Dieses Protein-Eis darfst du den ganzen Sommer essen NDAB Creativity / Shutterstock.com

Zuckerfreies Eis: 3 einfache Rezepte

Zuckerfreies Eis Dieses Protein-Eis darfst du den ganzen Sommer essen

Eiscreme so viel du willst – ohne deinen Beach-Body zu gefährden! Na wie klingt das? Diese gesunden Eis-Rezepte ohne Zucker machen es möglich

Kaum jemand kann den eiskalten Verführungen in der Eisdiele widerstehen. Das Problem: Du hast in letzter Zeit viel trainiert und auf eine gesunde Ernährung geachtet und möchtest deine Trainingserfolge nicht direkt sabotieren? Das musst du auch gar nicht. Wen nach zwei Kugeln Eis das schlechte Gewissen plagt, für den haben wir gute Nachrichten: Eis kann nämlich gesund UND lecker sein.

Wie das funktioniert? Erstens: Selbst machen. Zweitens: An kalorienreichen Zutaten sparen (Sahne und Zucker) und durch kalorienarme Alternativen ersetzen.

Lohnt es sich, Eis selbst zu machen?

Logo! Der größte Vorteil: Beim Selbermachen entscheidest du, was dein Eis enthalten soll. Zucker? Völlig überflüssig! Eine extra Portion Protein? Her damit! So wird die vermeintliche Kalorienbombe zur leichten – und sogar eiweißreichen – Erfrischung, die du den ganzen Sommer löffeln darfst. Auch Konservierungs- und Farbstoffe haben im selbst gemachten Eis nichts verloren.

Und wie sieht es mit dem Aufwand aus? Keine Panik, eine Eismaschine wollen wir dir hier nicht andrehen. Weiter unten im Text verraten wir dir einen Trick, wie du dir ein Blitz-Eis machst, dass du direkt schlecken kannst – ohne Wartezeit!

Zutaten für gesundes, zuckerfreies Eis

Um die klassische Eiscreme ein wenig zu entschlacken, musst du nur ein paar Zutaten gezielt ersetzen. Keine Sorge, süß wird es trotzdem und cremig auch.

a) Statt Zucker: natürliche Süßungsmittel

Zu viel Haushaltszucker ist ein echtes No-go in deinem gesunden Eis. Bei Fruchteis sorgen beispielsweise reife Früchte und ein hoher Fruchtanteil allgemein für genug Süße. Bei anderen Sorten kannst du alternativ mit Datteln, dem kalorienfreien Zuckersatz Erythrit oder etwas Honig süßen.

b) Statt Sahne: Joghurt, Cashews oder Pflanzendrinks

Eis muss cremig sein – funktioniert aber auch ohne kalorienreiche Sahne. Fettarmer Joghurt, proteinreicher Magerquark, Pflanzendrinks oder ein paar eingeweichten Cashews geben deinem Eis eine unglaublich cremige Konsistenz und erleichtern es gleichzeitig um einige Kalorien.

c) Statt vieler Zutaten: Früchte pur

Der einfachste Weg, um Eis gesünder zu machen, sind viele Früchte. Von langen Zutatenlisten solltest du dich hingegen verabschieden. Stattdessen heißt es: Gesundes, zuckerfreies Eis kannst du schon mit wenigen Zutaten innerhalb kürzester Zeit herstellen. Fruchtsorbets, die ohne viele Extras auskommen, sind besonders kalorienarm. Diese Obstsorten enthalten zudem besonders wenig Zucker.

Gesundes Eis selbst machen: So funktioniert es

Um Eis daheim selbst zu machen, gibt es zwei Optionen: mit oder ohne Eismaschine. Beides funktioniert, auch wenn es ohne Eismaschine (meistens) etwas mehr Handarbeit benötigt. Während in der Eismaschine die Eismasse von ganz alleine cremig gerührt wird, musst du ohne selbst ran und die Masse jede Stunde mindestens einmal umrühren.

Die gute Nachricht: Es gibt einfache Eis-Rezepte, für die das gar nicht nötig ist. Alles, was du brauchst, ist ein guter Mixer. Der Trick dabei: Für ein Blitz-Eis musst du lediglich gefrorenes Obst pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. Das klappt mit reifen Bananen (einfach in Stücke schneiden und einfrieren), Beeren oder Mangos. Zum Obst kannst du dann einfach ein wenig Magerquark oder ein Schuss (Pflanzen-)Milch geben, fertig!

Diese zuckerfreien Eis-Rezepte musst du probieren

Du willst endlich dein Eis löffeln? Dann lass uns loslegen: Such dir eines unserer 3 gesunden und zuckerfreien Eiskreationen aus, besorge die Zutaten uns los geht’s!

MaraZe / Shutterstock.com
Ein gutes Eis braucht nicht viele Zutaten

1. Magerquark-Blitz Eis

Geht schnell, hat viel Protein und lässt sich vielseitig abwandeln, in dem du andere Beeren oder ein anderes Topping verwendest.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Magerquark
  • 200 g gefrorene Beeren
  • 50 ml Milch/ Hafermilch
  • Erythrit oder Xylit nach Geschmack
  • Optional: 2 TL Kokosflocken

Zubereitung: Magerquark, gefrorene Heidelbeeren und Hafermilch pürieren bis eine cremige Masse entsteht. Falls sie zu dick ist etwas (Hafer-)milch nachschütten. Das Eis kannst du sofort (!) löffeln, denn dank der gefrorenen Beeren hat es eine perfekte Eis-Konsistenz. Optional Mit Kokosflocken bestreuen und genießen. Mehr leckere Ideen mit Magerquark findest du hier.

2. Erdbeer-Vanille-Protein-Eis

Zweite Alternative für ein schnelles Protein-Eis. Nach dem gleichen Prinzip musst du auch hier nur alle Zutaten mixen, bis ein cremiges, zuckerfreies Eis entsteht.

Zutaten für 2 Portionen:

Zubereitung: Alle Zutaten in einem Mixer pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. Dann sofort genießen!

3. Gesundes Schoko-Eis

Du liebst Schoko-Eis? Dann musst du dieses Rezept unbedingt probieren. Um das stündliche Rühren zu umgehen, kannst du die Eismasse einfach in Popsicle Formen füllen und im Eisfach lagern, sodass du auch das nächste Mal dein zuckerfreies Eis blitzschnell genießen kannst.

Zutaten für 4 Portionen oder 4-6 Popsicles:

  • 100 g Cashews
  • 200 ml Hafermilch
  • 4 Datteln
  • 2 EL Kakaopulver

Zubereitung: Cashews mindestens eine halbe Stunde einweichen lassen, am besten über Nacht. Eingeweichte Cashews mit den restlichen Zutaten cremig mixen. Eismasse entweder in einer Eismaschine oder dem Gefrierfach frieren lassen. Wer das Eis ohne Eismaschine zubereitet, sollte es jedoch jede Stunde einmal umrühren, damit keine Eiskristalle entstehen. Alternativ lässt sich die Masse auch in Popsicle-Formen füllen und frieren.

Diese zuckerfreien Eis-Rezepte mit viel Protein werden dir heiße Tage definitiv versüßen. Und das sogar mit extra Protein, weniger Kalorien und ohne schlechtes Gewissen. So kann der Sommer kommen.

Du bist noch nicht in Form und willst vor dem Urlaub noch ein oder zwei Kilo abspecken? Mit unserem Plan machen wir dich in 2 Wochen – ohne Crash-Diät!

Abnehmen
Verkostung: Protein-Eis im Check
Gesunde Ernährung
Fitness-Ernährung
Zur Startseite
Food Gesunde Ernährung Fitness-Plätzchen 4 fitte Weihnachtskekse für mehr Muskeln und weniger Kalorien

Diese fitten Plätzchen kriegt wirklich jeder gebacken