Haferflocken: 5 Gründe, täglich eine Portion Haferflocken zu essen

Haferflocken haben zwar viele Kalorien, machen aber nicht dick
1 / 7 | Haferflocken haben zwar viele Kalorien, machen aber nicht dick

Sie essen immer nur Brot zum Frühstück? Dann sollten Sie schleunigst auf Haferflocken umsteigen. Hier kommen 5 verdammt gute Gründe, warum Sie die Powerflocken am besten täglich verputzen sollten

1. Haferflocken machen lange satt und helfen beim Abnehmen

100 Gamm Haferflocken liefern rund 370 kcal – damit gehören sie nicht gerade zu den kalorienarmen Lebensmitteln. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass sie dick machen. Denn genau das Gegenteil ist der Fall: Haferflocken helfen sogar beim Abnehmen.

>>> Fatburner: Top-Lebensmittel zum Abnehmen

Warum? Ganz einfach: Aufgrund der langkettigen Kohlenhydrate und jeder Menge gesunder Ballaststoffe halten Haferflocken lange satt. Im Gegensatz zu den schnell verfügbaren Carbs, die Sie beispielsweise mit einem Marmeladen-Brötchen aufnehmen, gehen die komplexen Kohlenhydrate aus den Getreideflocken nicht so schnell ins Blut und versorgen Ihren Körper so längerfristig mit Energie. Ihr Insulinspiegel rast nicht in die Höhe, sondern steigt nur langsam und gleichmäßig an. Heißhunger ist nach einer Mahlzeit mit Haferflocken daher kein Thema mehr.

Haferflocken gehören zu den Top-Ballaststoffquellen
2 / 7 | Haferflocken gehören zu den Top-Ballaststoffquellen

2. Haferflocken sind gute Ballaststofflieferanten

Wie in Punkt 1 bereits erwähnt, sind Haferflocken eine gute Quelle für Ballaststoffe: 1 Portion von 50 Gramm liefert rund 5 Gramm (30 Gramm sollen es insgesamt pro Tag sein). Das macht sie zu echten Sattmacher-Lebensmitteln, denn Ballaststoffe sind alles andere als unnötiger "Ballast". Es handelt sich dabei nämlich um unverdauliche Pflanzenfasern, die im Magen-Darm-Trakt aufquellen und unsere Verdauung ordentlich ankurbeln. Weiterer Vorteil: Das Volumen des Nahrungsbreis vergrößert sich, der Magen wird gedehnt und die Sättigung setzt schneller ein.  

>>> 40 ballaststoffreiche Lebensmittel

In der Naturheilkunde kommen Haferflocken übrigens auch als bewährtes Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden zum Einsatz. Die Ballaststoffe bilden auf der Magen- und Darmschleimhaut nämlich eine Art Schutzschicht und halten so den sauren Magensaft von der Schleimhaut fern. Wer regelmäßig eine Portion Haferflocken futtert, kann so Magen-Darm-Beschwerden langfristig vorbeugen, bei akuten Beschwerden hilft ein Haferflockenbrei die Verdauung wieder anzukurbeln.

Eine Portion Haferflocken vor dem Laufband verleiht Flüüügel (naja, fast)
3 / 7 | Eine Portion Haferflocken vor dem Laufband verleiht Flüüügel (naja, fast)

3. Haferflocken verleihen Ihnen mehr Energie beim Sport

Haferflocken sind aufgrund ihrer komplexen Carbs hervorragende Energielieferanten im Sport. Daher eignen sie sich nicht nur prima als Pre-Workout-Mahlzeit, sondern auch als idealer Post-Workout-Snack. Denn Haferflocken liegen nicht schwer im Magen und versorgen Sie mit allen wichtigen Nährstoffen, die Sie vor beziehungsweise nach einem anstrengenden Workout oder einer langen Laufrunde brauchen. Kombinieren Sie die Oats mit Milch und Obst, so füllen Sie Ihre leeren Glykogenspeicher (wieder) auf und versorgen den Körper darüber hinaus mit jeder Menge pflanzlichem Eiweiß.

>>> Was esse ich nach dem Sport am besten? DAS!

Weiteres Plus für Sportler: Haferflocken liefern viele Vitamine und Mineralstoffe, allen voran DAS Sportlermineral schlechthin: Magnesium. 100 Gramm der Powerflocken enthalten stattliche 134 Milligramm Magnesium. Das schützt uns unter anderem vor lästigen Muskelkrämpfen und verbessert die Regenerationsfähigkeit nach dem Sport.

>>> Top 10 Lebensmittel mit viel Magnesium

4 / 7 | Haferflocken sind für Veganer und Vegetarier eine wichtige Eiweißquelle

4. Haferflocken liefern viel (pflanzliches) Eiweiß

Haferflocken sind eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß: Eine Portion Haferflocken (50 Gramm) liefert 7,5 Gramm Eiweiß. Nicht nur Ihre Muskeln brauchen ständig Eiweiß-Nachschub um ordentlich zu wachsen, auch zum Abnehmen sind proteinreiche Lebensmittel perfekt geeignet, denn Eiweiß sättigt langanhaltend. Fisch, Fleisch und Eier sind beliebte Eiweißquellen für "Alles-Esser". Vegetarier und vor allem Veganer müssen hingegen zu pflanzlichen Eiweißlieferanten greifen – wie Haferflocken.

>>> Vegane Lebensmittel mit viel Eiweiß

Kombinieren Sie am besten verschiedene proteinreiche Lebensmittel miteinander – also z.B. Haferflocken mit Milch, Joghurt oder Quark – so erhöht sich die biologische Wertigkeit. Sprich: Das Eiweiß kann vom Körper noch besser in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden und ist dadurch qualitativ hochwertiger.


5 / 7 | Ob warm als Porridge oder kalt als Müsli: Haferflocken sind easy zuzubereiten

5. Rezepte mit Haferflocken sind einfach und schnell gemacht

Eine Packung Haferflocken ist nicht nur wesentlich günstiger als eine fertige Müsli-Mischung, sonder auch gesünder, denn hier lauern keine versteckten Zucker- oder Fettfallen. Es ist nur drin, was draufsteht: Haferflocken – zart oder kernig – mehr nicht. Das heißt aber nicht, dass Oats langweilig sind – ganz im Gegenteil. Mit Haferflocken lässt sich in der Küche so einiges anstellen, sie schmecken nämlich sowohl süß, als auch herzhaft z.B. als knusprige Panade für ein Schnitzel. Man kann mit Haferflocken auch lecker backen oder sie in einen Shake geben.

>>> 25 kernige Haferflocken-Rezepte

Das wohl beliebteste Haferflocken-Rezept ist aber wohl Porridge – auch als Oatmeal oder einfach Haferbrei bekannt. Für die Zubereitung braucht man kein Fertigprodukt: Flocken einfach in Milch oder Wasser aufkochen, kurz köcheln lassen und nach Belieben mit Honig süßen. Jetzt kann man es noch mit frischen Früchten, Zimt, Nüssen & Co. toppen. Wer keinen warmen Brei zum Frühstück futtern will, isst die Flocken ganz normal mit kalter Milch.

6 / 7 | Haferflocken gehen immer - ob am Morgen oder als Snack zwischendurch

Fazit: Haferflocken sind echte Allroundtalente

Haferflocken sind ein echtes Superfood und stecken mit ihren gesunden Benefits sogar Chiasamen & Co. locker in die Tasche. Sie sind Abnehm- und Fitness-Food in einem, da sie lange satt machen und gleichzeitig lange Power geben.

>>> Hunger, aber keine Kohle? 20 günstige UND gesunde Rezepte

Das Beispiel Haferflocken zeigt zudem, dass gesundes Essen weder kompliziert in der Zubereitung ist, noch teuer sein muss: Die 500-Gramm Packung Haferflocken kostet im Discounter nur 40 Cent. Füllen Sie Ihren Haferflocken-Vorrat regelmäßig auf und verzichten Sie stattdessen auf gezuckerte Fertig-Müslis.

Das macht Haferflocken so gesund

Dr. Bizeps im Video: Das macht Haferflocken so gesund

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige