Das sind Arnies ultimative Fitness-Tipps Jack Mitchell / Gettyimages

Arnold Schwarzenegger Interview Das sind Arnies ultimative Fitness-Tipps

Arnold Schwarzenegger ist nicht nur in Fitness-Kreisen eine lebende Legende. Hier verrät der 71-Jährige sein Für-immer-stark-Geheimnis und sein Trainingsprogramm

Im März 2018 hatten Sie eine schwere Herz-OP. Deshalb zum Einstieg: Wie geht’s Ihnen?

Oh, vielen Dank der Nachfrage! Ich bin eigentlich ein Typ, der Unerfreuliches verdrängt. Der die Klinik verlässt und so tut, als wäre nichts passiert. Aber jetzt, wo Sie mich daran erinnern ... Nichts passiert, Sie haben mir nur den Tag versaut. Aber ganz im Ernst: Es war ein größerer Eingriff, von dem sich Patienten erfahrungsgemäß gut ein Jahr lang erholen müssen. So war es auch bei mir, aber mittlerweile geht es mir wieder bestens.

Das heißt, dass Sie jetzt auch wieder voll im Training sind?

Klar. Aber natürlich nehme ich Rücksicht auf die Gesundheit, trainiere so, dass es nicht nur meinen Muskeln, sondern auch meinem Herzen guttut. Konkret ist das ein Mix aus Kardio- und Krafttraining. Mit dem Fahrrad 20 Minuten hin zum Gym, eine knappe Stunde an die Gewichte, dann mit dem Rad zurück. Auch auf Reisen bin ich inzwischen viel auf dem Bike unterwegs. So kann ich mir neue Städte und Gegenden anschauen – und ganz nebenbei die Beine trainieren.

>>> So trainiert "Game Of Thrones"-Star Nikolaj Coster-Waldau

Wie trainieren Sie? Nutzen Sie im Gym eher die Maschinen oder Freihanteln?

An den Maschinen arbeite ich unter anderem deshalb gern, weil man an ihnen sehr gut um Verletzungen herum trainieren kann. Zwickt es in einem Teil der Schulter, nutze ich ein Gerät, das den Bereich ausspart und die restliche Schulter ansteuert.

>>> Die besten Übungen fürs Schultertraining

Ob als Bodybuilder, als Schauspieler oder als Politiker, Arnies Leben war und ist voll von krachenden Highlights
Sadak SouiciLe Pictorium/ddp images
Auch mit über 70 noch topfit: Arnold Schwarzenegger

Was ist mit Kreuzheben oder schweren Kniebeugen, Ihren früheren Markenzeichen?

Ach, wissen Sie, diese Zeiten sind vorbei. Das war damals gut für den Wettkampf – viel Gewicht und alles geben, um den Muskel zu schocken. Aber mit dem Ende meiner Bodybuilding-Laufbahn Anfang der 80er-Jahre habe ich aufgehört, ständig so viel Gewicht zu stemmen. Gerade Kniebeugen mit hohem Gewicht kann ich inzwischen eh nicht mehr machen, meine Knie sind ziemlich kaputt. Stattdessen setze ich auf Training mit hohen Wiederholungszahlen, das verschafft mir zumindest immer noch einen mächtigen Pump.

>>> So verbessern Sie den Muskelpump

Aber vergleichbar mit einem Orgasmus, wie Sie es im Film "Pumping Iron" so schön gesagt haben, ist es nicht mehr?

Das waren halt Worte, die ich zu Beginn meiner Karriere ganz bewusst gewählt habe, um dadurch Aufmerksamkeit zu kriegen. Das habe ich heute nicht mehr nötig.

Genauso wenig wie Steroide einzunehmen, was Sie ja auch mal offen zugegeben haben.

Moment, das muss man zeitlich einordnen. Ich habe zugegeben, dass ich Steroide genommen habe, als ich an Wettkämpfen teilgenommen habe. Aber zu dieser Zeit war das nicht gegen die Regeln, und ich hab’s unter ärztlicher Aufsicht gemacht. Hätte ich das nicht getan, wäre ich durchgereicht worden. Wir haben es auf ein paar Monate vor dem Wettbewerb begrenzt, um nicht durchgängig auf Stoff zu sein und abhängig zu werden. Heute weiß ich, dass ich damit meine Gesundheit riskiert habe. 

Warum nehmen manche Bodybuilder auch heute noch Steroide ein?

Es liegt nun mal in der Natur der Menschen, den leichtesten Weg zu gehen, um besser zu werden. Leute nehmen Mittel zu sich, um sich besser zu konzentrieren, länger zu schlafen, schneller Fett loszuwerden und zugleich Muskeln aufzubauen. Gäbe es einen Zauberstab, der alle illegalen Substanzen im Sport auf einmal auslöschen würde, ich würde ihn noch heute benutzen.

>>> So gefährlich sind Anabolika im Sport

Arnie in "Conan der Barbar": Aus heutiger Sicht ist der Kino-Kracher totaler Trash
Michael Childers/Sygma/Gettyimages
Arnie in "Conan der Barbar": Aus heutiger Sicht ist der Kino-Kracher totaler Trash

Sie setzten sich stets gegen Widerstände durch. Wo haben Sie das gelernt?

Es lag sicher nicht allein daran, aber unter anderem wurde ich streng erzogen. Mein Vater ließ mich Liegestütze machen, ehe er mir erlaubte zu frühstücken. Davor musste ich oft auch durch tiefsten Schnee stapfen, um Wasser aus einem gut 200 Meter entfernten Brunnen zu holen. Ich bin aufgewachsen mit dem Gefühl, hart arbeiten zu müssen, um Dinge erreichen zu können.

Wenn Sie in die Vergangenheit reisen könnten wie einst der Terminator, was würden Sie da Ihrem jüngeren Ich empfehlen?

Das, was ich generell versuche, nicht nur jungen Leuten mit auf den Weg zu geben: dass es kein Problem ist, Fehler zu machen. Wenn du fällst, musst du wieder aufstehen und herausfinden, was falsch gelaufen ist, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Das ist der ganze Trick. Ich kann heute voller Überzeugung sagen: Aus jedem einzelnen Fehler, der mir im Leben unterlaufen ist, habe ich etwas gelernt. Das hat aus mir einen besseren Menschen gemacht.

Wären Sie Conan der König, was wäre Ihr erstes royales Dekret?

Ich würde jedem den Zugang zu guter Gesundheitsvorsorge ermöglichen, das Wettrüsten einstellen, die Verschmutzung der Umwelt stoppen. Es ist nicht zu entschuldigen, dass im Meer so viel Plastik herumschwimmt.

Glauben Sie daran, dass etwas davon wirklich passieren wird?

Es wird nichts passieren, wenn die Leute nur rumsitzen und sich über die Dinge beschweren, die sie in den Nachrichten sehen. Ich wünschte, sie würden sich von der Couch erheben und was machen. Wenn du denkst, dass was falsch läuft, erhebe deine Stimme und handele, statt zuzuschauen und nur zu meckern. Mein Vater hat mir immer gesagt: Sei nützlich! Nicht nur für dich, sondern für deine Nachbarschaft, dein Land, die Welt. Das sind große Worte, vielleicht ein wenig pathetisch – aber im Kern doch sehr wahr. 

Die Altstars der 80er geben sich in "Expendables 3" die Ehre: Arnold Schwarzenegger und Harrison Ford
20th Century Fox
In "The Expandables" (hier in Teil 3 mit Harrison Ford) feiert Arnie ein fulminantes Action-Comeback

Das sind die Film-Highlights mit Arnold Schwarzenegger

Ob als Bodybuilder, als Schauspieler oder als Politiker, Arnies Leben war und ist voll von krachenden Highlights.

Übrigens: Alle Arnie-Filme (und auch viele andere filme und Serien) können Sie auch für 30 Tage kostenlos bei Amazon Prime sehen. Hier geht's zum Gratis-Streaming.

1967: Mister Universum

Mit 19 Jahren gewinnt Schwarzenegger zum ersten Mal den wohl begehrtesten Titel der Bodybuilding-Szene und ist damit bis heute der jüngste Mister Universum aller Zeiten. Insgesamt holt er sich diesen Titel 4-mal. Über amazon.de bestellen.

1977: Pumping Iron

Das Doku-Drama gilt noch heute als absoluter Kultfilm des Bodybuildings – mit Arnold Schwarzenegger und Lou Ferrigno (der später als Hulk weltberühmt wurde) in den Hauptrollen. Über amazon.de bestellen.

1982: Conan der Barbar

Aus heutiger Sicht ist der Kino-Kracher totaler Trash – Schwarzenegger setzte damit als Schauspieler ein erstes Ausrufezeichen. Über amazon.de bestellen.

1984: Terminator

„Ich komme wieder!“ Nicht nur wegen dieses Kult gewordenen Satzes war der Science-Fiction-Klassiker Arnies großer Durchbruch. Über amazon.de bestellen. 

1988: Twins – Zwillinge

Schwarzenegger gelingt der Einstieg ins Comedy-Fach. Über amazon.de bestellen.

2010: The Expendables

Neben Größen wie Sylvester Stallone, Jason Statham und vielen anderen Stars feiert Arnie ein fulminantes Action-Comeback. Teile 2 und 3 folgen 2012 und 2014. Über amazon.de bestellen.

Es sieht so leicht aus: Hollywood-Stars und Sport-Profis scheinen ihre Körper beliebig formen und Muskelzuwachs nach Wunsch beschleunigen zu können
Krafttraining
Die besten Übungen fürs Schultertraining
Krafttraining
Zur Startseite
Fitness Krafttraining Die Mind-Muscle-Connection: Gedanken können (Muskel-)Berge versetzen Mind-Muscle-Connection So lässt du mit deinen Gedanken die Muskeln wachsen

Wie du mit Gedanken (Muskel-)Berge versetzen kannst