Maiskolben grillen: 3 Varianten, mit denen es perfekt gelingt

So grillt man Maiskolben
Maiskolben zu grillen, ist einfach und lecker

Maiskolben sind die ideale Beilage zum Steak, funktionieren aber auch als Veggie-Hauptgang beim BBQ. 3 Möglichkeiten, wie die ganzen Kolben auf dem Grill perfekt gelingen

Gegrillte Maiskolben gehören mittlerweile nicht nur in den USA zum BBQ. Auch auf dem heimischen Grill landen die knackigen Kolben immer öfter. Aus gutem Grund: Sie sind die perfekte Beilage zu Steak und Würstchen, eignen sich aber auch fürs vegetarische und vegane Grillen. Traditionell werden gegrillte Maiskolben mit Butter und Salz serviert. Sie können die Butter auch mit Kräutern, Chili und anderen Zutaten würzen oder den Kolben mit diversen Marinaden grillen.

Sie haben noch nie Maiskolben gegrillt? Dann wird’s Zeit! Entscheiden Sie sich einfach für eine Art der Zubereitung und los geht's: 

>>> 50 leckere Rezepte fürs BBQ

1. Maiskolben mit Blättern grillen

Von Juli bis November bekommen Sie auf dem Wochenmarkt Maiskolben mit Blättern. Diese Hülle schützt den Kolben perfekt vor den Grillflammen und sorgt für ein optimales Aroma. Achtung: Kaufen Sie nur Speisemais, keinen Futtermais. Die Blätter sollten noch grün und frisch aussehen und eng am Kolben anliegen. Entfernen Sie ältere, braune Blätter von der Schale.

  1. Weichen Sie die Kolben mit der Schale vor dem Grillen für rund 30 bis 60 Minuten in kaltem Wasser ein. Dadurch können die Maiskörner zusätzliche Feuchtigkeit aufsaugen, was sie schön prall und wesentlich saftiger macht. Den Mais dafür komplett ins Wasser eintauchen, am besten mit einem Gegenstand beschweren. 
  2. Den Grill derweil auf 180 bis 200 Grad erhitzen. 
  3. Den Mais für 15 bis 20 Minuten (am besten indirekt bei geschlossenem Deckel und nicht direkt über der Glut / Kohle) grillen, alle 5 Minuten wenden. Der Maiskolben ist gar, wenn sich an den Blättern kornförmige Abdrücke zeigen. Sie können die Kolben auch direkt auf den Kohlen garen: Wenn die Blätter komplett verkohlt sind, ist der Kolben gar. 
  4. Den Mais nun vom Grill holen und Blätter von der Spitze nach hinten abziehen. Das klappt am besten mit Hilfe von Topflappen oder einem Handtuch. 
  5. Maiskolben mit Butter und Salz (oder einer leckeren Marinade) toppen und heiß servieren.

>>> Diese Grillbeilagen stehlen jedem Steak die Show

Tipp: Wer keine Lust hat, sich die Finger zu verbrennen, kann sich auch Maiskolbenhalter zulegen. Diese Spieße stecken Sie einfach links und rechts in den Kolben und schon können Sie den Mais ohne Brandblasen und Butterfinger genießen.

Maiskolben zu grillen ist super einfach und super lecker
Bestreichen Sie die Kolben nach dem Grillen am besten mit Kräuterbutter

2. Maiskolben ohne Blätter grillen 

Wer keine frischen Maiskolben in der Schale bekommen konnte oder die Kolben lieber ohne Blätter grillen möchte, kann dies natürlich auch tun. Eine gute Alternative zu frischen Kolben sind hier übrigens tiefgekühlte Maiskolben am Stück. Eingeschweißte, vorgegarte Maiskolben zu kaufen ist zwar praktisch, diese können aber geschmacklich nicht mit der frischen Variante mithalten. Da dem "nackten" Kolben ohne die Blätter jetzt allerdings die Schutzschicht fehlt, kann man ihn nicht einfach so auf den Grill packen – er würde Ihnen viel zu schnell verbrennen.

>>> Rezept-Tipp: Maiskolben mit Soja-Marinade

Daher empfiehlt es sich, die Maiskolben vor dem Grillen zu kochen, damit sie der Hitze nicht allzu lange ausgesetzt sind. Den Mais dazu einfach rund 20 Minuten in Salzwasser garen und erst danach für weitere 10 bis 15 Minuten auf dem 180 Grad heißen Grill rundherum schön anrösten. Dabei immer wieder drehen. Anschließend mit (Kräuter-)Butter und Salz servieren. 

3. Maiskolben in Alufolie grillen

Dazu die frischen Kolben am besten in Wasser einweichen (30 bis 60 Minuten). Jetzt können Sie bereits vor dem Grillen Kräuterbutter oder eine leckere Marinade auf die Kolben streichen. Dann den Mais eingewickelt bei 180 bis 200 Grad für rund 15 Minuten grillen – fertig.

>>> Gesunde Grillsaucen selber machen

Maiskolben zu grillen, ist simpel, günstig und natürlich vor allem lecker: 3 wirklich gute Gründe, öfter mal Mais auf den Grill zu legen. Zudem lassen gegrillte Maiskolben auch Veganer-Herzen höher schlagen.

Seite 11 von 18
Sponsored SectionAnzeige