Haare selber schneiden: So geht's And-One / Shutterstock.com

Haare selber schneiden: 3 Anleitungen für Männer

Haarschnitt selber machen 3 einfache Anleitungen fürs Haareschneiden

Du willst deine Haare selbst schneiden? Mit unseren Tipps für Herrenhaarschnitte wirst du jetzt dein eigener Friseur

Du möchtest einen Friseurtermin machen, doch der Andrang ist einfach zu groß, sodass du keinen Termin bekommst? Oder du willst dir deine Haare einfach von zu Hause aus schneiden? Dann bist du hier genau richtig, denn wir haben alle Infos für dich zusammengestellt, die du benötigst, um dir selber die Haare zu schneiden – von den passenden Haarschneidemaschinen bis zur genauen Anleitung, damit nichts schief geht.

Was brauche ich alles, um mir die Haare selber zu schneiden?

Besonders wichtig für einen gelungenen Haarschnitt ist das Equipment. Was du jetzt brauchst, ist eine Haarschneidemaschine. Wichtig ist vor allem, dass das Gerät mehrere Aufsätze hat, damit du später mit unterschiedlichen Längen arbeiten kannst. Hier kommen unsere Empfehlungen für jeden Geldbeutel:

Für Sparsame: Braun HC 5090 Haarschneider

BRAUN HC 5090 Haarschneider eignet sich perfekt, um selber die Haare zu schneiden
Hersteller
Der Haarschneider von braun eignet sich für alle, die sich neu ans Haare schneiden wagen

Hier bestellen: Braun HC5090

Der Haarschneider von braun bietet trotz seinem günstigen Preis alle Features, die es zum Haareschneiden benötigt. Er hat längenverstellbare Trimmeraufsätze für kurze und lange Haare und eine Sondereinstellung für kurze Haare ohne Aufsatz. Manko: Du kannst ihn zwar unter fließendem Wasser abwaschen, allerdings eignet er sich nicht für den Nassbetrieb. Zudem besteht das Innenleben aus Plastik, was jedoch nicht zwangsläufig stören muss und dennoch langlebig sein kann.

Multitalent: Philips MG 7745/14

PHILIPS MG 7745/15 EDELSTAHL Multigroomer und Haarschneidemaschine kommt mit vielen Aufsätzen
Hersteller
Der Philips Multigroom bietet durch die vielen Aufsätze viele Anwendungsmöglichkeiten

Hier bestellen: Philips MG 7745/14

Ein Gerät, viele Funktionen: Der Haarschneider von Philips ist die perfekte Wahl für alle, die gerne ein Multigroom-Gerät haben möchten, denn der Multigroomer kommt mit insgesamt 14 Aufsätzen: 3 für die Haare, 4 für den Körper, 6 für den Bart und 1 für Nasen- und Ohrenhaare. Pluspunkte: Du kannst den Multigroomer unter der Dusche verwenden und da der Groomer aus Metall besteht, ist er besonders langlebig.

Qualitäts-Tipp: Panasonic ER-DGP82

PANASONIC ER-DGP82 Haarschneider ist das Luxus-Modell unter den Haarschneidemaschinen
Hersteller
Die Haarschneidemaschine von Panasonic punktet dank seiner tollen Verarbeitung

Hier bestellen: Panasonic ER-DGP82

Die Luxus-Variante unter den Haarschneidegeräten: Durch die Karbonbeschichtung verschleißt der Panasonic kaum, es bildet sich weniger Hitze und das Gerät hat eine lange Lebensdauer. Durch das schlanke, ergonomische Design mit teilweise gummierten Oberflächen liegt der Rasierer besonders stimmig in der Hand. Besonders praktisch ist der Drehregler zur Schnittlängeneinstellung: Hiermit kannst du die Schnittlänge bequem während des Schneidens anpassen.

Was mache ich, wenn beim Haare schneiden was schief geht?

Damit beim Haareschneiden nichts schiefläuft, startest du am besten mit einem längeren Aufsatz. Solltest du aus Versehen eine Kante reinrasieren, kannst du dann immer noch mit dem kürzeren Aufsatz erneut rasieren und das Malheur ausgleichen. Übrigens fallen Schnittkanten besonders auf, wenn die Haare glatt fallen oder unfrisiert sind. Am besten verwuschelst du die Haare mit etwas Styling-Paste, beispielsweise von Redken Mess Around. Durch den Undone-Look fallen etwaige Unebenheiten nicht mehr auf.

Anleitung: Wie kann ich mir am besten selber die Haare schneiden?

Damit dein DIY-Haarschnitt nicht in die Hose geht, solltest du dich vor einen Spiegel stellen und direkt hinter dir einen zweiten Spiegel positionieren. So siehst du dich von allen Seiten und gehst sicher, dass du keine Strähne auslässt. Alles bereit? Dann kann’s ja losgehen:

So trimmst du alleine die Koteletten

  1. Trimme deinen Bart wie gewohnt
  2. Setze einen etwa einen Zentimeter langen Scheraufsatz auf deinen Rasierer
  3. Trimme jetzt die Koteletten mit kurzen Aufwärtsbewegungen (wie im Video unten)
  4. Anschließend den Trimmaufsatz entfernen
  5. Ein Ohr herunterklappen und die Haare ringsum in einer Rundung kürzen
  6. Auf der anderen Seite wiederholen
  7. Gerade in den Spiegel gucken
  8. Den Rasierer waagerecht halten und die Koteletten auf die Wunschlänge kürzen, fertig!

So rasierst du dir selbst den Nacken aus

  1. Kämme alle Haare am Hinterkopf glatt nach unten
  2. Stelle dir eine imaginäre Linie vor, an der dein Haar enden soll
  3. Genau auf der Höhe Mit dem Rasierer in der Mitte des Nackens rasieren
  4. Die rasierte Stelle gilt jetzt als Referenzpunkt
  5. Tipp:Lieber erstmal nur ein wenig kürzen und eventuell nacharbeiten, als den Rasierer direkt zu hoch anzusetzen.
  6. Unterhalb der Schnittkante mit einem Trocken- oder Nassrasierer die Härchen, die jetzt noch herausstehen und stören, abrasieren, fertig!

So rasierst du dir selbst den Kopf

Überlege dir vorher, wie kurz deine Haare werden sollen. Taste dich langsam heran und starte zunächst mir einem längeren Aufsatz. Kürzen kannst du immer noch. Gut zu wissen: Bei allem, was kürzer als etwa zehn Millimeter ist, schimmert die Kopfhaut durch. Das kommt also schon dem Look einer Glatze nahe. Übrigens: Die besten Frisuren für dünnes Haar findest du hier.

Haare selber schneiden: So geht's
Rido / Shutterstock.com
Du willst dir den Kopf rasieren? So geht's
  1. Rasiere dein Haar unbedingt im trockenen Zustand. Nass ist es zu weich und der Rasierer kann es nicht so gut greifen.
  2. Beginne am Oberkopf und schere die Haare gegen den Strich, also gegen die Wuchsrichtung – von der Stirn in Richtung Hinterkopf.
  3. Im Nacken rasierst du von unten nach oben.
  4. Die Seiten rasierst du schräg von vorne in Richtung des Hinterkopfs.
  5. Wichtig: Nacken und Seiten sollten ein wenig kürzer sein als der Oberkopf. Sind alle Haare auf einer Länge, wirkt der Kopf rund. Sind die Seiten kürzer, macht das den Schnitt markanter und professioneller - es sieht aus, als wärst du beim Friseur gewesen.

Wenn du keinen komplizierten neuen Schnitt haben willst, kannst du deine Haare auch zu Hause schneiden. Was du dafür brauchst und wie du dabei vorgehen solltest, weißt du jetzt. Dabei solltest du immer daran denken: Lieber erstmal zu wenig abschneiden, als übermütig zu werden. Und wenn du dich doch nicht traust, ist jetzt der beste Zeitpunkt zum Züchten. Wir haben übrigens sogar einen extra Artikel dazu verfasst, wie du Haare wachsen lässt und dabei gut aussiehst.

Frisuren für Geheimratsecken
Haare
Diese Männerfrisuren sind Trend
Haare
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite