Nach einer Blutspende ist ein Tag Pause angesagt - der Körper muss sich regenerieren Shutterstock

Regeneration des Körpers Beeinflusst eine Blutspende das Training?

Beeinflusst das Blutspenden eigentlich mein Krafttraining?



Fakt ist: Sie verlieren beim Spenden etwa 1/2 Liter Blut. Für Kraftsportler kommt es dabei auf das richtige Timing an. Wenn man die Ruhezeit nach der Spende einhält, Nahrung und Flüssigkeit zu sich nimmt und mindestens eine Stunde nach der Spende nicht raucht, ist im normalen Alltagsleben keine Schwächung feststellbar.





Die Regenerationsphase des Körpers können Sie positiv beeinflussen, indem Sie den eintretenden Eisenverlust durch die Nahrung oder durch Eisenpräparate ausgleichen. Gönnen Sie sich aber dennoch einen Tag Erholung. Den zeitweiligen Eisenmangel bekommen vor allem der rote Blutfarbstoff und die roten Blutkörperchen zu spüren - sie brauchen länger zur Regeneration, die Sauerstoffver- und Kohlendioxidentsorgung ist nicht in Topform.




Hilfe gegen Bluthochdruck
Vorsorge
Blut spenden trotz Herpes?
Vorsorge
Zur Startseite
Fitness Krafttraining Wer sein Bindegewebe trainiert, ist angeblich beweglicher, schneller und hat schneller ein Sixpack. Stimmt das? Faszien trainieren Dieses Faszientraining sollte jeder machen

Das bringt Faszientraining wirklich