Männer-Make-up: Schminken, ohne dass es jemand merkt

Make-up-Tipps für Männer
Make-up für Männer ist zu unrecht ein heikles Thema. Aber: Mit diesen Tipps fällt garantiert keinem auf, dass Sie geschminkt sind

Immer mehr Männer benutzen Make-up und Concealer. Nur geschminkt aussehen will keiner. Wie das klappt, verraten wir hier

Warum brauchen Männer Make-up?

Wirklich brauchen tun Sie Make-up natürlich nicht. Frauen allerdings auch nicht. Aber wie die Ladys können Sie es verwenden, um Augenringe, Pickel und Rötungen abzudecken. Dadurch wirkt die Haut reiner – und jünger und Sie ausgeschlafener und frischer.

Wie viel Make-up ist für Männer ok?

Ganz einfach: die Menge, mit der Sie sich wohlfühlen. Wenn Sie allerdings nicht wollen, dass man sieht, dass Sie geschminkt sind, gilt: Weniger ist mehr. Tasten Sie sich mit einem Concealer heran, um Augenringe und Pickel abzudecken. Wünschen Sie sich noch mehr Deckkraft, brauchen Sie eine getönte Pflege oder Foundation. Die Finger lassen sollten Sie von Wimperntusche und Eyeliner. Das wäre einfach zu viel.

>>> Grooming-Lexikon: Pflege für Männer von A bis Z

Wie Männer Augenringe unauffällig abdecken

Concealer ist das unauffälligste Make-up-Produkt für Männer und zugleich das effektivste, um Augenringe abzudecken. Wenn Sie mal wenig Schlaf bekommen haben, aber ein wichtiges Business-Meeting ansteht, für das Sie frisch aussehen wollen, dann ist Concealer der Retter in der Not. Am leichtesten zu handhaben sind Produkte mit integriertem Schwamm-Applikator. Und zwar so: Setzen Sie das Schwämmchen im Augeninnenwinkel an und ziehen Sie es schräg bis zur Wange hinunter, dann wieder schräg nach oben zum äußeren Augenwinkel, sodass am Ende eine V-Form entsteht. Dieses Concealer-V nun mit einer Fingerkuppe einklopfen, um die Farbe zu verblenden.

Unsere Favoriten: "Fit Me Concealer" von Maybelline und der "Liquid Camouflage Concealer" von Catrice. Beide decken gut, ohne maskenhaft zu wirken und setzen sich nicht in Mimikfalten ab.

>>> Die besten Tipps gegen Augenringe

Wie benutze ich als Mann Make-up, um meine Pickel abzudecken?

Concealer für Männer
Mit Concealer können Männer Augenringe und Pickel unauffällig kaschieren

Pickel tauchen immer dann auf, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Mit Concealer lassen sich auch Hautunreinheiten in Null-Komma-Nichts kaschieren. Dafür die Abdeckcreme aber besser nicht direkt mit dem integrierten Schwamm auf die Unreinheit tupfen. Dadurch reiben Sie Pickel-Bakterien in den Applikator, die sich dort vermehren und bei der nächsten Anwendung zu neuen Pickeln führen können. Besser: Etwas Concealer auf die Fingerkuppe geben und damit mehrfach auf den Pickel klopfen, nicht wischen (!) bis die Rötung unsichtbar wird.

>>> So werden Sie Akne-Narben los

Schöne Haut dank Make-up

Sie wünschen sich insgesamt frischere, ebenmäßigere Haut? Dann sollten Sie sich zusätzlich zum Concealer eine getönte Tagespflege (hat eine leichte Deckkraft) oder eine Foundation (deckt stärker) zulegen. Egal, für welche der beiden Varianten Sie sich entscheiden, beim Kauf gilt: Je flüssiger das Produkt, desto dünner und damit unauffälliger können Sie es auftragen. Die Bart-Partie sollten Sie dabei aussparen - egal, ob Sie rasiert sind oder einen Drei-Tage-Bart tragen. Denn schon in superkurzen Stoppeln setzen sich Make-up und getönte Pflege stark ab – so fällt sofort auf, dass Sie geschminkt sind.

Unsere Favoriten: Die "Face & Body Foundation" von MAC und der "Tinted Moisturizer" von Lab Series. Beide lassen sich schön dünn auftragen, setzen sich nicht in den Barthaaren ab und färben nicht auf den Hemdkragen ab.

So finden Männer den richtigen Make-up-Ton

Ob Make-up, getönte Pflege oder Concealer: Damit nicht auffällt, dass Sie geschminkt sind, ist die Wahl der richtigen Farbe am wichtigsten. Beim Kauf gilt: Testen Sie Abdeckstifte oder -Cremes am besten direkt im Gesicht. Am Handrücken oder Unterarm weicht der Hautton nämlich ab. Vergewissern Sie sich im Tageslicht, ob die Nuance stimmt. Das künstliche Drogerielicht verfälscht Farben erheblich. Den richtigen Ton erkennen Sie daran, dass er mit der Hautfarbe verschmilzt, ohne dass Sie lange wischen müssen. Make-up kaufen ist Ihnen schon peinlich genug und jetzt müssen Sie es auch noch im Laden testen? Schämen sollten Sie sich nicht. Und falls doch: Sie müssen es ja nur einmal machen und können die Produkte beim nächsten Mal im Netz bestellen.

Was unterscheidet Männer Make-up von Make-up für Frauen

Make-up für Männer sollte keine Glitzerpartikel enthalten und nicht stark mattieren. Beides lässt die Haut unnatürlich wirken – und das wollen Sie garantiert nicht. Von Puder sollten Sie komplett die Finger lassen. Davon erwischt man nämlich schnell zu viel, was sofort enttarnen würde, dass Sie geschminkt sind.

Männer können Make-up benutzen wie Frauen – wenn auch besser etwas sparsamer. Heimlich die Schminke von Ihrer Freundin oder Mitbewohnerin benutzen, sollten Sie aber nicht. Die Farbe passt aller Vorrausicht nach nicht zu Ihrem Hautton. Und dann sehen Sie nicht besser, sondern einfach nur schlecht geschminkt aus. Ohnehin muss es Ihnen nicht peinlich sein, Make-up zu kaufen und zu verwenden. Schminke hat nichts mit Männlichkeit zu tun. Etwas Concealer oder Foundation gibt Ihnen einfach nur ein besseres Gefühl. Aber nicht vergessen: Vor dem Schlafengehen heißt es – wie bei den Frauen – abschminken nicht vergessen. Sonst drohen Pickel.