Unsere besten Rezepte mit Haferflocken Natalia Klenova / Shutterstock.com

Diese Flocken rocken 25 kernige Haferflocken-Rezepte

Haferflocken sind beim Frühstück Pflicht – aber was kann man eigentlich noch so alles mit den Flocken anstellen? Hier unsere besten Haferflocken-Rezepte, von süß bis herzhaft
Allround-Müsli zum Abnehmen

Dieses Müsli geht immer! Und wenn es Ihnen an Abwechslung fehlt, dann tauschen Sie die Beeren einfach gegen andere Früchte aus

Shutterstock / Natalia Klenova
Allround-Müsli zum Abnehmen
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 50 g Haferflocken
  • 200 ml Milch
  • 125 g Beere(n)
  • 1 EL Nüsse
  • 1 Schuss Honig
Zubereitung
  1. Beeren waschen, abtropfen.
  2. Haferflocken mit den Beeren zusammen in eine Schüssel geben und mit Milch auffüllen. Flüssigen Honig und die Nüsse (gehackt am besten) hinzu geben.
  • Kalorien (kcal): 467
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 54g
Overnight-Schoko-Oatmeal

Am Vortag zubereitet muss man das Oatmeal am Morgen nur noch mit einem Topping nach Wahl verzieren, schon hat man ein leckeres Frühstück.

WOMEN'S BEST
Schokoladen-Bananen-Overnight-Oatmeal
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 40 g Haferflocken
  • 15 g Abnehm-Pulver (Slim-Shake) (z.B. von WOMEN'S BEST Sorte Schoko)
  • 5 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 1/2 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 150 ml Wasser (kochend)
  • 100 ml Mandelmilch (oder mehr Wasser)
  • 1 Prise Vanille (Bourbon)
Zubereitung
  1. Bringe das Wasser gemeinsam mit der Milch zum kochen.
  2. Gib die Haferflocken, das Abnehm-Pulver, das Kakaopulver und die Vanille gemeinsam in ein großes Glas und vermenge es gründlich.
  3. Verrühre die Mischung mit dem kochenden Wasser und lass das ganze 5 Minuten quellen.
  4. In der Zwischenzeit zerkleinerst du die halbe Banane und gibst diese dann zum Oatmeal hinzu.
  5. Nun brauchst du das Glas nur noch über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag mit Toppings deiner Wahl verzieren.

Danke an WOMEN’S BEST für dieses leckere Oatmeal-Rezept.

  • Kalorien (kcal): 323
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 48g
Beerige Haferflocken-Joghurt-Cups

Cupcakes mal anders: Diese süßen Früchtchen kommen ganz ohne Mehl, Eier und Zucker aus. Stattdessen liefern Haferflocken, Bananen und Honig eine ordentliche Portion Eisen, Magnesium und Vitamine.

Kathleen Schmidt / WomensHealth.de
Joghurt-Haferflocken-Cups mit Beeren-Topping
Zutaten für 12 Stück(e)
  • 2 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 100 g Honig
  • 125 g Haferflocken (kernige)
  • 250 g Naturjoghurt
  • 125 g Beere(n) (nach Wahl, z.B. Himbeeren)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Bananen mit einer Gabel zu Brei zerdrücken, bis keine Stücke mehr vorhanden sind.
  2. Honig hinzufügen, gut vermischen und zur Seite stellen.
  3. Haferflocken und Zimt in einer separaten Schüssel vermengen und den Bananen-Honig-Brei hinzufügen.
  4. Alles gleichmäßig vermengen und je zwei EL des Teigs in eine Cupcake-Form geben.
  5. Mit den Fingern platt drücken und in der Mitte eine Mulde formen. Anschließend für 10-12 Minuten bei 175° backen.
  6. Die Cupcakes aus der Form nehmen und auf einen Teller geben. Mit einem Löffel je 2 EL Naturjoghurt in die Mulde geben und glatt streichen.
  7. Zum Schluss die Beeren gleichmäßig auf den Cupcakes verteilen.
  • Kalorien (kcal): 102
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 19g
Protein-Cookies

Abnehmen bedeutet, einen Bogen um Plätzchen und Co. zu machen? Nicht mit diesem Rezept: Bei den leckeren Protein-Cockies von Prinz-Sportlich.de dürfen Sie zugreifen!

Prinz-Sportlich.de
Protein-Cockies
Zutaten für 15 Stück(e)
  • 150 g Haferflocken (zart)
  • 45 g Proteinpulver (Vanille)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 TL Backpulver
  • 12 g Mandeln (gehobelt)
  • 1 Schuss Milch
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Haferflocken mit dem Vanille Protein, Ei und dem Backpulver vermischen und so viel Milch hinzugeben, bis eine klebrige Konsistenz entsteht.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, damit sich die Kekse nach dem Backen leichter lösen lassen. Mit den Händen oder mit einem Löffel flache Kekse formen und über das gesamte Blech verteilen. Die Kekse sollten nicht zu dick sein, da sie im Backofen noch etwas aufgehen. Dann die Mandeln auf den Haferflockenkeksen verteilen für 15-20 Minuten in den Backofen geben, bis sie goldbraun sind.

Vielen Dank an Till Schiffer von Prinz-Sportlich.de für dieses Protein-Cockie-Rezept. Der Fitness-Blogger hat die Seite im Mai 2014 gegründet. Täglich gibt es hier die besten Schnäppchen aus der Welt des sportlichen Lifestyles, Rezepte, Tipps und mehr.

 

  • Kalorien (kcal): 61
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 7g
Soja-Porridge mit Banane und Walnüssen

Um den Start in den Tag zu versüßen ist dieses Soja-Porridge genau das richtige. Banane, Nüsse und Haferflocken geben Power für den Tag und halten bis zum Mittagessen locker satt.

Ulrike Holsten
Soja-Porridge
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 ml Sojamilch
  • 3 EL Haferflocken (zart)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 2 EL Walnüsse (gehackt)
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung
  1. Sojamilch in einem Topf langsam erhitzen, dann vom Herd nehmen.
  2. Haferflocken einrühren und rund 5 Minuten quellen lassen.
  3. Banane in Scheiben schneiden und mit Walnüssen und Agavendicksaft unter­rühren.
  4. Mit Zimt toppen.
  • Kalorien (kcal): 560
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 62g
Paleo-Fitness-Cookies

Ab jetzt können auch Paleo-Fans mal beherzt in die Keksdose greifen: In diesen Fitness Cookies stecken Banane, Apfel- und Cashewmus.

Walter Frey
Paleo-Fitness-Cookies
Zutaten für 20 Stück(e)
  • 2 mittelgroße(s) Banane(n) (sehr reif)
  • 5 EL Apfelmus (ungesüßt)
  • 2 EL Cashewmus
  • 150 g Haferflocken
  • 1 EL Proteinpulver (Whey)
  • 30 g Zartbitterschokolade (vegan)
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Apfelmus, Cashew­mus, Haferflocken und Proteinpulver unterrühren.
  3. Zartbitterschokolade klein hacken und daruntermischen.
  4. Den Teig in esslöffel­großen Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, 25 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

Tipp Anstelle von Ca­shewmus eignet sich auch weißes und braunes Mandelmus hervorragend.

  • Kalorien (kcal): 62
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 9g
Zuckerfreie Frühstücks-Muffins ohne Mehl

Ab jetzt gibt es Kuchen zum Frühstück: Denn diese Muffins kommen ohne Zucker und Mehl daher und sorgen dank gesunder Zutaten für einen guten Start in den Tag – bei nur 74 kcal pro Stück!

Kathleen Schmidt-Prange
Zuckerfreie Frühstücks-Muffins ohne Mehl
Zutaten für 6 Stück(e)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n) (reif)
  • 30 g Haferflocken
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL Chia-Samen
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Erdnussmus
  • 40 g Himbeere(n)
Zubereitung
  1. Backofen auf 220 °C vorheizen. Muffinform einfetten oder Silikon-Förmchen nehmen.
  2. Banane mit einer Gabel zerdrücken. Das geht am besten auf einem Brettchen, dann in eine Schüssel geben.
  3. Bananenmus mit den anderen Zutaten (außer den Himbeeren) zu einem Teig vermengen. Mit der Hand und einer Gabel rühren reicht, Rührgerät nicht notwendig. Die Beeren am Ende unterheben.
  4. Teig in die Muffinformen geben und im vorgeheizten Ofen 5 Minuten backen.
  5. Temperatur auf 190 °C herunterschalten und weitere 12 Minuten backen.
  • Kalorien (kcal): 79
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 10g
Hähnchenbrust in Haferflocken-Kräuter-Panade

Hähnchenbrust für Heldenbrust: Dieses knusprige Stück Fleisch sorgt für wachsende Muskelberge! Das Hähnchenfleisch ist fettarm und enthält viele B-Vitamine, die dem Körper helfen, die aufgenommenen Nährstoffe optimal in Muskelmasse und Energie zu verwandeln. Vitamin B6 fördert außerdem die Bildung von Hämoglobin und verbessert damit den Sauerstofftransport.

Dan Matthews
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 Stücke Hähnchenbrust (á 120 g)
  • 1 EL Mehl
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Paniermehl
  • 2 EL Haferflocken (fein)
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Schuss Rapsöl
Zubereitung
  1. Fleisch auf 5 Millimeter flach klopfen.
  2. Mehl mit Paprikapulver und Pfeffer mixen und das Huhn damit bestäuben.
  3. Ei aufschlagen, verquirlen und Schnitzel durchziehen, dann Paniermehl mit Haferflocken und Petersilie vermischen und Eischnitzel darin wenden.
  4. Öl in eine Pfanne geben und das apnierte Schnitzel knusprig anbraten.
  • Dazu passt Zaziki und gedünstetes Gemüse.
  • Kalorien (kcal): 274
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 26g
Bohnen-Haferflocken-Burger

Leckerer Veggie-Burger mit unter 600 Kalorien – das schmeckt uns

Romulo Yanes
Bohnen-Haferflocken-Burger
Zutaten für 6 Portion(en)
  • 500 g schwarze Bohnen
  • 150 g Pilz(e)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100 g Baby-Spinat
  • 40 g Haferflocken kernig)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 EL Kümmel
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 2 TL Rapsöl
  • 6 mittelgroße(s) Burger-Brötchen
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 6 EL Dijon-Senf (körnig)
Zubereitung
  1. Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Pilze putzen und Knoblauch­zehen schälen. Spinat säubern und beiseitestellen.
  2. Die Hälfte der Bohnen mit den Pilzen, Knoblauchzehen, Haferflocken, Ei, Kreuzkümmel und Pfeffer in die Küchenmaschine geben und zu einer glatten Masse mixen. Die restlichen Bohnen dazugeben und kurz mixen, sodass sich ein Teig ergibt. Daraus 6 Fri­kadellen formen und mit Rapsöl bestreichen.
  3. Auf dem Grill oder in der Pfanne 3 bis 4 Minuten von jeder Seite leicht bräunen. Die Burgerbrötchen mit der Schnittfläche nach unten 2 Minuten rösten.
  4. Tomate in Scheiben schneiden. Buletten auf die Brötchen legen, Senfsoße, Tomatenscheiben und Spinat darauf verteilen und zuklappen.

 

  • Kalorien (kcal): 574
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 84g
Erdnussbutter-Haferflocken-Shake

Shakes sind ideal, wenn Sie zwischen den Mahlzeiten Hunger haben. Ob fruchtig oder süß, entscheiden Sie

natashamam / Shutterstock.com
Erdnussbutter-Haferflocken-Shake
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Haferflocken
  • 200 ml Milch (1,5% Fett)
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Molkenproteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Leinsamen (gemahlen)
  • 6 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Alle Zutaten im Mixer miteinander verrühren.
  • Kalorien (kcal): 342
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 42g

Volle Flocken: Das macht Haferflocken so gesund

Das macht Haferflocken so gesund
Das macht Haferflocken so gesund

Im Video erfahren Sie, warum Haferflocken eine gesunde Wahl sind

Marathon-Müsli

Dieses Müsli füllt Ihre Energiespeicher nach einer Laufrunde oder vor einer Endloskonferenz wieder auf

Rob White
Marathon-Müsli
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 7 EL Haferflocken (Vollkorn)
  • 3 EL Weizenflocken
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 1 Handvoll getrocknete Aprikose(n)
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Walnüsse
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 150 g Naturjogurt
  • 1 EL Honig
Zubereitung
  1. Banane in Scheiben schneiden und die Aprikosen vierteln.
  2. Die Orange auspressen und mit Joghurt und Honig vermischen.
  3. Flocken, Obst und Kerne miteinander vermischen und servieren.
  • Kalorien (kcal): 1150
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 173g
Beeren-Quark-Shake mit Haferflocken

Dieser Frühstücks-Drink mit Magerquark, Haferflocken und Whey ist ein echter Sattmacher. Auch ideal als Post-Workout-Getränk nach dem Training.

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 100 g Beere(n)
  • 250 g Magerquark
  • 1 Schuss Honig
  • 200 ml Wasser
  • 50 g Haferflocken
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 60 g Proteinpulver (Schoko)
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einen Standmixer und 1 Minute mixen.
  • Kalorien (kcal): 389
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 50g
  • Kohlenhydrate: 37g
Beeren-Nuss-Müsli mit Leinsamen

In dieser Schale treffen sage und schreibe 5 Power-Lebensmittel aufeinander. Sie können den Tag kaum reichhaltiger beginnen

Shutterstock
Beeren-Nuss-Müsli
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 ml Milch
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Heidelbeere(n)
  • 1 EL Walnüsse
  • 1 TL Leinsamen
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung
  1. Schütten Sie alle Zutaten in eine Müslischale und rühren Sie gut um. Fertig!
  • Kalorien (kcal): 493
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 54g
Soja-Haferbrei mit Chia-Samen und Beeren

Wussten Sie schon, dass Hafer als eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt gilt? Haferflocken als Nährstofflieferant geballt mit den Antioxidantien und dem Omega-3 der Chia-Samen garantieren einen guten Start in den Tag.

Ulrike Holsten
Haferbrei mit Chia-Samen und Beeren
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 50 g Haferflocken (zart)
  • 120 ml Sojamilch
  • 125 g Heidelbeere(n)
  • 1 TL Chia-Samen
Zubereitung
  1. Haferflocken in Sojamilch rund 5 Minuten auf dem Herd ­köcheln lassen, evtl. ein wenig Wasser dazu geben. Hälfte der Chia-Samen dazu geben und 5 Minuten quellen lassen.
  2. In eine Schüssel geben, Heidelbeeren vorsichtig unterheben und den Brei mit den restlichen Chia-Samen toppen.
  • Kalorien (kcal): 286
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 13g
  • Kohlenhydrate: 42g
Vegetarische Frikadellen mit Haferflocken

Die fleischlose Variante eines Klassikers – ganz ohne Feischersatzprodukte. Lecker frisch und kernig. Lassen sich auch mit Hirse statt Haferflocken zubereiten

Shutterstock
Vegetarische Frikadellen mit Haferflocken
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 250 g Haferflocken (zarte)
  • 250 g Kräuterquark
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 125 g Käse (gerieben)
  • Kräuter (nach Belieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • Paprikapulver
  • 1 TL Sesam
Zubereitung
  1. Haferflocken, Kräuterquark, Zwiebel, Eier und den Käse in eine große Schüssel geben und vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Für 20-30 Minuten im Kühlschrank abgedeckt quellen lassen.
  2. Danach mit Paprika, Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Sesam hinzufügen. Kleine Frikadellen formen und in Olivenöl bei kleiner Hitze pro Seite 4-5  Minuten braten.
  • Wer mag kann die Bällchen noch ein wenig „anfeuern“ und mit ordentlich Chili & Co würzen

Weitere vegetarische Rezepte

  • Kalorien (kcal): 446
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 44g
Aprikosen-Müsli mit Walnuss-Zimt-Crunch

DIY Knuspermüsli – mit frischen Früchten und einem echt kernigen Crunch

Kölln Müsli
Aprikosen-Müsli mit Walnuss-Zimt-Crunch
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 4 EL Haferflocken
  • 10 g Walnüsse (gehackt)
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 150 g Aprikose(n)
  • 250 ml Milch
Zubereitung
  1. 1 EL Haferflocken, Walnüsse, Zucker und Zimt mischen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett karamellisieren. Abkühlen lassen.
  2. Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.
  3. Restliche Haferflocken, Aprikosen und Walnuss-Zimt-Crunch mischen und mit der Milch servieren.
  • Kalorien (kcal): 522
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 20g
  • Kohlenhydrate: 66g
Frucht-Nuss-Müsli mit Hüttenkäse

Dieses Müsli enthält alle Zutaten, um Ihre grauen Zellen anzufeuern – und schmeckt dabei auch noch denkwürdig gut

Shutterstock
Frucht-Nuss-Müsli mit Hüttenkäse
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Hüttenkäse
  • 3 EL Haferflocken
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 100 g Mango(s)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Walnüsse
Zubereitung
  1. Mango schälen und würfeln, Banane schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Orange filetieren und klein schneiden. Hüttenkäse mit Obst und Haferflocken in die Dose geben. Nüsse und Kerne darauf verteilen.
  3. Wer das Ganze ein bisschen süßer mag, kann über das Müsli ein wenig Honig oder Orangensaft träufeln.

 

  • Kalorien (kcal): 686
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 82g
Brombeer-Proteinshake mit Haferflocken

Shakes sind leicht herzustellen und löschen den Durst. Mixen Sie einfach mehr, dann haben Sie genug für den ganzen Tag

5-second-Studio / Shutterstock.com
Brombeer-Proteinshake mit Haferflocken
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Haferflocken
  • 400 ml Milch
  • 100 g Brombeere(n)
  • 4 EL Naturjoghurt (fettarmer)
  • 60 g Molkenproteinpulver (Vanillegeschmack)
  • 2 TL Leinsamen (gemahlen)
  • 6 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Alle Zutaten im Mixer miteinander verrühren.
  • Kalorien (kcal): 486
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 42g
  • Kohlenhydrate: 48g
Haferflocken-Beeren-Müsli mit Pekannüssen

Die Ballaststoffe aus diesem beerigen Haferflocken-Müsli halten nicht nur lange satt, sie senken auch den Cholesterinspiegel.

Jeff Harris
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 3 EL Haferflocken
  • 200 ml Milch
  • 15 g Pekannüsse (gehackt)
  • 70 g Himbeere(n)
  • 70 g Heidelbeere(n)
Zubereitung
  1. Milch in einem Topf erhitzen und Haferflocken einrühren.
  2. Nochmals erwärmen, in eine Schale füllen und die restlichen Zutaten dazugeben.
  • Je nach Saison oder Vorlieben können natürlich auch andere Beeren oder die tiefgekühlte Variante gewählt werden.
  • Kalorien (kcal): 450
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 47g
Gebackener Haferbrei mit Äpfeln, Nüssen und Zimt

Aufstehen leicht gemacht: mit diesem leckeren Frühstück. Nehmen Sie statt Instant­flocken grob geschroteten Hafer – der enthält mehr Ballaststoffe.

Levi Brown
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Haferflocken (grob)
  • 75 ml Milch (1,5 %, fettarm)
  • 1 mittelgroße(s) Eiweiß
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Apfelmus (ungesüßt)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 mittelgroße(s) Apfel (gewürfelt)
  • 2 TL Pekannüsse (gehackt)
  • 1 TL Honig
Zubereitung
  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Eine kleine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen. Haferflocken, Milch, Backpulver, Eiweiß, Apfelmus, Salz und Zimt darin vermischen und alles 15 Minuten backen. Mit Apfel, Nüssen, Zimt und Honig garnieren.

 

  • Kalorien (kcal): 475
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 13g
  • Kohlenhydrate: 61g
Haferflocken-Waffeln

Waffeln gehen immer – besonders diese hier mit gesunden Haferflocken

Family Business / Shutterstock.com
Haferflocken-Waffeln
Zutaten für 8 Stück(e)
  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 100 g Haferflocken
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
Zubereitung
  1. Crème fraîche mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale sowie Salz verrühren und nach und nach die Eier einzeln unterschlagen.
  2. Haferflocken, Mehl sowie Backpulver kurz unterrühren. Im vorgeheizten Waffeleisen goldbraune Waffeln backen.
  • Pur essen oder nach Belieben verfeinern z.B. mit frischen Früchten, Eis oder Puderzucker.
  • Kalorien (kcal): 240
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 34g
Kartoffel-Haferflocken-Puffer

Die Haferflocken sorgen dafür, dass die Kartoffelpuffer beim ausbacken nicht zerfallen – also quasi eine Geling-Garantie! Probieren Sie es aus!

Shutterstock
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 750 g Kartoffel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Haferflocken (zarte)
  • 2 EL Rapsöl
Zubereitung
  1. Kartoffeln und die Zwiebel schälen, in eine Schüssel reiben. Masse in ein Küchentuch geben, gut ausdrücken. Flüssigkeit auffangen, unter Rühren aufkochen und unter die geriebenen Kartoffeln mischen.
  2. Ei und Haferflocken in Kartoffelteig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Häufchenweise (je nachdem wie groß Sie die Puffer wollen) in eine beschichtete Pfanne geben und beidseitig goldbraun backen.

 

  • Kalorien (kcal): 224
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 30g
Nussiges Haferflocken-Früchte-Frühstück

Ein vitaler Start in den Tag: Nüsse und Haferflocken liefern Energie und pushen Ihr Gehirn zu Höchstleistungen bis zum nächsten Boxenstop – dem Mittagessen

Shutterstock
Nussiges Haferflocken-Früchte-Frühstück
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Apfel
  • 1/2 mittelgroße(s) Birne(n)
  • 50 g Erdbeere(n)
  • 50 g Weintrauben (kernlos)
  • 250 g Naturjogurt (fettarm)
  • 50 ml Milch (fettarm 1,5% Fett)
  • 3 EL Haferflocken (zart)
  • 1 EL Haselnüsse (gehackt)
Zubereitung
  1. In einer Schüssel die Banane mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.
  2. Das gewaschene Obst in kleine mundgerechte Stücke schneiden und in die Schüssel geben.
  3. Die Trauben halbieren, damit sich der Traubensaft besser im Jogurt und der Milch verteilen kann. Somit kann getrost auf Honig oder Zucker verzichtet werden.
  4. Den Jogurt, die Milch, Haferflocken und Nüsse zum Obst in die Schüssel geben und ordentlich durchrühren. Das Ganze ein paar Minuten ziehen lassen, damit die Haferflocken quellen können und sich der Saft vom Obst trennt.
  • Tipp: Die Früchte können, abhängig von der Saison variiert werden. Besonders gut schmeckt es mit Ananas und/oder Süßkirschen. Die Mahlzeit ergibt eine ordentliche Portion, die für richtige Sportler keine Herausforderung sein sollte. Zumindest kann man sich davon, ohne schlechtes Gewissen, so richtig satt essen.
  • Kalorien (kcal): 354
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 48g
Power-Müsli mit Beeren

Keine Zeit fürs Frühstück? Dann nehmen Sie es sich doch einfach mit ins Büro: Dieser Müsli-Mix mit frischen Früchten und Beeren ist nicht nur gesund, er liefert auch jede Menge Power und füllt Ihre Energiespeicher wieder auf

Rob White
Power-Müsli
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 40 g Haferflocken
  • 120 g Naturjogurt
  • 1 EL Nüsse (nach Wahl, gehackt)
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Rosinen
  • 1 Handvoll Heidelbeere(n)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 1 Handvoll Erdbeere(n)
Zubereitung
  1. Die Orange auspressen und die Haferflocken über Nacht im Saft einweichen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Morgens die Früchte waschen, große Erdbeeren halbieren.
  3. Haferflocken mit den Früchten und den restlichen Zutaten vermischen.
  • Bei sensiblem Magen kann das Müsli auch warm gegessen werden. Dafür 2 Minuten bei 90 Watt in der Mirkowelle erhitzen.
  • Kalorien (kcal): 530
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 21g
  • Kohlenhydrate: 60g
Zur Startseite
Food Gesunde Ernährung Burger geht auch gesund Gesunde Lebensmittel-Alternativen 10 leckere Alternativen zu ungesunden Lebensmitteln

Gesunde Alternativen zu fetten Klassikern