Themenspecial
Die LOGI-Methode
Bei der LOGI-Methode kommen vor allem Fleisch und Gemüse auf den Teller Shutterstock / xmee

Leckere LOGI-Rezepte

Kochen nach LOGI Leckere LOGI-Rezepte

Kilos loszuwerden muss nicht quälend sein – im Gegenteil, es geht auch lecker. Hier der Beweis: die besten LOGI-Rezepte auf Low Carb-Basis
Marokkanische Eier mit Baby-Spinat

Langweilige Sonntags-Brötchen locken wirklich niemanden mehr aus dem Bett. Aber für diese leckere Morgenmahlzeit lohnt es sich, direkt nach dem Aufstehen in der Küche zu verschwinden

Todd Sutherland
Marokkanische Eier mit Baby-Spinat
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 EL Ras el-Hanout
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 200 g Baby-Spinat
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 20 g Feta
  • Koriander
Zubereitung
  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Tomaten halbieren. Die Gewürzmischung mit der Hälfte des Olivenöls vermengen und über die Tomaten träufeln. Diese mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf ein Back­blech legen und 10 Minuten im Ofen rösten.

  2. Restliches Olivenöl in einem Kochtopf erwärmen. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, in den Topf geben und anbraten, bis sie weich sind. Anschließend den Spinat dazugeben und stetig rühren, bis er zusammenfällt.

  3. Die Spinatmischung in 2 Auflaufförmchen füllen, und die Tomatenhälften am Rand ver­teilen. In der Mitte mit einem Löffel eine kleine Mulde formen und dort jeweils ein Ei hineinschlagen. Feta darüber zerbröseln und alles für 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Zum Schluss mit gehacktem Koriander garnieren.

  • Kalorien (kcal): 277
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 12g
Rührei mit Champignons

Ob als schnelles Low Carb-Frühstück, Mittag- oder Abendessen: Diese Eier-Pilz-Pfanne geht fast immer!

In Tune / Shutterstock.com
Rührei mit Champignons
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 TL Rapsöl
  • 200 g Champignon(s)
  • 1 TL Schnittlauch
Zubereitung
  1. Zwiebel fein würfeln, Pilze in Scheiben schneiden und beides in Öl anbraten, Eier aufschlagen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit in Pfanne geben.

  2. Schnittlauch je nach Geschmack dazu.

  • Kalorien (kcal): 354
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 3g
Spinat-Thunfisch-Salat

In diesem Spinat-Thunfisch-Salat stecken jede Menge Protein und viele Antioxidantien

Rob White
Spinat-Thunfisch-Salat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 100 g Spinat
  • 6 mittelgroße(s) Cocktailtomate(n)
  • 10 schwarze Oliven
  • 0.5 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 2 EL Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 0.5 TL Dijon-Senf
  • 0.5 Zehe Knoblauch
Zubereitung
  1. Spinat waschen und trocken schleudern.

  2. Paprika in Streifen schneiden, Tomaten halbieren und Zwiebel in Ringe schneiden.

  3. Thunfisch und Oliven abtropfen lassen und Petersilie klein hacken. Thunfisch, Paprika, Tomaten, Oliven, Zwiebelund Petersilie in einer Schüssel vermengen.

  4. Für das Dressing, Öl mit Zironensaft, Senf und gepresstem Knoblauch verrühren und darüber gießen. Alles gut mischen. Anschließend die Spinatblätter unterheben und mit Petersilie bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 313
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 31g
  • Kohlenhydrate: 10g
Rührei mit Schnittlauch

Gerührt, nicht geschüttelt. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihrer Fantasie hinsichtlich der Kräuter ruhig freien Lauf. Denn auch Petersilie, Majoran oder Basilikum eignen sich hervorragend zum Aufpeppen von schnödem Rührei

HandmadePictures / Shutterstock.com
Rührei mit Schnittlauch
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 ml Vollmilch
  • 1 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 TL Rapsöl
Zubereitung
  1. Frühlingszwiebel in feine Ringe hacken, mit Eiern und Milch mixen und würzen.

  2. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und Eier-Mix dazugeben, stocken lassen, Schnittlauch hinzufügen. Rührei servieren.

  • Kalorien (kcal): 260
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 4g
Tomatensalat

Tomaten enthalten den sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin, der vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar vor Prostatakrebs schützen soll. Also tun Sie was für Ihre Gesundheit und futtern Sie diesen Tomatensalat!

Shutterstock
Tomatensalat
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 1 Schuss Balsamico
  • 1 Schuss Olivenöl
Zubereitung
  1. Die Tomaten achteln oder würfeln, die Zwiebel halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch pressen. Mischen. Schnittlauch hacken und unterheben.

  2. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Olivenöl anmachen.

  • Kalorien (kcal): 80
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 6g
Eier-Speck-Pfanne

Für den großen Hunger zwischendurch: Die Eier-Speck-Pfanne gelingt im Handumdrehen und geht auch Kochanfängern einfach von der Hand. Super Energie- und Eiweißlieferant nach dem Training

Shutterstock
Eier-Speck-Pfanne
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Bacon
  • 200 g Champignon(s)
  • 200 g Cherrytomate(n)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 TL Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Tomaten halbieren, die Pilze vierteln.

  2. Bacon 5 Minuten knusprig braten. Den Bacon entnehmen, Pilze und Tomaten in die Pfanne geben und braten, bis die Pilze hellbraun sind. Gemisch zum Bacon legen.

  3. Öl in die Pfanne geben. Eier aufschlagen und zu Spiegeleiern braten.

  4. Bacon und Pilz-Tomaten-Mix gleichmäßig auf den Eiern verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Kalorien (kcal): 383
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 5g
Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Cashewnüssen

Rindfleisch ist der beste natürliche Kreatin-Lieferant und fördert auf diese Weise den Muskelaufbau. Hier kommt es in Kombination mit knackiger Paprika und Cashewnüssen daher - einfach lecker!

Shutterstock
Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Cashewnüssen
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 240 g Rindfleisch
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 mittelgroße(s) Paprika
  • 40 g Cashewnüsse
  • 4 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung
  1. Fleisch diagonal in dünne Streifen schneiden. Scharf in einer Pfanne mit Öl anbraten.

  2. Restliche Zutaten in einen Gefrierbeutel geben, dann blitzmarinieren (so lange schütteln, bis alles vermischt ist). Den Inhalt zum Fleisch in die Bratpfanne geben. 5 Minuten unter regelmäßigem Umrühren braten, fertig.

  • Kalorien (kcal): 527
  • Fett: 34g
  • Eiweiß: 42g
  • Kohlenhydrate: 14g
Linsengemüse mit Rucola und Ei

Herzhaftes Veggie-Gericht mit braunen Linsen und Spiegelei - lecker und eiweißreich!

Lisa Shin
Linsengemüse mit Rucola und Ei
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 100 g Linsen, Trockenprodukt
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 Handvoll Rucola
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. 2/3 von dem Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und die Karotte in kleine, mundgerechte Würfel schneiden, dazugeben und etwa 5 Minuten anbraten.

  2. Linsen dazugeben, Brühe aufgießen, salzen, 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

  3. Den Rucola hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Eier hineinschlagen. Die Pfanne abdecken, Spiegeleier darin so lange braten, bis das Eiweiß fest geworden ist.

  5. Gemüse auf den Teller geben, Spiegeleier (je 2 pro Portion) oben drauf.

  • Kalorien (kcal): 414
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 27g
  • Kohlenhydrate: 30g
Leichte Kürbissuppe

Kalorienarme Schlank-Suppe für die kalte Jahreszeit: So hat Winterspeck keine Chance!

Ulrike Holsten
Leichte Kürbissuppe
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 800 g Kürbis(se)
  • 1 Stange Lauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Dose Gehackte Tomaten (Dose)
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Currypulver
  • 1600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Kürbisfleisch würfeln, den Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden, die Tomaten waschen (Strunk entfernen) und in Würfel oder Scheiben schneiden.

  2. Öl und Butter in einem großen Topf erhitzen und den Lauch darin anschwitzen, dann mit dem Currypulver bestäuben und bei geschlossenem Deckel weich dünsten.

  3. In der Zwischenzeit im Wasserkocher Wasser kochen und die Brühe darin auflösen.

  4. Die fertige (heiße!) Brühe zu dem Lauch gießen und das Ganze aufkochen lassen. Dann den Kürbis und die Tomaten hinzufügen und noch mal aufkochen lassen. Herd herunterschalten und alles bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Flamme ca. 20 min. köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Jetzt die Suppe mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Nach Belieben mit frischem Basilikum und Kürbiskernen servieren.

  • Kalorien (kcal): 300
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 21g
Lachs auf Blattspinat-Bett

Lachs auf Blattspinat ist die perfekte Kombi aus Fischgericht und einer Extraportion Vitamin C und Mineralstoffe

nelea33 / Shutterstock.com
Lachs auf Blattspinat-Bett
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs
  • 200 g Blattspinat
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Rapsöl
  • 0.5 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Geschälten Knoblauch durch eine Presse drücken.

  2. Schnittlauch und Petersilie waschen, Kräuter fein hacken.

  3. Lachsfilet im Rapsöl andünsten, Pinienkerne später hinzugeben.

  4. Währenddessen Spinat in Rapsöl andünsten, Knoblauch dazu, mit Salz und Pfeffer würzen. Blattspinat auf Teller geben, das Lachsfilet darin einbetten.

  5. Zitronensaft und fein gehackte Kräuter drübergeben.

  • Kalorien (kcal): 526
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 10g
Lachs auf Blumenkohl mit Avocado-Vinaigrette

Leckeres Rezept mit Video von Kochhelden.tv

KOCHHELDEN.TV
Lachs auf Blumenkohl mit Avocado-Vinaigrette
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • Chilipulver
  • 800 g Lachs
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
Zubereitung
  1. Frisches Lachsfilet in vier gleichgroße Stücke schneiden mit 1 Prise Salz und Chili würzen.

  2. Lachs auf ein Backblech oder Teller setzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Abrieb einer Zitrone über den Lachs geben.

  3. Frischhaltefolie darüber legen und bei 80 Grad Umluft für  35 Minuten in den Ofen geben.

  4. Kleine Röschen vom Blumenkohl in 1 EL Olivenöl kurz anbraten.

  5. Mit Salz & Chiliflocken würzen und mit etwas Zitronensaft abschmecken.

  6. Unreife Avocado schälen, Fruchtfleisch herausnehmen, klein würfeln.

  7. Salz, Olivenöl, Zitronensaft & Chili zu einer Vinaigrette verrühren. Vinaigrette über den fertigen Lachs geben und Blumenkohlröschen auf dem Teller platzieren.

  • Kalorien (kcal): 636
  • Fett: 48g
  • Eiweiß: 45g
  • Kohlenhydrate: 7g
Kräuter-Steaks

Klassiker goes Kräuter: Butter mit frischen Gartenkräutern verfeinert das Rindersteak

Arla Kærgården
Kräuter-Steaks
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 600 g Rindersteak(s)
  • 75 g Grüne Olive(n)
  • 60 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 125 g Kräuterbutter
  • 1 TL Balsamico-Creme
  • 8 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Steaks trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Oliven fein würfeln, mit Frischkäse und 2/3 der Kräuterbutter verrühren und mit Balsamicocreme, Salz und Pfeffer würzen.

  2. Tomaten waschen, halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf eine Grillschale legen. Restliche Kräuterbutter in Flöckchen auf den Tomaten verteilen.

  3. Steaks und Tomaten auf dem Grill zubereiten. Die Creme auf den Steaks leicht schmelzen lassen oder mit den Tomaten zu den Steaks servieren. Dazu schmeckt frisches Baguette.

  • Kalorien (kcal): 506
  • Fett: 40g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 3g
Koteletts mit Chicorée

Diese Mahlzeit liefert alles für Ihr Sixpack. Mehr als 40 Gramm Proteine pro Portion kurbeln den Stoffwechsel an und bauen Muskeln auf

Rob White
Koteletts mit Chicorée
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 400 g Schweinefleisch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 2 Kolben Chicorée
  • 200 ml Weißwein
  • 50 ml Apfelessig
Zubereitung
  1. Schweinekoteletts mit Meersalz, Pfeffer und Fenchelsamen würzen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Schweinekoteletts hinzufügen. Fleisch von beiden Seiten jeweils 3 bis 4 Minuten braten. Dann Chicorée-Hälften und Weißwein in die Pfanne geben. Deckel auf die Pfanne und 10 bis 12 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

  2. Anschließend Koteletts und Chicorée auf 2 Teller verteilen. Danach Apfelessig in die Pfanne gießen und erhitzen, bis die Flüssigkeit kocht. Kurz umrühren.

  3. Die entstandene Soße über Fleisch und Chicorée geben und servieren.

  • Kalorien (kcal): 218
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 5g
Hähnchen in Zitrus-Thymian-Sauce

Finger weg von fettigen Bratensoßen! Die exotische Kombi aus Frucht und Hähnchen wird Ihren Gaumen bis zur Ekstase kitzeln

Shutterstock
Hähnchen in Zitrus-Thymian-Sauce
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 1 mittelgroße(s) Grapefruit
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • Thymian
  • 400 g Hähnchenbrust
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Sauce: Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone mit dem Fruchtfleisch von 1 weiteren Zitrone, 1 Orange und 1 Grapefruit in der Pfanne erhitzen .

  2. Dann Knoblauchzehe und Zwiebel fein hacken, Olivenöl und ein paar frische Thymianblätter dazugeben.

  3. Die Hähnchenfilets gleichmäßig mit Olivenöl einreiben, mit Salz und Pfeffer bestreuen, durchbraten und mit der Zitrussauce servieren

  • Kalorien (kcal): 432
  • Fett: 14g
  • Eiweiß: 48g
  • Kohlenhydrate: 21g
Kichererbsen-Salat mit Kresse

Schmeckt besser als jede Medizin: Kichererbsen liefern Zink, was die Immunabwehr pusht und so aktiv dabei hilft, die Entstehung grippaler Infekte zu bekämpfen. Auch Kresse, Zwiebel und Paprika sind starke Waffen im Kampf gegen Erkältungsviren!

Rob White
Kichererbsen-Salat mit Kresse
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Kichererbsen, Dose
  • 100 g Kohlrabi
  • 0.5 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Scheibe Vollkorntoast
  • 1 Pck. Kresse
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Balsamico
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Kichererbsen abtropfen lassen.

  2. Kohlrabi schälen und raspeln.

  3. Paprika, Tomate, Zwiebel klein schneiden.

  4. Brot würfeln, in Rapsöl knusprig braten.

  5. Zutaten fürs Dressing mixen. Alles in die Dose geben, mit Kresse bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 290
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 41g
Kräuterquark mit Veggie-Sticks

Ob als kleiner Snack zwischendurch, als Chips- oder Schoki-Ersatz oder Abendessen: Veggie-Sticks mit Magerquark-Dip machen (Ihnen) immer eine gute Figur!

Shutterstock
Kräuterquark mit Veggie-Sticks
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Magerquark
  • 1 Schuss Milch
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.25 Zehe Knoblauch
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 0.25 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 0.5 mittelgroße(s) Paprika
Zubereitung
  1. Speisequark und Milch cremig verrühren.

  2. Schnittlauch, Petersilie (beides gehackt), Knoblauch, Salz und Pfeffer einrühren und kurz ziehen lassen.

  3. Gemüse in dip-gerechte Stifte schneiden und snacken!

  • Kalorien (kcal): 162
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 18g
Nussiger Kichererbsen-Salat

Die ideale Mahlzeit zwischen Job und Sport ist dieser proteinreiche Kichererbsen-Salat

Rob White
Nussiger Kichererbsen-Salat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Kichererbsen, Dose
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 100 g Paprika
  • 60 g Grüne Bohne(n)
  • 50 g Brunnenkresse
  • 25 g Walnüsse
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Balsamico
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Kreuzkümmel
Zubereitung
  1. Bohnen 4 Minuten dämpfen.

  2. Kichererbsen abtropfen lassen, Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.

  3. Paprika waschen und in schmale Streifen schneiden. Kresse waschen und trocken tupfen und die Walnüsse klein hacken.

  4. Für das Dressing, Olivenöl mit Balsamico und gepresstem Knoblauch verrühren und die Gewürze dazu geben.

  5. Gemüse und Kichererbsen vermischen, das Dressing darüber geben und mit Brunnenkresse und Walnüssen bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 494
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 28g
Tomaten-Mozzarella-Omelette

Eier sind wahre Proteinbomben und unglaublich vielseitig in der Küche. Wie wäre es zum Beispiel mal wieder mit einem Omelette?

Ulrike Holsten
Tomaten-Mozzarella-Omelette
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 60 g Cocktailtomate(n)
  • 0.5 Kugel Mozzarella
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Butter
Zubereitung
  1. Tomaten vierteln, Mozzarella in Scheiben schneiden.

  2. Eier mit der Milch verquirlen, Petersilie untermischen.

  3. Hälfte der Butter in eine Pfanne geben und die Eiermasse darin stocken lassen. To­maten und Mozzarella dazugeben, würzen und zugedeckt 3 bis 5 Min. weiter stocken las­sen.

  4. Wer mag isst eine Scheibe Brot dazu.

  • Kalorien (kcal): 476
  • Fett: 36g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 7g
Avocado-Tomaten-Smoothie

Herzhafte Smoothies können Sie morgens, mittags oder abend genießen. Sie sind eine vollwertige Rohkostmahlzeit und nicht einfach nur ein Getränk für Zwischendurch

Shutterstock
Avocado-Tomaten-Smoothie
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 0.5 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 3 Stück(e) getrocknete Tomaten
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 3 Zweige Basilikum
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Prise Salz
  • 0.25 l Wasser
Zubereitung
  1. Alle Zutaten im Mixer zerkleinen, fertig.

  • Kalorien (kcal): 374
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 15g
Deftiges Bauernfrühstück mit Gewürzgurke und Pastinake

Deftiges am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Und dieses Frühstück liefert nur 300 bis 400 Kalorien - ein optimaler Power-Start in den Tag!

Shutterstock
Deftiges Bauernfrühstück mit Gewürzgurke und Pastinake
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Pastinake(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 30 g Schinkenspeck
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Milch
  • 1 Scheibe Kochschinken
  • 2 mittelgroße(s) Gewürzgurke(n)
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Pastinaken schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden (wie Bratkartoffeln).

  2. Zwiebel schälen und würfeln. Eier mit Milch verquirlen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Öl in der Pfanne erhitzen, Pastinaken und Zwiebeln darin anbraten. Schinkenspeck dazugeben und kurz mitbraten. Pfeffern und salzen.

  4. Das Gemüse in eine Pfannenhälfte schieben. Den Schinken danebenlegen, von beiden Seiten anbraten, wieder herausnehmen.

  5. Gemüse gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Verquirltes Ei eingießen und bei niedriger Hitze stocken lassen. Schinken auf das Bauernfrühstück legen, Gewürzgurken dazu servieren.

  • Kalorien (kcal): 488
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 28g
  • Kohlenhydrate: 30g
Gemüse-Puten-Curry

Mit diesem Rezept wirst du schlank UND satt zugleich! (Ja, das ist möglich!) Kaum Kohlenhydrate und wenig Fett machen dieses aromatische Curry mit der kräftigen Koriandernote zu einem echten Superfood!

Shutterstock
Gemüse-Puten-Curry
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 50 g Grüne Bohne(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 0.5 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0.5 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 1 Schote Chili
  • 15 g Ingwer
  • 150 g Putenbrust
  • 2 TL Erdnussöl
  • 1 TL Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Bohnen in Salzwasser bissfest garen.

  2. Paprika und Zucchini klein schneiden, Möhre und Lauchzwiebel schälen , klein hacken. Knoblauch und Chili hacken, Ingwer schälen und fein raspeln.

  3. Putenfleisch in Medaillons schneiden.

  4. Im Wok (oder in einer beschichteten Pfanne) 1/3 des Öls erhitzen und Lauchzwiebeln, Knobi, Chili und Ingwer anbraten. Die Hälfte der Currypaste dazugeben, kurz schwenken, dann herausnehmen.

  5. Gemüse (außer den Bohnen) im zweiten Drittel Öl knackig anbraten, herausnehmen.

  6. Putenfleisch in dem restlichen Öl anbraten. Alle anderen gebratenen Zutaten beimengen. Salzen und pfeffern.

  7. Zum Schluss Bohnen, Kokosmilch, gehackten Koriander und den Rest Currypaste dazugeben, 6 Min einkochen lassen. Nach Belieben nachwürzen.

  • Kalorien (kcal): 638
  • Fett: 41g
  • Eiweiß: 45g
  • Kohlenhydrate: 22g
Brokkoli-Omelette mit Käse

Rührei, Spiegelei, pochiertes Ei oder Omelette: Eier sind lecker, in der Küche vielfältig einsetzbar und stecken voller wichtiger Proteine. Klar, dass Sie sich öfter mal ein Ei (oder zwei, oder drei...) in die Pfanne hauen sollten – zum Beispiel in Form dieses Brokkoli-Käse-Omelettes

Brokkoli-Omelette mit Käse
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Brokkoli
  • 50 g Erbsen
  • 1 TL Butter
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Schuss Milch
  • 0.25 Zehe Knoblauch
  • 0.5 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 g Käse
Zubereitung
  1. Brokkoli in Salzwasser bissfest garen. Wenn du Tiefkühl-Erbsen benutzt, kannst du sie direkt im Topf mitkochen.

  2. Knobi und Schalotte zerkleinern. Milch und Eier verquirlen.

  3. Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben, kurz schwenken. Eier-Milch-Masse darübergießen und das Omelette bei mittlerer Temperatur langsam stocken lassen. Erbsen und Brokkoli hinzufügen, weiter stocken lassen bis das Ei fest ist.

  4. Omelette am Ende mit dem geriebenen Käse bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Mitte umklappen oder nicht – je nach Belieben.

  • Kalorien (kcal): 393
  • Fett: 38g
  • Eiweiß: 43g
  • Kohlenhydrate: 15g
Low Carb-Brot (Logi-Brot) mit Leinsamen und Quark

Durch den Austausch von Mehl durch Quark und gemahlene Mandeln sparen Sie 80 Prozent Kohlenhydrate ein. Leinsaat und Kleie erhöhen den Ballaststoffgehalt um 100 Prozent!

Shutterstock
Low Carb-Brot (Logi-Brot) mit Leinsamen und Quark
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Magerquark
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Leinsamen
  • 2 EL Weizenkleie
  • 1 EL Mehl
  • 0.5 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • Butter
Zubereitung
  1. Den Backofen auf Umluft 150 Grad vorheizen und diese Temperatur 15 Minuten halten, bevor das Brot in den Ofen kommt.

  2. Die Brotbackform dünn mit Butter einfetten.

  3. Quark und Eier verrühren. Mandeln, Leinsamen, Weizenkleie, Mehl, Backpulver und Salz mischen und unterrühren. Den Teig 5 Minuten ruhen lassen.

  4. In die Backform geben und glatt streichen. Gleichmäßig mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

  5. Im vorgeheizten Ofen (Mitte) 40 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

  • Kalorien (kcal): 1110
  • Fett: 77g
  • Eiweiß: 80g
  • Kohlenhydrate: 30g
Scharfer Quark-Paprika-Dip

Dieses herzhafte Quark-Dip Rezept macht sich nicht nur als Brotaufstrich ziemlich gut, sondern passt auch perfekt zu gesunden Veggie-Sticks aller Art. Bei dieser gesunden Snack-Alternative am Abend (oder zwischendurch) fällt es leicht, die Hand aus der Chipstüte zu nehmen.

MaraZe / Shutterstock.com
Scharfer Quark-Paprika-Dip
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Magerquark
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.25 TL Paprikapulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0.5 mittelgroße(s) Paprika
  • 0.5 Schote Chili
  • 1 EL Kräuter
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
Zubereitung
  1. Quark und  Joghurt verrühren.

  2. Paprika, Chili (wer mag) und Zwiebel sehr fein hacken, Knoblauch pressen und unter die Masse heben. Wer mag, püriert alles komplett einmal durch, dann hat man keine Stückchen.

  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Kalorien (kcal): 130
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 9g
Rohkost mit cremigem Knoblauch-Avocado-Dip

Ideal für die Lunchbox oder als Chipsersatz am Abend

Shutterstock / margoulliat-photo
Rohkost mit cremigem Knoblauch-Avocado-Dip
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 TL Dill
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Avocado halbieren, den Kern herauslösen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale lösen. Mit Zitronensaft, Öl, Joghurt und Knoblauch pürieren.

  3. Dill waschen, trockentupfen und die Blättchen abzupfen. Unter die Avocadocreme ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Rohkost nach Wahl dazu dippen, z.B. Möhrenstifte, Gurke, Selleriestangen, Radieschen und und und ....

  • Kalorien (kcal): 261
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 1g
Beeren-Obstsalat mit Zimt

Beeren belasten trotz ihrer Süße kaum den Blutzuckerspiegel und machen durch Geschmack und Farbenpracht jeden schlanken Obstsalat zu einem leckeren Snack

Shutterstock
Beeren-Obstsalat mit Zimt
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 0.5 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 250 g Beere(n)
  • 30 g Haselnüsse
  • 200 g Naturjogurt
  • 1 EL Honig
  • 0.25 TL Zimt
Zubereitung
  1. Nüsse hacken.

  2. Orange und Zitrone entsaften. Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden und sofort mit dem Saft und den Nüssen mischen.

  3. Jogurt mit Honig und Zimt glattrühren und dann über den Obstsalat geben.

  • Kalorien (kcal): 582
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 56g
Mango-Lassi mit Sojamilch

Ein schneller und einfacher Start in den Tag gelingt Ihnen mit diesem leckeren, veganen Mango-Lassi. Der Joghurt-Drink mit den indischen Wurzeln schmeckt natürlich auch mit anderem Obst super lecker, einfach mal ausprobieren

Shutterstock / saschanti
Mango-Lassi mit Sojamilch
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 0.5 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 100 g Sojajoghurt
  • 200 ml Sojamilch
  • 3 Eiswürfel
Zubereitung
  1. Für den Mango-Lassi einfach alle Zutaten in einen Mixer geben. Funktioniert auch mit einem Pürierstab.

  • Kalorien (kcal): 172
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 18g
Kokos-Bananen-Smoothie

Ein schnelles Frühstück oder ein paar Vitamine zwischendurch? Dann ist dieser Smoothie genau das richtige

Ulrike Holsten
Kokos-Bananen-Smoothie
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 120 ml Kokosdrink
Zubereitung
  1. Orange auspressen.

  2. Den Saft zusammen mit der Banane und der Kokosmilch in einem Mixer pürieren.

  • Kalorien (kcal): 191
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 38g
Avocado-Tomaten-Salat

Lecker leichter Snack, der Sie vor dem nachmittäglichen Leistungstief bewahrt!

Jeff Harris
Avocado-Tomaten-Salat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 0.5 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 0.5 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 0.5 EL Zitronensaft
  • 0.25 Zehe Knoblauch
Zubereitung
  1. Alle Zutaten einfach miteinander in einer Schüssel vermengen.

  • Kalorien (kcal): 260
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 2g
Bohnen-Basilikum-Salat

Blitz-Bohnensalat: Was man aus sechs einfachen Zutaten wie grünen Bohnen und Knoblauch nicht alles zaubern kann. Und das mit nur wenigen Handgriffen.

Shutterstock
Bohnen-Basilikum-Salat
Zutaten für 6 Portion(en)
  • 1 kg Grüne Bohne(n)
  • 1 EL Pinienkerne
  • 10 g Parmesan
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Frische grüne Boh­nen waschen, zupfen und bissfest kochen.

  2. Dann Basilikum­blätter zupfen und frischen Knob­lauch pellen. Etwas Olivenöl über die warmen und halbierten Boh­nen geben, den gepressten Knob­lauch und Basilikum da­zu.

  3. Das Ganze 30 Minuten ziehen lassen, abschmecken.

  4. Parmesan hobeln und zusammen mit Pinienkernen auf den Salat streuen. Fertig!

  • Kalorien (kcal): 193
  • Fett: 14g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 10g
Chicken-Salat mit Mango und Zuckerschoten

Chicken-Streifen in den Salat schnibbeln kann jeder, aber mit so einem exotischen, asiatisch angehauchten Chicken-Salat mit Ingwer und Sojasauce können Sie Ihre Gäste echt beeindrucken

Craig Cutler
Chicken-Salat mit Mango und Zuckerschoten
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 3 Stücke Hähnchenbrust
  • 175 g Zuckerschote(n)
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Ingwer
  • 1 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 0.5 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 0.5 Bund Minze
  • 80 g Rucola
Zubereitung
  1. Hähnchenbrustfilets in einer großen Pfanne mit Salzwasser bedecken, zum Kochen bringen, anschließend auf kleiner Flamme circa 12 Minuten ziehen lassen und herausnehmen.

  2. Zuckerschoten putzen, 30 Sekunden in Salzwasser kochen, abschrecken, abtropfen.

  3. Limettensaft, Olivenöl, Sojasoße und Ingwer in einer Schale gut vermischen.

  4. Abgekühltes Hähnchen würfeln, salzen, pfeffern und mit 2 EL des Dressings (bezogen auf 4 Personen) vermengen.

  5. Mango und Gurke schälen und würfeln. Minze hacken, Rucola waschen, alles in einer Salatschüssel vermengen.

  • Kalorien (kcal): 190
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 24g
  • Kohlenhydrate: 13g
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Die LOGI-Methode im Check
Verteufeln Sie Fett? Dann heißt es jetzt umdenken!
Abnehmen
Mehr anzeigen