Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

1/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

2/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

3/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

4/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

5/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

6/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

7/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

8/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

9/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

10/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

11/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

12/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

13/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

14/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

15/15 Eintopf-Rezepte Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten

nelea33 / Shutterstock.com
Start

Eintöpfe und Suppen mit viel Eiweiß

Ein Mann, Eintopf: Unsere schnellen Suppen- und Eintöpfe mit viel Protein kannst du dir ruhig öfter auf den Teller löffeln und ganz simpel vorkochen

Suppen und vor allem Eintöpfe waren früher als Arme-Leute-Essen verpönt, doch diese Zeiten sind zum Glück längst vorbei. Die One-Pot-Wunder sind nicht nur unglaublich einfach zuzubereiten, sie liefern dir auch eine geballte Ladung Eiweiß und Ballaststoffe – vorausgesetzt, du verwendest die richtigen Zutaten. Welche das sind und wie du sie am besten miteinander kombinierst, verraten wir dir hier.

Eiweiß-Eintopf dank Fleisch und Hülsenfrüchten

Ob Geflügel, Rind oder Schwein: Im Prinzip kannst du jede Fleischsorte in deinem Eintopf verwenden. Hühnchen oder Pute sind aber besonders fettarm und gleichzeitig proteinreich, genauso wie Rindfleisch, daher solltest du diese Sorten bevorzugen. Kombiniere das Fleisch mit reichlich Gemüse, wie zum Beispiel Porree, Karotten, Champignons oder Paprika. Für einen zusätzlichen Eiweiß-Kick sorgen pflanzliche Proteinlieferanten, wie zum Beispiel Kidneybohnen, Kichererbsen und Erbsen generell, grüne Bohnen oder Linsen.

Vegetarische Eintöpfe und Suppen sind schnell gemacht

Eine Suppe muss nicht zwingend Fleisch enthalten, um nahrhaft und lecker zu sein. Du kannst einfach eine Gemüsesorte, wie zum Beispiel Kürbis, in Gemüsebrühe kochen und anschließend pürieren, fertig ist deine Kürbissuppe.

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Brokkoli, Karotten oder Süßkartoffeln. Den Brei dann nur noch mit Salz und Pfeffer, einem Schuss Sahne, einem Löffel Frischkäse oder einem Schuss Kokosmilch abschmecken und fertig ist deine gesunde Hauptmahlzeit. Du willst einen vegetarischen oder veganen Eintopf machen? Kein Problem, verwende dafür eiweißreiche und sättigende Zutaten wie Linsen, Kartoffeln, Reis oder Kichererbsen in Kombination mit Gemüse. Du kannst natürlich auch mit Fleischersatzprodukten arbeiten, wie veganem Hackfleisch, Sojagranulat, Tofu oder Veggie-Würstchen, das liegt ganz an dir.

Wie lange ist Eintopf haltbar?

Eintöpfe sind perfekt fürs Meal Prepping geeignet oder zu Deutsch: zum Vorkochen. Noch nie von Meal Prep gehört? Hier erklären wir dir alles, was du wissen musst. Die Haltbarkeit von Suppen oder frisch gekochtem Eintopf ist aber natürlich begrenzt. Du solltest sie nach dem Kochen schnell abkühlen und dann im Kühlschrank aufbewahren, dort halten sie sich im Durchschnitt zwei bis maximal drei Tage. Eintöpfe schmecken übrigens am nächsten Tag aufgewärmt meist noch besser als frisch gekocht. Hast du große Mengen gekocht, kannst du die Suppe oder den Eintopf auch einfrieren, dann halten sie sogar bis zu drei Monate im Tiefkühlfach. Vergiss sie dort nur nicht!

Jetzt gibt’s richtig was auf die Löffel – mit unseren leckeren Eintöpfen und Suppen-Rezepten. Klick dich doch direkt mal durch unsere Bildergalerie oben oder schau in unserer Rezeptdatenbank vorbei.

Eintopf mit Hähnchen und Kürbis

Yeehaw! Dieser texanische Feuertopf liefert geballte Power. Seine Zutaten sind ideal nach harten Trainingseinheiten. Langkettige Kohlenhydrate aus dem Kürbis füllen die Energiespeicher auf. Hähnchenbrust und Bohnen liefern dem Körper Proteine zum Muskelaufbau

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 900 g Hähnchenbrust
  • 150 g Bacon
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Dose Tomate(n)
  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 400 g Bohnen
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
Zubereitung
  1. Als Erstes das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in einem großen Topf mit dem Butterschmalz für 1 Minute anbraten. Bacon und Zwiebeln hacken und zufügen.

  2. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Paprika klein schneiden und untermischen. 2 Minuten später das Ganze mit Dosentomaten, zerkleinertem Kürbis und Bohnen auffüllen.

  3. Mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen, dann 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen garen.

  • Kalorien (kcal): 552
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 63g
  • Kohlenhydrate: 34g
Veggie-Chili mit Kohl, Bohnen und Kürbis

Leckerer Anti-Grippe-Topf: Die Senföle, die im Weißkohl stecken, killen Bakterien und sagen sogar Krebszellen den Kampf an. Das Vitamin C aus Kohl und Paprika stärkt zusätzlich das Immunsystem und schützt Sie vor Erkältungen

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 400 g Weißkohl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Chilipulver
  • 500 g Kürbis(se)
  • 50 g Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Kidneybohnen, Konserve
  • 400 g Kichererbsen, Dose
  • 1.5 TL Salz
  • 150 g Mais
Zubereitung
  1. Das Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebel grob hacken, Knoblauch fein schneiden, Paprika würfeln und alles zusammen in den Topf geben und für 10 Minuten anbraten.

  2. Weißkohl fein hacken, hinzufügen. 5 Minuten schmoren, dabei immer wieder kräftig rühren. Kakao- und Chilipulver zugeben. Dann Kürbis und Tomatenmark unterheben, 1 Minute weiter dünsten.

  3. Gemüsebrühe, Kidneybohnen, Kichererbsen und Salz zufügen und alles zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, Deckel drauf, 30 Minuten köcheln lassen. Zuletzt den Mais für 2 bis 3 Minuten mitkochen.

  • Kalorien (kcal): 387
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 51g
Kürbis-Kartoffel-Suppe

Genieß die Kürbiszeit in vollen Zügen, ähh Löffeln! Pepp diese (ohnehin schon) leckere Suppe am besten noch mit gerösteten Kürbiskernen oder selbstgemachten Croutons auf

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 kg Kürbis(se)
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 30 g Butter
  • 1250 ml Wasser
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Petersilie
Zubereitung
  1. Den Kürbis teilen, die Kerne daraus entfernen und grob raspeln (beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mit verarbeitet werden).

  2. Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln. Die Zwiebelwürfel in zerlassener Butter anbraten. Dann das weitere Gemüse dazugeben und mit anbraten.

  3. Das Wasser dazugeben und alles etwa 20 Minuten garen.

  4. Mit einem Mixstab pürieren und nach Bedarf mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss die Sahne unterrühren und die Kräuter darüber streuen.

  5. Wer mag röstet noch ein paar Kürbiskerne fettfrei in deiner Pfanne und toppt die Suppe damit. Auch selbstgemachte Croutons aus Toastbrot sind schnell gemacht und mega lecker.

  • Kalorien (kcal): 278
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 28g
Klassisches Chili con Carne-Rezept

Chili con Carne hast du bislang immer mit Fertigpulver angerührt? Bis heute! Denn mit diesem Chili con Carne-Rezepte wirst du von nun an nie wieder zur Tüte greifen. Glaubst du nicht? Dann koste mal!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 Dose Kidneybohnen, Konserve
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 300 g Gemischtes Hackfleisch
  • 1.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomate(n)
  • 1 Schote Chili
  • 0.25 TL Chilipulver
  • 0.25 TL Koriander
  • 0.5 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Zwei Teelöffel Olivenöl in einem tiefen Universaltopf erhitzen. Dann Rinderhack hinzugeben. Hackfleisch scharf anbraten, bis es körnig ist und eine braune Farbe angenommen hat (zirka 10 Minuten). Dabei immer wieder umrühren.

  2. Während Sie das Hackfleisch anbraten sollten Sie die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und anschließend in kleine Würfel schneiden. Dann die Paprika abwaschen, mit einem Gemüsemesser die Scheidewände und die Samen entfernen. Paprika klein schneiden. Achtung: In ein Chili gehört eine rote Paprika. Ersetzen Sie sie nicht durch ein grüne oder gelbe! Und Finger weg von Zwiebeln, die bereits ausgetrieben haben.

  3. Paprika, Zwiebeln und Knoblauch zum Hackfleisch in den Topf geben, Hitze reduzieren. Auf kleiner Stufe drei Minuten lang andünsten. Immer wieder mit dem Kochlöffel umrühren, damit unten am Topfboden nichts ansetzt.

  4. Spülen Sie die Kidneybohnen im Sieb unter Warmwasser kurz ab, um sie von der Salzlake zu befreien. Geben Sie sie mit den geschälten Tomaten in den Topf, umrühren, dann auf kleiner Stufe fünf Minuten zugedeckt schmoren lassen. Tipp: Anstatt der Dosentomaten können Sie auch drei große Fleischtomaten stückeln.

  5. Den Topfinhalt mit Kreuzkümmel, Koriander, Chilipulver sowie einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark hinzugeben und noch einmal umrühren. Tipp: Dreifach konzentriertes Tomatenmark schmeckt am besten. Deckel drauf und auf kleiner Stufe weitere 15 Minuten köcheln lassen.

  6. Frische Chilischoten längs aufschneiden, die Plazenta (das Weiße) und Samen entfernen. Anschließend in dünne Ringe schneiden und etwa fünf Minuten vor Schluss unterrühren. Sie können übrigens auch getrocknete Chilis verwenden.

  • Kalorien (kcal): 240
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 10g
  • Kohlenhydrate: 31g
Indischer Bohnentopf mit Pute

Sei gegrüßt, Waschbrett! Der indische Bohnentopf strotzt vor Putenfleisch, das Ihrem Sixpack das nötige Eiweiß liefert, ohne zu viel Fett im Schlepptau. Die Bohnen füllen den Magen mit Ballaststoffen – die sättigen, ohne Kalorien zu haben

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 700 g Putenbrust
  • 4 Stangen Sellerie
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Pastinake(n)
  • 1 Dose Tomate(n)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 5 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 TL Ingwer
  • 400 g Kidneybohnen, Konserve
  • 3 TL Senf
  • 2 EL Worcestershire-Sauce
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 TL Salz
Zubereitung
  1. Die Rüben und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten lang dämpfen.

  2. Das Fleisch 1 Minute in Öl scharf anbraten, dann Hitze runterfahren und gehackte Zwiebeln hinzufügen. Wenn sie glasig sind, Paprikapulver, Ingwer, Worcestershire-Sauce und Senf in den Topf geben. Danach Bohnen, in Scheiben geschnittenen Sellerie und Tomaten untermischen. Mit Salz abschmecken.

  3. Das Ganze mit dem vorgekochten Gemüse bedecken und 30 Minuten lang bei 200 Grad im Ofen backen.

  • Kalorien (kcal): 503
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 55g
  • Kohlenhydrate: 52g
Süßkartoffel-Curry mit Kürbis

Kürbis ist der Dauerbrenner in der Herbst- und Winterküche. Der milde Butternuss-Kürbis krönt dieses vegane Curry mit seiner dezenten Süße

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schoten Chili
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Garam Masala
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 0.5 TL Kreuzkümmel
  • 200 g Tomate(n)
  • 250 g Butternut-Kürbis
  • 250 g Süßkartoffel(n)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Schuss Wasser
  • 0.5 Dose Kichererbsen, Dose
  • 2 Zweige Koriander
Zubereitung
  1. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Chili­schoten entkernen und ebenfalls zerkleinern.

  2. Das Kokosöl auf hoher Stufe in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili ­ darin glasig dünsten. Garam Masala, Kurkuma, Kreuzkümmel und Curry dazugeben und kurz weiterbraten.

  3. Geschälte Tomaten hinzufügen und mit dem Kochlöffel grob zerkleinern.

  4. Kürbis schälen und entkernen, Süßkartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden.

  5. Herdplatte auf mittlere Hitze runterschalten und das Gemüse mit in die Pfanne geben. Kokosmilch und so viel Wasser zufügen, dass alles bedeckt ist. 30 bis 40 Mi­nuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.

  6. Kichererbsen ab­gießen und abspülen. Zum Curry geben und 10 Minuten köcheln lassen, bis das Ganze etwas eindickt. Anschließend mit den Koriander­zweigen anrichten.

  • Kalorien (kcal): 594
  • Fett: 31g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 60g
Scharfer Bohneneintopf mit Guacamole

Jetzt wird's feurig: Diese vegane Variante des mexikanischen Eintopfs ist super schnell zubereitet, fettarm, aber trotzdem sättigend!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Brauner Reis, roh
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Tomate(n)
  • 1 Dose Kidneybohnen, Konserve
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 Schote Chili
  • 2 TL Cumin
  • 0.5 TL Chilipulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 0.5 Schote Chili
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
Zubereitung
  1. Reis, Gemüsebrühe, Kidney­bohnen und die Tomaten zu­sammen in einen Topf geben.

  2. Die Chilischote entkernen, hacken und mit Cumin und Chilipulver zugeben. Die Knoblauchzehe dazupressen und das Salz zu­fügen, gut umrühren und abgedeckt bei kleiner Flamme 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

  3. Limette auspressen und am Ende über den fertigen Reis geben.

  4. Für die Guacamole zuerst die Avocado zerdrücken. ­Chili­schote entkernen und ­hacken, Knoblauch pressen und die Limette auspressen, Salz hinzugeben. Alle Zutaten verrühren und zusammen mit dem Reis servieren.

  • Kalorien (kcal): 720
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 86g
Cremige Lauch-Suppe

Schnell gemacht und super einfach in der Zubereitung: Ein leckeres Lauch-Süppchen mit wenig Fett und wenig Kalorien. Das schmeckt uns!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Stangen Lauch
  • 1 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Sahne
  • 1 TL Petersilie
  • 1 mittelgroße(s) Laugenstange
Zubereitung
  1. Lauch putzen und in Ringe schneiden, Kartoffel würfeln.

  2. Lauch und Kartoffelwürfel mit der Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Min köcheln.

  3. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne unterrühren. Mit Petersilie toppen

  • Kalorien (kcal): 354
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 13g
  • Kohlenhydrate: 59g
Türkischer Lammeintopf mit Süßkartoffeln

Das Vitamin B, das im Lamm dieses türkischen Eintopfs steckt, hilft dem Körper, nach der dunklen Jahreszeit in Gang zu kommen. Auch eine wichtige Zutat: die Süßkartoffeln. Ihr glykämischer Index ist sehr niedrig – die Kohlenhydrate beeinflussen den Blutzuckerspiegel also nicht so stark. So überwindest du jeden Tiefpunkt

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 900 g Lammfleisch
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Bund Karotte(n)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Naturjogurt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Fleisch 2 Minuten in Öl anbraten, bis es eine leichte Kruste bildet.

  2. Zerkleinerten Knoblauch, Zwiebeln, Süßkartoffeln und Karotten zugeben. 10 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Mit Brühe auffüllen, dann Jogurt unterheben.

  3. Mit Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Topf in den Ofen und bei 180 Grad etwa 90 Minuten schmoren, bis das Fleisch butterweich ist.

  • Kalorien (kcal): 560
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 52g
  • Kohlenhydrate: 48g
Couscous-Möhren-Suppe

Minze und Feta verpassen dieser herzhaften Veggie-Suppe auf Basis von Couscous einen orientalischen Kick

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Karotte(n)
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 0.5 EL Rapsöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Couscous, roh
  • 1 EL Walnüsse
  • 2 Zweige Petersilie
  • 1 Zweig Minze
  • 50 g Feta
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Möhren grob hacken, Zwiebel würfeln.

  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel und Möhrenstücke glasig anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, rund 15 Minuten köcheln lassen.

  3. Derweil Couscous nach Packungsanleitung zubereiten, Nüsse und Kräuter hacken und unter den fertigen Couscous mischen (ein wenig davon fürs Topping aufbewahren).

  4. Hälfte Feta zur fertigen Suppe geben und alles pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Couscous auf einen Teller geben, Suppe darübergießen und mit restlichem, zerbröckeltem Feta, Nüssen und Kräutern  garnieren.

  • Kalorien (kcal): 488
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 37g
Bulgur-Hack-Chili

Bohnen und Bulgur in diesem Rezept liefern jede Menge Ballaststoffe. Diese regen deine Verdauung an und halten den Darm in Schuss. Ideal auch als Meal Prep-Mahlzeit

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Schote Chili
  • 1.5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • 0.5 TL Oregano
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 70 g Bulgur
  • 400 g Tomate(n)
  • 200 g Kidneybohnen, Konserve
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Sourcream
Zubereitung
  1. Das Öl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen. Währenddessen Zwiebel grob hacken und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Paprika würfeln und Serrano-Chilis halbieren. Alles zusammen in den Topf geben und unter Rühren 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebel goldbraun ist und die Chilis weich sind.

  2. Gewürze hinzufügen und 1 Minute lang anbraten. Hack dazu und für 3 Minuten anschwitzen, bis es nicht mehr rosa ist. Rohen Bulgur unter die Masse rühren.

  3. Bohnen leicht zerdrücken, mit Tomate, Salz und 150 Millilitern Wasser in den Topf, dann zum Köcheln bringen. Unterm Deckel 30 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, mit Sour Cream und optional mit einer Limettenscheibe servieren.

  • Kalorien (kcal): 442
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 31g
  • Kohlenhydrate: 27g
Spinat-Linsen-Suppe mit Hack

Linsen-Eintopf reloaded: Dieser Power-Pott liefert pro Portion über 40 Gramm hochwertiges Eiweiß aus Hackfleisch und Linsen. Das wird deinen Muskeln schmecken!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück(e) Ingwer
  • 1 TL Butter
  • 0.25 TL Kurkuma
  • 0.5 TL Curry
  • 100 g Rinderhackfleisch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 g rote Linsen
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 1 EL Erdnüsse
Zubereitung
  1. Zwiebel, Knoblauch  und Ingwer fein hacken.

  2. Butter in einem großen Topf erhitzen. Kurkuma und Curry unter Rühren ca. 30 Sekunden rösten, dann Hack zugeben und krümelig braten, salzen und peffern.

  3. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und rohe Linsen zum Hack geben, dann mit Gemüsebrühe ablöschen und rund 15 Min köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.

  4. Spinat rund 2-3 Minuten vor Ende der Garzeit zur Suppe geben. Suppe mit gehackten Erdnüssen toppen, servieren.

  • Kalorien (kcal): 541
  • Fett: 27g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 35g
Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Karotte

Suppen sind lecker, nahrhaft und eignen sich sowohl als Vorspeise als auch als deftiges Hauptgericht. Ein weiteres Plus: Wer sein Süppchen selber kocht, kann absolut sicher sein, dass sich keine gehärteten Fette, Zucker, Aromastoffe oder Glutamat darin befinden

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 8 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 EL Ingwer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 TL Crème fraîche
Zubereitung
  1. Zwiebel, Süßkartoffel und Karotten schälen. Die ersten beiden würfeln, Karotten in Scheiben schneiden. Ingwer klein hacken.

  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelwürfel dazugeben. 2 bis 3 Minuten anschwitzen und mit Brühe und Wasser ablöschen. Anschließend Süßkartoffel, Karotten und Ingwer dazugeben und alles zum Kochen bringen. Die Hitze um die Hälfte reduzieren, die Suppe rund 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

  3. Topf vom Herd nehmen, Suppe etwas abkühlen lassen und dann pürieren. Ist sie zu dick, einfach mit ein wenig Brühe verdünnen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Kalorien (kcal): 517
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 85g
Leckere Lauchcremesuppe

Du suchst eine kalorien- und fettarme Lauchcremesuppe ohne Sahne – aber mit viel Geschmack? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Schuss Milch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Lauchcremesuppe zunächst einmal Zwiebel in grobe Stücke schneiden, den Lauch putzen, längs aufschneiden, waschen und in Ringe schneiden. Die Kartoffel(n) schälen und in mundgerechte Würfel schnippeln.

  2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Lauch darin andünsten. Kartoffelwürfel kurz dazugeben und unter Rühren anrösten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Min kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Ggf. mit Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles gut bedeckt ist.

  3. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, dann die Milch dazugeben. Evtl. mit Gemüsebrühe ein wenig flüssiger machen, falls die Suppe zu dünn ist. Lauchcremesuppe mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen und servieren.

  • Kalorien (kcal): 186
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 22g
Winterliche Tomatensuppe

Suppe enthält alles, was Leib und Seele guttut – besonders im Winter wärmt diese klassische Tomatensuppe von innen und verpasst dir ein wohlig warmen Bauchgefühl

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Olivenöl
  • 800 g Tomate(n)
  • 500 ml Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Thymian
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 60 ml Milch
  • 2 EL Naturjogurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 5 Minuten leicht anschwitzen. Tomaten inklusive Saft, Wasser, Zucker, Thymian, Lorbeerblatt und Tomatenmark dazugeben, umrühren und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und rund 20 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und Suppe pürieren, bis die Masse glatt ist.

  3. Milch für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, dann zusammen mit dem Joghurt in die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und nicht mehr aufkochen lassen, da der Joghurt sonst ausflockt.

  • Kalorien (kcal): 89
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 11g
< zurück weiter >
alle anzeigen
Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten Diese leckeren Eiweiß-Eintöpfe sind ideale Meal-Prep-Mahlzeiten
Start
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet: