Falten-Cremes im Test Dean Drobot / Shutterstock.com

Anti-Age-Produkte im Test Das sind die 5 besten Anti-Aging-Cremes für Männer

Jung aussehen ist keine Frage des Alters, sondern der richtigen Pflegeprodukte. Das sind die 5 Anti-Age-Favoriten der Redaktion

Die gute Nachricht zuerst: Männer altern langsamer als Frauen. Die typischen Merkmale kommen später, sind aber gleich: Am Anfang zeigen sich feine Linien und Fältchen, die mit der Zeit tiefer werden. Schließlich kommen Pigmentflecken und dauerhafte Rötungen dazu. Das musst du aber nicht einfach hinnehmen, du kannst dagegen ancremen.

Kann man Falten tatsächlich wegcremen?

Grundsätzlich gilt: Kein Pflege-Produkt dieser Welt wird dir deine Falten wegzaubern. Aber mildern geht etwas. Kurze Erklärung: Gerade in jungen Jahren sind viele sichtbare Linien bloß Trockenheitsfältchen – besonders um die Augen. Wenn du deine Haut intensiv pflegst, polstert du sie durch das Plus an Feuchtigkeit auf und sie wird automatisch glatter. Wie du trockene Haut pflegst, kannst du hier nachlesen.

Wenn sich mit der Zeit aber tiefe Falten im Gesicht bilden – zum Beispiel auf der Stirn oder zwischen den Augenbrauen – dann sind das nicht bloß Trockenheitsfältchen, sondern Mimikfalten. Schau doch mal in den Spiegel, zieh deine Stirn hoch, lache und gucke angespannt. Du wirst sehen, dass sich dabei genau die Stellen runzeln, an denen du sonst deine Falten siehst. Keine Creme, kein Serum der Welt kann und soll die Muskeln lahm legen. Das kann nur Botox. Aber das ist ein anderes Thema. Und tricksen kannst du natürlich auch noch. Hier gibt's 5 Pflege-Tipps, die 5 Jahre jünger machen.

Was bringt Anti-Age-Pflege dann überhaupt?

Trockenheitsfältchen kannst du wie gesagt ausgleichen, Mimikfalten nicht. Aber du kannst ihnen vorbeugen. Durch gute Pflegeprodukte kannst du die Hautbarriere unterstützen und dazu beitragen, den Alterungsprozess noch ein wenig aufzuhalten. Deshalb am besten rechtzeitig anfangen zu pflegen und nicht erst, wenn das Gesicht schon mit Falten übersäht ist.

Ab wann sollte man Anti-Aging-Produkte benutzen?

Je früher, desto besser. Die Zellerneuerung verlangsamt sich nämlich bereits mit etwa 25 Jahren. Die Elastizität des Bindegewebes lässt nach und das eingelagerte Kollagen baut sich nur langsam wieder auf. Außerdem produziert der Körper weniger Antioxidantien. Das bedeutet, dass die Hautzellen empfindlicher für die schädlichen Effekte von freien Radikalen aus der Umwelt und von Abgasen werden.

Heißt: Ab Mitte 20 solltest du gegen die Hautalterung ancremen.

Welche Anti-Age-Produkte funktionieren wirklich?

Nicht alle, so viel steht fest. Deshalb haben wir uns einmal quer durchs Sortiment gestestet. Die Cremes und Seren, die uns überzeugt haben, stellen wir hier vor. Damit du ganz genau weißt, wofür du dein Geld guten Gewissens ausgeben kannst.

1. Die It-Creme von Augustinus Bader

Die besten Anti-Age-Produkte für Männer
Augustinus Bader
"The Cream" von Augustinus Bader, UVP 146 Euro.

Das wohl meist gehypte (und wahrscheinlich auch kostspieligste) Anti-Age-Produkt derzeit kommt aus dem Hause Augustinus Bader: "The Cream" enthält den patentierten Wirkstoff TFC8. Was wie ein Droide aus Star Wars klingt, entwickelte Dr. Bader ursprünglich zur Behandlung von akuten Verbrennungen, Akne, Narben oder anderen unangenehmen Hautangelegenheiten und Hautkrankheiten. Der Wirkstoff regt die Hautzellen an, sich selbst zu heilen. Als Nebeneffekt besserten sich auch Falten, Pigmentflecken und Co. Weshalb Dr. Bader bald auch eine eigene Gesichtspflege auf den Markt brachte. Die gibt’s als leichte Variante (The Cream) für normale und eher fettige Haut und als intensiv-nährende Variante (The Rich Cream) für trockene und sehr trockene Haut. Unser Favorit ist Variante 1: "The Cream" zieht sekundenschnell ein und hinterlässt ein angenehm-gepflegtes Hautgefühl ohne Glanz. Drei Wochen soll man warten, bis man deutliche Ergebnisse sieht. Geduld zahlt sich aus! Wir sehen nach dem Test weniger Mimikfältchen und Rötungen, die Poren wirken feiner und kleinere Pickelmale sind verblasst. Ja, der Preis dafür ist hoch. Das Produkt ist aber auch sehr ergiebig. Zwei Pumphübe pro Anwendung genügen. Wir cremen weiter.

Hier bestellen: "The Cream" von Augustinus Bader

2. Das Vitamin-Serum von SkinCeuticals

Antioxidantien wehren freie Radikale ab
PR / SkinCeuticals
"CE Ferulic" von SkinCeuticals, UVP 140 Euro

Beauty-Profis aus aller Welt schwören auf dieses Serum. Drin stecken nämlich besonders viel Vitamin C, E und Ferulsäure. Und es gibt unzählige Studien dazu, dass die drei Stoffe zu den stärksten Antioxidantien in Kosmetikprodukten zählen. Antioxidantien schützen unter anderem vor freien Radikalen. Das sind aggressive Sauerstoffverbindungen, welche die Zellen schädigen. Kein Wunder also, dass Antioxidantien auch als "Radikalfänger" bezeichnet werden. Der Zellschutz passiert erstmal unsichtbar – macht sich aber mit den Jahren bemerkbar. Denn die Haut altert gut geschützt nachweislich langsamer. Was du aber schon nach ein paar Wochen sehen kannst: Vitamin C wirkt aufhellend bei Pigmentflecken, wodurch die Haut ebener wird. Und Vitamin E hilft der Haut, mehr Feuchtigkeit zu speichern, wodurch sie praller wirkt.

Hier bestellen: "CE Ferulic" von SkinCeuticals

3. Das Retinol-Treatment von The Ordinary

Retinol radiert Zeichen der Hautalterung aus
PR / The Ordinary
"Retinol 0.5% in Squalane" von The Ordinary, UVP 7 Euro

Noch ein Skincare-Wirkstoff, dessen Wirkung zahlreiche Studien bewirken: Retinol, eine Form von Vitamin A. Retinol glättet die Haut, hellt Aknenarben auf, hilft gegen Sonnenschäden, Pigmentflecken und verfeinert die Poren. Das macht den Wirkstoff multifunktional einsetzbar und zum Lieblingswirkstoff vieler Dermatologen. Unser Retinol-Favorit ist das Serum von The Ordinary. Das gibt's in unterschiedlich starken Konzentrationen von 0,1 bis 1 Prozent. Anfänger sollten niedrig starten und das Produkt in den ersten zwei Wochen nur jeden zweiten Tag benutzen. Danach geht's täglich. Man muss die Haut nämlich langsam an den Wunder-Wirkstoff gewöhnen, sonst reagiert sie mit Pickeln, Rötungen und Schüppchen. Jedes Mal wenn das Fläschchen leer ist, kannst dir dann die nächst höhere Konzentration zulegen.

Hier bestellen: "Retinol 0.5% in Squalane" von The Ordinary

4. Die Peeling-Pads von Dr. Dennis Gross

Peeling-Pads von Dr. Dennis Gross
PR / Dr. Dennis Gross
"Alpha Beta Universal Daily Peel" von Dr. Dennis Gross, 30 Treatments, UVP 29 Euro

Okay, jetzt geht's endgültig ans Eingemachte. Wer seine Hautpflege aufs nächstes Level heben möchte, sollte unbedingt chemische Peelings verwenden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rubbel-Peelings arbeiten sie mit Säuren, die alte, abgestorbene Hautzellen lösen. Klingt rabiat, ist aber viel besser für die Haut als aggressives Rubbeln. Und außerdem landen so keine Mikroplastik-Partikel in der Umwelt. Unser Favorit: Das "Alpha Beta Universal Daily Peel" von Dr. Dennis Gross, das in zwei Schritten mit kleinen Pads, verpackt wie Brillenputztücher, aufgetragen wird. Mit dem ersten Tuch streicht man einen Mix aus Alpha- und Beta-Hydroxysäuren auf die Haut – daher auch der Name. Nach 2 Minuten wird mit dem zweiten in Feuchtigkeitsserum getränkten Tuch "gelöscht." Denn Phase 1 brennt tatsächlich etwas. Keine Sorge, das ist normal. So merkst du, dass die Säure wirkt und ihren Job erledigt, nämlich abgestorbene Hautzellen löst, die Poren klärt und Pigmentflecken aufhellt. Klappt einwandfrei, schon nach wenigen Anwendungen in Folge wirkt der Teint ebener, reiner und sieht einfach jünger aus. Wichtig: Abends benutzen oder danach Sonnenschutz verwenden! Weil die oberste Hornschicht abgetragen wird, verliert die Haut nämlich ihre natürliche Lichtschwiele.

Hier bestellen: "Alpha Beta Universal Daily Peel" von Dr. Dennis Gross

5. Der mattierende Sonnenschutz von Avène

Sonnencreme schützt vor Falten
PR / Avène
"Cleanance Sonne Spf 30" von Avène, UVP 10 Euro

UV-Licht ist der Faltenverursacher Nummer 1, also der größte Feind von jung und gesund wirkender Haut. Deshalb solltest du zum Abschluss deiner morgendlichen Pflege-Routine jeden Tag eine Sonnencreme verwenden – ja, wirklich jeden einzelnen Tag. Denn auch wenn du im Winter bei bewölktem Himmel keinen Sonnenbrand bekommst: Die altmachenden UVA-Strahlen treten das ganze Jahr, bei jedem Wetter etwa gleich stark auf. Das Problem: Keiner mag das fettige Gefühl, das die meisten Sonnencremes hinterlassen. Unser Empfehlung: Der Lichtschutz von Avène. Glänzt nicht, sondern mattiert die Haut sogar. Außerdem ist die Creme nicht komedogen. Das heißt, sie verstopft die Poren nicht zusätzlich. Das ist besonders wichtig für alle, die zu Unreinheiten und Akne neigen.

Hier bestellen: "Cleanance Sonne Spf 30" von Avène

Es ist ein Mythos, dass Anti-Age-Pflege nichts bringt. Ja, du kannst dir keine tiefen Falten wegcremen, aber durchaus etwas gegen die Hautalterung unternehmen, indem du mit Radikalfängern und Sonnenschutz der Hautalterung vorbeugst. Retinol, Säure-Peelings und Hyaluron helfen erste Zeichen auszuradieren – du musst nur rechtzeitig anfangen.

Gesichtspflege Mann
Body & Care
5 Anti-Aging-Tipps, die 5 Jahre jünger machen
Body & Care
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite