Rohe Eier zu essen ist nicht gesund 4-PM-production / Shutterstock.com

Rohe Eier essen So (un)gesund sind rohe Eier wirklich

Du glaubst, rohe Eier begünstigen den Muskelaufbau? Wir verraten, was an diesem Mythos wirklich dran ist

Eier sind eines der besten Lebensmittel für den Muskelaufbau, denn sie liefern neben reichlich Eiweiß zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, jedoch kaum Kohlenhydrate. Das gilt sowohl für gekochte als auch für rohe Eier. Wobei weich gekochte Eier besser verdaulich sind als rohe. Denn dabei werden die Proteine denaturiert sind, d.h., bereits aufgespalten, aber nicht zerstört, und so besonders einfach von deinem Körper aufgenommen werden können. Hart gekochte Eier sind hingegen schlechter verdaulich, da durch das längere Erhitzen wieder verstärkt neue Bindungen geknüpft werden und die Struktur fester wird.

Warum trinken Sportler rohe Eier?

Der Hype um rohe Eier stammt aus dem US-amerikanischen Boxerfilm "Rocky", mit Sylvester Stallone in der Titelrolle des Boxers Rocky Balboa. Um sich auf einen Kampf vorzubereiten, trank Rocky einen Shake mit fünf rohen Eiern – und am Ende gewann er den alles entscheidenden Kampf im Ring. Seitdem hält sich das Gerücht, dass rohe Eier für den Muskelaufbau besser sind als gegarte Eier, sehr hartnäckig.

Warum sollte ich keine rohen Eier essen?

Doch rohe Eier zu essen, hat keine Vorteile – es birgt sogar einige gesundheitliche Risiken:

  1. Avidin sorgt für Verdauungsbeschwerden: Ungekochtes Eiklar enthält die Substanz Avidin, die in größeren Mengen Verdauungsprobleme, Übelkeit und Hautprobleme verursachen kann.
  2. Biotin wird schlechter aufgenommen: Avidin bindet das im Eigelb vorkommende Biotin (Vitamin B7) und verhindert dessen Aufnahme im Darm. Biotin wird vor allem für gesunde Haut, Haare und Nägel benötigt. Beim Kochen wird das Avidin hingegen zerstört, wodurch du einerseits mehr Biotin aufnehmen kannst und andererseits Übelkeit und Verdauungsbeschwerden verhinderst.
  3. Salmonellen-Infektion: Wenn du von Tiramisu oder anderen Speisen mit rohen Eiern Magenkrämpfe und Durchfall bekommst, liegt das vermutlich an den Salmonellen, die sich in (und auf der Schale von) rohen Eiern und damit auch in den Speisen befinden – übrigens auch im rohen Kuchen- oder Waffelteig.

Wie reduziere ich die Salmonellen-Gefahr?

"Salmonellen sitzen häufig auf der Schale der Eier. Durch Abwaschen mit heißem Wasser (über 70 Grad Celsius!), können die Salmonellen zerstört werden. Somit wird die Gefahr verringert, aber trotzdem nicht ausgeschlossen. Das Risiko einer Salmonelleninfektion besteht beim Verzehr von rohen Eiern immer", erklärt Inga Pfannebecker, Diplom-Ökotrophologin, Food-Journalistin und Kochbuchautorin.

Wenn du für deinen Nachtisch jedoch nur solche Eier roh verwendest, deren Schale intakt ist und die weniger als eine Woche alt sind, ist alles in Ordnung. Denn so lange haben die Eier einen Eigenschutz, der die Vermehrung von Salmonellen verhindert. Außerdem wichtig: Verputze Speisen mit Frischei möglichst rasch und transportiere sich nicht stundenlang von A nach B. 

Übrigens: Sowohl der Nährstoff- als auch der Vitamingehalt von Eier hängen eng mit der Haltung, beziehungsweise Fütterung der Hühner zusammen. Kaufe daher immer Bio-Ware von freilaufenden Hühnern.

Rohe Eier zu essen hat für den Muskelaufbau keine Vorteile. Du solltest daher dem Risiko einer Salmonellen-Infektion so weit wie möglich aus dem Weg gehen. Wäschst du die Eier heiß ab und verwendest nur frische Eier, kannst du die Gefahr von Salmonellen jedoch reduzieren.

Die stärkste Trainings-App der Welt
  • Mehr als 1.000 Übungen mit Video
  • 500 Workouts und 30 Trainingspläne
  • Ideal für jedes Fitnessziel, -level und -ort
  • Plus: Statistiken, Kalender und Ernährungstipps
9,99€
pro Monat
Individuelles Coaching
SPECIAL Jetzt 30% sparen!
  • 5 Top-Trainer zur Auswahl für dein Ziel
  • Ausführlicher Check-up vor Beginn
  • Maßgeschneiderter Trainings- und Ernährungsplan
  • Jede Übung in Bild und Video
  • Persönlicher Kontakt für Rückfragen und Feintuning
ab 15,00€
pro Woche
Jetzt buchen
Rote Beete ist das perfekte Lebensmittel für Sportler
Fitness-Ernährung
Unsere besten Rezepte für Proteinshakes
Fitness-Ernährung
Magerquark und Leinöl versorgen den Körper mit guten Fetten und reichlich Eiweiß
Trends
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite