Die besten Bleaching-Produkte für weiße Zähne Africa Studio / Shutterstock.com

Zähne aufhellen zu Hause Diese Bleaching-Produkte für weißere Zähne funktionieren wirklich

Weiße Zähne will jeder. Wer keine hat, kann dafür viel Geld beim Zahnarzt hinblättern – oder einfach selbst Hand anlegen. Am besten mit diesen 4 Produkten:

In Drogerien und im Netz gibt’s mittlerweile ein beeindruckendes Sortiment an Whitening-Zahncremes und anderen Bleaching-Produkten. Doch bringen die DIY-Helfer es wirklich? Kommt drauf an, was du erwartest!

Grundsätzlich gilt: Kein freiverkäufliches Mittel ist mit dem professionellen Bleaching vergleichbar. Um die natürliche Zahnfarbe aufzuhellen, reichen Zahncremes und andere freiverkäufliche Produkte nicht aus", sagt uns Dr. Ralf Rößler, Prophylaxeexperte und Lehrbeauftragter an der Steinbeis-Hochschule in Berlin. Willst du deine Zähne stark aufhellen, kommst du also nicht am Profi vorbei. Stören nur ein paar Verfärbungen, können auch die Heimprodukte helfen.

Unsere Redaktion hat 4 ganz unterschiedliche Bleaching-Produkte getestet. Hier kommen die Erfahrungsberichte.

>>> Tipps für weiße Zähne

Bevor es losgeht: Ab zum Zahnarzt!

Bloß nichts überstürzen: Auch wenn du zu Hause bleichen möchtest, musst du vorher zum Zahnarzt. Die Zähne sollten vorm Bleichen nämlich unbedingt gesund sein! Karies muss vorab also behandelt werden. Ganz besonders bei freiliegenden Zahnhälsen solltest du vor dem Weißeln den Profi zu Rate ziehen. Sonst vergeht dir eventuell das Lächeln vor Schmerz.

1. Zahnweiß-Zahncreme im Test: Wirkt sie wirklich?

"Extra White" von Odol-med 3

Weiße Zähne gibt es tatsächlich auch aus der Tube. Eine Studie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zeigt, dass so genannte "Whitening-Zahncremes" Verfärbungen wie die von Niktoin, Kaffee, Tee oder Rotwein lösen und so die Zähne um zwei bis drei Stufen aufhellen können. Wir haben mit der "Extra White" von Odol-med 3 geputzt. Fazit: Schmeckt angenehm frisch und die Zähne fühlen sich danach deutlich glatter an als mit herkömmlicher Zahncreme. Nach 2 Wochen konsequenter Anwendung zeigt sich tatsächlich ein leichter Aufhelleffekt: Kaffeeverfärbungen sind sichtbar reduziert. Weißer als die Natur die Beißer gedacht hat, werden sie aus oben genannten Gründen aber nicht.

Weiß-Zahncreme im Test
Odol-med 3 / PR
Hellt die Zähne sichtbar auf

2. Verfärbungen mit Zahnseide wegputzen: Damit klappt's

"3D-White Luxe Zahnseide" von Oral-B

Achte mal bei einem Raucher oder Coffeeholic drauf: Die Zahnzwischenräume verfärben sich meist als erstes. Dagegen soll die "3D-White Luxe Zahnseide" von Oral-B helfen. Unser Tester hat sie zweimal täglich benutzt. Testergebnis: Die Zähne fühlen sich mit jeder Anwendung sauberer an. Nach 14 Tagen hat sich auch hiermit an der eigentlichen Zahnfarbe nichts geändert. Aber: Die Zwischenräume sind in Kombi mit der Zahnweiß-Zahncreme wirklich deutlich heller.

Dass das nicht nur Einbildung ist, bestätigt auch der Profi. "Die regelmäßige Anwendung von Zahnseide kann helfen, Verfärbungen zu lösen und vorzubeugen, die durch bestimmte Lebensmittel entstehen", so Dr. Ralf Rößler.

Zahnseide für weiße Zähne
Oral-B / PR
Die Whitening-Zahnseide reduziert Verfärbungen

3. Mit Mundspülungen kannst du Verfärbungen vorbeugen

"Advanced White" von Listerine

Mundspüllösungen stellen eine gute Ergänzung zur täglichen Mundhygiene dar, um das Zahnweiß zu erhalten. "Besonders geeignet sind solche, die ätherische Öle enthalten", erklärt Rößler. Produkte wie die "Advanced White" von Listerine wirken allerdings eher vorbeugend als aufhellend. Unsere Testperson hat einen Monat gegurgelt. Die Zähne sind zwar nicht heller. Trotz viel Kaffee und gelegentlichem Rotwein kamen aber auch keine neuen Verfärbungen dazu. Immerhin. Fazit: Ein gutes Produkt, um neue Verfärbungen zu vermeiden und den Effekt nach einem Bleaching zu erhalten.

Mundspülung für weiße Zähne
Listerine / PR
Mundspülungen helfen, Verfärbungen vorzubeugen

4. Bleaching-Schiene fürs Telefon im Test

"Premium Zahnaufhellungsset" von Whitesensation

Ähnlich wie beim Profi gibt es mittlerweile auch für den Heimgebrauch schwächer dosierte Bleaching-Gels, die mit LED-Licht aktiviert werden. Das Lämpchen strahlt blaues Licht auf die Zähne – dadurch soll der Whitening-Effekt beschleunigt werden. Wir haben das "Premium Zahnaufhellungsset" von Whitesensation ausprobiert. So geht’s: Zähne putzen und trocknen (sehr ungewohnt), Gel auf die Zahnvorderseite pinseln, Handy mit dem Gummi-Mundstück verbinden, Lampe anknipsen und 15 Minuten warten. Zweimal wiederholen. Insgesamt dauert ein Durchgang also satte 45 Minuten. Weitere 2 Stunden ist Vorsicht geboten (nicht rauchen, nichts essen, nur stilles Wasser trinken). 7 Tage lang 1 Mal täglich anwenden. Fazit: Die Prozedur ist einfacher, als es die Beschreibung vermuten lässt und gar nicht unangenehm. Das Gel ist geschmacksneutral und geruchlos. Man merkt also gar nichts davon – außer einen echten Weißeffekt schon nach ein paar Anwendungen. Nach einer Woche sind alle Verfärbungen gelöst und die Zähne strahlen wie nach einer professionellen Zahnreinigung.

Whitening Kit von Whitesensation
Whitesensation / PR
Die LED-Bleachingschiene hellt die Zähne sichtbar auf

>>> So stärkst du deinen Zahnschmelz

Fazit: Zähne aufhellen funktioniert auch zu Hause

Zwar nur leicht, dafür aber deutlich günstiger als beim Zahnarzt. Wenn du also nur ein paar Verfärbungen loswerden willst, genügen die Produkte aus unserem Test. Lass aber vorher unbedingt checken, ob deine Zähne fürs Heim-Bleaching gesund genug sind.

unsichtbare Zahnspange im Test
Body & Care
Richtig die Zähne zu putzen beugt Zahnverlust vor
Body & Care
Style Body & Care Entspannungsbad bei Muskelkater Entspannungsbad Diese Bäder helfen gegen Muskelkater

Bei Muskelkater hilft ein warmes Bad, hört man oft. Stimmt das?