Kuschelsex: Die schärfsten Stellungen LightField Studios / Shutterstock.com

Kuschelsex Das sind die schärfsten Stellungen für sinnlichen Sex

Kuschelsex ist was für Langeweiler? Im Gegenteil! Gute Liebhaber beherrschen ihn in Perfektion. Wir zeigen dir die schärfsten Stellungen für unkomplizierten Sex mit ganz viel Nähe und noch mehr Spaß

Wer glaubt, Kuschelsex sei eine einschläfernde Nummer, irrt. Tatsächlich sind Männer, die was von Kuschelsex verstehen, bei Frauen heiß begehrt. Wieso? Das verraten wir dir in diesem Artikel.

Was ist Kuschelsex?

Viel Hautkontakt, viel Nähe, intensive Befriedigung – die Aufgabe beim Kuschelsex ist es nicht, möglichst viele Stellungen durchzuturnen, sondern, eine enge Verbindung zum Partner herzustellen. Statt um stürmisches Stoßen geht es beim Kuschelsex um langsames Lieben. Er ist zärtlich und gefühlvoll, aber nicht weniger leidenschaftlich.

>>> Sex ohne Orgasmus: Kennst du schon Karezza?

Wieso stehen Frauen auf Kuschelsex?

Moment mal, mögen es Frauen nicht wild im Bett? Wollen sie nicht ständig überrascht werden und keine Langeweile? Ja, das ist richtig. Das bedeutet aber nicht, dass Frauen nicht auf sinnlichen Sex stehen. Die Abwechslung macht es. Nichts ist schlimmer, als immer die gleiche Nummer abzuziehen – ob langsam oder wild. Beim zärtlichen Sex können sich Frauen besonders gut fallenlassen, fühlen sich geborgen und genießen die intensive Stimulation.

Kuschelsex: Die Lotusstellung
Roman Samborskyi / Shutterstock.com
Mit Augenkontakt: Die Lotusstellung ist eine besonders intensive Position

Warum Kuschelsex auch was für dich ist

Unter uns: Ist es nicht auch anstrengend, immer wieder neue Sexspielarten – und Stellungen – aus dem Hut zu ziehen, um die Liebste glücklich zu machen? Und bist du nach einem langen Tag nicht auch manchmal einfach zu müde, um noch diese eine scharfe Stellung im Stehen auszuprobieren? Und genau an solchen Tagen ist Kuschelsex die beste Möglichkeit, um ganz unkompliziert mit deiner Partnerin die gemeinsame Zeit zu genießen.

Kuschelsex bietet dir außerdem die Gelegenheit, den Körper deiner Liebsten besser kennenzulernen und herauszufinden, was ihr beim Sex wirklich gefällt. Weil ihr euch Zeit lasst und dem Vorspiel mehr Zeit widmet, bist du eher in der Lage, selbst die kleinsten ihrer Reaktionen wahrzunehmen.

>>> Die besten Sexstellungen bei Rückenschmerzen

Die besten Sexstellungen für Kuschelsex

Nein, unter Kuschelsex versteht man nicht zwangsläufig nur die Missionarsstellung. Obwohl auch die sich perfekt für scharfen Kuschelsex eignet. Hier kommen 5 weitere Positionen, in denen Kuschelsex alles andere als öde ist. 

Kuschelsex-Stellung #1: die Lotusstellung 

Diese Stellung ist besonders sexy. Beide Partner sitzen im Schneidersitz, deine Partnerin auf deinem Schoß, die Beine um dich geschlungen. So kann dein Penis gut in sie eindringen und sie kann sanfte Schaukelbewegungen machen. Der direkte Blickkontakt und die verschlungenen Beine machen diese Stellung so intim. Es fühlt sich an wie eine Ganzkörperumarmung inklusive Penetration. Das scharfe Extra: Ihr könnt in dieser Position hervorragend knutschen.

Kuschelsex-Stellung #2: die Löffelchen-Stellung

Spooning, wie die Löffelchen-Stellung auch genannt wird, ist ein Klassiker des gefühlvollen Sex. Du liegst dabei seitlich hinter deiner Partnerin, deine Brust schmiegt sich an ihren Rücken. So dringst du in sie ein. Der Winkel erlaubt eine besonders tiefe und intensive Penetration. Das scharfe Extra: Du kannst mit den Händen ihre Brüste und die Klitoris erreichen.

>>> So verwöhnst du die Vagina deiner Liebsten richtig

Kuschelsex: Die Elefantenstellung
Alex Cherepanov / Shutterstock.com
Kuscheln mit Orgasmus-Garantie: In der Elefantenstellungen wird der G-Punkt stimuliert

Kuschelsex-Stellung #3: die Elefantenstellung

Die Elefantenstellung ist ein wahrer Orgasmus-Garant und dabei total entspannt. Die Frau liegt flach auf dem Bauch und legt sich ein kleines Kissen unter das Becken. Du legst dich in Bauchlage auf sie und stützt dich mit den Armen leicht ab. Nun dringst du in sie ein und bestimmst das Tempo. In dem Winkel erreichst du optimal ihren G-Punkt. Verharre zwischendurch auch mal bewegungslos in ihr. Viele Frauen macht es extrem heiß, den Penis so intensiv in sich zu spüren. Das scharfe Extra: Du kannst ihr Schweinereien ins Ohr flüstern.

>>> Die 50 heißesten Sexstellungen des Kamasutra

Kuschelsex-Stellung #4: der Liebesknoten

Beide Partner liegen auf der Seite, einander zugewandt. Ihr könnt eng aneinanderrücken und euch umarmen. Damit du leichter in sie eindringen kannst, hebt sie das obere Bein und legt es auf deinen Oberschenkel ab. Das scharfe Extra: Du kannst sie anschauen, sie küssen und Brüste und Klitoris berühren – besser geht es kaum!

Kuschelsex-Stellung #5: die Reiterstellung

Die Reiterstellung ist besonders für dich sehr entspannend. Denn du darfst ihr das Zepter überlassen. Sie bestimmt Tempo und Eindringwinkel. Wenn sie es noch intimer möchte, lehnt sie den Oberkörper nach vorn. Das scharfe Extra: Du hast eine fantastische Aussicht und freie Hände und kannst sie überall am Körper berühren.

>>> Reiterstellung: Das solltest du tun, wenn eine Frau dich reitet

Fazit: Kuschelsex kann so viel mehr

Kuschelsex wird zu unrecht unterschätzt. Dabei wünschen sich viele Menschen in unser schnelllebigen Welt nicht auch noch Leistungsdruck im Bett. Übrigens: Wenn dir die Stellungen immer noch zu wenig Kick haben, integriere nach Belieben Sextoys ins Liebesspiel oder verlagere es vor einen großen Spiegel – intensiver Sex sieht nämlich auch intensiv aus!

So frischen Sie den Sex in einer langen Beziehung auf
Beziehung
Küssen kann man lernen: so geht's!
Sex
So wollen Frauen zum Höhepunkt gefingert werden
Sex
Love Sex 12 Lustkiller, die Frauen beim Sex nerven Abtörner im Bett Die schlimmsten 12 Lustkiller, die Frauen beim Sex nerven

Hat deine Liebste Spaß im Bett? So sicher kann Mann sich da nämlich nicht...