mit Milch ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen (sollte dickflüssig sein). Mit den Gewürzen abschmecken.
    • Hack und Finish:
    1. Hack krümelig anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauch würzen.
    2. Backofen auf 200° vorheizen.
    3. In eine eckige, gefettete Aufaufform zunächst eine Schicht Tomatensoße gießen. Dann eine Lage Lasagne-Platten auflegen, darauf wieder Tomatensoße, dann das Hack und noch einmal Nudel-Platten schichten. Über alles die helle Soße gießen, mit Gouda toppen.
    4. Im Backofen ca. 45 min garen.
    Kohlrabi-Lasagne
    15 / 28 | Kohlrabi-Hack-Lasagne

    Rezept: Kohlrabi-Hack-Lasagne

    Die klassische Lasagne erfährt in diesem Rezept aus dem im Kochbuch “Paleo Power every day” ein Makeover und landet zusammen mit Kohlrabi in der Auflaufform. Überraschend lecker!

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 750 g Blattspinat (TK oder frisch)
    • 3 mittelgroße(s) Kohlrabi
    • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 2 EL Kokosöl
    • 400 g Rinderhackfleisch
    • 400 ml Kokosmilch
    • 1 Prise Muskat
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Sonnenblumenkerne

    Zubereitung Kohlrabi-Hack-Lasagne

    1. Den Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen.
    2. Den Spinat waschen und putzen oder auftauen und abtropfen lassen.
    3. Die Kohlrabi schälen, waschen, in dünne Scheiben schneiden (z. B. mit einem Gemüsehobel) und in wenig kochendem Salzwasser etwa 2-3 Minuten bissfest dünsten.
    4. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
    5. Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und das Tomatenfleisch würfeln.
    6. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls anbraten.
    7. Dann den Spinat und die Tomaten hineingeben und sanft köcheln lassen, bis der Spinat zusammenfällt. Anschließend die Kokosmilch dazu gießen, aufkochen und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Mit dem Muskat sowie Salz und Pfeffer würzen.
    8. Eine Auflaufform (etwa 20 x 30 cm) mit etwas Kokosöl einfetten. Dann abwechselnd zuerst die Kohlrabi-Scheiben, dann die Hackfleisch-Sauce darin schichten. Mit Kohlrabi abschließen. Die Lasagne im Ofen auf unterer Schiene etwa 15 Minuten backen. Inzwischen die Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne bei geringer Temperatur rösten. Ist die Lasagne fertig, herausnehmen und zum Servieren mit den Kernen bestreuen.

    Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo Power every day” – dem 2. Paleo-Kochbuch von Nico Richter aus dem Christian Verlag, um 30 Euro. Mehr Infos zur Steinzeit-Ernährung und leckere Paleo-Rezepte unter www.paleo360.de

    • Kalorien (kcal)690
    • Eiweiß36g
    • Kohlenhydrate17g
    • Fett52g
    Putenhack-Burger
    16 / 28 | Putenhack-Burger

    Rezept: Putenhack-Burger

    Idealer Post-Workout Snack! Gibt dem Körper genau die Stoffe, die er sich nach einem anstrengenden Training auch verdient hat

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 100 g Putenhackfleisch
    • 1/4 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1/4 mittelgroße(s) Apfel
    • Estragon (frisch, Menge nach Belieben)
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 EL Rapsöl
    • 1 EL Senf
    • 1 mittelgroße(s) Burger-Brötchen

    Zubereitung Putenhack-Burger

    1. Estragonblätter, Zwiebel, Apfel hacken, mit Salz und Pfeffer unter das Putenhack geben und zu Frikadellen formen, etwas plattdrücken und Öl anbraten.
    2. Bulette mit Salat ins Brötchen, Senf und Salatblatt dazwischen legen. Rein damit!
    Protein-Teig-Pizza
    17 / 28 | Proteinteig-Pizza mit Oliven und Rucola

    Rezept: Proteinteig-Pizza mit Oliven und Rucola

    Bei dieser besonders eiweißreichen Pizza-Variante wird ein Teil der Kohlenhydrate durch Protein ersetzt wird, indem der Teig mit Putenfleisch gebacken wird. Soße und Belag unterstützen, durch enthaltene Antioxidantien, die Körperabwehr. Die Ballaststoffe schützen vor Herzkrankheiten. Ach und schmecken tut sie natürlich auch

    Zutaten für2 Portion(en)

      Für den Teig:

      • 400 g Putenhackfleisch (alternativ: Hähnchenhackfleisch)
      • 1 EL Leinsamen (gemahlen)
      • 130 g Paniermehl (Vollkorn, am besten selbstgemacht)
      • 1/2 TL Backpulver (oder Speisenatron)
      • 1/2 TL Knoblauchsalz
      • 1 Prise Schwarzer Pfeffer

      Für den Belag:

      • 1 Zehe Knoblauch
      • 150 g Paprika (geröstet, aus dem Glas)
      • 200 g Tomate(n) (passiert)
      • 100 g Rucola
      • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot, frisch)
      • 60 g schwarze Oliven (ohne Stein)
      • 125 g Mozzarella

      Zubereitung Proteinteig-Pizza mit Oliven und Rucola

      1. Die Teigzutaten in einer Schüssel verkneten und in einer beschichteten Pfanne ausrollen. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten von beiden Seiten knusprig bräunen. Vorsichtig umdrehen (auf Teller stürzen), damit der Teig nicht bricht, aufs Backblech gleiten lassen.
      2. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Knoblauch schälen, pressen, mit abgetropfter Paprika und Tomatenpüree mixen. Rucola waschen, trocknen. Paprika in schmale Streifen schneiden, Oliven halbieren, Käse schneiden. Tomatensoße auf dem Teig verteilen, mit Käse, Paprika, Oliven belegen.
      3. Pizza 10 Minuten im Ofen backen, mit Rucola bestreuen und servieren.
      • Kalorien (kcal)604
      • Eiweiß33g
      • Kohlenhydrate58g
      • Fett25g
      Meatballs
      18 / 28 | Protein-Bällchen “Köttbullar”

      Rezept: Protein-Bällchen “Köttbullar”

      Alter Schwede! Nach dieser Mahlzeit werden Bizeps & Birne dick wie Köttbullar in XXL. Die schwedischen Hackbällchen sind der ideale Eiweißlieferant. Durch die hohe biologische Wertigkeit des Eiweißes kann der Körper viel eigenes Protein in Form von Muskeln aufbauen. Und der Kohlenhydrat-Anteil sorgt außerdem dafür, dass das Gehirn optimal arbeiten kann

      Zutaten für2 Portion(en)

        Für die Köttbullar:

        • 500 g Gemischtes Hackfleisch (Puten- oder Hähnchenhackfleisch)
        • 1 Prise Salz
        • 1 Prise Pfeffer
        • 50 g Paniermehl
        • 500 ml Geflügelbrühe

        Für die Sauce:

        • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
        • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
        • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
        • 2 EL Currypaste (rot)
        • 1 EL Butter
        • 1 EL Zitronensaft
        • 150 ml Geflügelbrühe
        • 1/2 Bund Koriander (frisch)

        Zubereitung Protein-Bällchen “Köttbullar”

        1. Das Hack in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Ei und Paniermehl verkneten. Daraus Bällchen formen und Brühe im Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Fleischbällchen nach und nach hineingeben. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann herausnehmen.
        2. Die Zwiebel schälen und würfeln. Paprika und Tomaten waschen und klein schneiden. Die Zwiebelwürfel mit der Currypaste in Kokosbutter 1 bis 2 Minuten lang anbraten. Paprika, Tomaten und Zitronensaft hinzufügen, aufkochen lassen und bei geringer Hitze ungefähr 15 Minuten weichkochen. Mit Brühe bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen.
        3. Die Bällchen in der Soße warm werden lassen. Dann mit Koriander servieren.
        • Kalorien (kcal)508
        • Eiweiß68g
        • Kohlenhydrate26g
        • Fett14g
        Spaghetti-Bolognese
        19 / 28 | Spaghetti Bolognese

        Rezept: Spaghetti Bolognese

        Bolognese aus der Tüte? Das kommt bei Ihnen in Zukunft nicht mehr auf den Tisch. Die frische Variante des Pasta-Saucen-Klassiker ist blitzschnell zubereitet und schmeckt besser als jede Fertigmischung

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 400 g Spaghetti
        • 500 g Gemischtes Hackfleisch (vom Rind)
        • 2 Stangen Sellerie
        • 2 EL Olivenöl
        • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 2 Zehen Knoblauch
        • Pfeffer
        • 1 Dose Tomate(n)
        • 4 EL Tomatenmark
        • Salz
        • 250 ml Rotwein (trocken)
        • 200 ml Gemüsebrühe
        • 2 Blätter Lorbeer
        • 2 Gewürznelke(n)
        • 1 TL Majoran
        • 2 EL Petersilie
        • Muskat

        Zubereitung Spaghetti Bolognese

        1. Karotte und Sellerie waschen, Zwiebel und Knoblauch schälen und alles in kleine Stücke hacken.
        2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Gemüse hinzufügen und andünsten. Hackfleisch dazu geben und krümelig anbraten. Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten. Mit Salz würzen und Lorbeerblatt, Nelke und Kräuter dazu geben.
        3. Wein angießen und ein wenig einkochen lassen.
        4. Anschließend die Gemüsebrühe und Tomaten in den Topf geben und das Ganze etwa 2 Stunden köcheln lassen. Abschließend noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
        • Kalorien (kcal)817
        • Eiweiß41g
        • Kohlenhydrate92g
        • Fett27g
        Asia-Burger mit Schweinefleisch und Ingwer
        20 / 28 | Asia-Burger mit Schweinefleisch und Ingwer

        Rezept: Asia-Burger mit Schweinefleisch und Ingwer

        Sie haben keinen Wok, möchten aber trotzdem asiatisch kochen? Dann hauen Sie sich doch einfach diese Asia-Burger in die Pfanne

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 1/2 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
        • 125 ml Reisessig
        • 2 Zehen Knoblauch
        • 1 EL Ingwer (frisch gerieben)
        • 2 Stange Frühlingszwiebel(n)
        • 500 g Schweinehackfleisch
        • 2 EL Mayonnaise
        • 1 EL Chilisauce
        • 4 mittelgroße(s) Burger-Brötchen
        • 3 EL Hoisin-Sauce
        • Salz

        Zubereitung Asia-Burger mit Schweinefleisch und Ingwer

        1. Die Gurke in dünne Scheiben schneiden, mit dem Reisessig und einer Prise Salz vermengen und erst einmal beiseitestellen.
        2. Knoblauch, Ingwer fein hacken, Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und alles in einer Schüssel mit dem Hack vermengen. Frikadellen aus der Masse formen und salzen. Auf jeder Seite 5 Minuten bei starker Hitze grillen, bis sie braun und fest sind.
        3. Mayo mit Chili-Soße verrühren, auf die Brötchen-Unterseiten streichen. Frikadelle und ein paar Gurkenscheiben darauflegen. Obere Hälften der Brötchen mit Hoisin-Soße bestreichen und ganz oben platzieren.
        • Kalorien (kcal)558
        • Eiweiß29g
        • Kohlenhydrate47g
        • Fett27g
        Chili con Carne mit Schwarzbier
        21 / 28 | Chili con Carne mit Schwarzbier

        Rezept: Chili con Carne mit Schwarzbier

        Bier trifft Böhnchen: Unser Chili con Carne mit Schwarzbier kommt durch den Gerstensaft zu einem malzigen Röstaroma. In den dunklen Bohnen stecken auch Anthocyane, Flavonoide und Vitamin C.

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 1.5 EL Olivenöl
        • 750 g Rinderhackfleisch
        • 1.5 TL Salz
        • 1 mittelgroße(s) Gemüsezwiebeln
        • 5 Zehen Knoblauch
        • 2 EL Chilipulver
        • 1 TL Kreuzkümmel
        • 1 TL Sambal Oelek
        • 1.5 TL Oregano (getrocknet)
        • 330 ml Schwarzbier
        • 800 g Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
        • 200 g Geröstete eingelegte Paprika
        • 1 TL Honig
        • 800 g schwarze Bohnen
        • 2 TL Limettensaft

        Zubereitung Chili con Carne mit Schwarzbier

        1. 2/3 des Olivenöls in einem großen, schweren Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Rinderhack dazugeben, kurz anbraten und mit einem Holzlöffel im Topf zerstoßen. Etwa 5 Minuten anbraten, bis kein Rosa mehr zu sehen ist. Hack mit der Schaumkelle auf einen Teller geben, damit das Fett leicht abtropfen kann. Mit etwas Salz würzen, beiseitestellen.
        2. Zwiebel und Knoblauch in feine Stückchen hacken. Topf säubern, übriges Olivenöl hineingeben. Zwiebelstücke 5 Minuten weich dünsten, Knoblauch dazugeben und 1 weitere Minute braten. Mit Chilipulver, gemahlenem Kümmel, Sambal Oelek und Oregano würzen.
        3. Mit Bier ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Tomaten und Paprika in Stückchen schneiden, dann Hack und Honig dazugeben. Kurz aufkochen lassen, dann bei reduzierter Hitze und unter gelegentlichem Umrühren etwa 1 Stunde köcheln lassen. Wird das Chili zu trocken, fügen Sie etwas Wasser hinzu.
        4. Saft der Bohnen abgießen und 5 Minuten vorm Ende der Kochzeit zum Chili geben. Den Limettensaft darüber verteilen, zuletzt nach Gusto mit verschiedenen Zutaten garnieren.
        • Tipp: Als Garnitur je nach Geschmack geriebenen Cheddar, Avocadowürfel, gehackte Frühlingszwiebel, frischen Koriander, Limettenscheiben oder Sour Creme verwenden.
        • Kalorien (kcal)548
        • Eiweiß41g
        • Kohlenhydrate22g
        • Fett28g
        Penne mit Hackfleisch-Rotwein-Bolognese
        22 / 28 | Pasta mit Hackfleisch-Rotweinsauce

        Rezept: Pasta mit Hackfleisch-Rotweinsauce

        Jetzt wird’s lustig – nicht nur, weil bei diesem Pasta-Gericht Alkohol unter den Zutaten ist. Kohlenhydrate machen nämlich auch glücklich

        Zutaten für2 Portion(en)

        • 250 g Rinderhackfleisch
        • 200 g Tomate(n) (aus der Dose)
        • 100 ml Rotwein
        • 75 g Truthahnbrust
        • 55 g Nudeln, roh (Penne)
        • 100 ml Geflügelbrühe
        • 1/2 Stange Sellerie
        • 2 EL Parmesan
        • 1 Zehe Knoblauch
        • 1 EL Olivenöl
        • 1 EL Leinsamen
        • 30 ml Milch (fettarm)

        Zubereitung Pasta mit Hackfleisch-Rotweinsauce

        1. Knoblauch schälen und mit einem Messer klein schneiden (Alternative: durch die Knoblauchpresse drücken). Olivenöl in einem großen Kochtopf bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Rinderhack hineingeben. So lange braten, bis das Fleisch von allen Seiten schön braun ist (dauert rund 5 Minuten).
        2. Sellerie und die Karotte schälen, in gleichmäßige, kleine Würfel schneiden. Zwiebel unter fließend Wasser schälen (dann tränen die Augen nicht) und klein hacken. Die Truthahnbrust in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel zum Hack geben und kurz mit anbraten. Gemüsewürfel und die
        3. Truthahnbrust mit in den Topf geben und erhitzen, bis das Geflügel leicht gebräunt, das Gemüse zart ist (zirka 10 Minuten).
        4. Fleisch und Gemüse mit Rotwein aufgießen und für weitere 10 Minuten kochen lassen, bis der Wein reduziert ist. Die Sauce bekommt dadurch ein kräftiges Aroma.
        5. Die Hühnerbrühe und die Dosentomaten (mit dem Saft aus der Konserve) sowie Milch dem Ganzen hinzufügen und den Topf mit geöffnetem Deckel bei geringer bis mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Dabei öfter mal umrühren, damit nichts anbrennt oder anklebt.
        6. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
        7. Während die Nudeln und die Sauce auf dem Herd kochen, greifen Sie zum Parmesan. Den Hartkäse mit einer Parmesanreibe oder einer normalen Haushaltsreibe in feine Flocken hobeln.
        8. Die Nudeln aus dem Topf nehmen und im Küchensieb gut abtropfen lassen (nicht abschrecken), dann auf einen tiefen Teller geben. Bolognese-Sauce drübergießen, alles mit Parmesanflocken und den Leinsamen garnieren.
        • Kalorien (kcal)485
        • Eiweiß35g
        • Kohlenhydrate32g
        • Fett21g
        Risotto mit Fleischbällchen
        23 / 28 | Risotto mit Fleischbällchen

        Rezept: Risotto mit Fleischbällchen

        Füttern Sie den Muskelkater: Dieses Risotto mit Fleischbällchen ist ein Protein-Leckerbissen, der Ihrer Muskulatur hilft, schneller zu regenerieren

        Zutaten für2 Portion(en)

        • 250 g Rinderhackfleisch
        • 2 Zehen Knoblauch
        • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
        • 1 Prise Salz
        • 1 Prise Pfeffer
        • 1 EL Sonnenblumenöl
        • 1 TL Öl (am besten Kokosöl)
        • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
        • 200 g Reis, roh (z.B. Arborio-Reis)
        • 1 Dose Tomate(n)
        • 500 ml Geflügelbrühe
        • 1 Zweig Rosmarin

        Zubereitung Risotto mit Fleischbällchen

        1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Knoblauchzehen nach Belieben klein hacken und die Hälfte davon zusammen mit dem Fleisch und dem Ei vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach das Hack zu kleinen
        2. Frikadellen rollen und diese kurz mit etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne anbraten, bis die Bällchen knusprig braun geworden sind.
        3. In einer ofenfesten Bratpfanne mit hohem Rand 1 Teelöffel Kokosnussöl erhitzen. Die Zwiebeln fein hacken und mit den restlichen Knoblauchwürfeln in der Pfanne anbraten.
        4. Anschließend den Reis und die Tomaten aus der Dose dazugeben und alles zusammen noch einmal 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Brühe und Rosmarinnadeln hinzufügen und das Ganze für 15 Minuten in den Ofen schieben. Danach die Pfanne bei schwacher Hitze wieder auf den Herd stellen, bis der Reis gar ist. Immer wieder umrühren und probieren.
        5. Die Fleischbällchen dazugeben. Am Schluss noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf tiefen Tellern servieren.

        Diese Zutaten machen das Risotto so gesund:

        Rinderhack
        Auch wenn Ihnen die Arme schon wehtun, so eine Portion Rinderhack kriegen Sie locker gerollt. Vor allem wenn Sie bedenken: Das Hackfleisch vom Rind ist wesentlich fettärmer als das vom Schwein – und dank der vielen Proteine darin schmecken die Hackbällchen nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Muskeln.

        Kokosnussöl
        Nach einem anstrengenden Training sind Sie völlig erschöpft? Dann ist das Kokosnussöl in diesem Rezept ganz sicher Ihre Rettung. Das Öl wird nicht so langsam aufgenommen wie
        andere Fette, sondern beinahe so schnell wie die energiereichen Kohlenhydrate. Eine kleine Menge in der Pause liefert Ihnen also ruck, zuck gesunde Energie gegen das Mittagstief.

        Rosmarin
        Die nadeligen Blätter in diesem Rezept senken die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Laut US-Forschern des University of Maryland Medical Center reduzieren sie dadurch wiederum unliebsame Fettablagerungen am Bauch. Kleine Warnung an den Koch: Rosmarin bitte immer nur in Maßen verwenden! Sein Aroma ist nämlich sehr ausgeprägt und verliert auch beim Kochen kaum etwas von seiner Intensität.

        Arborio-Reis
        Lassen Sie vor Schreck jetzt bitte nicht gleich die Hantelstange fallen! Normalerweise ist bei uns natürlich immer Vollkorn Trumpf. Nach einem kräftezehrenden Workout darf es jedoch gerne auch mal der weiße Arborio-Reis sein. Mit seinem hohen glykämischen Index füllt er zuverlässig die Glykogenspeicher auf, macht müde Muskeln so ganz schnell wieder munter.

        Zwiebeln
        Sie unterstützen die Durchblutung, das ist gut für die ausgezehrte Muskulatur, die vor allem jetzt nach der Anstrengung mit Nährstoffen ausreichend versorgt werden muss. Ein weiterer Pluspunkt der schmackhaften Schichtenpflanze: Sie verbessert die Eiweißverdauung im Körper. In Fleischgerichten sollte sie deshalb nie fehlen.

        Knoblauch
        Das Allizin aus der Knolle hält den Stoffwechsel nach dem Training auf Touren. Anti-Muskelkater- Bonus: Genauso wie die Acetylsalicylsäure in Schmerztabletten (etwa in Aspirin) lindert auch Knoblauch die Schmerzen vom Hantelstemmen. Empfindliche Nase? Dann den Knoblauch stark erhitzen – das schwächt den Geruch deutlich ab.

        • Kalorien (kcal)776
        • Eiweiß36g
        • Kohlenhydrate93g
        • Fett27g
        Schokoladen-Chili
        24 / 28 | Schokoladen-Chili

        Rezept: Schokoladen-Chili

        Mies drauf? Dann tauchen Sie den Löffel tief in dieses Schoko-Chili. Das Phenylethylamin in dunkler Schokolade regt die Ausschüttung des Glücksbotenstoffs Dopamin an, und das sorgt für 1-a-Stimmung

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 2 Zehen Knoblauch
        • 1 EL Rapsöl
        • 500 g Rinderhackfleisch
        • 400 g Kidneybohnen, Konserve
        • 800 g Tomate(n) (große Dose)
        • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
        • 500 ml Geflügelbrühe
        • 40 g Zartbitterschokolade
        • 1 Prise Kümmel
        • 2 Prise Pfeffer (Cayenne)
        • 2 TL Chilipulver
        • 2 Schoten Chili (getrocknet)
        • 1 Msp. Zimt
        • Oregano

        Zubereitung Schokoladen-Chili

        1. Zwiebeln hacken, Knoblauch in feine Streifen schneiden. Öl im Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anschwitzen. Dann Hack darin 7 bis 10 Minuten braten.
        2. Die Kidneybohnen abtropfen lassen, die Paprika würfeln. Bohnen, Tomaten, Paprika und Brühe zum Hack geben, das Ganze salzen und pfeffern. Bei geringer Hitze 25 Minuten lang köcheln lassen.
        3. Schokolade grob hacken, zusammen mit Kümmel, Cayennepfeffer, zerkleinerten Chilis und Chilipulver in den Topf geben und 20 Minuten brodeln lassen.
        4. Zimt hinzugeben (nicht vorher – sonst wird das Chili bitter!), 10 Minuten köcheln lassen und dann mit Kräutern dekorieren.
        • Kalorien (kcal)477
        • Eiweiß33g
        • Kohlenhydrate26g
        • Fett25g
        Deftiger Rindfleischsalat
        25 / 28 | Deftiger Rindfleischsalat

        Rezept: Deftiger Rindfleischsalat

        Exotischer Bohnen-Hack-Salat, der besonders Männerherzen höher schlagen lässt aber für Frauen, die es frisch und gleichzeitig deftig mögen.

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
        • 2 cm Ingwer
        • 2 Zehen Knoblauch
        • 1 Schote Chili (scharf)
        • 1 Zweig Zitronengras
        • 200 g Grüne Bohne(n)
        • 1 Bund Basilikum
        • 1 EL Rapsöl
        • 500 g Rinderhackfleisch
        • 1.5 EL Pfeffer (Cayenne)
        • 2 EL Fischsauce
        • 2 EL Limettensaft
        • 1 Kopf Römersalat

        Zubereitung Deftiger Rindfleischsalat

        1. Schalotte, Ingwer, Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote entkernen und hacken. Dann den äußeren, harten Teil des Zitronengrases entfernen, den Rest fein hacken. Basilikum grob hacken, Bohnen in etwa 2 cm große Stücke schneiden.
        2. Eine Pfanne erhitzen und Öl hineingeben. Hack anbraten, bis es durch und gebräunt ist. Überschüssiges Fett aus der Pfanne gießen, Hack darin lassen, alles Gemüse außer den Bohnen und die Hälfte des Cayenne-Pfeffers hinzugeben und untermengen.
        3. Unter Rühren 2 Minuten lang braten, dann die grünen Bohnen dazugeben und 1 weitere Minute anbraten. Basilikum, Fischsoße, Limettensaft und den restlichen Cayenne-Pfeffer hinzufügen.
        4. Salatblätter mit dem Strunk nach unten auf eine Schale legen. Mix aus der Pfanne (ohne die Flüssigkeit) in die Schale löffeln.
        • Kalorien (kcal)303
        • Eiweiß25g
        • Kohlenhydrate6g
        • Fett20g
        Köttbullar mit Preiselbeermarmelade
        26 / 28 | Köttbullar mit Preiselbeermarmelade

        Rezept: Köttbullar mit Preiselbeermarmelade

        Ein IKEA Besuch ohne Köttbullar? Nicht auszudenken? Aber statt die beliebten schwedischen Fleischbällchen als TK-Ware zu kaufen, machen Sie sie doch einfach selbst. Das ist einfacher als Sie denken …

        Zutaten für6 Portion(en)

        • 500 g Rinderhackfleisch
        • 900 g Kartoffel(n)
        • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
        • 3 EL Paniermehl (Semmelbrösel)
        • 20 g Butter
        • 100 ml Sahne
        • 5 Zweige Petersilie
        • 1 EL Öl
        • Salz
        • Pfeffer
        • 2 EL Marmelade (Bsp: Preiselbeere)

        Zubereitung Köttbullar mit Preiselbeermarmelade

        1. Kartoffeln mit Schale kochen, nebenbei Zwiebel und Petersilie fein hacken.
        2. Die Hälfte der Butter auf niedriger Stufe erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten und beiseite stellen.
        3. Kartoffeln abgießen, pellen und abkühlen lassen. Zwiebel, Petersilie, Ei, Sahne und Semmelbrösel, Salz und Pfeffer sowie die abgekühlten Kartoffeln durch eine Presse zum Hack geben. Alles vermengen und etwa 50 kleine, runde Fleischbällchen formen. Eine Stunde kalt stellen.
        4. Rest der Butter mit ein wenig Öl in der Pfanne erhitzen und die Hälfte der Fleischklöße bei starker Hitze 1 bis 2 Minuten  von allen Seiten anbraten, dann bei mittlerer Hitze etwa 6 bis 8 Minuten durch braten.
        5. Klöße aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Rest der Fleischbällchen ebenso verfahren und mit der Preiselbeermarmelade servieren.
        • Kalorien (kcal)354
        • Eiweiß20g
        • Kohlenhydrate15g
        • Fett24g
        Paleo-Hamburger mit Ananas
        27 / 28 | Paleo-Hamburger mit Ananas

        Rezept: Paleo-Hamburger mit Ananas

        Ein Burger ganz ohne pappiges Brötchen. Denn statt der “Kohlenhydrat-Beilage” gibt es beim Hamburger aus dem Paleo-Kochbuch von Nico Richter Ananasscheiben. Am besten frische Ananas nehmen, die aus der Dose liefert zu viel Zucker

        Zutaten für4 Portion(en)

        • 1 mittelgroße(s) Ananas
        • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
        • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 600 g Rinderhackfleisch
        • 1/2 TL Chilipulver
        • Salz
        • Pfeffer
        • 2 EL Kokosöl

        Zubereitung Paleo-Hamburger mit Ananas

        1. Die Ananas von der Schale befreien, dann acht Scheiben (bezogen auf 4 Portionen) davon abschneiden und diese jeweils vom Strunk in der Mitte befreien.
        2. Die rote Zwiebel schälen und in große Ringe schneidert. Die kleine Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch, dem Chilipulver sowie Salz und Pfeffer zu einer Masse verkneten. Dann aus der Fleischmasse vier Burger (bezogen auf 4 Portionen) formen.
        3. ln 2 Pfannen je 1 EL Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Burger, die Ananas und die Zwiebelringe auf die Pfannen verteilen und anbraten, bis alles leicht gebräunt ist. Dabei einmal wenden. Die Burger bei mittlerer Hitze solange braten, bis sie durch sind. Lässt sich einfach testen, indem man mit dem Pfannenwender leicht draufdrückt. Wenn kein Fleischsaft mehr austritt, sind sie gar.
        4. Zum Servieren die Hamburger wie folgt auf vorgewärmten Tellern anrichten: Zuerst eine Scheibe Ananas, dann einen Burger, eine Schicht Zwiebelring und zum Abschluss die zweite Ananasscheibe aufsetzen.

        Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo power for life” von Nico Richter, aus dem Christian Verlag, um 30 Euro. Mehr Infos und leckere Paleo-Rezepte unter www.paleo360.de

        Paprikaschoten
        28 / 28 | Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch

        Rezept: Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch

        Warum ist die Paprika hohl? Damit Sie was rein tun – heute: Hackfleisch. Die Füllung lässt sich nach Lust und Laune variieren indem Sie z.B. Reis, Mais oder ausgefallene Gewürze ergänzen

        Zutaten für5 Portion(en)

        • 1 mittelgroße(s) Brötchen (altbacken, oder Paniermehl)
        • 250 g Rinderhackfleisch
        • 250 g Schweinehackfleisch
        • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (gewürfelt)
        • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
        • 1/2 TL Salz
        • Pfeffer
        • 5 mittelgroße(s) Paprika

        Zubereitung Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch

        1. Ein altes Brötchen in warmem Wasser einweichen.
        2. Fleisch, gewürfelte Zwiebeln, Ei, das matschige Brötchen sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen – fertig.
        3. Paprika (Farbe egal): Die De­ckel abschneiden und aufheben. Die Früchte vollständig entkernen. Schote mit Fleischteig füllen, Deckel wieder draufsetzen, ofenfeste Form mit Öl einpinseln, die Paprika reinstellen und bei 200 Grad etwa 45 Minuten im Ofen garen.
        • Wer den Fleischgeschmack va­riieren will, kann den Teig auch mit Mais, Zucchini- und Pilzstücken aufrüsten oder mal anders würzen, beispielsweise mit Thymian, Basilikum, Currypulver, Knoblauch und Oregano. Wer ­Paprika­schoten nicht mag, nimmt Tomaten, Kohlrabi, große Champignons oder Zwiebeln, Zucchini oder Auberginen. Dazu gibt es Reis.
         
        Seite 12 von 16
        Anzeige
        Sponsored SectionAnzeige