Sustainability: fairer Umgang mit Umwelt & Menschen
Have Style. Be Conscious!
Präsentiert von
Jeans-Stapel MUD Jeans Levi's / PR

5 nachhaltige Denim-Labels, die du kennen solltest

Nachhaltige Jeans 5 nachhaltige Denim-Labels, die du kennen solltest

Jeans haben mit Abstand die schlechteste Umweltbilanz in der Modewelt. Welche Marken sich gegen die Umweltbelastung einsetzen und was sie dagegen tun, verraten wir dir hier

Ein Umweltvorteil von Jeans: Sie sind sehr haltbar, du kannst sie lange tragen. Aber achtest du auch darauf, unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden? Da kann sich nämlich einiges ansammeln.

Wir zeigen dir hier einige Jeans-Labels, die sich schon länger mit der Umweltbilanz ihrer Denim-Produkte auseinandersetzen und sie ständig verbessern. Dabei sehen sie gleichzeitig extrem cool aus.

MUD Jeans – Der Vorreiter der Kreislaufwirtschaft

MUD Jeans
MUD Jeans / PR
Bei MUD Jeans kannst du dir deine Jeans sogar leihen.

Hier bestellen: Entdecke deine neue MUD Jeans hier

Kreislaufwirtschaft? Was ist das? Im Gegensatz zum herkömmlichen linearen Wirtschaftsmodell, werden für deine Jeans von MUD Jeans Materialien verwendet, die so lange wie möglich halten. Anstatt abgetragene Produkte wegzuschmeißen, kommen sie durch das Take Back-Programm zurück in den Produktkreislauf.

Das 2012 in den Niederlanden gegründete Unternehmen produziert seine Jeans derzeit aus 40 Prozent Baumwolle, die durch das Recyclen alter Kunden-Jeans gewonnen wird. Um den Recyclingprozess von MUD Jeans für dich noch einfacher zu machen, kannst du deine Jeans auch mieten. Gegen eine monatliche Gebühr von 9,99 € wird dir die Jeans deiner Wahl geschickt, die du dann 12 Monate tragen kannst. Nach dieser Laufzeit hast du dann die Wahl: Du kannst die Jeans entweder behalten, sie für eine andere Jeans für 7,99 € im Monat eintauschen oder sie zurückschicken.

Asket – Das Start-Up mit einer Mission

Asket Jeans
Asket / PR
Asket setzt sich dafür ein, den Überkonsum von Kleidung zu beenden.

Hier bestellen: Shoppe hier deine neue ASKET-Denim

Wir kennen das alle. Eigentlich haben wir mehr als genug Klamotten im Schrank. Doch dein Lieblingsshirt ist in der Wäsche eingelaufen, die Hose, die du im Sale ergattert hast, hat noch nie richtig gepasst und die Jacke, die letztes Jahr noch voll im Trend lag, ist längst wieder out.

Das 2005 in Schweden gegründete Unternehmen hat dafür eine Lösung gefunden. Die Menswear-Brand hat sich vorgenommen, den Überkonsum von Kleidung zu beenden und produziert dafür zwar weniger, aber qualitativ hochwertige Kleidung, die den Test der Zeit besteht. Dafür verzichtet Asket auf saisonale Kollektionen und ersetzt diese durch eine permanente Kollektion, die aus Kleidungsstücken besteht, die du wirklich brauchst. Bei der Produktion der Kollektion wird auf vollständige Transparenz und Verantwortlichkeit geachtet.

Levi's – Der Klassiker entwickelt neue Technologien

Levis Jeans
Levi's / PR
Der Klassiker unter den Jeans setzt jetzt auf Hanf.

Hier bestellen: Hier kannst du die 551 Authentic Straight Jeans kaufen

Das Unternehmen gehört seit jeher zu den Klassikern der Denim-Industrie. Nach dem Motto „Du bist, was du trägst“ stellt Levi's ein neues Sortiment an nachhaltigen Jeans vor.

Die 551™Z Authentic Straight etwa wird unter anderem aus cottonsiertem Hanf gefertigt, dessen Garn extra für Levi's entworfen wurde. Hanf verbraucht während seinem Wachstumsprozess weniger Wasser als Baumwolle und ist deswegen besser für die Umwelt. Dadurch bekommst du deine gewohnte stylische Levi's-Jeans, hast dazu aber auch ein umweltfreundliches Kleidungsstück. Eine Win-Win Situation, oder?

Armedangels – Der Beweis, dass es auch anders geht

Armedangels Jeans
Armedangels / PR
Armedangels setzt neue Maßstäbe, was "sauberes" Denim angeht

Hier bestellen: Hier kannst du die Jeans von Armedangels kaufen

Das Unternehmen wurde 2007 in Deutschland gegründet und ist eines der bekanntesten Öko-Labels hierzulande. Die Mission von Armedangels ist es, faire Arbeitsbedingungen mit nachhaltigen, qualitativ hochwertigen Materialien und schönem Design zu vereinen. Dabei gilt: Fair Fashion anstatt Fast Fashion.

Für die Herstellung ihrer Jeans, die alle Teil der „Detox-Denim“ Kollektion sind, verwendet das Label 100 Prozent Bio-Baumwolle, das bedeutet, dass weniger Wasser verbraucht und keine Düngemittel oder Pestizide benutzt werden. Außerdem verpflichtet sich Armedangels, sich an den GOTS (Global Organic Textile Standard) zu halten und damit nur biologisch erzeugte Naturfasern zu verwenden.

Nudie Jeans – Das Label, dass auf die richtige Menge setzt

Jeans von Nudie Jeans
Nudie Jeans / PR
Damit deine Jeans sitzt wie eine 2. Haut musst du sie Eintragen

Hier bestellen: Hier kannst du Jeans von Nudie Jeans shoppen

Das schwedische Label hat sich in Sachen Nachhaltigkeit nach seiner Gründung im Jahr 2001 stetig weiterentwickelt und verwendet seit 2012 zu 100 Prozent Bio-Baumwolle. Das Unternehmen verpflichtet sich außerdem dazu, nach dem GOTS zu handeln und lebt nach dem schwedischen Wort „lagom“, also die richtige Menge.

Die Marke setzt auf das Konzept des Eintragens. Du solltest deine Jeans deswegen mindestens 6 Monate tragen, bevor du sie das erste Mal wäschst. Das klingt natürlich erstmal verrückt, soll aber dafür sorgen, dass deine Jeans sitzt wie eine zweite Haut. Dafür kannst du deine Jeans jederzeit zur kostenlosen Reparatur bringen und sollte kein Shop in deiner Nähe sein, kannst du dir auch ein kostenloses Reparatur Kit nach Hause bestellen. Deine Jeans sind schließlich dazu da, um von dir getragen zu werden.

Wir finden, dass nachhaltige Jeans ganz schön stylish sein können. In den letzten Jahren hat sich auf dem Denim-Markt viel getan. Deswegen kannst du deine neue Jeans nun auch ganz ohne schlechtes Gewissen kaufen. Und was machen mit den alten Jeans? Natürlich recyclen!

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite