Themenspecial
Die schönsten Aktivitäten im Frühling
Gemeinsam macht Sport doppelt Laune Jacob Lund / Shutterstock.com

So macht Sport zu zweit Spaß

Gemeinsam macht Sport doppelt Laune. Wir zeigen das effektivste Workout mit dem Kumpel und die besten Tipps für das Training mit der Liebsten

Das Wichtigste im Leben vieler Männer: a) Sport und b) Zeit mit Freunden und/oder der Freundin verbringen. Damit beides zusammengeht, muss oft einiges passieren. Erste und zumeist auch die größte Hürde: ein freier Slot im Terminkalender aller Beteiligten. Außerdem müssen Ihre Kumpels zu dieser Zeit a) in der gleichen Stadt und b) motiviert sein. Verständlich, dass Sie das Maximum aus der kostbaren Zeit herausholen wollen. Wir zeigen, wie das geht.

Warum macht Sport zu zweit mehr Spaß?

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Das gilt sowohl für den gemeinsamen Morgenlauf wie für das Studio-Workout in der Mittagspause. Der Grund: Sie fühlen sich sozial eingebunden, wenn Sie sich nicht alleine durchs Training kämpfen müssen. Plus: Ihre Sporttermine werden verpflichtend. Einfach ausfallen lassen, gilt nicht. Außerdem kann ein Partner eine große Unterstützung beim Workout sein.

>>> So finden Sie einen Trainingspartner

Mit welchem Partner macht welcher Sport Spaß?

Als Erstes sollten Sie feststellen, wer am Start ist: der beste Kumpel, die Liebste, ein befreundetes Paar oder die komplette Clique. Je nachdem, wie viele Sie insgesamt sind, bieten sich bestimmte Sportarten an — oder eben gerade nicht. Beachvolleyball etwa ist zu zweit eher witzlos, genau wie ein Sprintduell mit der Liebsten. Das soll jetzt allerdings nicht heißen, dass Sie mit der Dame Ihres Herzens nur gemütlich die Parkbank drücken dürfen. Doch mit ihr bietet sich eher ein Sport ohne Wettkampfcharakter an, zum Beispiel Stand-up-Paddling (SUP) oder ein Bodyweight-Training.

>>> Das perfekte Partner-Workout

Werden Sie gemeinsam im Outdoor-Gym fit
Jacob Lund / Shutterstock.com
Werden Sie gemeinsam im Outdoor-Gym fit

Wie plane ich Sport zu zweit?

Relaxen oder Rambazamba machen? Stecken Sie für Ihre Gruppe ab, ob Spaß oder Leistung im Vordergrund stehen soll. Ist diese Entscheidung gefallen, steigt die Stimmung, denn: Es bringt keinem etwas, wenn Ihr Kumpel schon am anderen Ende des Sees ist, während Sie gerade erst ins Wasser springen. Wenn dann auch noch Damen im Spiel sind, kann die Stimmung ziemlich schnell kippen. Finden Sie auch noch heraus, welche Vorlieben Kumpels/Mädels haben — etwa, ob sie sich im Wasser oder an Land wohler fühlen. Alles geklärt? Auf geht’s, 6 Ideen für Sport zu zweit:

1. Krafttraining im Outdoor-Gym

Sie stehen auf hochintensive Workouts mit Geräten? Optimale Ausstattung: Seil, schwerer Medizinball und ein Schlitten. Legen Sie vorab fest, welches Volumen Sie gemeinsam abarbeiten. Ein Beispiel: 10 Minuten wilde Seile, 500 Medizinball-Slams und den mit 1 Person beladenen Schlitten erst 500 Meter ziehen, dann 500 Meter schieben.

>>> Die besten Outdoor-Gym-Kurse im Vergleich

Workout zu zweit: Geteiltes Leid ist halbes Leid
nd3000 / Shutterstock.com
Workout zu zweit: Geteiltes Leid ist halbes Leid

2. Bodyweight-Training

Beim Workout mit Eigengewicht hebt jede(r), was er oder sie hat. Die Frau kann sich auf mehr Beweglichkeit konzentrieren, während Sie am maximalen Pump arbeiten. Klar, das geht auch umgekehrt. Oder beide machen beides (etwa wenn Sie mit Ihrem Kumpel trainieren). So oder so, hier kommen Sie ins Schwitzen!

>>> Die besten Übungen fürs Bodyweight-Training

3. Ballspiele

Baggern, werfen, schlagen: Bleiben Sie am Ball! Sport, bei dem das Runde im Mittelpunkt steht, ist für Ihre Konstellation optimal. Für energetische Pärchen-Duos lohnen sich sowohl klassische Doppelspiele wie Beachvolleyball oder Tennis, aber auch coole Trendsport- arten wie Tackleball (im runden Oberkörper-Airbag). Und Action!

4. Schwimmen

Auf geht’s, machen Sie alle Ihre Freunde nass! Wieso die Natur am Wasser für Ihre Pärchen-Gang super ist? Meer, Fluss oder See bieten einfach die perfekte Kombination aus Bewegung und Entspannung. Cooler Kompromiss: Nach ein paar Schwimmzügen können Sie direkt aus dem Wasser steigen, sich auf Ihr Handtuch legen und relaxen.

>>> So lernen Sie Kraulschwimmen

Baggern, werfen, schlagen: Bleiben Sie am Ball!
Kzenon / Shutterstock.com
Baggern, werfen, schlagen: Bleiben Sie am Ball!

5. Wassersport

Mit einem Kumpel geben Sie beim Stand-up-Paddling (SUP) natürlich Vollgas bis zum Muskelbrennen, mit der Liebsten geht es dagegen eher gemächlich voran. Ehrgeizige können es auch mal mit Hindernis-Schwimmen probieren. Für ein feucht-fröhliches Date bieten sich auch Jet-Skiing oder Wakeboarding an. Am Meer noch leichter umzusetzen: Skimboarden. Dabei rutschen Sie auf einem Holz- oder Kunststoffbrett stehend auf einer dünnen Wasserschicht den Strand entlang — ein sportliches Aquaplaning, sozusagen.

6. Mehrkampf

Planen Sie ein episches Duell! Erst den Preis für den Sieger ausloben, dann 4 bis 10 Disziplinen festlegen. Fair: Jeder sucht davon die Hälfte aus. Klar, Bodyweight-Moves dürfen auch dabei sein. Dann überlegen Sie, wie man die einzelnen Spiele auf legendär trimmen kann — also etwa Liegestütze mit Spider-Man-Move oder auch Treppen- statt Bahnsprint.

>>> 10 Tipps, um Ihre Motivation zu steigern

Sport zu zweit pusht und motiviert. Und: Am schönsten ist es, sportliche Erfolge zu teilen und diese zusammen zu feiern. Mit unseren Ideen steht Ihrem Partner- oder Buddy-Workout nichts mehr im Wege.

Darum brauchen Sie dringend einen Trainingspartner
Krafttraining
Mit diesen simplen Tipps schwimmen Sie gesünder
Ausdauer
Warum Outdoor-Fitness besser ist als jedes Training im Gym
Sport & Outdoor
Zur Startseite
Fitness Ausdauer Apples Smartwatch erhält ihr wahrscheinlich wichtigstes Feature: die EKG-Funktion Apple Watch 5 im Sport-Test Ist Apples neue Smartwatch die ultimative Uhr für Sportler?

Taugt die Apple Watch 5 als Alternative zu Fitness-Trackern und Sportuhren?

Mehr zum Thema Über 20 der tollsten Aktivitäten im Frühling
Warum Outdoor-Fitness besser ist als jedes Training im Gym
Sport & Outdoor
Abenteuer am Wasser
Reise & Aktivitäten