Bluetooth-Boxen im Test Shutterstock / beeboys

Bluetooth-Box Das sind die besten Bluetooth- und WLAN-Boxen

Ob kompakt und für draußen gemacht oder lieber schön groß mit bestem Sound: Bei diesen Boxen ist garantiert eine perfekt für dich!

Die Wahl des idealen Bluetooth- oder WLAN-Lautsprechers kann eine Wissenschaft für sich sein. Gefühlt stehen unzählige Modelle zur Auswahl – und jedes von ihnen hat seine Eigenheiten. Hier ist es in erster Linie wichtig, zu wissen, wie genau du den Speaker einsetzen willst. Dazu helfen diese Tipps:

Worauf sollte ich beim Kauf eines Bluetooth- oder WLAN-Lautsprechers achten?

  • Klein oder groß? Beides hat seine Vor- und Nachteile: Kompakte Lautsprecher lassen sich im Raum gut verstecken und sind ideal für unterwegs. Große Modelle liefern hingegen den besseren Sound – allerdings auf Kosten der Mobilität.
  • Wenn du mehrere Boxen nutzen möchtest, dann achte darauf, dass diese Multiroom-fähig sind.
  • Multiroom- und Smart-Speaker unterstützen oft nur eine Auswahl an Musikstreaming-Diensten wie Spotify, Apple Music oder Deezer. Versichere dich, dass der Lautsprecher den Anbieter unterstützt, den du verwendest.
  • Die sogenannte IP-Schutzklasse gibt an, wie rabiat du mit dem Lautsprecher umgehen kannst. Das ist wichtig, wenn du die Box auch mit nach draußen nehmen möchtest. Bei der Klassifizierung IPX7 kann der Speaker beispielsweise auch mal ins Wasser fallen.

Du willst wissen, welcher Lautsprecher-Typ am besten zu dir passt? Wir stellen die wichtigsten Varianten im Detail vor – inklusive Kaufempfehlungen:

Die besten mobilen Bluetooth-Lautsprecher

Libratone "Too"
Hersteller
Preis-Tipp: Libratone "Too"

Sie sind leicht, kompakt und schnell mitgenommen, um vorzugsweise am Strand, im Garten oder auf Tour mit den passenden Songs für Stimmung zu sorgen. Neben Klangqualität und Gewicht ist auch eine möglichst lange Akkulaufzeit wichtig. Testsieger bei Stiftung Warentest (01/2019) wurde beispielsweise der "Beoplay P6" von Bang und Olufsen mit bis zu 16 Stunden Wiedergabe, dicht gefolgt vom Bose "SoundLink Revolve+" mit praktischem Tragegriff und gleicher Akkuleistung. Ähnlich gut, aber viel leichter und besonders günstig: der "Libratone Too" mit Rundum-Klang und etwas mehr als 12 Stunden Laufzeit.

Die besten Outdoor-Speaker für unterwegs

Ultimate Ears "Boom 3"
Hersteller
Robustes Teil: Ultimate Ears "Boom 3"

Im Gegensatz zu normalen, tragbaren Bluetooth-Boxen, müssen Outdoor-Speaker besonders robust sein und auch einem plötzlichen Regenguss problemlos standhalten können. Der JBL "Charge 4" darf beispielsweise gemäß IPX7-Zertifizierung auch mal in den Pool plumpsen. Ähnliches gilt bei der kompakten "Boom 3"-Box von Ultimate Ears, die im Wasser sogar an der Oberfläche schwimmt und sich ohne drohende Schäden im Sand einbuddeln lässt. Preistipp: der besonders kompakte Anker SoundCore Sport XL mit begehrter IP67-Zertifizierung und 15 Stunden Spielzeit.

Diese Smart-Speaker sind komfortabel

Amazons "Echo Show"
Hersteller
Mit Display: Amazons "Echo Show"

Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten bieten ein großes Plus an Komfort. Auf Kommando kann nicht nur Musik abgespielt werden, sondern etwa auch das Smart Home gesteuert oder das Wetter abgefragt werden. Zur Auswahl stehen Siri, Alexa oder der Google Assistant. Für Apple-Nutzer ist die Wahl einfach: Der "HomePod" mit Siri an Bord schlägt die einfachste Brücke zu iPhone und iPad, mit besten Soundqualitäten. Alexas große Besonderheit hingegen ist, dass über sie auch direkt bei Amazon eingekauft werden kann. Ideal dafür: der "Echo Show" (2. Generation) mit großem Display, auf dem du dir, in der Küche platziert, beispielsweise auch gleich passende Rezepte oder Kochvideos anschauen kannst. Wer lieber erst einmal einen kleinen, günstigen und möglichst unauffälligen Einstieg in die Welt der intelligenten Lautsprecher sucht, ist mit Googles Winzling "Home Mini" bestens bedient.

Diese Multiroom-Speaker connecten dein Zuhause

Sonos "One"
Hersteller
Schlichter Klassiker: Sonos "One"

Der gleiche Song in mehreren Zimmern oder doch lieber in jedem ein anderer? Dafür sind sogenannte Multiroom-fähige WLAN-Lautsprecher notwendig, die sich per Smartphone-App nach Lust und Laune miteinander verbinden und steuern lassen, wahlweise auch über einen Sprachassistenten. Pionier und Taktgeber unter den Multiroom-Speakern ist Sonos, beispielsweise mit dem Klassiker "Sonos One" mit integrierter Sprachsteuerung. Alternativ bieten etwa Bose mit dem "SoundTouch 10", Teufel mit dem "One S" oder Libratone mit dem "Zipp Mini 2" einen tollen Einstieg in ihr jeweiliges Multiroom-System an.

Speaker-FAQ: Wir beantworten die wichtigsten Fragen

Kann ich mehrere Bluetooth-Lautsprecher miteinander verbinden?

Viele Hersteller bieten dieses Feature mittlerweile an. Oft funktioniert es allerdings nur mit gleichen oder sehr ähnlichen Boxen, zum Beispiel aus derselben Produktserie. Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu einem WLAN-Speaker, der Multiroom-fähig ist und auch die Verbindung per Bluetooth unterstützt.

Worauf sollte ich beim Einrichten eines Multiroom-Systems achten?

Hier ist es sinnvoll, auf einen festen Anbieter zu setzen, da viele Hersteller ihre eigene Multiroom-Technologie verwenden, die oft nicht kompatibel zu anderen ist. Auch wichtig: ein großes Sortiment zur Auswahl, um für jeden Raum einen angemessen großen und vielleicht auch besonders praktischen Lautsprecher zu haben.

Was ist besser: Bluetooth- oder WLAN-Streaming?

Bluetooth stößt bei der Reichweite schnell an seine Grenzen. Das Smartphone muss etwa immer in der Nähe sein und während des Streamings wird kontinuierlich Akkuleistung gezogen. Dafür kann an jedem Ort gestreamt werden. WLAN-Streaming ist hingegen ideal für zu Hause. Solange sich Handy und Box ins WLAN einloggen können, ist ihre Distanz zueinander egal – und der Lautsprecher kann sich den Stream auch übers Internet holen.

Fazit: Finde heraus, welche Features dir am wichtigsten sind

Der perfekte Lautsprecher findet sich am besten, wenn du weißt, wie genau du ihn einsetzen willst. Für unterwegs sind einfache Bluetooth-Boxen völlig ausreichend, die gibt’s auch besonders robust. Auch sollten sie möglichst kompakt sein. Für zu Hause bieten sich Smart-Speaker mit Sprachassistent oder Multiroom-fähige WLAN-Lautsprecher an. Es gibt auch Modelle, die beides miteinander vereinen und zusätzlich Bluetooth unterstützen. Hier kann es auch gerne etwas größer sein, denn: Je größer der Resonanzkörper, desto voluminöser der Sound.

Life Tech & Entertainment Die kabellosen In-Ears der Apple-Tochter Beats empfehlen sich als leistungsstarke Sportkopfhörer Powerbeats Pro im Sporttest Sind das die besten In-Ear-Sportkopfhörer?

Kopfhörer Powerbeats Pro im Sport-Test