Themenspecial
Fisch hilft beim Abnehmen
Mehr Fisch auf den Tisch mit Lachs-Rezepte Chudovska / Shutterstock.com

Gesunde Rezepte mit Lachs Essen Sie doch mal wieder Lachs!

Lachs gilt aufgrund seiner Omega-3-Fettsäuren als besonders gesund und sollte mindestens einmal pro Woche auf Ihrem Teller landen. Wie wäre es mit einem leckeren Räucherlachs-Rührei oder einem Zitronen-Lachs aus dem Ofen? Noch mehr Lachs-Rezepte finden Sie in unserer Galerie

Alle lieben Lachs! Auch unser Star- und Sternekoch Christian Henze – und verrät uns, warum wir viel öfter mal Lachs essen sollten: 

"Lachs ist einer meiner Lieblingsfische – und einer der bekanntesten Speisefische überhaupt. Lange Zeit stand er in Verruf. Schuld daran war unseriöse Zucht – zu schnell und mit Hilfe von Antibiotika wurde Lachs rangezüchtet, worunter die Qualität erheblich litt. Heute ist Zuchtlachs aber viel besser: geschmacklich sehr gut, kann mannigfaltig zubereitet werden, enthält viele gesunde Omega-3-Fettsäuren, liefert so einen entscheidenden Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung. Natürlich lässt sich auch gegen echten Wildwasserlachs nichts einwenden.

>>> Auf der Spur der Lachse in Alaska

Wer Fisch direkt vom Händler bezieht, sollte darauf bestehen, dass er richtig frisch ist, sonst schmeckt er tranig und fettig. Gute Qualität ist nicht schwer zu erkennen – ganz rechts außen können Sie nachlesen, worauf Sie achten müssen. Kann mein Händler gerade keine superfrische Ware bieten, kaufe ich gutes Filet in der Tiefkühlvariante. Denn entgegen der landläufigen Meinung ist das Einfrieren die beste Möglichkeit, Fisch frisch zu halten. Satte 95 Prozent der Qualität bleiben bei Tiefkühllagerung erhalten.

Schuppen müssen Sie den Lachs im Ganzen übrigens nicht: Auf der Haut gebraten schmeckt er sogar sehr gut, wird dann von außen wunderbar knusprig. Hohe Temperaturen mag er dagegen nicht – Sie braten ihn am besten etwa 5 Minuten lang bei moderater Hitze, dann bleibt er schön saftig. Aber auch im Backofen wird er lecker. 

>>> Lachs vs. Rinderfilet: Was ist besser? 

Daran erkennen Sie das perfekte Lachsfilet

Lachs ist ein Knaller, für den Gaumen wie für die Gesundheit — aber nur, wenn die Qualität stimmt. Achten Sie auf diese Merkmale, dann haben Sie garantiert nur frischesten Fisch am Haken

  • Die Fleischfasern sollten beim Lachsfilet dicker sein als die Fettäderchen. Wenn die Fasern gleich dick sind, ist die Qualität bereits minderwertig.
  • Die Farbe hat für die Qualität keine Bedeutung, das ist nur eine Frage des Futters. 
  • Riechen darf Lachs nur nach Meer, nicht fischig.
  • Wenn Sie Tiefkühlfisch kaufen, müssen Sie ihn korrekt auftauen: am besten über Nacht im Kühlschrank, auf gar keinen Fall in warmem Wasser oder gar in der Mikrowelle! So würde er weich werden und viele Nährstoffe einbüßen.
  • Testen Sie auch, ob das Fleisch fest ist – dann ist der Lachs gut. Als ganzer Fisch sollte er nicht weich und auch nicht dickbäuchig sein, sondern eher lang und schlank wie ein Hai.

>>> Rezepte für Fisch und Meeresfrüchte

Und nun: Bon appétit – hier kommen unsere besten Rezepte mit Lachs. 

Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett

Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren – gut bei hohen Cholesterinwerten und vorbeugend gegen Arteriosklerose. Die gebratenen Zitronenscheiben veredeln das Aroma – einfach köstlich!

Markus Nilsson
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
  • 1 Bund Dill (frisch)
  • 700 g Lachs (Filet, mit Haut)
  • 1 TL Brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 3 EL Gin
  • 1 EL Senf (grobkörnig)
  • 100 g Crème fraîche
Zubereitung
  1. Öl in eine Bratform geben. Zitrone in dünne Scheiben schneiden, in der Form verteilen. Dill hacken, in die Mitte legen (wie eine Art Dill-Bett für den Fisch). Den Lachs mit der Hautseite nach oben darauf betten. Die Haut kreuzweise einritzen. Salz, Pfeffer und braunen Zucker mischen und auf dem Fisch verteilen. 30 min einziehen lassen. Währenddessen Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Fisch 15 bis 20 min im Ofen garen, so dass er gerade durch und die Haut knusprig ist. Mit einem großen Pfannenwender den Fisch vorsichtig aus der Form heben und auf eine Servierplatte legen. Dill und Zitronen bleiben in der Form.
  3. Die Form auf eine, notfalls zwei Herdplatten stellen und langsam erhitzen, bis Zitrone und Dill zu brutzeln beginnen. Den Gin hinzugeben und die Reste in der Form abschaben. Wenn die meiste Flüssigkeit verdampft ist, Senf und Creme fraíche einrühren und alles 5 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Soße über den Lachs geben, sevieren.
  • Kalorien (kcal): 500
  • Fett: 36g
  • Eiweiß: 37g
  • Kohlenhydrate: 4g
Ofen-Lachs auf Gemüsebett

Dieser leckere Low Carb-Lachs macht nicht nur optisch was her. Er punktet auch mit seinen inneren Werten, wie jeder Menge Eiweiß und gesunden Omega-3-Fettsäuren

Ulrike Holsten
Ofen-Lachs auf Gemüsebett
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 Stange Lauchzwiebel(n)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Lachs
  • 1 Scheibe Zitrone(n)
  • 1/2 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Tomaten halbieren, Zucchini und Lauchzwiebeln in dünne Scheiben bzw. Ringe schneiden. Knoblauch pressen und mit dem Gemüse vermengen, salzen und pfeffern.
  3. Lachs waschen und trocken tupfen.
  4. Backpapier auf einem Backblech ausbreiten. Gemüse mittig auf dem Papier platzieren, Lachs darauflegen und mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronenscheibe toppen,  mit Thymian bestreuen. Zuletzt mit Zitronensaft und je 1 EL Olivenöl beträufeln.
  5. Backpapier zu einem Päckchen falten und rund 20–25 Minuten im Ofen backen. Fisch im Päckchen servieren.
  • Kalorien (kcal): 420
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 7g
Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

Leicht, würzig, gesund: Von diesem Feldsalat mit fruchtiger Orangennote und herzhaftem Lachsfilet-Topping werden Sie nicht genug bekommen können

Shutterstock
Lachs-auf-Salat
Zutaten für 6 Portion(en)
  • 900 g Lachs (Filet a 150 g)
  • 500 g Feldsalat
  • 15 ml Rapsöl
  • 500 g Tomate(n)
  • 4 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 6 TL Orangensaft
  • 60 g Haselnüsse (gehackt)
  • 30 ml Sherry-Essig
  • 15 ml Grand Manier
  • 30 ml Milch (oder Sahne)
  • 100 ml Haselnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Orange filetieren: Damit Sie ans feine Orangenfleisch gelangen, schneiden Sie zuerst einmal die Schale mit einem Messer ab. Auf diese Weise haben Sie die innere weiße Haut entfernt – das Fruchtfleisch liegt offen. Nun filetieren Sie die Orange über einer Schüssel – den herabfließenden Saft verwenden Sie für die Sauce. Schneiden Sie mit einem Filetiermesser das Orangenfleisch aus jedem einzelnen Segment heraus. „Blättern“ Sie die einzelnen leeren Segmente wie Buchseiten weiter und filetieren so die gesamte Orange. Übrig bleibt das Orangengerüst; aus diesem quetschen Sie noch den Saft heraus.
  2. Bevor Sie mit der Zubereitung der Sauce beginnen, waschen Sie den Feldsalat gründlich, er ist meist sehr sandig (zwei- bis dreimal das Wasser wechseln). Tipp: Knipsen Sie die kleinen Wurzeln des büscheligen Salats erst ganz zum Schluß ab, Sie haben sonst zu viele einzelne Blättchen).
  3. Für die Salat­sauce geben Sie Orangensaft in eine Schüssel. Dazu kommen Salz, Pfeffer, Essig, Grand Marnier und Sahne, alles umrühren. Nun geben Sie langsam das Haselnußöl hinzu und schlagen es mit dem Schneebesen so lange, bis Sie eine cremige Emulsion erhalten. Abschließend streuen Sie die kleingehackten Haselnüsse hinein.
  4. Lachsfilet unter Wasser waschen und dann in 12 etwa gleich große Stücke von 5 Millimeter Dicke aufteilen. Erhitzen Sie in einer Bratpfanne das Pflanzenöl. Würzen Sie die Filetstücke mit Salz und Pfeffer und legen sie ins sehr heiße Fett. Braten Sie den Lachs kurz (1–2 Minuten je Seite) an, bis er leicht gebräunt ist. Achtung: Lassen Sie den Lachs nicht zu lange in der Pfanne, sonst fällt das Fleisch auseinander. Legen Sie die Stücke auf einen Teller und bepinseln sie mit Orangensaft und Haselnußöl.
  5. So servieren Sie: Verteilen Sie den Feldsalat auf die Teller und geben Sie etwas Salatsauce darüber. Geben Sie nun je zwei Stücke vom noch warmen Lachsfilet auf den Feldsalat, legen zwischen den Salat die Orangenfilets, geben noch­mals etwas Sauce dazu und drapieren ein paar kleingehackte Nüsse auf den Lachs. Nichts wie ab auf den Tisch.

 

  • Kalorien (kcal): 624
  • Fett: 48g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 13g
Asiatischer Lachs-Burger in Teriyaki-Marinade

Seefisch wie Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Sie sind wichtig für fitte Blutgefäße und senken bei Ihrer Pumpe das Infarkt-Risiko

Mitch Mandel & Thomas MacDonald
Asiatischer Lachs-Burger in Teriyaki-Marinade
Zutaten für 4 Stück(e)
  • 4 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 500 g Räucherlachs
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Paniermehl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Chilisauce (etwa Sriracha-Sauce)
  • 2 EL Teriyaki-Sauce
  • 4 mittelgroße(s) Vollkornbrötchen
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 100 g Chinakohl
  • 100 g Rotkohl
Zubereitung
  1. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Mit Lachs (als Tatar klein geschnitten), Ei, Semmelbrösel, Soja-und Chili-Soße in einer Schüssel vermengen. Dann mit der Hand 4 Klopse formen.
  2. Wenn sie auseinanderfallen, mehr Semmelbrösel hinzugeben. Oberseite der Buletten mit Teriyaki-Soße bestreichen und mit der Soßenseite nach unten etwa 4 Minuten grillen oder braten, bis sich der Burger fest anfühlt und leicht vom Rost/Pfanne lösen lässt.
  3. Die andere Seite mit Teriyaki-Soße bestreichen, wenden und weitere 4 Minuten braten, bis der Lachs gar ist. Das Brötchen halbieren und auf dem Grill (oder Grillfunktion im Ofen) bräunen.
  4. Brötchen-Unterhälften mit den Lachsklopsen belegen und ein letztes Mal mit Teriyaki-Soße bestreichen. Möhren und die Kohlsorten in Streifen hobeln und zum Garnieren verwenden. Deckel drauf, fertig!
  • Kalorien (kcal): 602
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 46g
  • Kohlenhydrate: 42g
Zitroniger Lachs mit Spargel

Lachs liefert gesunde Fettsäuren und erreicht beim Proteingehalt top Werte. Spargel hat jede Menge Vitamine und Mineralstoffe im Gepäck – eine unschlagbare Kombi, die zudem Low Carb ist

Ulrike Holsten
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs (Filet)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • 1/4 TL Dijon-Senf
  • 250 g Grüner Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
Zubereitung
  1. Ofen auf 200 C vorheizen.
  2. Knoblauch pressen und mit Olivenöl, Honig, einem Spritzer Zitronensaft und Senf zu einer Paste verarbeiten.
  3. Spargel in eine kleine Auflaufform geben. Lachs auf oder neben das Gemüse legen und on top mit der Paste bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1-2 Zitronescheiben zusätzlich Lachs legen.
  4. Im heißen Ofen 15-20 Minuten backen. Am Ende mit frisch gehackter Petersilie toppen.
  • Kalorien (kcal): 417
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 10g
Lachs mit Couscous und Gemüse

Arm an Kohlenhydraten und reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren: einfach ein rundum perfektes Gericht!

Shutterstock
Lachs auf Couscous
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 240 g Lachs (Filet)
  • 125 g Couscous, roh
  • 1/2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1/2 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 1 EL Sojasauce
Zubereitung
  1. Das Lachsfilet von beiden Seiten leicht salzen und pfeffern. Pfanne erhitzen und den Lachs in etwas Oliven- oder Rapsöl von beiden Seiten knusprig anbraten.
  2. Leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen. Das Couscous ins heiße Wasser geben und die Hitzezufuhr sofort unterbrechen. Unter ständigem rühren fünf Minuten ziehen lassen (rühren verhindert ein Zusammenklumpen).
  3. Das Gemüse unter lauwarmen Wasser abwaschen, gegebenenfalls vom Kerngehäuse befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. In die bereits erhitzte Pfanne, das gemischte Gemüse in etwas Oliven- oder Rapsöl leicht anbraten. Das Gemüse anschließend leicht salzen und pfeffern und mit Sojasoße ablöschen. Die Sojasoße entwickelt einen eigenen Geschmack der leicht an angebratenen Käse erinnert. Zum Ende wird das Couscous zum Gemüse in die Pfanne gegeben und unter gerührt.

 

  • Kalorien (kcal): 507
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 35g
  • Kohlenhydrate: 49g
Lachs in Zitrus-Dill-Marinade mit Brokkoli und Pastinake

Dieser Teller ist die absolute Vitamin-B-Bombe. In Lachs und Brokkoli stecken B1, B2 und B6. Die 3 halten Nerven und Denkzentrale bestens in Schuss

Levi Brown
Lachs mit Zitrus-Dill-Marinade
Zutaten für 1
  • 150 g Pastinake(n)
  • 200 g Brokkoli
  • 1 EL Rapsöl
  • 120 g Lachs
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Dill (gehackt)
Zubereitung
  1. Pastinake schälen und in Stücke schneiden. Brokkoli in Röschen teilen und beides in Öl dünsten.
  2. Lachs im Ofen grillen oder in der Pfanne ohne Fett braten, mit Zitronensaft beträufeln und mit Dill bestreuen. Alles zu­sammen kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 501
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 34g
  • Kohlenhydrate: 24g
Lachs-Spieße mit Bohnen und Avocado

Dieses Gericht macht Sie fit fürs nächste Workout: Eiweiß aus Lachs und Bohnen repariert Mikroverletzungen in den Muskeln. Mineralstoffe, die Sie beim Sport ausschwitzen, werden durch die Paprika und den Grünkohl aufgefüllt.

Dan Matthews
Asia-Lachs mit Avocadogemüse
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
  • 1 EL Chilisauce (süß)
  • 300 g Lachs
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 8 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
  • 1 EL Koriander (frisch)
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Grünkohl
  • 400 g Kidneybohnen, Konserve
  • 2 mittelgroße(s) Paprika (rot)
Zubereitung
  1. Die Limette auspressen und anschließend in einer flachen Schale 1 Esslöffel des Saftes zusammen mit der Chilisoße verrühren.
  2. Das Lachsfilet in grobe Würfel schneiden, diese anschließend auf Bratspieße stecken und dann in der zubereiteten Soße wenden.
  3. Die Avocado schälen, zusammen mit den Tomaten würfeln, dann den Koriander hacken. Alles in eine Schale geben und mit 1 Teelöffel Limettensaft, Salz und Pfeffer vermischen.
  4. Die Bratpfanne auf dem Herd bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Hälfte des Olivenöls hineingeben. Im Anschluss die Lachs-Spieße von jeder Seite etwa 4 Minuten lang braten.
  5. Grünkohl hacken, Paprika würfeln. Beides zusammen mit den abgetropften Bohnen und dem restlichen Olivenöl 5 Minuten in der Pfanne braten.
  • Kalorien (kcal): 924
  • Fett: 65g
  • Eiweiß: 49g
  • Kohlenhydrate: 41g
Soba-Lachs-Salat

Vergessen Sie Nudeln aus Hartweizen! Die asiatischen Buchweizennudeln (Soba) sind viel besser für Ihre ausgelaugte Muskulatur und zudem glutenfrei

Rob White
Soba-Lachs-Salat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 85 g Sobanudeln
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 100 g Champignon(s)
  • 175 g Lachs (Steak)
  • 1 Knolle Fenchel (klein)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Koriander (frisch)
Zubereitung
  1. Soba-Nudeln nach Packungsanweisung kochen und mittig auf ein Stück eingeölte Alufolie legen.
  2. Karotte in Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe und den Fenchel fein hobeln.
  3. Gemüse und Lachs auf die Nudeln legen und mit gehacktem Knoblauch und Koriander bestreuen. Folie oben zusammenfalten, Ränder abdichten.
  4. Auf einem Blech 15 Minuten bei 180 Grad backen. Schmeckt auch kalt sehr gut.

 

  • Kalorien (kcal): 747
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 55g
  • Kohlenhydrate: 74g
Lachs-Zucchini-Röllchen

Feines Paleo-Fingerfood für Ihre nächste Party – da kann man ohne Reue zugreifen

Silvio Knezevic
Lachs-Zucchini Röllchen
Zutaten für 6 Portion(en)
  • 800 g Räucherlachs
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Apfel
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund Schnittlauch
Zubereitung
  1. Den Lachs in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln schälen, putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls klein würfeln. Den Fisch, die Zwiebeln und die Äpfel mischen. Dann mit dem Honig, dem Senf, dem Limettensaft sowie Salz und Pfeffer würzen und die Masse etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Die Zucchini waschen und der Länge nach in etwa 3 mm dicke Schieben schneiden. Das Olivenöl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Zucchinischeiben darin kurz von beiden Seiten anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.
  3. Jeweils 1 EL der Lachs-Apfel-Masse auf einen Zucchini-Streifen geben, zu einem Röllchen aufwickeln und aufrecht hinstellen. Jedes Lachs-Zucchini-Röllchen mit je einem Schnittlauch-Halm umwickeln.
  • Tipp: Wer den Schnittlauch vorher blanchiert (in heißes Wasser taucht), der macht sich das Umwickeln einfacher.

Leckeres Rezept aus dem Buch „Paleo power for life“ von Nico Richter, aus dem Christian-Verlag, um 30 Euro.

  • Kalorien (kcal): 462
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 12g
Zitrus-Lachs auf Spinatsalat mit Ingwer

Gesunde Fettsäuren aus dem Lachs, kaum Kohlenhydrate und eine Geschmacksexplosion auf der Zunge: Das Zitrus-Lachs-Rezept von „Deutsche See Fischmanufaktur“ hat einiges zu bieten

Deutsche See Fischmanufaktur
Zitrus-Lachs auf Spinatsalat mit Ingwer
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 320 g Lachs (Filets)
  • 5 EL Öl
  • 1/2 mittelgroße(s) Orange(n) (Bio)
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (Bio)
  • 150 g Baby-Spinat
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 Ingwer
  • 2 EL Weißweinessig
Zubereitung
  1. Den Lachs vorbereiten, denn er schmeckt umso aromatischer, je länger die ätherischen Öle der Zitrusschalen einwirken dürfen. Zunächst waschen Sie die Orange und die Limette und trocknen sie gut ab.
  2. Nun bepinseln Sie die Filets von beiden Seiten mit 1 EL Olivenöl und reiben dann die Schalen der Orangen und Limetten möglichst direkt auf den Fisch, denn so bleibt mehr von deren frischem Duft erhalten. Dann den Fisch salzen, pfeffern und – während Sie den Salat zubereiten – durchziehen lassen.
  3. Spinat, Radieschen und Paprika zunächst waschen. Radieschen in Scheiben schneiden, Paprika, Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Für den Salat zupfen Sie größere Spinatblätter noch etwas klein, Babyspinat belassen Sie im Ganzen. Dann vermischen Sie den Spinat in einer Schüssel vorsichtig mit Radieschen, Paprika und der Schalotte.
  4. Für das Dressing pressen Sie die Orange und die Limette aus, messen 2 EL Orangen- und 1 EL Limettensaft ab und mischen diesen mit fein gehacktem Ingwer und Weißweinessig. Dann schlagen sie langsam in einem dünnen Strahl 2 EL Öl darunter und schmecken das Dressing mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Nun den Lachs auf jeder Seite jeweils 3–4 Minuten im restlichen Olivenöl braten, bis er ganz durch, aber noch schön zart ist. Das Dressing ganz zum Schluss unter den Salat heben und Salat und Fisch zusammen servieren. Knuspriges Baguette oder Ciabatta dazu reichen.
  • Kalorien (kcal): 768
  • Fett: 66g
  • Eiweiß: 37g
  • Kohlenhydrate: 8g
Räucherlachs-Rührei

Das gibt Sofort-Power für den Tag! Als leichtes, eiweißreiches Abendessen ist es aber auch nicht zu verachten

Shutterstock
Lachs-Ruehrei
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 Schuss Milch (alternativ: Sahne)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Butter
  • 60 g Räucherlachs (klein geschnitten)
Zubereitung
  1. Eier, Milch oder Sahne mit Pfeffer und Salz verrühren.
  2. Butter schaumig erhitzen, Ei-Mix hinzufügen. Hitze runterdrehen und das Ei in der Pfanne regelmäßig von außen nach innen abschaben.
  3. Dann 1 Handvoll fein geschnittenen Räucherlachs untermischen, fertig braten.
  • Schmeckt gut auf Vollkornbrot.
  • Kalorien (kcal): 297
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 3g
Lachs-Avocado-Salat mit Chili

In der Salatschüssel tobt das Chaos: Gut so, denn das sorgt für Abwechslung und Geschmacksüberraschungen – wenn man die richtigen Zutaten mixt. Hier nur einer von vielen perfekten Sattmacher-Salaten:

Levi Brown
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 Kopf Kopfsalat
  • 1 mittelgroße(s) Grapefruit
  • 1/4 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 2 Scheiben rote Zwiebeln
  • 100 g Rote Bete (eingelegt)
  • 100 g Lachs (Filet)
  • 10 Pistazien (gehackt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Orangenschale (ungespritze Orange)
  • 2 EL Orangensaft
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Chilipulver
Zubereitung
  1. Alle Dressing-Zutaten gut vermischen.
  2. Salat waschen und klein zupfen. Grapefruit filetieren, alle Gemüsezutaten klein schneiden und in einer Schüssel vermengen.
  3. Lachs in der Pfanne garen, dann in Stückchen über den Salat geben und mit Dressing anmachen.
  4. Zum Schluss alles mit Pistazien bestreuen.
  • Kalorien (kcal): 325
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 18g
Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel

Auch wenn Lachs zu den eher fetthaltigen Fischarten gehört, sollte er auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen, denn er liefert sehr viele Vitamine und Mineralstoffe sowie Omega-3-Fettsäuren (2360 Milligramm pro 100 Gramm). Die ungesättigten Fette vermindern gefährliche Ablagerungen in den Gefäßen, senken so das Bluthochdruck-Risiko. Mit mehr als 20 Prozent Protein bekommen außerdem Ihre Muskeln ordentlich Futter

Shutterstock
Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 EL Butter (ungesalzen)
  • 1/2 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1/2 EL Honig
  • 1/2 EL Sojasauce
  • 250 g Grüner Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Stück(e) Lachs
Zubereitung
  1. Den Backofen auf zirka 200 Grad vorheizen.
  2. Geben Sie Butter und Zucker in einem geeigneten Gefäß in die Mikrowelle und erhitzen Sie beides auf mittlerer Stufe etwa 30 Sekunden lang, bis die Zutaten gut miteinander verschmolzen sind. Danach mit einer Gabel umrühren, anschließend Senf, Honig und Sojasoße untermengen.
  3. Den Spargel gründlich waschen, dann abtropfen lassen und gegebenenfalls holzige Enden entfernen. Stangen in eine Auflaufform legen, mit etwa einem halben Esslöffel Öl bestreichen und den Parmesan darüberstreuen. Nach Geschmack pfeffern und salzen. Form in den Backofen stellen.
  4. Zwischenzeitlich das restliche Öl in einer beschichteten und für Backöfen geeigneten Grillpfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Fischfilets salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach oben scharf anbraten. Nach ungefähr 3 Minuten wenden und auf die bereits gebräunte Seite die Hälfte der vorbereiteten Honig-Senf-Butter geben. Den Lachs noch rund 1 Minute weiter braten lassen, dann die Pfanne vom Herd nehmen und noch für etwa 5 Minuten in den Backofen stellen. Der angebratene Lachs wird auf die Art im Inneren besonders aromaschonend gar und bleibt dabei saftig.
  5. Die Pfanne und die Auflaufform aus dem Backofen nehmen. Den Lachs und den Spargel auf zwei Teller verteilen. Fischfilets gleichmäßig mit der übrigen Buttermischung bestreichen und sofort servieren.
  • Kalorien (kcal): 476
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 11g
Lachs auf Spaghetti mit Brokkoli und Zitronen-Sauce

Lachs liefert neben den wertvollen Omega-3-Fettsäuren, Zink und Selen, welche die Immunkräfte stärken, Jod, das die Schilddrüse benötigt, sowie Vitamin D für einen gesunden Knochenaufbau

REWE frei von
Lachs auf Spaghetti mit laktosefreier Zitronen-Frischkäse Sauce
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 400 g Brokkoli
  • 400 g Nudeln, roh (glutenfrei)
  • Salz
  • 2 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe (laktosefrei)
  • 150 ml Milch (laktosefrei, 1,5 & Fett)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio, auspressen und Schale abreiben)
  • 1 TL Zucker
  • Pfeffer
  • 400 g Lachs (Filet ohne Haut)
Zubereitung
  1. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Brokkoli zugeben und mitgaren.
  2. Schalotten schälen und fein würfeln. 1/3 des Öls erhitzen, Schalotten darin andünsten. Frischkäse und Milch zugeben und unter Rühren erhitzen. Wenn eine glatte Soße entstanden ist, Zitronenschale und -saft unterrühren. Falls die Soße noch zu dick ist, etwas Nudelkochwasser unterrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Fisch waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin unter Wenden 3 bis 4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Soße mischen. Mit Lachs anrichten und mit Zitrone garnieren.
  • Kalorien (kcal): 875
  • Fett: 44g
  • Eiweiß: 43g
  • Kohlenhydrate: 77g
Lachs auf Blattspinat-Bett

Lachs auf Blattspinat ist die perfekte Kombi aus Fischgericht und einer Extraportion Vitamin C und Mineralstoffe

Shutterstock
Lachs-auf-Spinat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs
  • 200 g Blattspinat (tiefgefroren)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Rapsöl
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (ausgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Geschälten Knoblauch durch eine Presse drücken.
  2. Schnittlauch und Petersilie waschen, Kräuter fein hacken.
  3. Lachsfilet im Rapsöl andünsten, Pinienkerne später hinzugeben.
  4. Währenddessen Spinat in Rapsöl andünsten, Knoblauch dazu, mit Salz und Pfeffer würzen. Blattspinat auf Teller geben, das Lachsfilet darin einbetten.
  5. Zitronensaft und fein gehackte Kräuter drübergeben.
  • Wer mag kann Reis als Beilage hinzufügen.
  • Kalorien (kcal): 521
  • Fett: 40g
  • Eiweiß: 34g
  • Kohlenhydrate: 9g
Frühlingsomelette Räucherlachs und Radieschensalat

Leckeres Rezept von Kochhelden.tv

Kochhelden.TV
Frühlingsomelette mit Radieschensalat
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 80 g Schweizer Käse (Greyerzer)
  • Salz
  • Chiliflocken
  • 150 g Räucherlachs
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 5 mittelgroße(s) Radieschen
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
  • 125 ml Crème fraîche
  • 1/4 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 1/4 Stange Lauch
  • 1 EL Öl
Zubereitung
  1. 1/3 der Eier trennen. Die restlichen Eier mit dem Eigelb vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Greyerzer reiben und unter die Eier mixen.
  2. 1/3 Eiweiß steif schlagen und unter die Ei-Käsemasse heben.
  3. Lachs, Lauch und Gurke würfeln, Radieschen hobeln.
  4. Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Eiermasse in die Pfanne geben und stocken lassen. Räucherlachs, Gurke und die Zwiebeln in die Mitte geben auf das Omelette und eine Seite umklappen. Später wenden.
  5. Creme fraîche mit Zitronensaft vermischen und mit Salz und Chiliflocken abschmecken.
  • Kalorien (kcal): 388
  • Fett: 31g
  • Eiweiß: 24g
  • Kohlenhydrate: 5g
Lachs-Quark-Salat

Wer Lachs isst, bleibt danach 2 Stunden länger satt, so eine Studie. Der Grund dafür könnten die Omega-3-Fettsäuren sein.

Jeff Harris
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 0 Salate
  • 120 g Lachs (aus der Dose)
  • 2 EL Magerquark
  • 1 TL Dill (frisch)
  • 2 EL Dijon-Senf
Zubereitung
  1. Lachs, Dill, Senf und Quark vermengen – auf dem gemischten Salat anrichten.
  • Kalorien (kcal): 337
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 35g
  • Kohlenhydrate: 4g
Lachs-Teriyaki mit Spargel

Verjüngungskur: Viel Calcium im Sesam kräftigt Knochen, Biotin aus dem Spargel verjüngt die Haut

Yunhee Kim
Lachs-Teriyaki mit Spargel
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Mirin (japanischer Reiswein)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Chilisauce
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Erdnussöl
  • 400 g Lachs
  • 200 g Brauner Reis, roh
  • 500 g Grüner Spargel
  • 1 EL Sesam
Zubereitung
  1. Knoblauchzehen und Ingwer klein hacken. In einer kleinen Schüssel mit Sojasoße, Mirin, Honig, Chilisoße, Maisstärke und Sesamöl verrühren, anschließend zunächst beiseitestellen.
  2. Den Lachs in Würfel schneiden. In einem Wok 1 Esslöffel Erdnussöl erhitzen. Lachsstücke in heißem Öl ungefähr 2 Minuten braten und auf einen Teller geben. Den Reis kochen.
  3. Den Spargel putzen und dritteln. Etwa 2 Minuten im Wok braten – nicht zu lang, damit er knackig bleibt. Den Lachs hinzufügen und die angerührte Soße untermischen. Alles erhitzen. Wenn die Soße zu dick ist, ein paar Teelöffel Wasser zum Verdünnen hinzufügen.
  4. Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Auf jeweils einer Portion braunem Reis servieren und zuletzt alles mit Sesamsamen garnieren.

 

  • Kalorien (kcal): 517
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 51g
Lachsfilet auf Spargelbett

Scho(e)n gegessen? Ob gegen Falten, brüchige Haare oder ein ungleichmäßiges Hautbild: als Schönmacher hängt Spargel anderes Gemüse locker ab. Dank seines hohen Vitamin- und Nährstoffgehalts gehört er zu den effektivsten natürlichen Beauty-Boostern

Plamen Petkov
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 120 ml Rotwein
  • 60 ml Balsamico-Essig
  • 1 1/2 Zweige Thymian (frisch)
  • 60 g Butter (weich)
  • 1 Bund Grüner Spargel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stücke Lachs (Filets á 160 g)
  • 1 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Schalotte klein hacken und in einem Topf zusammen mit Rotwein und Balsamico-Essig bei mittlerer Hitze 10 Minuten lang köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.
  2. Thymianblättchen abzupfen, mit Butter und Pfeffer in den Topf geben und untermengen. Alles in einen Plastikbeutel füllen, gut verschließen und mindestens ½ stunde lang in den Kühlschrank legen.
  3. Zwischenzeitlich Spargel waschen, eventuell holzige Enden entfernen, das untere Drittel schälen und ihn anschließend bei mittlerer Hitze 10 bis 15 Minuten in Salzwasser weich kochen.
  4. Lachsfilets mit Olivenöl bestreichen, nach Belieben salzen und pfeffern. Jede seite in einer beschichteten Pfanne rund 4 bis 5 Minuten anbraten, danach noch 2 bis 3 Minuten bei niedrigerer Temperatur darin liegen lassen.
  5. Spargel abtropfen und zusammen mit je einem Lachsstück auf einem Teller portionieren. Auf dem Fisch jeweils ein Stück der inzwischen erkalteten Rotweinbutter zergehen lassen servieren und genießen.
  • Kalorien (kcal): 397
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 14g
Babylachs in Salzkruste

Fisch, der in einer Salzkruste zubereitet wird, ist aufgrund dieser schonenden Zubereitungsart besonders saftig und aromatisch. Auch Geflügel fühlt sich in dem Bett aus Meersalz pudelwohl und das Fleisch trocknet nicht so schnell aus

Shutterstock
Lachs
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 650 g Lachs (frisch, im Ganzen, je á 650 Gramm)
  • 3 TL Meersalz (grob)
  • 3 mittelgroße(s) Eiweiß
  • 2 Zweige Dill (frisch)
  • 2 Zweige Estragon (frisch)
  • 2 Zweige Petersilie (frisch)
  • Basilikum
Zubereitung
  1. Lachse von je etwa 650 Gramm ausnehmen, auswaschen, trocken tupfen (oder vom Fischhändler frisch ausnehmen lassen)
  2. Meersalz mit Eiweiß mischen und langsam 150 bis 200 Milliliter Wasser hineinrühren. 2 Minuten rühren, 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Salzmasse halbieren.
  4. Zwei 2 Fischkonturen aus 8 Lagen Alufolie formen und auf geölte Backbleche legen. Je ein Drittel der geteilten Salzmasse in eine Form füllen. Dill, Estragon, Petersilie oder Basilikum in und auf den Fisch geben, dann auf das Salz legen. Mit der übrigen Salzmasse abdecken.
  5. Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen 15 bis 20 Minuten garen.
  • Kalorien (kcal): 686
  • Fett: 46g
  • Eiweiß: 71g
  • Kohlenhydrate: 1g
Knäckebrot mit Lachs und Kapern

Für einen möglichst konstanten Blutzuckerspiegel ist es wichtig, viele Ballaststoffe zuzuführen. Deshalb beginnen Sie den Tag am besten schon mit einem ballaststoffreichen Knäckebrot

Sam Kaplan
Knäckebrot mit Lachs und Kapern
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Scheibe Knäckebrot
  • 1 TL Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 50 g Räucherlachs
  • 1 TL Kapern
  • 1 TL Zitronensaft
Zubereitung
  1. Knäckebrot mit Frischkäse bestreichen und Räucherlachs darauf verteilen.
  2. Dann mit Kapern bestreuen.
  3. Zum Schluss noch mit ein wenig Zitronensaft beträufeln.
  • Kalorien (kcal): 212
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 11g
Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat

Schnell, lecker und super günstig: Ein Omelette lässt sich spielend leicht zubereiten und lässt sich – je nach dem was der Kühlschrank noch so hergibt – variieren. Hier ein Beispiel

Shutterstock
Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Cocktailtomate(n)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Räucherlachs
  • 100 g Feldsalat
  • 1 TL Butter
  • 100 g Erbsen (tiefgekühlt oder Dose)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Mineralwasser
Zubereitung
  1. Die Eier mit Mineralwasser sowie Salz und Pfeffer verquirlen.
  2. Die Butter in der Pfanne erhitzen. Erbsen hineingeben und kurz schwenken. Dann die Erbsen mit der Eimischung übergießen und stocken lassen.
  3. Das Omelette zum Wenden auf einen bereitgestellten flachen Teller stürzen, anschließend wieder in die Pfanne gleiten lassen und fertig ausbacken.
  4. 1 EL Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Die Cocktailtomaten halbieren und 5 Minuten darin braten. Zum Schlusss mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Um das Dressing zuzubereiten, mischen Sie Essig, Senf und Honig sowie 1 EL Olivenöl, ein bisschen Salz und 1 EL Leitungswasser miteinander.
  6. Räucherlachs in Streifen schneiden. Die Hälfte des Erbsen-Omelettes mit Lachs und  Tomaten belegen, mit der anderen Hälfte zuklappen. Dressing über den geputzten Feldsalat träufeln. Mit Omelette servieren.
  • Kalorien (kcal): 738
  • Fett: 52g
  • Eiweiß: 39g
  • Kohlenhydrate: 31g
Lachs auf Blumenkohl mit Avocado-Vinaigrette

Leckeres Rezept mit Video von Kochhelden.tv

KOCHHELDEN.TV
Lauwarm marinierter Lachs auf gebratenem Blumenkohl mit einer Avocado-Vinaigrette
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s) (fest)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
  • Salz
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • Chilipulver
  • 800 g Lachs
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
Zubereitung
  1. Frisches Lachsfilet in vier gleichgroße Stücke schneiden mit 1 Prise Salz und Chili würzen.
  2. Lachs auf ein Backblech oder Teller setzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Abrieb einer Zitrone über den Lachs geben.
  3. Frischhaltefolie darüber legen und bei 80 Grad Umluft für  35 Minuten in den Ofen geben.
  4. Kleine Röschen vom Blumenkohl in 1 EL Olivenöl kurz anbraten.
  5. Mit Salz & Chiliflocken würzen und mit etwas Zitronensaft abschmecken.
  6. Unreife Avocado schälen, Fruchtfleisch herausnehmen, klein würfeln.
  7. Salz, Olivenöl, Zitronensaft & Chili zu einer Vinaigrette verrühren. Vinaigrette über den fertigen Lachs geben und Blumenkohlröschen auf dem Teller platzieren.
  • Rezept von Kochhelden.TV
  • Kalorien (kcal): 637
  • Fett: 49g
  • Eiweiß: 46g
  • Kohlenhydrate: 7g
Apfel-Meerrettich-Creme auf Rösti mit Lachs

Leckere Rösti mit feinem Räucherlachs und einer süß-pikanten Meerrettich-Creme – ein köstlicher Gaumenschmaus

Shutterstock
Apfel-Meerrettich-Creme auf Rösti mit Lachs
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Kartoffel(n) (mehlig kochend)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 mittelgroße(s) Eigelb
  • 1 Prise Muskat
  • 1 mittelgroße(s) Apfel (rot)
  • 1 cm Meerrettich
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g saure Sahne
  • 2 Zweige Dill
  • 4 EL Öl
  • 4 Scheiben Räucherlachs
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen,waschen und grob reiben. Mit Salz würzen.
  2. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett braun rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Eigelb und Sonnenblumenkerne unter die Kartoffeln rühren. Mit Salz und Muskat würzen.
  4. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Würfel schneiden.
  5. Meerrettich schälen und fein reiben. Apfel und Meerrettich mit Zitronensaft beträufeln. Beides mit saurer Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Dill waschen und abzupfen.
  7. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Aus der Kartoffelmasse Rösti „formen“ (mit EL) und golbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.  Mit Lachs anrichten. Mit Dill garnieren. Meerrettich-Creme dazu reichen.
  • Kalorien (kcal): 420
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 27g
Lachs-Zwiebel-Brot

Geschmack und Aroma der Zwiebel gehen auf Schwefelverbindungen wie Alliin und Allicin zurück. Studien der US-amerikanischen Cornell University zeigen, dass diese antimikrobiell und krebshemmend wirken und vermehrter Verzehr von Zwiebeln mit einem geringeren Risiko für Eierstockkrebs einhergeht

Levi Brown
Lachs-Zwiebel-Brot
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/4 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Scheibe Vollkornbrot
  • 2 TL Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 60 g Räucherlachs
  • 1 TL Kapern
Zubereitung
  1. Zwiebel fein würfeln.
  2. Pumpernickel mit Frischkäse bestreichen und den Räucherlachs darauf verteilen. Kapern und Zwiebel­würfel darüberstreuen.

 

  • Kalorien (kcal): 308
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 21g
Gegrillter Lachs mit Kürbiskern-Risotto und Grillgemüse

Kürbiskerne sind knackige Fettkiller. Sie enthalten den Mineralstoff Zink, der Enzyme aktiviert, die den Heißhunger auf kalorienreiche Gelüste ausbremsen

Jeff Harris
Gegrillter Lachs mit Reis und Gemüse
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs (Filet)
  • 1/2 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 1/4 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 TL Olivenöl
  • 50 g Reis, roh
  • 1 TL Kürbiskerne
Zubereitung
  1. Lachs in einer beschichteten Grillpfanne oder direkt auf dem Grill 3 bis 4 Minuten pro Seite braten.
  2. Gemüse klein schneiden, mit Olivenöl bestreichen und ebenfalls grillen.
  3. Reis kochen und zum Schluss die Kürbiskerne untermischen. Alles zusammen servieren.
  • Kalorien (kcal): 569
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 48g
Lachs auf Gnocchi mit Pesto

Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Gnocchi direkt dazugeben, mit Salz würzen und anschwitzen, bis sie goldbraun sind. In eine Auflaufform geben. Lachs in zirka 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und über den Gnocchi verteilen. Das Ganze mit Salz und Limettensaft würzen, zuletzt das Pesto über dem Fisch verteilen. Im Ofen bei 230 Grad zirka 10 Minuten backen. Die Zubereitung der Basis-Gnocchi mit Parmesan entnehmen Sie dem gleichnamigen Rezept.

Shutterstock
Lachs auf Gnocchi mit Pesto
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 250 g Gnocchi (gekocht, siehe Grundrezept)
  • 1 EL Butter
  • 400 g Lachs (Filet, frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (Saft auspressen)
  • 100 g Pesto (grün)
  • Salz
Zubereitung
  1. Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Gnocchi direkt dazugeben, mit Salz würzen und anschwitzen, bis sie goldbraun sind. In eine Auflaufform geben.
  2. Lachs in zirka 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und über den Gnocchi verteilen. Das Ganze mit Salz und Limettensaft würzen, zuletzt das Pesto über dem Fisch verteilen. Im Ofen bei 230 Grad zirka 10 Minuten backen.
  • Die Zubereitung der Basis-Gnocchi mit Parmesan entnehmen Sie dem gleichnamigen Rezept.
  • Kalorien (kcal): 853
  • Fett: 54g
  • Eiweiß: 47g
  • Kohlenhydrate: 47g
Asia-Eiernudel-Salat mit Lachs, Brokkoli und Paprika

Nach der Mittagspause im Fitness-Studio päppelt unser Lachs-Eiernudel-Salat erschöpfte Zellen auf und lässt Muskeln wachsen

Rob White
Lachs-Eiernudel-Salat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Zuckerschote(n)
  • 50 g Chinesische Eiernudeln
  • 15 g Sesam (geröstet)
  • 100 g Paprika (rot)
  • 2 EL Koriander (gehackt)
  • 200 g Lachs (Filet)
  • 80 g Brokkoli
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zutaten für das Dressing mischen und den Fisch darin marinieren.
  2. Nudeln kochen, Zuckerschoten und Broccoli dämpfen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie bissfest bleiben.
  3. Lachsfilet rund 10 Minuten braten und mit dem Dressing übergießen.
  4. Paprika waschen und klein schneiden und Koriander waschen, trocknen und hacken.
  5. Die Zutaten miteinander vermischen und mit Sesam und Koriander bestreuen.
  • Kalorien (kcal): 943
  • Fett: 54g
  • Eiweiß: 61g
  • Kohlenhydrate: 54g
Gegrillter Lachs mit dicken Bohnen

Lachs – der flinke Flitzer aus dem Ozean – strotzt nur so vor mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Und die machen nicht dick, sondern gesund. Zusammen mit den dicken Bohnen ein echter Leckerbissen

Romulo Yanes
Gegrillter Lachs
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 40 ml Olivenöl
  • 3 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lachs (Filets à 150 Gramm)
  • 200 g Dicke Bohnen (geschält)
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Saft der Zitrone auspressen und mit der Hälfte des Olivenöls in eine große Schüssel geben. Zitronenschale darüber abreiben und mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat waschen, klein schneiden und dazugeben.
  2. Tischgrill anwerfen oder Ofen auf 250 Grad vorheizen und die Grill-Funktion einschalten. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Lachs mit dem restlichen Olivenöl bestreichen, zum Schluss salzen und pfeffern.
  3. Dicke Bohnen in das kochende Wasser geben und 2 bis 3 Minuten kochen lassen. Danach abgießen und für 5 Minuten in Eiswasser tauchen. Nun die Bohnenkerne aus den Häuten drücken.
  4. Lachs 3 Minuten mit der Haut nach unten auf den Grill oder in den Ofen legen. Dann wenden. Bohnenkerne zum Salat geben, vermengen und auf 2 Teller verteilen. Lachs dazu servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 293
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 17g
Spaghetti in Ricotta-Lachs-Sauce

Hier sparen Sie Kalorien: Statt schwerer Sahne-Sauce tummelt sich der Lachs in diesem Rezept in cremig-leichtem Ricotta

Shutterstock
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Ricotta
  • 50 ml Milch fettarm
  • 180 g Lachs (Filet, in Stücke geschnitten)
  • 120 g Spaghetti (Vollkorn)
  • 2 Scheiben Mozzarella (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Basilikum (getrocknet)
Zubereitung
  1. Den Knoblauch mit Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten.
  2. Ricotta, Milch und Lachs beigeben und fünf bis sechs Minuten köcheln lassen. Getrockneten Basilikum dazugeben. Falls erforderlich mit weiterer Milch verdünnen.
  3. Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten und mit Käse und Basilikum garniert servieren.
  • Kalorien (kcal): 567
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 46g
Lachs im Pfeffermantel mit Kräuterbutter

Herzensangelegenheit: Lachs enthält viele gesunde, ungesättigte Omega-3-Fettsäuren sowie zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Das Powerpaket aus dem Meer schützt so vorbeugend gegen Herz- und Kreislauferkrankungen

Shutterstock
Lachs im Pfeffermantel mit Kräuterbutter
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 4 Stücke Lachs (Filets, frisch)
  • 2 EL Schwarzer Pfeffer
  • 125 g Butter
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zitronenschale
  • 2 EL Parmesan
  • 2 EL Kräuter (Mix, TK)
Zubereitung
  1. Lachsfilets in schwarzem Pfeffer wenden. In der Pfanne von beiden Seiten kurz scharf anbraten und für weitere 5 Minuten bei 120° in den Ofen schieben.
  2. Für die Kräuterbutter: Butter, Knoblauchzehe, je 1 TL Salz und Zitronenschale sowie je 2 EL Parmesan und Kräutermix (Dill, Schnittlauch, Kerbel o.ä.) pürieren, dann kalt stellen.
  3. Mit Kresse, Kräuterbutter anrichten.
  • Lecker dazu: Kartoffelpüree
  • Kalorien (kcal): 267
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 2g
Spargel mit Lachs

Achten Sie beim Spargelkauf besonders auf die Frische: Die Spargelenden sollten nicht hohl, bräunlich verfärbt oder ausgetrocknet sein. Zur Probe drücken Sie das Schnittende zusammen Lässt der Spargel Saft, so ist er wahrscheinlich frisch und schmeckt nicht nur in Kombination mit leckerem Räucherlachs gut

Shutterstock
Spargel mit Lachs
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 250 g Spargel
  • 2 Scheiben Zitrone(n)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 50 g Lachs (geräuchert)
Zubereitung
  1. Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Achtung! Schalen und Enden nicht weg schmeißen, sondern mit den Zitronenscheiben in einen Kochtopf geben und mit 1 Liter Wasser bedecken. Mit ein paar Prisen Salz und Zucker würzen, aufkochen und bei niedriger Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Spargelstangen mit Küchengarn umwickeln (so bekommen Sie ihn später leichter aus dem Topf). Spargelsud durch ein feines Sieb in einen weiteren Kochtopf gießen und zum Kochen bringen. Spargel in den Sud legen und bei leicht geöffnetem Deckel etwa 12 bis 15 Minuten kochen.
  3. Anschließend heraus nehmen und abtropfen lassen. Auf Teller anrichten und mit dem Lachs servieren.
  • Kalorien (kcal): 160
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 8g
Pasta mit Lachs und Ricotta

Mediterrane Lebensart kombiniert mit skandinavischem Muskelfutter – die ultimative Synthese für einen unvergesslichen Waschbrettabend

Shutterstock
Pasta mit Lachs und Ricotta
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch (gehackt)
  • 50 g Ricotta
  • 25 ml Milch (fettarm, 1,5 %)
  • 100 g Räucherlachs
  • 100 g Spaghetti (Vollkorn am besten)
  • 2 Scheiben Mozzarella (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Olivenöl mit Knoblauch in einer Pfanne erhitzen.
  2. Ricotta und die Milch dazugeben, umrühren.
  3. Den Lachs in die Pfanne geben und 5 Minuten mitköcheln, falls erforderlich mit mehr Milch verdünnen.
  4. Die Soße über die gekochten Nudeln geben, mit Mozzarella garnieren, würzen.
  • Kalorien (kcal): 890
  • Fett: 42g
  • Eiweiß: 50g
  • Kohlenhydrate: 77g
Lachs-Avocado-Röllchen

Leckeres „Sushi“ mit Lachs, das blitzschnell zubereitet ist

Levi Brown
Lachs-Avocado-Röllchen
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 40 g Reisnudeln
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1/4 mittelgroße(s) Papaya
  • 1 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 2 Blätter Nori (Algenblatt)
  • 50 g Räucherlachs
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Reisnudeln kochen und abkühlen lassen.
  2. Avocado und Papaya in dünne Scheiben schneiden.
  3. Frühlingszwiebel längs vierteln.
  4. Nori-Blätter mit allen Zutaten belegen, mit Limettensaft beträufeln, mit Salz, Pfeffer würzen, aufrollen und aufschneiden.
  • Kalorien (kcal): 562
  • Fett: 38g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 38g
Lachs-Dill-Schnittchen mit Frischkäse

Dieser Snack ist vollgepumpt mit Ballaststoffen, Vitamin C, Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren – eine Muss für Ihre Muskeln

Kang Kim
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 Scheiben Weizenmischbrot
  • 50 g Räucherlachs
  • 1 EL Frischkäse, Doppelrahmstufe (Halbfettstufe)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Dill (frisch, gehackt)
Zubereitung
  1. Frischkäse auf eine Scheibe Pumpernickel schmieren, obendrauf: Räucherlachs, Zitronensaft und ein paar Dillspitzen. Zweite Scheibe drauf und fertig ist der gesunde Fisch-Burger
  • Kalorien (kcal): 372
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 37g
Lachs-Salat mit Fenchel, Spinat und Feta

Unser fruchtiger Grips-Salat sorgt aufgrund seiner Inhaltsstoffe für ein Top-Gedächtnis und verbessert die Konzentration am Nachmittag

Rob White
Lachssalat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Knolle Fenchel (klein)
  • 150 g Lachs (Filet)
  • 100 g Baby-Spinat
  • 50 g Feta
  • 1 mittelgroße(s) Birne(n)
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Naturjoghurt (fettarm)
  • 1 TL Dill
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Lachs in der Pfanne rund 6 Minuten braten.
  2. Fenchel in dünne Scheiben schneiden, Spinat waschen, trocknen und klein zupfen.
  3. Die Birne waschen und in dünne Scheiben schneiden und den Feta würfeln.
  4. Alles miteinander vermischen, Lachs in mundgerechte Stücke zerteilen und mit den Sonnenblumenkernen darüber geben.
  5. Joghurt mit Zitronensaft und Gewürzen vermischen und über den Salat geben.
  • Kalorien (kcal): 709
  • Fett: 44g
  • Eiweiß: 52g
  • Kohlenhydrate: 29g
Gurken-Schiffchen mit Lachs

Kapern verleihen jedem Gericht kräftig Geschmack – und das bei nur 2 Kalorien pro TL!

Levi Brown
Gurken-Schiffchen mit Lachs
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs
  • 1 EL Kapern
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 80 g Römersalat
  • 1 EL Macadamianüsse
  • 1 mittelgroße(s) Mandarine(n)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 EL Apfelessig
Zubereitung
  • Für die Schiffchen:
  1. Lachsfilet im Ofen bei 175 Grad 15 Minuten garen und anschließend zerkrümeln.
  2. Lachs mit Kapern, Senf und Jo­ghurt in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Salatgurke längs halbieren, mit einem Löffel aushöhlen und die Lachsmischung hineinfüllen.

 

  • Für den Beilagensalat:
  1. Salat zupfen, Nüsse hacken, Mandarine klein schneiden und dazugeben.
  2. Für das Dressing Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer vermengen.
  • Kalorien (kcal): 553
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 32g
  • Kohlenhydrate: 20g
Te-Maki (Sushi)

Ein Herz für Japaner! Avocado und Lachs sind reich an Omega-3-Fettsäuren – wichtig für eine intakte Pumpe

Max Oppenheimer
Te-Maki (Sushi)
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 50 g Reis, roh (speziell für Sushi)
  • 60 ml Wasser (kaltes)
  • 30 ml Reisessig
  • 1/4 TL Sesam (weiße)
  • 1/2 Blatt Nori
  • 1 TL Wasabi
  • 10 g Avocado(s)
  • 80 g Lachs
Zubereitung
  • Für den Reis:
  1. Reis in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken, mit den Händen durchwaschen (entfernt die Stärke). Wasser abgießen, Prozedur insgesamt 3-mal wiederholen.
  2. Reis mit 220 ml Wasser in einen Topf geben, abgedeckt zum Sieden bringen und dann auf mittlerer Hitze 10 Minuten kochen. Danach weitere 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe köcheln. Herd ausstellen und Reis 15 Minuten abgedeckt quellen lassen.
  3. Reis in eine große Schüssel füllen, Reisessig unterheben und mit einem Holzlöffel mischen, bis der Reis den Essig vollständig aufgenommen hat. Alles 15 Minuten abkühlen lassen.
  • Für das Sushi:
  1. Zuerst die Sesam-Samen in einer Bratpfanne vorsichtig anrösten.
  2. Nori-Blatt in die linke Hand nehmen, den Reis auf der linken Hälfte des Blattes verteilen, außenherum 1 Zentimeter Rand lassen. Reis mit den Fingern fest anpressen, in der Mitte ein wenig eindrücken und Wasabi in die Kuhle geben. Dann Avocado und Lachs darauf legen.
  3. Mit rechts den linken, unbedeckten Rand über den Reis legen, das Blatt nach rechts zu einer Eistüte rollen. Rand mit Wasser festkleben.
  • Kalorien (kcal): 97
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 11g
Warmes Lachs-Sandwich mit Avocadocreme

Gut aussehend wie Bread Pitt! Rollen Sie den roten Teppich aus für den Star der Stullen: zwei Brotscheiben und ein halbes Dutzend gesunder Zutaten für reine Haut, kräftige Haare und ein filmreifes Sixpack

Rob White
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 Scheiben Vollkornbrot (mit Leinsamen)
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • 1/2 mittelgroße(s) Tomate(n) (in Scheiben geschnitten)
  • 50 g Lachs (Filet)
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1 EL Avocadocreme
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Schuss Zitronensaft
Zubereitung
  1. Getoastete Brote nebeneinander auf ein Brett legen.
  2. Scheibe mit Avocadocreme bestreichen, mit Salat belegen.
  3. Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Lachs waschen, trocken tupfen, mit Salz und – wer mag – mit Zitronensaft würzen, pro Seite 3 Minuten braten. Das noch warme Filet auf eine der Brotscheiben betten.
  4. Dann die Tomate darauf. Die Petersilie drüberstreuen, mit der zweiten Scheibe abschließen.
  • Tipp: Senf statt Avocadocreme nehmen, dann klappt’s auch mit dem Brad-Pitt-Waschbrett!
  • Kalorien (kcal): 330
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 41g
Thunfisch-Rezepte für mehr Muskeln
Gesunde Ernährung
Achten Sie darauf, den richtige Fisch in die Hände zu bekommen
Gesunde Ernährung
Zur Startseite
Food Gesunde Ernährung Chips gibt es ab jetzt nicht mehr TV-Snacks mit viel Protein 5 richtig gesunde Sofa-Snacks für mehr Muskeln

5 gesunde Abend-Snacks mit viel Protein

Mehr zum Thema Fisch hilft beim Abnehmen
Fischölkapseln brauchen Sie nicht schlucken, essen Sie lieber fettreichen Fisch
Gesunde Ernährung
Men's Health auf der "Spur der Lachse"
Gesunde Ernährung
Unsere 30 besten Garnelen-Rezepte
Gesunde Ernährung
Achten Sie darauf, den richtige Fisch in die Hände zu bekommen
Gesunde Ernährung