THEMEN-SPECIAL
Eine Saison wie ein Profi-Radrennfahrer
Traumevent für jeden Radfahrer: L’Étape du Tour Frits van Eldik

Ein (brutaler) Traum für jeden Rad-Amateur Das Erlebnis L’Étape du Tour

Einmal eine echte Tour de France Etappe befahren — diesen Traum erfüllen sich jedes Jahr tausende Hobby- und Amateurradrennfahrer unter professionellen Rahmenbedingungen auf der L’Étape du Tour

Vor ihnen liegt eine Prüfung der schmerzlichsten Art: brutale Gipfel, steile Abfahrten, Stunden des Kampfes und Leidens. Am 21. Juli 2019 werden sich rund 15.000 Teilnehmer über die französischen Alpen quälen, keuchen, fluchen. Alle auf der Suche, die Begeisterung zu erleben, eine echte Tour de France Etappe niederzuringen. Und in der Folge die eigenen Grenzen ausgelotet, im Bestfall überwunden und damit erweitert zu haben.

"Experience the Legend" — erlebe die Legende, so teasert der Veranstalter, die Amaury Sport Organisation (A.S.O), die auch die Tour de France austrägt, das Event L’Étape du Tour für Hobby- und Amateurradrennfahrer aus aller Welt an. Seit 1993 besteht die Veranstaltung, und dieses Jahr, zur 29. Ausgabe, gibt es zum Jubiläum — das Gelbe Trikot der Profis wird 100 Jahre alt — eine besonders harte Strecke: die 5. und letzte Bergetappe der offiziellen Tour de France.

Verlauf der Strecke 2019:

Der höchste Gipfel der Event-Geschichte

Die 135 Kilometer Etappe endet im Skiort Val Thorens in den französischen Alpen auf 2365 Metern — Für die L’Étape du Tour-Teilnehmer ist es der höchste Anstieg seit Beginn des Events; für die Profis ist es der 3. höchsten Gipfel der Tour de France Geschichte. Plus: Der Pass zum Resort ist unbahrmherzig, weil er sich auf einer Länge von 33 Kilometer hinzieht. Die Profis, die 1 Woche nach den Hobbyfahrern dran sind, wissen: wer hier am Endes des Tages das Gelbe Trikot überstreift, fährt am nächsten und letzten Tag der Tour als Sieger nach Paris ein (28. Juli). Für die Amateure und Hobbyfahrer gilt: ein Traum wird wahr. Einmal mit erstklassiger Ausrüstung, unter professioneller Aufsicht und realen Bedingungen eine echte Tour de France Etappe beackern.

1000 Freiwillige verteilten bei der letzten Ausgabe der L’Étape du Tour 2018 über 9 sogenannten Feeding-Zones 11 000 Tonnen Bananen an die Amateure, die über 11 000 Liter Isostar Energy Drink schlürften und fast 100.000 Liter Wasser. 1 Helikopter und 70 Motorräder zeichneten die Strapazen und Euphorie der Teilnehmer auf. Das Durchschnittsalter lag bei 44 Jahren, der älteste Radfahrer: 85 Jahre, der jüngste 18 Jahre. Vertreten waren fast 70 Nationalitäten. Immer dabei: 90 Gesundheitsexperten und 150 Polizisten.

Die Daten der L’Étape du Tour

  • Datum: 21. Juli 2019, 12 Uhr
  • Start: Albertville (446 Meter)
  • Ziel: Val Thorens (2365 Meter)
  • Streckenlänge: 135 Kilometer
  • Anstiege: 3
  • Höhenmeter: 4563
  • Durchschnittliche Neigung: 5,5 Prozent
Fitness Sport & Outdoor Max Immer: So schaffe ich die L’Étape du Tour de France Radfahrertyp So werden Sie Sprinter, Bergsteiger oder Zeitfahrer

Vive le vélo! Die 106. Tour de France ist in vollem Gange: Rennradfahrer,...

Mehr zum Thema Als Amateur zur härtesten Etappe der Tour de France
In 6 Wochen fit für ein Radrennen
Ausdauer
Im Wiegetritt kommen Sie mit dem Rennrad besser bergauf
Ausdauer
Max Immer: so schaffe ich die L’Étape du Tour de France
Sport & Outdoor