Sommerliche Partydrinks für eine heiße Nacht Shutterstock / Yuriy Seleznev

Cocktails & Co. Die besten Partydrinks

Diese heißen Partydrinks – mit und ohne Alkohol – dürfen auf Ihrer nächsten Grillparty nicht fehlen
Tequila-Holunderblüten-Cocktail

Cocktails schmecken nicht zufällig, es kommt auf die Komposition an! Also ran an den Shaker und probieren Sie den mal:

Nigel Cox
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 4 cl Tequila
  • 2 TL Holunderblütensirup
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 Schuss Angostura
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in den Shaker geben.
  2. Für den besonderen Aroma-Kick frische Zutaten wie Minze oder Gurkenscheiben mit in den Shaker geben (nur wer mag!). Alles kurz schütteln, dann in ein Longdrink-Glas füllen.
  • Kalorien (kcal): 157
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 6g
Thymian-Limoncello

Alkohol und Thymian desinfizieren. Thymian wirkt zudem beruhigend und krampflösend. Genau das Richtige zum Entspannen

Romulo Yanes
Thymian-Limoncello
Zutaten für 1 Stück(e)
  • 5 Zweige Thymian
  • 4 cl Limoncello
  • 10 Eiswürfel
  • 12 cl Mineralwasser
  • 1 Scheibe Zitrone(n)
Zubereitung
  1.  Thymian (bis auf 1 Zweig zur Deko) mit Limoncello und 4 Eiswürfeln in einen Shaker geben und gut durchschütteln. Die restlichen Eiswürfel in ein gekühltes Glas geben. Drink darüber abseihen, mit Mineralwasser auffüllen und mit restlichem Thymianzweig und Zitronenscheibe garnieren.

 

  • Kalorien (kcal): 163
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 20g
Himbeer-Limetten-Limo

Erfrischend natürliche Limo

Romulo Yanes
Himbeer-Limetten-Limo
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 300 g Himbeere(n)
  • 125 ml Wasser
  • 4,5 EL Limettensaft
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 800 ml Mineralwasser
Zubereitung
  1. Himbeeren mit Wasser, 3 EL Limettensaft, Ahornsirup und Agavendicksaft in einen Topf geben. Ab­decken und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Zurückschalten und ohne Deckel circa 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend 10 Minuten ruhen lassen und durch ein Tuch abseihen. Die Flüssigkeit komplett ausdrücken.
  2. Den restlichen Limettensaft dazugeben und in einem verschließbaren Glas in den Kühlschrank stellen. Dort hält er sich eine Woche.
  3. Zum Servieren jeweils 5 EL in 200 ml kaltes Mineralwasser geben und gut verrühren.
  • Kalorien (kcal): 91
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 19g
Turbo-Grüntee-Eistee mit Minze

Schneller Sommerdrink mit wenig Kalorien und ohne Zuckerzusatz

Bild und Rezept: ©10 Weeks BodyChange
Turbo-Grüntee-Eistee mit Minze
Zutaten für 2 Gläser
  • 5 Zweige Minze
  • 1 EL Grüner Tee
  • 300 ml Wasser
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 12 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Das Wasser zum Kochen bringen und drei Zweige Minze übergießen. Nach zwei Minuten den losen grünen Tee dazugeben und weitere drei Minuten ziehen lassen. Den Tee abgießen und den Saft einer halben Zitrone dazugeben.
  2. Den Tee lauwarm abkühlen lassen. Die Eiswürfel auf zwei Gläser aufteilen und in jedes Glas einen Zweig frische Minze geben. Mit dem Tee aufgießen und genießen.
  • Kalorien (kcal): 12
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 2g
Blaubeer-Bourbon-Cocktail

Auf die Gesundheit! Die Anthozyane in den Blaubeeren senken den Cholesterin- und Blutfettspiegel und beugen so aktiv Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor

Romulo Yanes
Blaubeer-Bourbon-Cocktail
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 4 Eiswürfel
  • 40 g Heidelbeere(n)
  • 4 cl Whisky Bourbon
  • 1/8 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1 TL Brauner Zucker
  • Mineralwasser
Zubereitung
  1. Eis in ein gekühltes Whiskyglas füllen.
  2. Bis auf ein paar Blaubeeren alle Zutaten dazumixen. Ein paar Früchte auf einen Spieß stecken und als Deko ins Glas stellen.

 

  • Kalorien (kcal): 138
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 8g
Ginger Smash Cocktail

Ein Cocktail mit Ingwer und Cranberries – der sie vom Barhocker reißen wird!

Nigel Cox
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 4 cl Gin
  • 4 cl Apfelschnaps (Apfelkorn)
  • 1 TL Zucker
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 TL Ingwer (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 1 EL Cranberrys (frisch)
Zubereitung
  1. Ingwerscheiben in ein Glas geben und mit einem Stößel oder Barlöffel leicht zerdrücken.
  2. Zucker und Cranberries hinzufügen und ebenfalls kurz mit dem Stößel bearbeiten.
  3. Gin, Korn und Saft dazugeben.
  4. Glas mit Eis füllen.
  5. Das Ganze in einen Shaker umfüllen, kurz schütteln und anschließend einschenken.
  • Kalorien (kcal): 261
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 16g
Kirsch-Vanille-Sprudel

Süßer Durstlöscher für heiße Tage

Romulo Yanes
Kirsch-Vanille-Sprudel
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 Schote Vanille
  • 750 ml Kirschsaft (100 % Fruchtgehalt)
  • 800 ml Mineralwasser
Zubereitung
  1. Vanilleschote längs halbieren und mit dem Kirschsaft in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und ohne Deckel 35 bis 40 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte am Ende auf rund 250 ml eingekocht sein. Abkühlen lassen, bis sie handwarm ist.
  2. Vanilleschote entfernen und den Sirup in ein verschließbares Glas schütten. Das Ganze hält sich im Kühlschrank 2 Wochen.
  3. Je 5 EL Sirup in ein Trinkglas geben und mit rund 200 ml gekühltem Mineralwasser auffüllen.
  • Kalorien (kcal): 77
  • Kohlenhydrate: 20g
Granatapfel-Gimlet

Mit diesem leckeren Drink und der Vitamin-C-Power aus Grapefruit- und Zitronensaft schlagen Sie nicht nur Erkältungen in die Flucht. Die Inhaltsstoffe des Granatapfels wirken zusätzlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen. Wohl bekomm´s!

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 40 ml Gin
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 1 Spritzer Grenadine
  • 1/2 TL Honig
  • 20 ml Grapefruitsaft
  • 20 ml Granatapfelsaft
  • 1-2 EL Granatapfel
Zubereitung
  1. Gin (aus dem Eisfach) in ein Glas geben, Zitronensaft dazu.
  2.  Dann mit ein paar Tropfen Grenadine, Grapefruit- und Granatapfelsaft verrühren. Fügen Sie noch einen Klecks Honig hinzu, denn dieser mildert die Säure der Grapefruit.
  3. Auf Eiswürfeln in einem kleinen Glas (schön auch: Martini-Gläser) servieren. Granatapfelkerne bilden die Deko.
  • Alkoholfreie Variante: Mixen Sie statt des Gins Holunderblütensirup mit Wasser, und zwar im Verhältnis 1 zu 5. Die übrigen Zutaten bleiben gleich.
  • Kalorien (kcal): 92
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 10g
Caipirinha

Holt euch ein wenig brasilianisches Feeling nach Hause: 4 Zutaten, 5 Minuten Zeit und fertig ist er – der Caipirinha! Billiger als in einer Cocktailbar ist er so allemal – denn zu Hause ist immer HAPPY HOUR!

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 50 ml Cachaca
  • 2 mittelgroße(s) Limette(n)
  • 4 EL Brauner Zucker
  • Crushed Ice
Zubereitung
  1. In einem Longdrinkglas oder Becherglas Limettenstücke und Zucker mit einem Stößel zerdrücken.
  2. Mit Cachaca übergießen und verrühren (mit lanstieligem Löffel).
  3. Glas mit Crushed Ice auffüllen und erneut gut umrühren. Dabei sollten Sie eine Hand über das Glas halten, sonst fällt Ihnen das Eis raus.
  • Kalorien (kcal): 203
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 31g
Hemingway-Daiquiri

Feierabend-Drink mit den Kollegen gefällig? Mixen Sie sich diesen Shortdrink aus Rum und Maraschinolikör

Nigel Cox
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 5 cl Rum
  • 2 cl Kirschlikör
  • 3 cl Limettensaft (am besten frisch pressen)
  • 2 cl Grapefruitsaft
Zubereitung
  1. Im Shaker shaken, durch das Sieb in eine gekühlte Cocktail-Schale gießen.
  2. Limettenscheibe aufspießen und mit einer eingelegten Cocktail-Kirsche toppen.
  • Wer es süßer mag gibt 1 cl Zuckerlikör hinzu.
  • Kalorien (kcal): 179
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 8g
Hibiskus-Margarita

Im Hibiskustee ist der Pflan­zenfarb­stoff Delphinidin enthalten. Er wirkt antioxidativ und schützt vor freien Radikalen, was langfristig Krebs vorbeugt

Romulo Yanes
Hibiskus-Margarita
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 ml Hibiskus-Tee
  • 4 cl Tequila
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 7 Eiswürfel
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n) (Bio)
Zubereitung
  1. Tee zubereiten und abkühlen lassen, dann mit Tequila, Agavendicksaft und den Eiswürfeln in einen Shaker geben. Gut durchschütteln und in
    ein gekühltes Martiniglas abseihen.
  2. Den Glasrand mit einem feinen Streifen Orangenschale abreiben. Anschließend als Gar­nitur auf einen Zahn­stocher stecken und über das Glas legen.

 

  • Kalorien (kcal): 169
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 20g
Granatapfel-Cranberry-Limo

Mit selbstgemachter Limonade lässt Sie garantiert jede Hitzewelle kalt

Romulo Yanes
Granatapfel-Cranberry-Limo
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 350 ml Cranberrysaft (100 % Fruchtgehalt)
  • 125 ml Granatapfelsaft
  • 150 g Weintrauben
  • 3 EL Ahornsirup
  • 800 ml Mineralwasser
Zubereitung
  1. Cranberrysaft, Granatapfelsaft, Weintrauben und Ahornsirup in einen Topf geben und abgedeckt bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Hitze verringern und weitere 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Mit einem Holzlöffel die Trauben zerquetschen und die Masse weitere 15 Minuten stehen lassen.
  2. Durch ein Tuch abseihen und die Flüssigkeit komplett herausdrücken.
  3. In ein verschließbares Glas geben. Gekühlt hält sie sich bis zu 3 Tagen.
  4. Jeweils 5 EL mit 200 ml gekühltem Mineralwasser vermischen und servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 124
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 29g
Orangen-Mango-Erdbeer-Schorle

DIY Limonade: Schnell und lecker selbstgemacht

Romulo Yanes
Orangen-Mango-Erdbeer-Schorle
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 ml Orangen-Mango-Saft (Bio)
  • 200 g Erdbeere(n)
  • 800 ml Mineralwasser
  • 1/2 mittelgroße(s) Orange(n) (in Scheiben)
Zubereitung
  1. Saft in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Zurückschalten und ohne Deckel 20 Minuten ein­köcheln lassen, bis etwa 350 ml übrig bleiben.
  2. Erdbeeren putzen und im Mixer grob zerkleinern. Ein Sieb mit einem sau­beren Küchentuch auslegen und die Erdbeerstück­chen samt Saft hineingeben. So viel Flüssigkeit wie möglich hin­­durchquetschen.
  3. Anschließend den Erdbeersaft mit dem Orangen-Mango-Saft mischen und in einem verschließ­baren Glas in den Kühlschrank stellen. Dort hält er sich bis zu 3 Tagen.
  4. Zum Servieren je 75 ml Sirup ins Glas geben und mit 200 ml kaltem Mineralwasser auffüllen. Zum Schluss mit frischen Orangenscheiben garnieren.
  • Kalorien (kcal): 82
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 18g
Tequila Sunset

Alle Zutaten, außer dem Eis, in einen Shaker geben und 10 Sekunden lang kräftig schütteln. Gläser mit je 5 Eiswürfeln füllen, Drink darübergießen und servieren.

Jake Stangel und Romulo Yanes
Tequila Sunset
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 4 mittelgroße(s) Erdbeere(n)
  • 4 Blätter Basilikum
  • 1/2 Schote Jalapeños
  • 160 ml Tequila
  • 120 ml Limettensaft
  • 20 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Alle Zutaten, außer dem Eis, in einen Shaker geben und 10 Sekunden lang kräftig schütteln.
  2. Gläser mit je 5 Eiswürfeln füllen, Drink darübergießen und servieren.
  • Kalorien (kcal): 102
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 4g
Gin-Honig-Cocktail mit grünem Tee

Hätte James Bond diesen Mar-tea-ni getrunken, wäre sein Gegner sicher noch schneller in die Knie gegangen. Denn das Antioxidans EGCG aus grünem Tee schärft die Konzentration und unterstützt das Gedächtnis

Romulo Yanes
Gin-Honig-Cocktail mit grünem Tee
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 4 cl Gin
  • 120 ml Grüner Tee
  • 2 TL Honig
  • 7 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einem Shaker mixen. Dann in ein gekühltes Martiniglas abseihen, mit einer Zitronenzeste toppen.

 

  • Kalorien (kcal): 159
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 16g
Sekt mit Brombeeren und Estragon

Genau das Richtige für eine laue Sommernacht mit den besten Freundinnen

Jonathan Kantor
Sekt mit Brombeeren und Estragon
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 3 Zweige Estragon
  • 200 g Brombeere(n)
  • 2 EL Zucker
  • 400 ml Sekt
Zubereitung
  1. Estragon säubern, die Blätter abzupfen und fein hacken.
  2. Brombeeren waschen, mit Zucker und Sekt aufgießen, den Estragon dazugeben. Das Ganze vor dem Servieren ein paar Minuten durchziehen lassen.
  • Kalorien (kcal): 267
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 32g
Wassermelonen-Minz-Brause

Wasser ist Ihnen zu eintönig? Verständlich! Dann peppen Sie Mineralwasser doch einfach auf. Die Herstellung des Wassermelonen-Minz-Sirups lohnt sich

Romulo Yanes
Wassermelonen-Minz-Brause
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 9 cm Ingwer
  • 1 Bund Minze
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Wasser
  • 400 g Wassermelone
  • 800 ml Mineralwasser
Zubereitung
  1. Ingwer hacken und 2 EL davon mit Minze, Agavendicksaft, Chili­flocken, Salz und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum Ko­chen bringen. Sofort zurückschalten, ohne Deckel 4 bis 5 Minuten köcheln lassen. Von der Platte nehmen, solange die Minz­blätter noch richtig grün sind. Das Ganze rund 10 Mi­nuten ziehen lassen. Danach abgießen und alle festen Bestandteile entfernen.
  2. Den restlichen Ingwer mit der grob gewürfelten Wassermelone pürieren. Das Ganze durch ein Tuch ablaufen lassen. Diesmal nicht drücken, da der Drink sonst trüb wird. Nach etwa 15 Minuten dürfte er durchgetröpfelt sein.
  3. Minzsirup mit dem Melonenpüree mischen und im Glas verschließen. Das Püree bleibt gekühlt bis zu 3 Tagen frisch.
  4. Zum Servieren jeweils 125 ml davon mit 200 ml Mineralwasser mischen und servieren.
  • Kalorien (kcal): 98
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 22g
Ananas-Minze-Cocktail

Fruchtig süßer Sommercocktail mit frischem Minzaroma. Minz-Duft besitzt eine stimmungsaufhellende Wirkung – also ist dieser Drink absolut Party-tauglich. Wer mag kann auch einen Schuss weißen Rum hinzufügen und so seinen eigenen Ananas-Mochito kreieren

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Ananas (frisch)
  • 10 Blätter Minze (frisch)
  • 1 TL Zucker
  • 6 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Ananas stückeln.
  2. Zusammen mit der Minze in einen Mixer geben und durchmixen. Danach zu gleichen Teilen in 2 große Gläser sieben.
  3. Je 1/2 TL Zucker hineinrühren.
  4. Pro Glas 3 Eiswürfel dazugeben.
  • Kalorien (kcal): 157
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 35g
Fruchtiger Wodka-Collins

Die Nektarinen sind nicht nur Deko, also bitte unbedingt mitessen! Denn sie versorgen Sie mit Niacin, Magnesium, Selen und Zink – die perfekte Kombi gegen Stress

Romulo Yanes
Fruchtiger Wodka-Collins
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Nektarine(n)
  • 5 Eiswürfel
  • 1/8 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 4 cl Wodka
  • Mineralwasser
Zubereitung
  1. Die Nektarine sechsteln, mit Eis und Zitronenstück in ein gekühltes Glas geben.
  2. Wodka und Agavensirup darübergießen, mit Mineral­wasser auffüllen.

 

  • Kalorien (kcal): 125
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 9g
Bloody „Nurse“ Mary

Der Bloody „Nurse“ Mary ist ein Cocktail auf Suppenbasis, der mit aggressiven Krebszellen kurzen Prozess macht. Grund dafür ist der Pflanzenstoff Lycopin in den Tomaten. Allicin aus dem Knoblauch regt zudem den Kreislauf an und lässt Ihr Blut so geschmeidig durch die Gefäße gleiten, wie dieser Drink die Kehle hinunterrinnt

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 50 ml Wodka
  • 2 Stangen Sellerie
  • Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 3 Scheiben Salatgurke(n)
  • 1 TL Koriander (frisch, gehackt)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 50 ml Wasser (ohne Kohlensäure)
  • Eiswürfel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung
  1. Gazpacho-Zutaten mit dem Mixer zerkleinern.
  2. Dann mit Wodka und Eiswürfeln in zwei kleine Gläser geben, mit dem Stangensellerie und ein wenig schwarzem Pfeffer verzieren.
  • Kalorien (kcal): 118
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 10g
Sarsaparilla-Wurzel-Brause

Datteln entkernen und die Vanilleschote längs halbieren. Zusammen mit Pimentkörnern, Nelken, Zimtstange, Fenchelsamen, Pfefferkörnern, Rosinen, Ahornsirup, Melasse und Wasser in einem mittel­großen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze redu­zieren und ohne Deckel für 35 Minuten köcheln lassen. Sarsaparilla-Extrakt dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte am Ende auf rund 350 ml eingekocht sein. Das Ganze so weit abkühlen lassen, dass es weiterverarbeitet werden kann. Die Gewürzbrühe durch ein Haarsieb abseihen. Das Konzentrat in ein verschließbares Glas geben. Im Kühlschrank hält es sich bis zu 2 Wochen. Vor dem Servieren je 5 EL Konzentrat mit 200 ml gekühltem Mineralwasser mischen und das Ganze gut verrühren.

Romulo Yanes
Sarsaparilla-Wurzel-Brause
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Datteln
  • 1/2 Schote Vanille
  • 5 Körner Piment
  • 3 Nelke(n)
  • 1 Stange Zimt
  • 1/4 TL Fenchelsamen
  • 1/4 TL Weißer Pfeffer (körner)
  • 3 EL Rosinen
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Melasse
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Sarsaparilla-Extrakt
  • 800 ml Mineralwasser
Zubereitung
  1. Datteln entkernen und die Vanilleschote längs halbieren. Zusammen mit Pimentkörnern, Nelken, Zimtstange, Fenchelsamen, Pfefferkörnern, Rosinen, Ahornsirup, Melasse und Wasser in einem mittel­großen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze redu­zieren und ohne Deckel für 35 Minuten köcheln lassen.
  2. Sarsaparilla-Extrakt dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte am Ende auf rund 350 ml eingekocht sein. Das Ganze so weit abkühlen lassen, dass es weiterverarbeitet werden kann. Die Gewürzbrühe durch ein Haarsieb abseihen. Das Konzentrat in ein verschließbares Glas geben. Im Kühlschrank hält es sich bis zu 2 Wochen.
  3. Vor dem Servieren je 5 EL Konzentrat mit 200 ml gekühltem Mineralwasser mischen und das Ganze gut verrühren.
  • Kalorien (kcal): 99
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 23g
Auch bei Cocktails und Longdrinks können Sie Kalorien sparen
Gesunde Ernährung
Food Gesunde Ernährung Burger geht auch gesund Gesunde Lebensmittel-Alternativen 10 leckere Alternativen zu ungesunden Lebensmitteln

Gesunde Alternativen zu fetten Klassikern