Magerquark, Eiklar und Zitrone – die Wunderwaffe gegen überschüssiges Fett? Oksana Schmidt / Shutterstock.com

Kilokick Kann ich mit einer simplen Magerquark-Kombi wirklich abnehmen?

Der Kilokick gilt als Geheimwaffe gegen überschüssiges Körperfett, denn er kurbelt die Fettverbrennung und den Stoffwechsel an. Das solltest du unbedingt beachten

Der sogenannte Kilokick verspricht, nachts bis zu einem Kilogramm Körperfett zu verlieren. Dabei besteht er nur aus drei Zutaten: Magerquark, Eiklar und Zitrone. Die Kombination der Lebensmittel soll hierbei besonders förderlich für einen schnellen Abnehmerfolg sein. Ob die Quark-Speise wirklich halten kann, was sie verspricht, haben wir zusammen mit Inga Pfannebecker, Diplom-Ökotrophologin, Food-Journalistin und Kochbuchautorin, herausgefunden.

In diesem Artikel:

Was ist der Kilokick?

Das Rezept könnte nicht simpler sein, doch gerade diese Einfachheit und die Kombination aus den Lebensmitteln hat besonders positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel.

Das Rezept:

  • 250 g Magerquark 
  • 2 Eiklar (Eiweiß) 
  • Saft von einer halben Zitrone oder nach Geschmack
  • Süßungsmittel (Xylit oder Erythrit) und Zimt nach Bedarf

Zubereitung:

  1. Zwei Eier trennen und das Eiklar mit einem Mixer so lange steif schlagen, bis es cremig ist. Das Eigelb kann für andere Gerichte aufbewahrt werden.
  2. Das Eiweiß unter die Quarkmasse geben und mit dem Saft einer halben oder ganzen Zitrone mischen. Nach Belieben kann etwas Süßungsmittel oder Zimt hinzugegeben werden.

Was bewirkt der Kilokick?

Die Quark-Mischung hilft beim Abnehmen. "Eiklar und Quark machen den Mix sehr eiweißreich, Zitrone steuert Vitamin C bei. Beides kann den Stoffwechsel anregen – Eiweiß, in dem es den Energieverbrauch anfeuert, Vitamin C ist wichtig für eine gut funktionierende Fettverbrennung", erklärt die Ernährungs-Expertin Inga Pfannebecker. Außerdem enthält die Mischung nur zirka 230 Kalorien und kaum Kohlenhydrate (10 Gramm). Das sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel niedrig bleibt. Es wird kaum Insulin ausgeschüttet, wodurch der Körper optimal Fett verbrennen kann. 

Vitamin C ist wichtig für eine gut funktionierende Fettverbrennung
Fasphotographic / Shutterstock.com
Proteine aus Quark und Ei und das Vitamin C aus Zitronen regen den Stoffwechsel an

Wann und wie oft soll ich den Kilokick essen?

Um den positiven Effekt auf die Fettverbrennung zu nutzen, solltest du den Kilokick als Abendessen zu dir nehmen. Durch die anschließende lange Essenspause über Nacht kann dann am meisten Fett verbrannt werden. Wie oft du ihn zu dir nimmst, bleibt dir überlassen, solange du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtest. Mehr als einmal pro Tag solltest du ihn dir jedoch nicht zubereiten.

Eiweiß kurbelt den Stoffwechsel an

"Eiweiß eignet sich aus drei Gründen gut zum Abnehmen: Es hat einen besonders hohen Sattmacher-Effekt, liefert aber weniger Kalorien als Fett und regt den Stoffwechsel an. Das liegt vor allem daran, dass die Zerlegung und Verdauung von Eiweiß für den Körper aufwendiger ist als zum Beispiel die von Kohlenhydraten. Ein Teil der vom Eiweiß gelieferten Kalorien geht daher gleich wieder für die Verdauung des Eiweißes drauf", erklärt die Ernährungswissenschaftlerin.

Durch Eiweiß wird also die sogenannte Thermogenese, oder Wärmebildung, angeregt. Energie wird verbrannt und als Wärme abgegeben, wodurch sich dein ernährungsbedingter Energieverbrauch erhöht. Da die Verarbeitung von Eiweiß für deinen Körper besonders anstrengend ist, wird bei der Verstoffwechselung von 100 Kalorien aus Eiweiß knapp ein Viertel der aufgenommenen Kalorienmenge, zirka 24 Kalorien, bereits wieder "verpulvert". Isst du sehr eiweißreich, zum Beispiel den Kilokick, werden also etwa 25 Prozent der Energie beim Verdauen in Wärme umgewandelt. Das erleichtert das Abnehmen.

Eiweiß sollte in keiner Ernährung fehlen. Proteine, beziehungsweise deren Bausteine, die Aminosäuren, sind für deinen Körper lebensnotwendig. Haut, Haare, Muskelgewebe oder Körperzellen bestehen zum größten Teil aus Proteinen. Zudem benötigen Hormone und Enzyme die Aminosäuren, um einwandfrei zu funktionieren.

Übrigens: Nimmst du nicht genügend Eiweiß zu dir, verlierst du an Muskelmasse, vor allem während einer kalorienreduzierten Ernährung. Der Körper zieht sich die benötigte Energie dann aus körpereigenen Speichern, allen voran aus den Muskeln. Um dem entgegenzuwirken, ist es wichtig, auf die Eiweißzufuhr zu achten.

Der Kilokick kann das Abnehmen unterstützen
Flotsam / Shutterstock.com
Eine ausreichende Eiweißzufuhr reduziert den Muskelabbau

Funktioniert der Kilokick wirklich?

Der versprochene Gewichtsverlust von über einem Kilogramm über Nacht ist mit Hilfe des Kilokicks möglich. Es wird jedoch nicht ein Kilogramm Fett verbrannt. Beim Gewichtsverlust handelt es sich vor allem um Wasserausscheidungen. Ein gesunder Mensch unterliegt einer ganz normalen Gewichtsschwankung von bis zu drei Kilo pro Tag. Hierbei handelt es sich größtenteils um Veränderungen im Wasserhaushalt. Ersetzt du dein Abendessen durch den Kilokick, nimmst du nicht nur weniger Kalorien, sondern auch weniger Salz und Kohlenhydrate zu dir. Salz und Kohlenhydrate führen zu einer Einspeicherung von Wasser. Fährst du deinen Salz- und Kohlenhydratkonsum runter, wird vermehrt Wasser ausgeschieden, was sich bereits am nächsten Tag auf der Waage bemerkbar macht. Um Körperfett handelt es sich hierbei jedoch nicht.

Wunder solltest du vom Kilokick also nicht erwarten. Nur mit einem regelmäßigem Kaloriendefizit kannst du Abnehmerfolge erzielen. Nimmst du zu viele Kalorien zu dir, kann auch der Kilokick diese nicht wettmachen. Dennoch kann der Kilokick das Abnehmen unterstützen. In Kombination mit einer kalorienreduzierten Ernährung und viel Bewegung kann der Kilokick den Gewichtsverlust vorantreiben, ohne zu viele Muskeln zu verlieren.

Sind rohe Eier gefährlich?

Rohe Eier enthalten tatsächlich Salmonellen. "Diese sitzen häufig auf der Schale der Eier. Durch Abwaschen mit heißem Wasser (es muss über 70°C sein), können die Salmonellen zerstört werden. Somit wird die Gefahr verringert, aber trotzdem nicht ausgeschlossen. Das Risiko einer Salmonelleninfektion besteht beim Verzehr von rohen Eiern immer", betont Inga Pfannebecker. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, kannst du statt frischen Eiern frisches Eiklar in Flaschen bestellen. Da das Produkt pasteurisiert wurde, besteht hier keine Salmonellengefahr

Sind rohe Eier gefährlich?
Vladimir Gappov / Shutterstock.com
Heißes Abwaschen der Eier reduziert die Gefahr einer Salmonellen-Infektion

Eine Infektion mit Salmonellen ist sehr unangenehm, für gesunde Menschen jedoch in der Regel nicht lebensbedrohlich. Wer jedoch ein angeschlagenes Immunsystem hat, etwa durch chronische Krankheiten, sollte ebenso wie Kinder und ältere Menschen unbedingt darauf verzichten, rohe Eier zu essen. 

Ja, der Kilokick kann beim Abnehmen helfen. Jedoch nur in Kombination mit einer kalorienreduzierten Ernährung und Bewegung. Ein Fettverlust von einem Kilogramm über Nacht ist definitiv nicht möglich und bleibt ein Wunschdenken.

Die stärkste Trainings-App der Welt
  • Mehr als 1.000 Übungen mit Video
  • 500 Workouts und 30 Trainingspläne
  • Ideal für jedes Fitnessziel, -level und -ort
  • Plus: Statistiken, Kalender und Ernährungstipps
9,99€
pro Monat
Individuelles Coaching
SPECIAL Jetzt 30% sparen!
  • 5 Top-Trainer zur Auswahl für dein Ziel
  • Ausführlicher Check-up vor Beginn
  • Maßgeschneiderter Trainings- und Ernährungsplan
  • Jede Übung in Bild und Video
  • Persönlicher Kontakt für Rückfragen und Feintuning
ab 15,00€
pro Woche
Jetzt buchen
Gesunde Sattmacher zum Abnehmen
Abnehmen
Egal ob zum Frühstück, als Snack oder nach nach dem Workout - Protein-Pancakes als idealer Eiweißlieferant
Fitness-Ernährung
So beschleunigen Sie Ihren Stoffwechsel
Abnehmen
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen MEN'S HEALTH eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite