Kuchen & Co können auch gesund sein Monkey Business Images / Shutterstock.com

Gesunder Nachtisch 3 leckere Protein-Desserts für Sportler

Butter, Zucker und Mehl sind bei diesen Nachtisch-Rezepten Fehlanzeige. Stattdessen gibt es ordentlich Protein – ideal für Sportler

Desserts sind lecker, keine Frage. Schade nur, dass die meisten alles andere als fitnesstauglich sind und mit ihrem Kalorien-, Fett-, und Zuckeranteil so manches sportliche Ziel boykottieren.

Wieso sind Desserts wie Kuchen ungesund?

Sie sind süß, mächtig und liefern jede Menge Energie. Ein Stück American Cheesecake hat etwa 600 Kalorien, und man verzichtet ja wegen des Kuchens nicht aufs Abendessen. So verschwinden die Muskeln leider schnell unter einer Fettschicht. Butter, Zucker und Weißmehl, die Hauptzutaten der meisten Kuchen, bieten deinem Körper leider nichts anderes als Kalorien, ungesundes Fett und schnelle Kohlenhydrate, die häufig als Fett gespeichert werden, wenn sie nicht sofort genutzt werden.

Protein enthalten hingegen die wenigsten Dessert-Rezepte. Bis jetzt: Unsere leckeren und gesunden Vorschläge versorgen dich nämlich mit hochwertigem Eiweiß, sodass du kein schlechtes Gewissen haben musst, wenn du dir nach deinem Training einen Brownie oder Muffin gönnst.

Schokoladige Protein-Brownies

Saftig, schokoladig und mit leckerem Crunch. Diese Protein-Brownies strotzen nicht nur vor Protein, sie enthalten dank der Walnüsse auch gesunde Omega-3-Fettsäuren. Die überreifen Bananen sorgen zudem dafür, dass kein Zucker hinzugefügt werden muss.

Gesunder Nachtisch: Protein-Brownies mit Walnüssen
Vladislav Noseek / Shutterstock.com
Protein-Brownies ohne Mehl und Zucker

Zutaten:

  • 80 g Whey (Schokolade, o.ä.)
  • 50 g feine Haferflocken
  • 3 sehr reife Bananen
  • 2 Eier
  • 4 EL stark entöltes Kakaopulver
  • 2 EL Rapsöl
  • 20 g gehackte Walnüsse

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit allen Zutaten mit einem Mixer vermengen. Die gehackten Walnüsse unterheben.
  3. Den Teig in eine Brownie-Backform (alternativ geht auch eine kleine Auflaufform) und zirka 20 Minuten backen.

Saftiger Cheesecake mit Blaubeeren

Der mächtige American Cheesecake ist eine fette Kalorienbombe, die durch reichlich Butter und jede Menge Doppelrahm-Frischkäse unglaublich viel Fett enthält. Im Gegensatz dazu überzeugt dieser Protein-Cheesecake mit einem hohen Proteingehalt, einer lockeren und dennoch saftigen Konsistenz und mit einem knackigem Boden.

Gesunder Käsekuchen mit viel Protein
Maslova Valentina / Shutterstock.com
Durch den Quark und Frischkäse enthält der Käsekuchen viel Eiweiß

Zutaten für eine 19cm-Springform:

Für den Boden:

  • 40 g Kokosöl
  • 5 gehäufte EL Mandelsplitter
  • 1 Ei
  • 2 EL Xucker light
  • 1 Prise Salz
  • nach Belieben Öl oder Butter zum Einfetten der Kuchenform

Für den Teig:

  • 200 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe, es geht aber auch entrahmter Frischkäse)
  • 2 Eier
  • 2 EL Xucker light
  • 2 EL Whey
  • 1/4 Tüte Backpulver
  • 2 EL feine Haferflocken
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Blaubeeren
  • Minze (zur Dekoration)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Eine 19-cm-Springform mit etwas Öl oder Butter einfetten.
  2. Kokosöl, Xucker, Salz und Ei mit einer Mixer vermengen. Anschließend die Mandelsplitter unterheben. Die Springform mit der Masse auskleiden.
  3. Magerquark, Frischkäse, Eier, Xucker, Whey und Backpulver in einer Schüssel gut durchmixen. Haferflocken und den Abrieb einer Zitrone unterheben.
  4. Den Teig in die Springform geben und für zirka 45 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Blaubeeren und etwas Minze verzieren.

Protein-Muffins mit Schoko-Stückchen

Butter, Zucker, Weißmehl und Milch – viel mehr ist in klassischen Muffins nicht enthalten. Schmeckt, bringt deinem Körper aber leider gar nichts bis auf jede Menge Kalorien, leere Kohlenhydrate und viel Fett. Das geht auch anders: Die Hauptzutat für die Protein-Muffins sind nämlich schwarze Bohnen. Und die enthalten pro 100 Gramm getrocknete Bohnen nicht nur 21,6 Gramm Eiweiß, sondern auch sättigende Kohlenhydrate und Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine. Keine Sorge, die Bohnen schmeckst du überhaupt nicht raus.

Gesunder Nachtisch: Protein-Brownies mit viel Eiweiß
NatashaPhoto / Shutterstock.com
Leckere Muffins mit crunchigen Schoko-Stükchen

Zutaten:

  • 75 g getrocknete schwarze Bohnen
  • 3 Eier
  • 75g stark entöltes Backkakao
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g fettarmer Joghurt
  • 70 g  Xucker light
  • 1/ 2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Bitterschokolade
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Schwarze Bohnen nach Packungsanweisung kochen.
  2. Ofen auf 180 °C vorheizen und Bitterschokolade grob hacken.
  3. Alle Zutaten bis auf die Bitterschokolade in eine große Schüssel geben und mit einer Handmixer gut durchrühren. Bitterschokolade unterheben.
  4. Den Teig in Muffinförmchen füllen und zirka 15 Minuten backen.

Nachtisch muss nicht immer ungesund sein. Mit ein paar Änderungen kannst du aus den leckere proteinreiche Brownies, Muffins oder einen Eiweiß-Käsekuchen kreieren. Da freut sich dein Gewissen und dein Sixpack.

Die stärkste Trainings-App der Welt
  • Mehr als 1.000 Übungen mit Video
  • 500 Workouts und 30 Trainingspläne
  • Ideal für jedes Fitnessziel, -level und -ort
  • Plus: Statistiken, Kalender und Ernährungstipps
9,99€
pro Monat
Individuelles Coaching
SPECIAL Jetzt 30% sparen!
  • 5 Top-Trainer zur Auswahl für dein Ziel
  • Ausführlicher Check-up vor Beginn
  • Maßgeschneiderter Trainings- und Ernährungsplan
  • Jede Übung in Bild und Video
  • Persönlicher Kontakt für Rückfragen und Feintuning
ab 15,00€
pro Woche
Jetzt buchen
Men's Health Diät
Abnehmen & Fatburning
Wir verraten Ihnen, wie Sie ohne viel Aufwand Nutella selber machen können
Gesunde Ernährung
Welche Diät ist sinnvoll?
Abnehmen
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite