Jacob Blount / Shutterstock.com
Jacob Blount / Shutterstock.com

Gemüsenudeln mit Erdnusssoße

Gemüsenudeln mit Erdnusssoße

So simpel und so gut. Für dieses Gericht eignet sich auch übrig gebliebene Pasta, die mit "Nudeln" aus Zucchini und Karotte gemischt werden. Die Erdnusssoße ist nicht nur lecker würzig, sondern liefert außerdem eine gute Portion Eiweiß.

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

10 Minuten
20 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
1

Portion(en)

  • 50 g Vollkorn-Nudeln, roh
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)

Für die Erdnusssoße

  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 mittelgroße(s) Limette
  • 1 TL Agavendicksaft
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)365
  • Eiweiß15,89 g
  • Kohlenhydrate49,85 g
  • Fett10,45 g

Du benötigst dafür:  Pürierstab, Spiralschneider

Zubereitung

  1. Pasta nach Packungsanweisung kochen und abgießen.

  2. Zucchini und Karotte mit einem Spiralschneider in Nudelform bringen. Alternativ in lange, dünne Streifen hobeln oder schneiden.

  3. Limette ausdrücken. Den Saft mit den restlichen Zutaten für die Soße und einem Schuss Wasser glatt pürieren.

  4. Alles miteinander mischen und anrichten. Alternativ kann die Soße auch erst beim Essen mit den Nudeln gemischt werden.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: AbendessenMittagessenHauptgerichteFür unterwegsvegan

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle