Marcus Z-pic / Shutterstock.com
Marcus Z-pic / Shutterstock.com

Würzige Ofen-Kirchererbsen zum Snacken

Würzige Ofen-Kirchererbsen zum Snacken

Statt Chips am Abend: Diese leckeren Kichererbsen aus dem Ofen sind so vielseitig, dass Sie sie je nach Geschmack mit Ihrer liebsten Gewürzmischung veredeln können

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

35 Minuten
40 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 1 Dose Kichererbsen, Dose
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)113
  • Eiweiß4,58 g
  • Kohlenhydrate10,92 g
  • Fett4,49 g

Du benötigst dafür:  Schüssel, Backblech, Gefrierbeutel

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. Kichererbsen abspülen, abtropfen und trocken tupfen. Je trockener, desto knuspriger am Ende. In einen Gefrierbeutel oder eine Schüssel füllen, Öl hinzu­fügen und schütteln, bis sich alles gut vermischt hat. Inhalt auf ein Backblech streuen. Rund 25 Minuten rösten. Immer mal wieder rütteln und wenden, damit nichts verbrennt.

  3. Kichererbsen nach 25 Minuten rausholen, nochmal in die Schüssel oder den Gefrierbeutel geben, nun aber die Gewürze hinzufügen. Du kannst auch noch Garam Masala, Currypulver, Rosmarin oder andere Gewürze nach Wahl verwenden. Kichererbsen nun nochmal 10 Minuten backen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BackenSnacks

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle