Eiweißhaltige Oster-Rezepte Viktoriia Hnatiuk / Shutterstock.com

Osterrezepte 15 einfache und proteinhaltige Rezepte

Damit Ihr Sixpack während der Feiertage nicht verschwindet, haben wir 15 einfache und leckere Oster-Rezepte für Sie zusammengestellt

Eines darf an Ostern nicht fehlen: Eier. Die gehören aus Tradition zu Ostern dazu. Gut so, denn Eier enthalten vor allem Eiweiß. Sie haben zudem eine besonders hohe biologische Wertigkeit, was bedeutet, dass Ihr Körper das Protein aus den Eiern hervorragend in körpereigenes Protein umwandeln kann. Außerdem halten Proteine lange satt und werden im Gegensatz zu überschüssigen Kohlenhydraten nicht als Fettreserve gespeichert. Somit sind sie perfekt für Ihr Ostermenü geeignet. Statt die Eier aber einfach nur zu kochen, können Sie sie in viele leichte und leckere Osterrezepte integrieren, wie in Tomaten gebackene Eier oder Shakshuka.

>>> Das sind die 20 besten Proteinlieferanten

Welches Fleisch passt zu Ostern?

Es muss zu Ostern nicht immer der klassische Lammbraten aufgetischt werden. Leckere Alternativen wie Geflügel und Schwein bieten sich ebenso gut für ein leckeres Ostermenü an. Sie sind zudem ein tolles Muskelfutter, denn sie enthalten hochwertiges tierisches Eiweiß, das Ihr Körper optimal verwerten kann.

>>> Das ist das eiweißreichste Geflügel

Wenn Sie gerne Fisch mögen, ist das auch eine gute Wahl. Denn Fisch ist nicht nur reich an Proteinen, er liefert außerdem eine ordentliche Menge Omega-3-Fettsäuren. Besonders Lachs hat mit seinem Omega-3-Gehalt von 3,57 Gramm pro 100 Gramm unschlagbare Nährwerte. Zudem lässt sich Lachs mit vielen anderen Zutaten kombinieren und ergibt so ein leckeres Menü.

Welches Gemüse passt zu Ostern?

Sie sollten jedoch nicht nur auf den Eiweiß- und Fettgehalt achten. Gemüse sollte ein fester Bestandteil Ihrer Mahlzeit sein. Zu Ostern passt zum Beispiel Spargel. Er enthält nur 18 Kalorien pro 100 Gramm und ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Sie können ihn dünsten, braten oder als Vorspeise zu einer Suppe zubereiten.

Egal ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei: Wählen Sie Ihr Oster-Rezept.

Pochiertes Ei auf grünem Spargel

Kosten Sie die Spargelsaison aus – in vollen Zügen, aber bitte nicht auf Kosten Ihrer Figur. Unser pochiertes Ei auf Spargel ist ein leichtes Mittag- oder Abendessen, denn es ist kalorien- und kohlenhydratarm. Das schmeckt uns!

Fortyforks / Shutterstock.com
Pochiertes Ei auf grünem Spargel
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Essig
  • 1 TL Salz
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 400 g Grüner Spargel (frisch)
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer
  • 20 g Parmesan (am Stück)
Zubereitung
  1.  Zum Pochieren der Eier Wasser mit Essig und Salz aufkochen. Hitze runterdrehen, sodass das Wasser noch leicht siedet. Jeweils ein Ei aufschlagen, in eine Tasse geben, das Ei vorsichtig in das Essigwasser gleiten lassen und 3–4 Minuten pochieren. Mit einer Schaumkelle herausholen und in Eiswasser abschrecken. Das gelingt nicht immer sofort – nicht Verzweifeln. Wem es zu umständlich ist, der kocht sich ein Ei einfach nur wachsweich, halbiert es und legt es einfach auf den Spargel.
  2. Grünen Spargel 5 Minuten im Sieb über Wasserdampf dünsten.
  3. Eier auf dem Spargel platzieren, mit Salz und Pfeffer und frisch geriebenem Parmesan toppen.
  • Kalorien (kcal): 162
  • Fett: 10g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 6g
Ofen-Lachs auf Gemüsebett

Dieser leckere Low Carb-Lachs macht nicht nur optisch was her. Er punktet auch mit seinen inneren Werten, wie jeder Menge Eiweiß und gesunden Omega-3-Fettsäuren

Ulrike Holsten
Ofen-Lachs auf Gemüsebett
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 Stange Lauchzwiebel(n)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Lachs
  • 1 Scheibe Zitrone(n)
  • 1/2 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Tomaten halbieren, Zucchini und Lauchzwiebeln in dünne Scheiben bzw. Ringe schneiden. Knoblauch pressen und mit dem Gemüse vermengen, salzen und pfeffern.
  3. Lachs waschen und trocken tupfen.
  4. Backpapier auf einem Backblech ausbreiten. Gemüse mittig auf dem Papier platzieren, Lachs darauflegen und mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronenscheibe toppen,  mit Thymian bestreuen. Zuletzt mit Zitronensaft und je 1 EL Olivenöl beträufeln.
  5. Backpapier zu einem Päckchen falten und rund 20–25 Minuten im Ofen backen. Fisch im Päckchen servieren.
  • Kalorien (kcal): 420
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 7g
Schnelles Shakshuka

Shakshuka ist DAS israelische Nationalgericht. Die Eier garen hier in einer aromatischen Sauce aus Tomaten, Paprika und Zwiebeln – lecker und Low Carb!

Russel Smith
Shakshuka
Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Geröstete eingelegte Paprika (mit Saft)
  • 5 mittelgroße(s) Tomate(n) (geschält, mit Saft)
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 1/2 EL Harissa
  • Pfeffer
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 4 EL Griechischer Joghurt
Zubereitung
  1. Paprika und Tomaten pürieren.
  2. Knoblauch pellen, mit Meersalz bestreuen und mit dem Messerrücken auf einem Brett zu einer beigen Masse zerdrücken. Zwiebel fein würfeln.
  3. Öl bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und 1 Minute unter Rühren garen.
  4. Harissa und Tomatenmark hinzufügen und 1 weitere Minute garen. Tomaten-Paprikapüree hinzufügen, gut umrühren und abschmecken.
  5. Die Eier in eine Tasse aufschlagen, in der Mitte der Pfanne die Soße beiseiteschieben und die Eier in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze kochen, bis das Eiweiß erstarrt, aber die Eidotter noch weich sind. Salzen und pfeffern.
  6. Mit Joghurt toppen und sofort servieren. Lecker ist auch Fladenbrot dazu (Tipp).

Der Trick ist, die Hitze so niedrig einzustellen, dass die Soße nicht anbrennt, aber die Eier dennoch genügend Hitze zum Stocken bekommen. Sobald die Soße leicht trocken auszusehen beginnt, geben Sie schnell etwas Wasser hinzu.

  • Kalorien (kcal): 407
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 21g
Lachs auf Blattspinat-Bett

Lachs auf Blattspinat ist die perfekte Kombi aus Fischgericht und einer Extraportion Vitamin C und Mineralstoffe

Shutterstock
Lachs-auf-Spinat
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs
  • 200 g Blattspinat (tiefgefroren)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Rapsöl
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (ausgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Geschälten Knoblauch durch eine Presse drücken.
  2. Schnittlauch und Petersilie waschen, Kräuter fein hacken.
  3. Lachsfilet im Rapsöl andünsten, Pinienkerne später hinzugeben.
  4. Währenddessen Spinat in Rapsöl andünsten, Knoblauch dazu, mit Salz und Pfeffer würzen. Blattspinat auf Teller geben, das Lachsfilet darin einbetten.
  5. Zitronensaft und fein gehackte Kräuter drübergeben.
  • Wer mag kann Reis als Beilage hinzufügen.
  • Kalorien (kcal): 521
  • Fett: 40g
  • Eiweiß: 34g
  • Kohlenhydrate: 9g
Erbsencremesuppe mit Forelle

Karfreitag ist der erste Tag der Osterfeiertage – und für Viele ein Fastentag, an dem traditionell auf Fleisch verzichtet wird. Stattdessen kommt häufig Fisch auf den Tisch – zum Beispiel dieses leckere Süppchen mit Forelle

Christian Lohfink
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 25 g Zwiebel(n) (gehackt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Estragon (frisch)
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 30 g Forelle(n) (Filet, geräuchert)
  • 1 EL Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasser kochen, um darin die Instant-Brühe aufzulösen.
  2. Zwiebeln in Öl glasig dünsten.
  3. Estragon zupfen (3 Blatt aufheben), mit Erbsen und Brühe zu den Zwiebeln geben. Kochen und zugedeckt 5 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit den Fisch in Stücke zerteilen und diese in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze kurz erwärmen.
  5. Suppe pürieren, Schmand hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schale füllen, Forelle hinzugeben, mit Estragonblättern garnieren.
  • Kalorien (kcal): 272
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 16g
Lamm in Pistazien-Pfefferkruste

Lammfleisch ist ein super Lieferant für Vitamine der B-Gruppe, wie B1, B2 und B6. Weiterhin ist der Eiweißbaustein L-Carnitin enthalten, der an der Verbrennung von Fettsäuren beteiligt ist. Das schmeckt nicht nur an Ostern!

Shutterstock
Lammfilet
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 25 g Pistazien
  • 5 g Pfefferkörner (rosa)
  • 50 g Paniermehl
  • 1 EL Senf (grobkörnig)
  • 2 Zehen Knoblauch (gepresst)
  • 4 Stücke Lammfilet(s) (á 150 g)
Zubereitung
  1. Pistazienkerne, rosa und weiße Pfefferkörner mahlen. Paniermehl dazu.
  2. Grobkörnigen Senf mit 2 zerstoßenen Knoblauchzehen mischen, Lammrückenfilets damit einreiben. Fleisch in der Pistazienpanade wenden. 20 Minuten bei 220 Grad auf den Ofenrost, dann 10 Minuten ruhen lassen.
  • Kalorien (kcal): 103
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 13g
Zitroniger Lachs mit Spargel

Lachs liefert gesunde Fettsäuren und erreicht beim Proteingehalt top Werte. Spargel hat jede Menge Vitamine und Mineralstoffe im Gepäck – eine unschlagbare Kombi, die zudem Low Carb ist

Ulrike Holsten
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs (Filet)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • 1/4 TL Dijon-Senf
  • 250 g Grüner Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
Zubereitung
  1. Ofen auf 200 C vorheizen.
  2. Knoblauch pressen und mit Olivenöl, Honig, einem Spritzer Zitronensaft und Senf zu einer Paste verarbeiten.
  3. Spargel in eine kleine Auflaufform geben. Lachs auf oder neben das Gemüse legen und on top mit der Paste bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1-2 Zitronescheiben zusätzlich Lachs legen.
  4. Im heißen Ofen 15-20 Minuten backen. Am Ende mit frisch gehackter Petersilie toppen.
  • Kalorien (kcal): 417
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 10g
Gefüllte Tomaten mit Ei

Ob als Fingerfood auf der nächsten Party oder als Highlight auf dem Frühstückstisch: diese Eier im Tomatennest sind saulecker und super schnell zubereitet

Shutterstock /FomaA
Gefüllte Tomaten mit Ei
Zutaten für 4 Stück(e)
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 5 Zweige Basilikum
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Petersilie
  • 4 Zweige Schnittlauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio!)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 TL Olivenöl
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
Zubereitung
  1. Backofen auf rund 200° vorheizen.
  2. Tomaten waschen, „Deckel“ abschneiden und das Innere der Tomaten mit einem Löffel herauskratzen. Die Tomaten umdrehen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, Blätter und Nadeln fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale abreiben. Mit Kräutern und Knoblauch mischen. Alles salzen und pfeffern.
  4. Eine kleine, ofenfeste Form einfetten. Tomaten innen salzen und pfeffern, je 1 TL Öl und etwas von der Kräutermischung hineingeben. Für jede Tomate 1 Ei aufschlagen und hineingleiten lassen. Tomaten in die Form setzen. Tomaten rund 10-15 Min. backen.
  • Tipp: Wer mag gibt über jedes Tomaten-Ei noch 1 TL geriebenen Parmesan bevor sie in den Ofen kommen.
  • Kalorien (kcal): 179
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 5g
Marinierter Lammrücken mit Rauke-Kartoffeln und Marsalasoße

An Ostern gibt’s zarten Lammrücken. Dazu: Kartoffeln aus der Pfanne. Die machen nicht nur lange satt, sondern sorgen mit Mineralstoffen und Spurenelementen auch für gesunde Haut.

"REWE Feine Welt" by Food & Foto, Hamburg
Marinierter Lammrücken mit Rauke-Kartoffeln und Marsalasoße
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 Schote Rote Chili
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Honig (flüssiger)
  • 800 g Lammkoteletts (Lammkarree)
  • 800 g Kartoffel(n) (kleine)
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Speisestärke
  • 60 ml Marsala
  • 1 Bund Rucola
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Putzen Sie die Chili, schneiden Sie diese der Länge nach auf, waschen und entkernen Sie sie. Schneiden Sie die Chili klein. Schälen Sie den Knoblauch und schneiden Sie ihn in feine Scheiben. Verrühren Sie Chili, Knoblauch und Honig und geben Sie Rosmarin, Salz und Pfeffer hinzu. Waschen Sie das Fleisch und tupfen Sie es trocken. Bestreichen Sie das Fleisch mit der Honig-Marinade. Lassen Sie es zugedeckt ca. 1 Stunde marinieren.
  2. Waschen Sie die Kartoffeln gründlich und schneiden Sie sie in Spalten. Erhitzen Sie die Hälfte des Olivenöls in einer großen Pfanne. Braten Sie die Kartoffeln darin unter regelmäßigem Wenden ca. 20 Minuten knusprig. Würzen Sie die Kartoffeln 1-2 Minuten vor Ende der Garzeit mit Rosmarin, Salz und Pfeffer.
  3. Erhitzen Sie das restliche Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie die Karrees auf der Fleischseite 1-2 Minuten scharf an. Setzen Sie die Karrees auf ein Backblech oder in eine ofenfeste Form und garen Sie das Fleisch im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten. Löschen Sie den Bratsatz in der Pfanne mit Brühe ab. Lösen Sie den Bratsatz, gießen Sie ihn durch ein feines Sieb in einen Topf und kochen Sie ihn auf. Binden Sie den Bratensatz mit Soßenbinder und verfeinern Sie ihn mit Marsala. Halten Sie die Soße warm.
  4. Putzen Sie den Salat, waschen Sie ihn, schütteln Sie ihn trocken und verlesen ihn. Vermengen Sie den Salat mit den Kartoffeln und richten Sie diese auf Tellern an. Schneiden Sie das Fleisch zwischen den Knochen in Scheiben und richten Sie es auf den Kartoffeln an. Geben Sie die Soße über das Fleisch.
  • Kalorien (kcal): 776
  • Fett: 47g
  • Eiweiß: 42g
  • Kohlenhydrate: 44g
Leichte Spargel-Suppe

Unser fittes Spargel-Süppchen punktet mit wenig Kalorien, Carbs und Fett – ein echtes Allround-Rezept zum Abnehmen im Frühling

Ulrike Holsten
Spargel-Süppchen
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 TL Butter
  • 300 g Spargel (weiß)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Milch
  • 1 TL Crème fraîche
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
Zubereitung
  1. Schalotte würfeln. Butter in einem Topf schmelzen und Schalottenwürfel darin glasig andünsten.
  2. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, Spargel schälen und grob in Stücke schneiden. Dann zu der Schalotte in den Topf geben und kurz mitanrösten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Milch hinzufügen und bei mitttlerer Hitze rund 15 Min köcheln lassen. Evtl. noch Brühe ergänzen, so dass der Spargel ganz bedeckt ist.
  3. Am Ende Milch hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren,  dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Suppe auf einen Teller geben, Klecks Creme fraiche darauf geben und mit Petersilie toppen.
  • Kalorien (kcal): 140
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 11g
Schulterbraten vom Schwein mit Aprikosenfüllung

Mit 16 Prozent Fett und 17 Prozent Protein ein Top-Mix für deftigen Geschmack und kräftigen Muskelaufbau

Rob White
Zutaten für 6 Portion(en)
  • 1 kg Schweinefleisch (Schulter - entbeint)
  • 250 g Gemischtes Hackfleisch (frisch von der Fleischtheke)
  • 150 g getrocknete Aprikose(n)
  • 30 g Majoran
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zutaten für die Füllung vermischen, Gemisch auf dem ausgebreiteten Schulterbraten platzieren, Fleisch zusammenrollen, verschnüren und mit der Hautseite nach oben in eine feuerfeste Form legen.
  2. Bei 220 Grad im Ofen für 15 Minuten erhitzen. Auf 150 Grad runterdrehen und 2 Stunden im Ofen lassen, bis die Haut knusprig ist.
  3. Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln. 20 Minuten ruhen lassen.
  4. Faden entfernen. Fleisch in 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit gerösteten Süßkartoffeln und Chicorée-Salat servieren.
  • Kalorien (kcal): 79
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 14g
Gegrilltes Lamm mit frischem Minzpüree

Dieses zarte Lämmchen schmeckt nicht nur an Ostern

Shutterstock
Lamm-mit-Minze
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 8 mittelgroße(s) Lammkoteletts
  • Minze (frisch, eine Handvoll)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl (für das Lamm)
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
Zubereitung
  1. Cumin, Zimt, Cayennepfeffer, Salz und Öl vermischen. Fleisch damit einreiben, 5 Minuten grillen.
  2. Minzblätter mit Wasser, Öl und Knoblauch pürieren, zum Lamm servieren.
  • Kalorien (kcal): 1573
  • Fett: 124g
  • Eiweiß: 109g
  • Kohlenhydrate: 2g
Knuspriges Zitronenhuhn

Verwenden Sie unbedingt frische Kräuter für das Zitronenhühnchen – Sie werden dafür mit einem einzigartigen Aroma belohnt

Shutterstock
Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1500 g Poularde(n)
  • 600 g Kartoffel(n)
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 100 g Schalotte(n) (halbiert)
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Geflügelfond
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Majoran
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (in Scheiben geschnitten)
Zubereitung
  1. Poularde innen und außen waschen, trocken tupfen. Ganz lassen oder vorab in 8 Stücke teilen, salzen, pfeffern.
  2. Kartoffeln schälen, achteln.
  3. Geflügel in 3 EL Olivenöl mit Knoblauchzehen und halbierten Schalotten anbraten, in feuerfeste Form geben.
  4. Kartoffeln anbraten und zum Huhn geben.
  5. Den Bratfond mit Weißwein und Geflügelfond ablöschen, aufkochen, in die Form gießen.
  6. Kräuter und Zitronenscheiben einer halben Frucht darauf verteilen.
  7. Bei 180 Grad 25 Minuten garen. Kurz vor dem Herausnehmen mit Zitronenhonig bepinseln, Oliven hinzufügen.
  • Kalorien (kcal): 1144
  • Fett: 80g
  • Eiweiß: 77g
  • Kohlenhydrate: 24g
Mandel-Kabeljau mit geschmorten Tomaten

Karfreitag gibt es Fisch: Mit unter 1 Prozent Fett gilt Kabeljau zu Recht als ausgesprochen mager. Sein zartes und wohlschmeckendes Fleisch dürfen Sie also ganz ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Obendrein zählt er noch als Spitzenlieferant für Jod.

Sam Kaplan
Kabeljau mit Zitrone, Mandeln und geschmorten Tomaten
Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 EL Olivenöl
  • 175 g Kabeljau
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 4 Zweige Thymian
  • 20 g Mandelblättchen
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 150 g Kirschtomate(n)
  • 1/2 Bund Basilikum
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite 2 bis 3 Minuten scharf anbraten.
  2. Thymian von den Zweigen zupfen und hacken, dann zusammen mit den Mandelblättchen über den Fisch streuen. Zitrone in Scheiben schneiden und dann mit den Tomaten in die Pfanne geben.
  3. Alles in den Ofen, bis der Fisch gar ist und die Tomaten aufplatzen. Basilikum klein schneiden und vor dem Servieren über dem Essen verteilen.

Brat-Rat: Wenn Sie den Fisch erst scharf anbraten und dann im Ofen gar ziehen lassen, bilden sich außen feine Röstaromen, während er in der Mitte saftig bleibt. Klappt auch mit Rind, Schwein und Huhn.

  • Kalorien (kcal): 438
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 43g
  • Kohlenhydrate: 10g

>>> Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank

Eiweißreiche Eier-Rezepte für den Muskelaufbau
Fitness-Ernährung
Rohe Eier zu essen ist nicht gesund
Gesunde Ernährung
Vegetarische Fitness-Rezepte sind kinderleicht zuzubereiten
Gesunde Ernährung
Food Gesunde Ernährung Burger geht auch gesund Gesunde Lebensmittel-Alternativen 10 leckere Alternativen zu ungesunden Lebensmitteln

Gesunde Alternativen zu fetten Klassikern