Trink-Tipps bei Hitze Ivanko80 / shutterstock.com

Trinken bei Hitze Kann man zu viel Wasser trinken?

Bloß nicht dehydrieren! Im Hochsommer trinken wir oft zu wenig – vor allem beim Sport. Dabei ist Trinken bei Hitze das A und O. 7 Tipps zum richtigen Trinken im Sommer

"Hast du auch genug getrunken?" Wenn wir im Sommer abgeschlagen und mit Kopfschmerzen durchhängen, liegt die Vermutung nahe, dass es an unserem Flüssigkeitshaushalt liegt. Die Diagnose "zu wenig getrunken" fällt dann meist recht schnell und ist auch nicht selten goldrichtig.

Fakt ist, dass unser Körper zu etwa 65 Prozent aus Wasser besteht und bereits nach drei bis vier Tagen ohne Wasserzufuhr nicht mehr überlebensfähig ist. Mit Nahrung sieht das übrigens anders aus – ohne Essen hält man (je nach körperlicher Verfassung und den äußeren Umständen natürlich) drei bis vier Wochen durch. Ergo: Ausreichend Wasser zu trinken ist enorm wichtig – vor allem im Sommer, wenn wir noch mehr Flüssigkeit verlieren als sonst.

>>> Wasser und Muskelaufbau – wie beides zusammenhängt

Unser Körper verliert leider permanent Wasser – im Schlaf, beim Schwitzen, beim Sport und sogar beim Atmen über die Atemluft. Daher ist es wichtig, ihn regelmäßig über den Tag verteilt mit neuem Wasser zu versorgen, damit wir nicht dehydrieren. Von Dehydrierung spricht man dann, wenn wir rund zehn Prozent unseres Körpergewichts an Wasser verlieren; ein extrem gefährlicher Zustand übrigens, der im Ernstfall zum Tode führen kann.

Gerade im Sommer, wenn wir das Bedürfnis haben, besonders viel zu trinken, stellt sich mancher die Frage "Kann man auch zu viel trinken?" oder aber "Muss es wirklich immer Wasser sein oder gibt es auch gesunde Alternativen?". Wir gehen Fragen wie diesen auf den Grund und liefern hier die 7 wichtigsten Tipps in Sachen "Trinken bei Hitze":

>>> Das beste Essen bei Hitze

1. Trink-Tipp: Mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag trinken

Das jedenfalls empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Bei über 35 Grad, Sport oder Haus- und Gartenarbeit sollte es noch mehr sein, da der Flüssigkeitsbedarf auf das Doppelte bis Dreifache ansteigen kann.

Du vergisst öfter mal zu trinken? Investiere in eine schicke Trinkflasche, die du gerne überall mithinnimmst. Die Edelstahl-Flaschen von FLSK zum Beispiel haben schon Kult-Charakter und es gibt sie in vielen coolen Designs. 

2. Trink-Tipp: Regelmäßig und über den Tag verteilt trinken

Trink am besten, bevor du überhaupt erst Durst verspürst, denn Durst ist bereits ein Warnsignal deines Körpers. Er wird erst aktiv, wenn ein Mangel an Flüssigkeit vorliegt. Trink also am besten gleichmäßig über den Tag verteilt und hab immer eine Flasche Wasser parat – sowohl auf dem Schreibtisch wie auch unterwegs.

>>> Richtig trinken beim Sport – daruaf solltest du achten

Kann man auch zu viel Wasser trinken?
puhhha / shutterstock.com
Ungeschlagener Durstlöscher mit gerade einmal 0 Kalorien: Wasser

3. Trink-Tipp: Zu viel trinken geht nicht

Der Flüssigkeitsbedarf ist natürlich bei jedem Menschen unterschiedlich. Ein "Zuviel" ist bei gesunden Menschen aber nicht möglich. Der Körper scheidet die nicht benötigte Flüssigkeit einfach wieder aus.

4. Trink-Tipp: Wasser ist immer noch der beste Durstlöscher

Leitungs- und Mineralwasser löschen den Durst am besten und haben dazu keine Kalorien. Ungesüßte Kräuter- und Früchtetees und stark verdünnte Frucht- und Gemüsesäfte mit mindestens zwei Viertel Wasser und einem Viertel Saft sind aber gute Alternativen.

>>> 7 einfache Wege, um mehr Wasser zu trinken

5. Trink-Tipp: Eiskalte Getränke lieber meiden

Viele lieben es gerade im Sommer, sich mit einem eisgekühltes Getränk zu erfrischen. Aber Vorsicht: Der Körper muss umso mehr arbeiten, je weiter die Temperatur des Getränks von der Körpertemperatur abweicht. Und das wiederum bringt einen ganz schön ins Schwitzen.

>>> 5 gute Gründe, warum du weniger Saft trinken solltest

6. Trink-Tipp: Ausgeschwitzte Mineralstoffe ersetzen

Mit dem Schweiß gehen sowohl Wasser als auch Mineralstoffe verloren. Gemüsebrühen und leicht gesalzene Tees können bei großer Hitze helfen, den Verlust wieder auszugleichen.

7. Trink-Tipp: Alkohol von der Trink-Liste streichen

Viel Alkohol macht müde und wirkt in der Hitze zusätzlich schweißtreibend. Er ist daher als Durstlöscher ungeeignet. Zudem enthält Alkohol viel zu viele Kalorien.

>>> So kühlst du dich bei Hitze ab

Hilfreicher Tipp zum Schluss

Du bist unterwegs und dein Wasservorrat ist zur Neige gegangen? Dann solltest du nach Geschäften, Bars oder Cafés Ausschau halten, die den Aufkleber »Refill Station« tragen. Hier kann man sich kostenfrei Trinkwasser in ein mitgebrachtes Gefäß füllen lassen. Auf www.refill-deutschland.de gibt es eine Übersicht aller Refill-Stationen deutschlandweit.

Nur wer richtig trinkt, bleibt beim Sport auch leistungsfähig
Gesunde Ernährung
Richtig trinken beim Sport – so geht's
Fitness-Ernährung
Intensiver Sport bei Erkältung kann noch kränker machen
Vorsorge
Zur Startseite
Food Gesunde Ernährung Chips gibt es ab jetzt nicht mehr TV-Snacks mit viel Protein 5 richtig gesunde Sofa-Snacks für mehr Muskeln

5 gesunde Abend-Snacks mit viel Protein