Gesundheit-Selbsttests können Anlass sein, einen Arzt aufzusuchen Shutterstock.com / Rawpixel.co

Gesundheits-Check Diese Gesundheits-Selbsttests für Zuhause sind wirklich sinnvoll

Ohne Arztbesuch die Gesundheit checken? Sich über den Zustand des eigenen Körpers im Klaren zu sein, kann befreiend wirken. Wir verraten dir, ob Gesundheits-Selbsttest die Gewissheit liefern können

Der Arztbesuch wird zunehmend als aufwendig oder umständlich empfunden – deutlich zeitsparender ist dabei die Selbst-Diagnose über das Internet. Bei Google muss lediglich eines der Symptome eingegeben werden und schon werden einem hunderte mögliche Erkrankungen angezeigt. Dass das nicht sinnvoll sein kann, ist klar. Doch im Netz gibt es auch Tests, die deutlich umfangreicher sind und den Gesundheitszustand anhand eines Fragenkatalogs ermitteln sollen. Ob und wie die Selbsttests funktionieren, erfährst du hier.

Was sind Gesundheits-Selbsttests?

Generell sollen Gesundheits-Selbsttests den Gang zum Arzt ersparen. Wer geht noch in die Praxis, wenn er innerhalb von Minuten im Internet die – oder zumindest eine – Diagnose sowie den Link zu dem vermeintlichen Heilmittel findet? Dabei können verschiedene Tests online durchgeführt oder in Form von Schnelltests bestellt werden. Wie sinnvoll es ist, den Hausarzt gegen die Selbstdiagnose zuhause einzutauschen, klären wir gleich.

>>> Das sollte jeder Mann über Bluthochdruck wissen

Welche Arten von medizinischen Selbsttests gibt es?

Im Allgemeinen kannst du zwischen zwei Arten von Gesundheits-Selbsttests unterscheiden: Da wäre zum Einen jener Test, den du zwischendurch im Internet absolvieren kannst – ob in der Bahn, beim Essen, vom Handy oder Laptop aus. Dem gegenüber steht der Selbsttest, den du in der Apotheke oder online kaufst, um ihn anschließend zuhause durchzuführen.

Bei Online-Gesundheitstest solltest du in Ruhe und ehrlich die Fragen beantworten
voyagerix / Shutterstock.com
Bei Online-Gesundheitstest solltest du in Ruhe und ehrlich die Fragen beantworten

Wie funktioniert ein Online-Selbsttest?

Anhand eines Fragenkatalogs, der meist aufgebaut ist wie ein Multiple-choice-Test, wirst du durch die "Untersuchung" geleitet. Habe ich Depressionen? Lebe ich gesund? Trinke ich zu viel Alkohol? Es ist häufig sehr offensichtlich, worauf die Frage und die dazugehörige Antwort letzten Endes abzielen – um ein einigermaßen verlässliches Ergebnis zu erhalten, solltest du hierbei ehrlich zu dir selbst sein. "Der Herzinfarkt-Risiko-Test der Deutschen Herzstiftung ist echt gut. Hier sollte darauf geachtet werden, die richtigen Werte richtig einzusetzen", erklärt Dr. med. Juliane Pingen, Fachärztin für innere Medizin und Kardiologie.

Für die unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten werden häufig Punkte vergeben, sodass du letztlich mit einer bestimmten Punktzahl zu einer Ergebnis-Gruppe gehörst. Die Diagnose ist dadurch häufig nicht exakt auf dich zugeschnitten: Patienten mit einer Punktzahl von x bis y sollten dem Feierabendbier den Krieg erklären, wobei sich die Test-Teilnehmer ab einer Punktzahl von z ruhig mal das ein oder andere mehr gönnen können. Ein erster Schritt der Selbstreflexion ist es dennoch.

>>> So findest du seriöse Krankheits-Infos im Netz

Die meisten Gesundheitstests für zuhause funktionieren ganz einfach
Kunstzeug / Shutterstock.com
Bei manchen Gesundheitstests für Zuhause nimmt man selbst eine Speichel- oder Urinprobe und sendet sie in ein Labor

Wie funktionieren Gesundheits-Selbsttests zum Kaufen?

Mit nur wenig Aufwand kannst du dir allerhand Tests online bestellen oder in der Apotheke deines Vertrauens für den Gebrauch zuhause einkaufen. Prinzipiell lässt sich dein ganzer Körper auf dessen Funktionalität überprüfen und du müsstest nicht einmal die Wohnung verlassen. Du solltest allerdings beachten: Die einzelnen Tests sind oftmals sehr spezifisch, also nicht dafür geeignet, dich von oben bis unten durchzuchecken – zudem kann es ganz schön teuer werden.

Nach wenigen Klicks findest du jene Tests, die nach der Anwendung für eine Diagnose an ein Labor geschickt werden. Die Stuhl-, Speichel- oder Blutprobe wird dort untersucht, bevor du eine Rückmeldung bekommst. Der gesamte Ablauf kann relativ lange dauern. Wenn die Krankenkasse zahlt, sparst du mit einem Besuch beim Arzt nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Wem es beispielsweise wegen des Verdachts auf eine Geschlechtskrankheit peinlich ist, in die Praxis zu gehen, der findet hier jedoch eine sichere und weitestgehend anonyme Anlaufstelle.

>>> Das sagt die Farbe deines Urins über deine Gesundheit aus

Shutterstock_Image-Point-Fr_Gesundheitstests_2100x1400.jpg
Image-Point-Fr
Die Anwendung von Selbsttests ist meist sehr einfach

Den Labortests stehen die Schnelltests gegenüber, bei denen du nach einigen Minuten ein Ergebnis vorliegen hast, welches du mit Hilfe der Betriebsanleitung in Eigenregie interpretierst. Zum einen gibt es hierbei die alltäglichen Tests, wie beispielsweise für Diabetiker, die regelmäßig ihren Blutzuckerwert messen müssen. Zum anderen gibt es Tests, die in regelmäßigen Abständen oder in bestimmten Situationen angewendet werden können. So z.B. der HIV Test, wenn man doch mal ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte. Um sicher zu gehen, kann es nicht schaden.

Für diesen Artikel haben wir den HIV-Schnelltest von Exacto getestet. Die Anwendung war verblüffend einfach, was an der ausführlichen und exakten Beschreibung lag. Insgesamt hat der Test nur 15 Minuten gedauert, wobei 10 Minuten alleinig für die Wartezeit auf das Ergebnis verstrichen. Laut des Herstellers ist dieses zu 99,9 Prozent verlässlich, du kannst also davon ausgehen, dass ein negativer Test auch wirklich negativ ist. Das gibt Sicherheit und kann so manche Nerven beruhigen.

>>> Das sind die gefährlichsten Geschlechtskrankheiten

Wie sinnvoll sind Gesundheits-Selbsttests online?

Viele der Online-Tests betreffen den psychischen Zustand des Users. Die Diplom-Psychologin Anke Fleischer findet: "Selbsttests können ein Anfang sein, sich mit sich selbst, der Denkweise, den Gefühlen und dem Handeln näher zu befassen." Einerseits kann es erleichternd wirken, ein Problem benennen zu können, andererseits könnte es jedoch Emotionen wie Angst, Scham und Schuld oder noch größere Unsicherheit hervorrufen. Einem Test im Internet sollten demnach immer weitere Maßnahmen folgen. Dafür müsstest du dich nicht direkt an eine Fachperson wenden, "ein Gespräch mit einer vertrauten Person kann bereits helfen", so Fleischer. "Ein Testergebnis sollte auf keinen Fall unreflektiert stehen gelassen werden", ergänzt sie. Je länger ein Problem dich quält, desto wichtiger ist es, dass du dich überwindest und einen Experten aufsuchst.

>>> Das sind die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen für Männer

Laut Dr. Pingen ersetzt ein Online-Test keineswegs den Besuch beim Arzt. Vielmehr solle man aufpassen und sich "keine Panik machen lassen" – der Arztbesuch kann da Abhilfe schaffen. "Ab 35 zahlt die Krankenkasse alle 3 Jahre eine Gesundheitsuntersuchung", fügt sie hinzu. Hierzu gehört eine Überprüfung des Impfstatus, die Untersuchung des Urins sowie eine Analyse der Blutwerte. Dr. Pingen meint "die Prävention ergibt Sinn", weshalb diese auf jeden Fall wahrgenommen werden sollte. Diese Untersuchungen lassen sich nicht kurz online durchführen, dafür sind sie einfach zu wichtig.

Ein erster Schritt, der jedoch nicht der letzte sein sollte. Der Selbsttest kann zunächst als mentale Stütze dienen, wobei die Ergebnisse dich nicht panisch werden lassen sollten. Letzten Endes kann eine verlässliche Diagnose nur von deinem Arzt getroffen werden, egal ob im Hinblick auf deine Psyche oder die Gesundheit deines Herzens.

Die Urinfarbe sagt viel über Ihren Gesundheitszustand aus
Vorsorge
Warum Sie Ihre Hoden monatlich abtasten sollten
Potenz
Prostatakrebs tut nicht weh und ist deshalb schwer zu erkennen
Potenz
Health Behandlung Wer viel Zucker isst, riskiert Diabetes Diabetes So senkst du das Risiko, an Diabetes zu erkranken

Diabetes vorbeugen: Die besten Tipps