Warum Humor in der Erziehung so wichtig ist

Kids & Tipps
© Shutterstock.com / Jacob Lund

Kindererziehung mit Humor Warum Humor in der Kindererziehung so wichtig ist

Kein Witz: Mit Humor geht alles besser, auch in der Kindererziehung. Eine Expertin erklärt, worauf man beim Scherzen achten sollte und 5 Comedians erzählen, wie sie es bei sich zu Hause handhaben. Bühne frei!

Lachen oder weinen? Wenn man Kinder im Hause hat, fällt einem die Wahl nicht immer leicht. Experten haben sich aber schon längst entschieden: lachen! "Spiel, Spaß, Humor – das darf unbedingt sein, um ein Kind oder eine Situation einzufangen, bevor sie dramatisch wird", sagt Inke Hummel, Pädagogin und Familienbegleiterin aus Bonn. Wichtig dabei ist die Balance: Ein witziger Spruch darf ein bisschen piksen, aber nicht verletzen. Und: Wenn man sich selbst auch ein bisschen aufs Korn nimmt, verträgt ein Kind das wahrscheinlich auch gut. Expertin Hummel: "Albern zu sein, hilft aber auch uns Großen: Wir kommen weg von Stress, Wut, Härte und Unfairness." Beispiele gefällig? Vom Profi? Wir haben 5 Comedians gefragt, was ihnen zum Thema einfällt. Vorhang auf!

Moritz Neumeier: Humor ist super, um negative Gefühle zu verarbeiten

Comedian Moritz Neumeier (Jahrgang 1988) ist Vater von drei kleinen Kindern und hat kürzlich ein Buch über seinen letzten Familienurlaub geschrieben: "Urlaub trotz Kindern". Das Buch kannst du über Amazon oder Thalia (16,99 €, versandkostenfrei) bestellen. Wir erwarten sehnsüchtig seinen ersten Erziehungsratgeber, sein folgender Tipp müsste dann unbedingt da mit rein:

Comedian Moritz Neumeier
© PR (Fotograf Dominic Reichenbach)

“Wie mir Humor in der Kindererziehung weitergeholfen hat? Das Gute ist ja, das Kinder keine Ironie verstehen, geschweige denn Sarkasmus! Deswegen behaupte ich andauernd, dass, wenn sie jetzt nicht das Zimmer aufräumen, ich sie so doll verprügele, dass sie nicht mehr sitzen können. Und dann lache ich ganz laut, weil ich das als Witz meine, aber sie verstehen das als Ernst, und dann räumen sie ihr Zimmer auf. Haaa! Aber mal ganz im Ernst: Humor ist ja eine super Möglichkeit, negative Gefühle zu verarbeiten. Wann immer ich verzweifelt bin oder wütend, oder kurz davor auszurasten, hilft es manchmal, dass ich einen Witz mache, oder dass meine Frau einen Witz über irgendwas macht. Und dann lach ich, und dann löst sich diese Spannung und dann sperre ich die Kinder doch nicht tagelang in den Keller, damit die endlich ruhig sind. In dem Sinne sag ich mal: Humor hilft mir jeden zweiten Tag bei der Kindererziehung.“

Podcast-Tipp: Moritz Neumeier war übrigens auch schon zu Gast bei den "Echten Papas", das Gespräch findest du hier:

Matthias Jung: Wenn wir gemeinsam lachen, finden wir oft kreative Lösungen

Comedian Matthias Jung (Jahrgang 1978) ist Vater von zwei Kindern und arbeitet – wenn er nicht gerade auf der Bühne steht – als Diplom-Pädagoge und Pubertätscoach. Deshalb wird er auch gerne als “der lustigste Jugend-Experte Deutschlands!” bezeichnet. Wer sich davon überzeugen möchte, greift am besten zu einem seiner Bücher, zum Beispiel:"Chill mal!: Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“. Das Buch kannst du bei amazon oder Thalia (16,95 €, versandkostenfrei) bestellen. Oder liest das hier:

Comedian Matthias Jung
© PR

"Erziehung mit Humor ist wichtig. Gemeinsam lachen und auch kreative Lösungen finden. Unsere vierjährige Tochter lag schon in unserem Bett und wollte auf keinen Fall in ihr Prinzessinnen-Bett zurück. Schnelle Lösung: Dann haben sich einfach Mama und Papa in ihr Bett gelegt. 10 Minuten und 2 Bandscheibenvorfälle später kam sie dazu. Wiederum 2 Stunden später sind wir dann leise heraus gekrabbelt. Nebenbei bemerkt: Das funktioniert nie. Meine Knochen machen so einen Krach, dass sie meist wach wird. Aber das ist ein anderes Thema. Genießt eure Kinder. Habt Spaß an euren Kindern. Sie geben einem so viel zurück - unter anderem das eigene Bett. Irgendwann."

Florian Hacke: Manche Kinderbücher sind nur mit Humor zu ertragen

Comedian Florian Hacke (Jahrgang 1978) ist Vater von zwei Kindern. Zu der bekannten Kinderbuchreihe "Meine Freundin Conni“ hat er ein sehr ambivalentes Verhältnis, aber er nimmt’s mit Humor wie dieser Text beweist:

Comedian Florian Hacke
© PR (Fotograf Smirk)

"Jeden Abend lese ich meiner Tochter vor. Es gibt eine Menge Kinderbücher. Ganz tolle und nicht ganz so tolle, und dann gibt es Conni. Conni ist ein kleine doofe Streberin, die mit ihrer 100 Prozent heteronormativen Mittelschichtsfamilie in einer ultralangweiligen Vorstadt wohnt und ständig Schwimmen lernt, Pizza backt oder beim Spülen "Tschüss Kacka“ in die Kloschüssel ruft. Wir haben ein Hörbuch von Conni (geschenkt bekommen) und an einer Stelle kommen die Kinder zur Mutter gelaufen und rufen: "Mama, Mama, können wir einen Film gucken und dabei Chips und Flips essen wie bei Oma?“ "Auf gar keinen Fall!", lacht die Mutter, "aber ihr könnt mir helfen, Gemüsesticks fürs Abendessen zu schneiden". Und die Kinder so: "Au ja, juhuu!". Die Folge heißt glaube ich "Conni bekommt Ritalin". In Connis Welt ist niemand schwarz oder schwul oder arm oder Moslem, die Eltern haben keinerlei Bedürfnisse und sind nie müde oder genervt. Nie. Ich stelle mir immer vor, dass Connis Eltern nachts heimlich in den schalldichten Keller gehen und dort zum Ausgleich eine geheime Inzestfamilie foltern ("Conni findet eine Stahltür"). Wenn Connis Titelmelodie losgeht möchte ich meinen Kopf sofort aufs Pflaster schlagen: "Ja das ist Conni, Conni mit der Schleife im Haar!" Schleife oder Scheiße? Es sollte ein Rätsel bleiben. Auf Twitter gibt es den heilsamen Hashtag #darkconni, wo sich entnervte Eltern den Hass von der Seele schreiben und lauter coole Folgen erfinden, die es eigentlich geben müsste: "Conny hat Chlamydien", "Conny datet einen Syrer" oder ganz krass: "Conni schafft die zehnte nicht". Ich lese kein Conni vor. Meine Tochter ist jetzt im Pippi-Langstrumpf-Alter, die ist doch ein tolles Vorbild. Ein starkes Mädchen. Mit Conni wäre nicht mal Annika befreundet.“

Podcast-Tipp: Florian Hacke war übrigens auch schon zu Gast bei den "Echten Papas", das Gespräch findest du hier:

Johann König: Mit Witz werden kleine Dramen erträglicher

Comedian Johann König (Jahrgang 1972) ist Vater von drei Kindern von denen er auch in seinem Bestseller "Kinder sind was Wunderbares – Das muss man sich nur immer wieder sagen!“ erzählt. Hier kannst du das Buch über amazon oder über Thalia (10,99 €, versandkostenfrei) bestellen. Zudem hat er ein Kinderbilderbuch gereimt: "Es ging ein Fisch zu Fuß zur Post“. Aktuell ist er - soweit es die pandemische Lage es zulässt - mit seinem Live-Programm "Jubel Trubel Heiserkeit" auf bundesweiter Tour. Ist Johann König nicht unterwegs, findet man ihn zu Hause bei seinen Kindern, wo er die Quality Time genießt. Was er darunter versteht, schreibt er hier:

Comedian Johann König
© PR (Fotograf Boris Breuer)

"In Elternzeitschriften wird immer wieder geraten, dass man Quality Time mit dem Kind verbringen soll… QualityTimewiththechild. What genau is eigentlich Quality Time? Naja, ganz einfach: Time with Quality. Beim Ratschlag Quality Time mit dem Kind zu verbringen, wird natürlich eines nicht bedacht, und zwar die Tatsache, dass die Quality der Time … durch die Anwesenheit des Childes per se zerstört wird! Ich habe die beste Quality Time ... allein. Aber das geht natürlich nicht immer. Gestern Abend hat die Kleine ihren Kakao umgeschüttet und als ich den Rotz wieder aufwischte, hat sie mir Schokocreme auf die kahle Stelle am Hinterkopf geschmiert. 10 Minuten später habe ich ihr dann wie aus Versehen und für alle überraschend etwas Ahornsirup in die Haare geschüttet. Das anschließende Riesen-Geheule brachte ihr und meiner Frau eine halbe Stunde Quality Time ein. Herrlich."

Andreas Weber: Bitte nicht alles in der Erziehung so ernst nehmen

Comedian Andreas Weber (Jahrgang 1975) ist Vater von zwei pubertierenden Jungs. Er hat eine Ehe hinter sich und eine großartige Karriere als Comedian vor sich: Die Trennung inspirierte ihn nämlich zu seinem ersten Bühnenprogramm "Single Dad - Teilzeit alleinerziehend". Eine kleine Kostprobe von ihm gibt’s hier:

Comedian Andreas Weber
© PR (Fotograf Robert Maschke)

"Zwei meiner Freunde waren sehr aktiv in der Corona-Zeit, allerdings nicht mit Fremdsprachen und Sauerteig - sind jetzt auch Väter. Ich gebe ihnen aber keine Tipps, sondern versuche den elterlichen Selbstanspruch auf ein realistisches Maß zu senken. Der Nachtschlaf wird so wenig sein, wie die Wohnung aufgeräumt… und das ist ok. Die Elternschaft selbst hat dann zwei Phasen. Am Anfang sind beide zu müde für Sex und später besteht die Gefahr erwischt zu werden. Das ist ja ganz anders als es bei unseren Eltern. Die hatten keinen Sex – die waren alt! Um sich hier als Paar etwas Raum zu schaffen, sollte man auch nicht zu streng mit Medienzeiten sein. Für eine sexy time kann man die Kinder auch mal vor dem Fernseher parken. Die Beziehungspflege ist wichtig und so wie ich mich erinnere, saß ich als Kind auch sehr, sehr viel vor dem Fernseher. Hmm."

Fazit: Hahahahast du alles gelesen? Dann versuch es doch das nächste Mal auch mit einem Witz, wenn eine Situation mit deinen Kindern zu eskalieren droht. Expertin Hummel sagt: "Humor lässt Kinder innehalten und macht es ihnen möglich, ihre Strategie zu wechseln." Und das ist ihr voller Ernst. Die Expertin hat bereits einige Ratgeber zum Thema Kindererziehung geschrieben, beispielsweise "Mein wunderbares wildes Kind". Das Buch kannst du über amazon oder Thalia (18 €,versandkostenfrei) bestellen.

Strict,Father,Abuseshis,Son.,Father,Shouting,At,Young,Son.,Angry
Kids & Tipps
Kids & Tipps
Kids & Tipps
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Dad eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet: